von BK-Christian | 29.06.2013 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Apocalypse Preorder

Games Workshop haben die Vorbestellungen der neuen 40k-Produkte online gestellt.

Zum einen gibt es natürlich das neue Apocalypse-Erweiterungsbuch:

Warhammer 40.000 Apocalypse Warhammer 40.000 Apocalypse - Sammleredition Warhammer 40.000 Apocalypse - Spieleredition

  • Warhammer 40.000: Apocalypse – 60,00 Euro
  • Warhammer 40.000: Apocalypse Sammleredition – 200,00 Euro
  • Warhammer 40.000: Apocalypse  Spieleredition – 200,00 Euro

Außerdem gibt es Zubehör:

Bombardement-Würfelkubus Apocalypse Strategische Optionskarten Warpfeldgranatenschablone

  • Bombardement-Würfelkubus – 25,00 Euro
  • Apocalypse: Strategische Optionskarten – 11,00 Euro
  • Warpfeldgranatenschablone – 11,00 Euro

Und natürlich dürfen die bereits hier und da geleakten Großmodelle nicht fehlen:

Schädelherrscher des Khorne Schädelherrscher des Khorne 2 Tesserakt-Verlies Obelisk der Necrons 1 Tesserakt-Verlies Obelisk der Necrons 2

Baneblade der Imperialen Armee

  • Schädelherrscher des Khorne – 125,00 Euro
  • Tesserakt-Verlies/Obelisk der Necrons – 125,00 Euro
  • Baneblade der Imperialen Armee – 110,00 Euro (Repack mit allen Bauoptionen)

Darüber hinaus gibt es vier Meister der Space Marines:

Captain der Space Marines Hoher Vollstrecker Captain der Space Marines Hüter der Grenzen Captain der Space Marines Hüter der Reliquien Captain der Space Marines Meister der Riten

  • Captain der Space Marines: Hoher Vollstrecker – 21,00 Euro
  • Captain der Space Marines: Hüter der Grenzen – 21,00 Euro
  • Captain der Space Marines: Hüter der Reliquien – 21,00 Euro
  • Captain der Space Marines: Meister der Riten – 21,00 Euro

Und zu guter Letzt kommt noch eine neue Ladung Gelände:

Die Belagerung der Engelsfeste Mauer der Märtyrer – Aquila-Artilleriebunker Mauer der Märtyrer – Feuersturm-Abwehrstellung Mauer der Märtyrer – Vergelter-Waffenbatterie

  • Die Belagerung der Engelsfeste – 1269,00 Euro
  • Mauer der Märtyrer – Aquila-Artilleriebunker – 90,00 Euro
  • Mauer der Märtyrer – Feuersturm-Abwehrstellung – 50,00 Euro
  • Mauer der Märtyrer – Vergelter-Waffenbatterie – 40,00 Euro

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20171
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Hallo zusammen,
    ja, da sind doch ein hauten schöner Sachen dabei. Ob man diese nun braucht oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber gar nicht übel.

    Gruß Ammi

  • Das ist schon irgendwie alles ganz chic und das sage ich, obwohl ich GW den Rücken gekehrt habe. Die Preise für die Gelände Sachen sind halt auf GW Niveau und für das Set “Belagerung der Engelsfeste” wird es bestimmt noch eine “1-Klick” Funktion geben.
    Aber ganz ehrlich, 21 € für 1 Captain ist DREIST!!! Außerdem sind die noch hässlicher als die alten Modelle und die gabs damals alle 4 für um die 30€ jetzt sinds für alle 84€!

  • Vieles war ja in der Tat schon bekannt. Mal kurz meine Meinungen:

    Khone Schädelding: Sieht eher lächerlich aus, ist aber ein altes Epic 40k Design und im Hintergrund etabliert, daher mache ich GW das mal nicht zum Vorwurf. Dennoch würde ich mir das Ding niemals kaufen.

    Necron Tesserakt: Gefällt mir, sicher das schönste Modell des Releases. Außerdem kann man das Ding auch geschlossen als alternativen Obelisken bauen und hat den C’Tan dann zusätzlich als Modell für die 40k Necron Armee.

    Baneblade Repack: Eigentlich eine versteckte Preiserhöhung, aber gut, im Rahmen, irgendwie.

    Marine Captains: 21 Euro pro Stück bei den Designs? Ja ne, is klar. Viel zu überteuert für meinen Geschmack.

    Gelände: Wow 1250 Euro für einen Apo-Spieltzisch. Müsste man mal nachrechnen, ob man da überhaupt was spart – siehe die letzte Heroische Intervention auf der Seite hier. Der Rest ist ok, immerhin nicht mehr so viele Skelette wie noch bei der Mauer der Märtyrer.

    • Der Tasseract scheint in geschlossener Form wohl die Necron Luftabwehr zu bilden. Und der einzelne C’Tan scheint auch eigene Regeln zu haben.

  • Ist die Engelsfestung mit Spielfläche nun teuerer oder billiger als die Einzelteile? XD
    1269,00 Euro sind aber doch ein wenig Haarig.

    • Hab’s nicht zusammengerechnet, aber in den Kommentaren bei BOLS meinte einer das sei günstiger, als die Einzelteile.
      Aber das kauft doch keine Privatperson, eher Spielclubs zusammen. Abgesehen davon hatte ich daheim schon Probleme den 1,80×1,20 Tisch unterzubringen, da brauch ich es gar nicht erst mit dem 1,80×2,40 Tisch versuchen 😉

      Aber selbst wenn das Marketing nicht so dämlich auf Kiddies abzielen würde, würde ich von dem Release nichts wollen. Wieder einmal Imperiale Befestigungen und weit und breit kein Anzeichen für schönes Xenogelände :-/

  • “Wenn du bis hierher gelesen hast und die Spieleredition immer noch nicht gekauft hast, dann packe sie jetzt in deinen Warenkorb. Es sind nur 3.000 Exemplare verfügbar. Wenn du sie nicht kaufst, wird es dein Kumpel tun und es dir ständig unter die Nase reiben.”

    So großartiges Marketing … da fühle ich mich jenseits der 20 auch sehr stark von angesprochen.

  • Die Vortex Schablone ist Klasse für Firestorm Armada als Planet für die Spielfläche. Ich habe mir damals das Sturm der Magie Magiewirbel Set für 22,75€ gekauft und wir spielen heute noch damit. Allerdings waren da sechs Stück für 22,75€ drin und nicht eine für 11€…

  • Find ich ist ein ziemlich mächtiger Release und gefällt mir, das khorne Ding ist herrlich Epic Retro und das necron Stück schaut einfach gut aus. Die Sammler Edition Schachtel dürfte aus Karton sein, oder?

  • Whoa… macht der Khorne-Toaster auch Kanonengeräusche wenn man auf den Knopf drückt? Dann wäre das nämlich was für die Kleinen zu Weihnachten… Jetzt neu von Martell: Kataklysmische Modelle zu kataklysmischen Preisen.

    Aber wenn die normalen Modelle mittlerweile schon nicht mehr auf die Spieltische passen muss man sich ja irgendwie steigern.

  • Also das Khorneteil ist zwar vom Epicmodell inspiriert aber sowasvon lächerlich. Khorne will wohl, dass der Gegner sich zu Tode lacht. 😀 Ne gefällt mir nicht.

    Das Tessarakt ist wirklich cool da stimme ich überein mit euch.

    Der Baneblade ist jawohl das Dreiste von allen. Warscheinlich kommt da nur ein Gussramen mehr rein und kostet viel mehr als zuvor. Das geht garnicht. Wie teuer war der vorher? 85€?

    Im allgemeinen verstehe ich nicht die Logik hinter den Preisen.
    Der Khorne ist doch nur ein Seelenzermaler auf Rädern; also ein halben Seelenzermaler(26€)+Landrider(59€)= 85€
    Tessarakt ist nur ein offener Monolyth(52€)+kleinteile= bummelig 60-70€
    Baneblade(85€)+Waffenoption= umundbei 100€

    • Der Baneblade hat vorher 95 Euro gekostet. Das sind 15 Euro Preiserhöhung für die weiteren Bauoptionen. In anbetracht der unglaublichen Menge an Bits find ich das sogar angemessen. Da haste dann für 15 Euro nen komp.letten Banebladegeschützturm für den Abwehrstellung oder so

      • Jaaaaaaa…..und wie die Kumpels einen aufziehen werden, wenn man als Einziger nur den 95€ Baneblade hat!!1!

        😉

    • Der Baneblade war vorher schon bei 95 Euro. Der eine oder die zwei Gußrahmen, die man benötigt um den Shadowsword zu bauen dürften bei GWs Mondpreisen je ca 20-25 Euro gekostet haben. Von daher wäre das sogar jetzt billiger. Nur bekommt man vieles das man gar nicht benutzen kann. Entweder Baneblade oder Shadowsword. Ich glaube nicht, daß man das alles auf ein Chassis bauen kann.

    • Nochmal dazu; Das Apo-Regelbuch ist auch wieder zu teuer, genau wie das normale Regelbuch. 25%Regeln und 75% unnützer Kram, den man sich aus den Internet erlesen kann und natürlich das Beste von allem: es ist in Farbe.. Ich persönlich finde die Schwarz/Weiß-Illustrationen in den älteren Codecies viel besser als die Farbigen. Es ist sowieso fraglich wozu man Farbe braucht wenn man nur die Regeln lesen will.
      GW sollte lieber ein Regelbuch für 25€ rausbringen und ein Buch für unnützen Kram, ebenfals für 25€ und alles in Farbe.

      Vielleicht ist das nur Träumerei oder könnte man soeine Art Pedition machen um mal GW zu zeigen, dass wir als Konsumenten, ein gewisses Maß Mitspracherecht haben.

      • Ich habe nie gesagt, daß das Regelbuch günstig wäre. Und auch nicht, daß ich sofort zu GW renne und mir das Buch kaufe.

        Und nun zu deinen Wunschpreisen. Warum sollte GW das machen. Es gibt viel zu viele, die das Zeug kaufen, egal wieviel es kostet. Ich werde mir wie gesagt das Buch auch irgendwann vielleicht mal kaufen.

        Und das mit der Petition ist wirklich nur Träumerei. Leider…

      • Preisdiskussionen hin und GW sind ABzocker her, aber eins geht mir in den Diskussionen immer ziemlciuh auf den Trichter:

        “Unnützer Kram, den ich mir umsonst im Internet durchlesen kann”

        Nein, Leute, auch diesen unnützen Kram haben Leute geschrieben, die dafür auch bezahlt werden wollen. Nur weil dann andre Leute diesen “Kram” abtippen und kostenfrei ins Netz stellen, kommt das Zeug NICHT aus dem luftleeren Raum. Das wird immer sehr gerne vergessen, weil im Internet ist ja alles umsonst..

        Ja, mag sein, aber oftmals auch nur in einer legalen Grauzone…

      • Nur, weil das Leute gemacht haben, muss ich das aber nicht haben wollen. Ich hab schon zwanzig Jahre 40k-Fluff im Schrank, da brauch ich nicht noch nen Haufen für 60€, wenn ich nur die Regeln will.

  • Für den Fall, dass noch keiner drauf hingewiesen hat:

    Die Belagerung der Engel ist ein 1-Klick-Paket und besteht aus einer ganzen Reihe einzeln erhältlicher Komponenten, ALLERDINGS spart man sich hier Geld, wenn ich mich nicht vertan habe.
    Wenn ich die Komponenten einzeln in den Warenkorb des GW Onlineshops packe, komme ich auf 1.497,00 €, das Paket dagegen kostet “nur” 1.269,00 €
    228 € Ersparnis = 15,23 % des Originalpreises. Ist natürlich die Frage, ob bei so einer Summe der Einzelhändler deines Vertrauens nicht ähnliche Konditionen anbieten würde. Im Zweifel mal erkundigen. 😉

  • Ich weiss nicht ob ich noch lachen oder weinen soll bei dem Preis von 1269€ für unbemaltes Gelände und Platte

    Damals beim ersten Aporelease gab es noch so wunderbare Setboxen. Da konnte man sparen. Aber das hier ist ein Jammer.
    Ich glaube sogar, das die ersten Meister damals im Pack zusammen 25€ gekostet hatten…..

    Und die Würfel erst….. Das kann einfach nicht Ernst gemeint sein…..

  • Was mich am meisten interessiert hätte,wären die Meister der Marines. Leider sehen die Kerle so altbacken und statisch aus,das mich nicht mal einer animiert ihn mir zuzulegen.
    Naja wieder mal Geld gespart ;-).

  • Geniale Modelle (außer dem KhorneRollstuhl), Preise sind ok, da jammer ich schon lange nicht mehr. Allerdings muss ich sagen, als Asthma Patient: Als ich den Preis der großen Verteidigungslinie las – und an der vierten Stelle vor dem Komma war, da taste ich schon nach dem Spray….

  • Das Necron-Ding ist wirklich extrem klasse, der Rest eher Standard bis weniger gelungen. Wenn ich die Preise und den von Dennis zitierten Spruch sehe, tun mir wieder die Spieler leid, die noch 40K spielen. Da wird inzwischen ganz unverhohlen psychischer Druck aufgebaut – bei einem Hobby!
    Auch ich habe das System mal geliebt, aber die Art und Weise, wie diese Firma inzwischen an ihre Kunden herantritt, geht einfach gar nicht mehr. Ich frage mich, wer diese Sprüche erstellt bzw. verlangt. Ich würde meinen Kindern schlichtweg verbieten, GW-Systeme zu spielen, wenn ich sowas oder die Eldar 1-Klick Aktion sehen würde. Bleibt tapfer, GW-Fanboys, ich fürchte das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Ich warte ja noch auf den Tag, an dem sie in ihren Läden Eintritt verlangen. 😉

    • Jetzt mal ohne Scheiß aber wie alt bist? Dein Satz mit ” unverhohlen psychischer Druck” ist der Hammer. Kaufst du auch Nimm 2 wegen den Vitaminen oder Red Bull wenn du in den Urlaub fliegst. Oder Milchschnitte weil es das “Beste” aus der Milch enthält?

      Bei Dennis ist das was anderes. Er hat erkannt das der Spruch nicht für Leute über 20 ist, aber eigentlich wollte er nur GW schlecht machen. Aber dein Satz war zu genial in Verbindung mit kleinen Plastikfiguren. Danke danke you made my Day.

      • Man sollte sich da vor Augen führen, dass der Spruch auf eine sehr sehr junge Käuferschicht zielt, 12-14 Jahre, denke ich mal.
        Und JA, da ist das psychischer Druck.

        Dasselbe Phänomen gibts zB auch bei Smartphones, Klamotten etc. wers nicht hat, wird ausgeschlossen. Aber, dass ein Unternehmen von sich aus versucht damit Kunden zum Kauf zu bekommen, das hat schon eine ganz neue Qualität.

        Na, klar…in den Augen des erwachsenen Konsumenten ist das lächerlich, aber für die ist dieser Spruch ja auch nicht bestimmt.

  • @Dennis. Wo stand denn der Spruch. Ich habe gesucht, kann aber nichts finden. Oder wurde wieder abgeändert……

  • Die Belagerung der Engelsfeste – in dem Bild sind 3000 Schädel versteckt, kannst du sie alle finden?

    Ich finde den Release großartig! Ich mag das Gelände und die neuen Bausätze. Auch das “Chaosding” gefällt mir auf dem 2.Blick. Gekauft wird leider dennoch nicht.
    Sorry GW!

    • ja das hat man sehr schön gesehen bei den Würfeln von der Nemesiskronen-Kampange die würfeln heute noch statistisch besser wie andere wo das symbol auf der eins ist

  • Das Buch werde ich mir vielleicht irgendwann mal holen. Von den Modellen brauche ich aber nichts. Zu groß, zu teuer, zu hässlich sucht euch was aus.

    Sind diese Marines aus Finecast?? Die Tage wurde mal über eine Preiserhöhung von Infinity diskutiert. Da ging es um max. 10 Euro für ein Einzelmodell. Also da sind diese Preise hier wirklich ein klein Wenig hoch…

    Das Necron Teil ist wirklich ziemlich cool und auch in meinen Augen das Highlight des Releases. Aber zum Glück spiel ich keine Necrons. Bei uns wird grad überhaupt kein 40k mehr gespielt, es gibt einfach zu viele gute Alternativen.

    Das Gelände ist naja, exklusiv vom Preis her…

  • Da hat es mich doch tatsächlich mal auf die GW-Homepage verschlagen^^ Bei 200 Euro für ein Regelbuch musste ich mir einfach GW’s Argumente anhören:

    “Die englischsprachige Apocalypse-Sammleredition wurde so gestaltet, dass sie wie Großinquisitor Torquemada Coteaz’ Exterminatus-Koffer wirkt.”

    –> WTF? Ist er der Justin Bieber des 40K Universums?

    “Pandorax ist momentan ausschließlich in dieser Sammleredition erhältlich.”

    –> Oder auf Deutsch: “Ist nix Dickes, nur semi sinnvoll und außerdem hauen wir das irgendwann nochmal auf einem anderen Weg raus.”

    GW wird wohl bald ne Hausbank zur Finanzierung etablieren können. Dann verdienen sie noch an den Zinsen! Für das Geld sind andere Systeme spielbar…bei GW gibt es einen seelenlosen Bolzen^^

  • Ich war sehr auf die Gamersedition gespannt aber es gibt nur diesen Koffer den man dann mit 120 Euro bezahlt (Buch 60€) . Das Ergebnis ist da doch sehr nüchtern wenn man bedenkt das sonst nix dabei ist, da investiere ich mein Geld doch lieber anders! Die Captains sind nur noch eine Frechheit vom Preis und bleiben wo sie sind und können bei GW verstauben, so schick wie ich sie auch finde. Sorry GW ich hab euch immer gerne mein Geld in den Rachen geworfen zumindest als das Preis/Leistungsverhältins noch stimmte 🙁

  • Aus dem Aquila-Artilleriebunker könnten man einen Adler-Führerbunker für ein paar nicht ganz so ernst gemeinte Bolt Action Spiele machen 😀

  • Nun ja Games Workshop scheint den Trend weiter zu gehen in die Premier League 😉
    , bald können sich das nur noch die Banker leisten….schade

    Nach wie vor mag Ich die Sachen von denen , finde die Mini´s zum Teil schön , die liebevolle Gestaltung der Welten und und und…

    Auch das Regelbuch fand Ich für 60€ noch gerade so ok , ja mir Gefällt es voll-farbig und mit dem ganzen Fluff…..

    Auch die neuen Codices finde Ich gelungen….

    Aber die Preisgestaltung bei den Mini´s und Zubehören finde Ich einfach nur noch abgeschmackt……..und ja ich rechne immer noch in DM um *fg

    25€ – 50DM für ein Stück bemaltes Blech….würg
    125€ – 250 DM für den Schädelherrscher des Khorne….krass
    200€-400 DM für die limitierte nicht übersetzte Spezialedition *boaahhh
    und die Space Marines 21€-42DM …. abgeschmackt

    auch dieser Failcast Schrott ….noch mit Müll bzw. Minderwertigem abzocken

    Wenn die so weiter machen wird es bald keine zahlungsfähigen Hobbyisten mehr geben…*traurig

    Auch der White Dwarf war früher informativer , da gab es wenigsten nicht nur Werbeartikel !!

    Na Ich werde noch dabei bleiben , solange es noch reicht mit gebrauchten Minis zu spielen ….

    Hole mir fast alles “gebraucht” oder als Schnäppchen Angebot , seltenst direkt bei GW ….

    Nun ja das neue Regelbuch werde Ich mir aber dennoch gönnen *mag den Fluff ja 😉

    Schöne WE

    • Ich verstehe worauf dein Post abzielt aber die Umrechnung in DM ist ziemlich sinnfrei, da du gestiegene Rohstoffpreise, Mehrwertsteuererhöhung und knapp 20% Inflationsrate seit 2002 nicht einrechnest. Sorry fürs klugscheißen, aber die DM ist genauso Vergangenheit wie die Reichsmark 😉
      Bei den Preisen für die Space Marines konnte ich auch nur den Kopf schütteln. Und leider befürchte ich, dass alle neuen Finecast-Einzelminiaturen zu diesem Preis rauskommen werden 🙁

    • Habe ich auch und mir ist aufgefallen dass die “Faust des Imperators”-Panzerkompanie jetzt 390€ kostet…das waren beim letzten Mal noch 200!!! Darüber hinaus finde ich es ziemlich heftig dass man für nen Zug Infanterie mittlerweile schon 120€ berappen muss um gerade mal eine Standardeinheit zu bekommen….

  • Auch diesen Monat wird es wieder genug Leute geben, die ganz laut “shut up and take my money” schreien und ihr ganzes Geld für dieses Release raushauen, wodurch dann mal wieder – sorry, aber die APO Sachen sind einfach zu geil – kein Geld für kleine Nebensysteme bleibt.
    Wenn man dann nach einer Woche den schnell zusammengeflickten und eiligst bepinselten Plastikschrott in den Foren und auf den Spieltischen sieht (begleitet von Würfelbecher, die in ihren Ausmaßen eher an Mörtelkübel erinnern), darf man sich als entschiedener Gegner dieses Wahns zumindest als moralischer Sieger sehen.
    Spätestens in ein paar Jahren werden diese 150€ Monster in den Vitrinen verstauben, da GW schon wieder Tausend andere Kühe durchs Dorf getrieben hat 🙂

    • “begleitet von Würfelbecher, die in ihren Ausmaßen eher an Mörtelkübel erinnern” made my day 😀

    • 100 % übereinstimmung. Der Apo-Wahn wird jetzt ungefähr so lange anhalten, wie seinerzeit Planetare Invasion (Planetare….was? Wat fürn zeuch??) und danach wird sich das alles wieder zu einer Komatösen tiefschlafphase betten. Nebensystem halt. Einmal auf der Hype-WElle reiten und dann is schicht im schacht.

  • Das Geländeset ist nicht sonderlich überteuert. Bei den Maßstäben.
    Bei Forge World gibt es schon seit Jahren die Festungsmauern in einer hohen Preisklasse. Es kommt halt darauf an ob man sich dafür entscheidet oder nicht.

    Der Monolith ist toll ohne Frage. Nur das mit dem transportieren ist beinahe unlösbar :/

    Die Khorne Maschine ignoriere ich einfach xD

    • Kommt auch darauf an, ob man das ForgeWorld-Geländeteil zum Vergleich heranzieht oder z. B. den Gebrauchtwagen oder den 140cm HD-Fernseher, den man sich für das Geld kaufen könnte.

      • Oder Gelände von anderen Herstellern. Für den Preis bekommt man das spielfertig oder in größeren Mengen oder beides.

      • Es gibt Leute, die kaufen sich Billard-Tische für zehn mal so viel Geld. Ist doch jedem selbst überlassen.

    • Ja, 1300€….ist doch nen Schnäppchen 😉
      Und es ist ja schon fertig zusammengebaut, bemalt und nen Tisch ist mit dabei….ah, nein…halt.

  • Hui, was ist den mit GW los: bei den Geländesets sind in der Box sogar Regeln drin, wie man sie in normalen 40k Spielen verwenden kann. Gratis-Regeln bei GW! Dachte, dass das einzeln erscheint als eine Art Codex Gelände für 40 Euros 😀

  • Mich würde erst einmal interessieren ob in diesem Apo buch dann mehr regeln stehen als in der lächerlichen ersten version bei der sch die regeln ja auf unter 20 seiten zusammenfassen lassen sobald man schöne bunte bilder ausser acht lässt

    dys gelände finde ich gut…. dieses Khorne dingen gefällt mir garnicht ……aber ist ne schöne homage an die 2. edition 😀

    • Ich bin am überlegen ob ich mir das Teil hole weil ich glaube wenn man diese bescheuerten Tanks weglässt und z.B. ein kleines Diorama mit einem Opferaltar o.ä. draufsetzt könnte das echt nett werden…mit noch ein oder zwei Umbauten

      • Ich hatte den als Cover auf nem Uralt-Buch was hier irgendwo rumfliegt aber ich hab mir das Teil nochmal auf der GW-HP angesehen und irgendwie….”Dieser riesige Bausatz ist fast 6 Zoll hoch, knapp über 7 Zoll lang”…6 Zoll hoch ist jetzt nicht so wahnsinnig beeindruckend, der Seelenzermalmer ist ja auch schon fast so hoch, für das Geld warte ich dann doch eher auf den Mortis-Leviathan von Dreamforge.

  • 1300€ 🙂
    ..und da sag einer GW ist nicht kreativ!
    Platte Bauhaus = 30-40€,Styropor =20€ Farben = 20-30 €
    Fertig bemalte Platte mit allem drum und dran max 140€ ,und da sind noch jede Menge an Bitz dazugerechnet de man über Ebay kaufen kann ( oder alternative Hersteller )
    Klingt logisch da GW 1000€ einfach so draufschlägt….

    • Na ganz so einfach ist die Rechnung dann nicht. Styropor fällt als Baumaterial für Gelände usw weg, weil das wirklich scheiße aussieht und wenige das können. Die Platte, ja die seh ich als vollkommen überflüssig an, zumal die auch immer diese hässlichen Trennlinien zwischen den Segmenten haben wird. Aber die Gebäude sind an sich für die Qualität und die Optik erschwinglich.

      In ne wirklich hübsche Platte muss man schon Geld reinstecken. so ist nicht.

  • – Das Necron Konstrukt überzeugt mich voll und ganz.
    – Die Khorne Kriegsmaschine ist etwas zu “Masters of the Universe” mäßig, hat aber trotzdem ihre Momente. Ein etwas weniger humanoider Torse könnte da Abhilfe schaffen.
    – Da ich die “Wall of Martyrs” habe, sind die modularten Zusatzteile durchaus interessant. Preislich liegen diese für Geländeteile dieser Größenordnung sogar noch im Rahmen (auch wenn wir von einem ziemlich teuren Rahmen sprechen…)

  • cromsonfist
    Naja, das ganze Geländezeug ist ja dabei. Das kann man selbst nicht so einfach nachbauen wenn man etwas in dem Stil haben will bzw würde unendlich lange dransitzen.

    Das was da draufsteht baut keiner einfach mal kurz, bzw nur mit übelst viel Kitbashing bzw einer unendlichen Bitsbox

    Aber es stimmt natürlich, für 1269€, naja, da gibt es Shops die verkaufen einem dafür mehr fertig bemaltes gutaussehendes Gelände bzw Gebäude, als man Platz auf der Platte hat.

    Es gibt Leute, für die ist das nach der Ausbildung der normale Monatslohn.

  • Hmm…die Preise sind eine Sache, aber dass die Figuren zu diesen Preisen auch noch so hässlich sind, ist eine ganz andere. Die SM Masters sind ja teurer als Charakterfiguren von FW und von der Qualität einfach nicht zu vergleichen.

    Auch ich erinnere mich an die erste Veröffentlichung von APO, da gab es richtig tolle Deals (habe mir damals das IG Infanterie Deal geholt) das war eine feine Sache, auch wenn ich die APO Idee an sich für total absurd halte, aber das ist ein anderes Thema.
    Die Deals die man diesmal bekommt sind einfach lächerlich, zum Teil teurer als im Einzelkauf…einfach traurig.

      • Ein Cherub ist ein Engel, meist an der Seite des Throns Gottes. Also nix mit Baby!

        Grüsse

        der_narr

      • Wenn man’s genau nimmt, ist das schlicht und einfach der makaberste Typ von Servitoren, den man im Imperium findet.

        Das Necronteil finde ich schon schick, kann man in normalen Spielen sicher auch gut als Gelände verwenden.
        Die Space Marines sind grenzwertig, komplett misslungen finde ich eigentlich nur den Kopf vom Hüter der Reliquien. Erinnert mich an einen Borg, der jeden moment zu weinen beginnt.

  • Anders als viele muss ich ja sagen, ich finde die Engelsfestung absoluten Hammer und würde sie mir genau so hinstellen wie sie zu kaufen ist. Einzig der Preis hält mich davon ab. Mich würde ja interessieren ob das eine riesengroße Box ist, die irgendwann mal bei den Händlern Staub ansetzt – dann könnte man sie vielleicht in 1-2 Jahren für unter 600 Euro irgendwo aus der Ecke zerren. Aber ansonsten wird das wohl leider eher ein Traum bleiben! 😀

  • Du meinst dieses lustige 1269,- € Bundle?

    Nein, das ist keine Kiste. Das wird aus den einzelnen Boxen zusammengestellt. Da gibt es exakt ein “Original GW Modulares Spielfeld” (OGWMS) 😉 gratis dazu. Was ich im übrigen als 1 Klick Bundle sehr bemerkenswert finde: 228€ gespart.

    Frage mich allerdings wie das zu Hause ankommt…. Der arme Postbote. 🙂

  • Achja die obligatorischen “Pi-Pa-Po-Panzerkompanie-1-Klick-(und wir sind reich)Bundles”, die im Zuge von Apo diesmal angeboten werden,
    haben die gewohnte Preisersparnis von 0,-€

  • Also, die Vierlingsflak find ich gar nicht mal so übel, ich frag mich nur warum die Türme nicht gleich hoch sind…ich mag diese Treppenstufen nicht…

  • Die Preise sind nicht nett zu meinem Geldbeutel… aber das Gelände gefällt mir!

    Ob sie für die Engelsfeste Ratenzahlung akzeptieren? 🙂

    • Bestätige ich.. schön finde ich aber, dass GW sich auch nicht mehr ernst nimmt.. erst die Preise in den letzten Jahren.. Wochen.. und nun auch noch sowas.. dieses Chaoszeugs für 125 Euro.. hab ich ne Inflation verpasst?

  • Ok, die Preise sind wieder mal ganz schön abgedreht, auch wenn die Großmodelle schon ziemlich cool ausschaun… Man gut, dass ich die eh nirgends vernünftig hinstellen könnte xD. Einzig diese Feuersturm-Abwehrstellung reizt mich schon (und gar nicht mal sooo teuer). Naja, mal schaun, wenn ichs für 30-35eur kriege, schlag ich zu… 😉

  • Also das Khorn-Teil geht ja mal garnicht. Das von den Necron find ich da schon besser,
    aber alles nicht mein Ding. Bin froh weg zu sein von 40K.

    • Allerdings, wer kauft nur diese furchtbaren Transformers-Riesenroboter, die GW da in letzter Zeit rausbringt? Die Space Marine Minis dagegen finde ich nicht übel, sicher geschmacksache, aber charaktervoll.

  • mh… also… ka, mir fehlen da auch einfach die worte… das necron ding finde ich noch ganz gelungen, aber der horror, das ding zu transportieren und ich finde, daran müssen hersteller auch einfach denken. ich wette nächste woche gibt es einen extra transportkoffer, nur für das ding und für einen einmaligen sonderpreis. mit 1klick-bundeln..

    alles andere… ka, finde ich einfach lächerlich mal vom preis (gelände und sm captains) und anderes vom design (wirklich? der riesige khorne äh roboter? hat eine schürze aus schädeln?… im ernst? -.-)

    nee vielen dank

    • btw. wer ähnliches gelände selbst bauen will, sollte sich mal diese website hier anschauen… http://www.ironhands.com/

      ist etwas umständlich, die anleitungen zu finden, aber einerseits ist das gelände echt sehr cool und weitaus günstiger als der kleinwagen den man für die gw sachen auf den tisch legen müsste… ;D

  • ich finde die festung total lieblos gemacht, keine feinen details, viel leere flächen und dann der preis, ist das kein wichtiges bauwerk in 40k?

  • Ich habe mir gerade mal die 360° Ansicht des Baneblade gegönnt…

    Ok. vergessen wir mal, dass da ein Stück der Kette fehlt (mega peinlich). Aber ich finde, das Modell wirkt nicht sauber zusammen gebaut. Das Mittelstück sitzt nicht richtig an der “Beifahrerseite”. Auch die Ausleger scheinen doch recht schief an der Panzerung zu sitzen…
    Tja, was nützen einem die besten Miniaturen der Welt, wenn man sie nicht richtig zusammen bauen kann. Echt ne schlechte Präsentation.

    Zum Glück spielen wir kein APO. Also kann ich diesen Monat in ruhe meine Freebooter Legends bemalen… *freu*

    • Das hast du allerdings recht. Der Baneblade von GW war schon damals, als er zum ersten Apocalypse Release kam extrem windschief zusammengebaut und hing in der Mitte förmlich durch. Das ist wohl noch immer das gleiche Modell -.-

      Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass man ihn auch gerade zusammenbau kann, wenn man nicht so schluderig an die Sache dran geht, wie der Studiomitarbeiter bei GW.

      Das mit der Kette ist echt geil. Wobei ich mich beim Baneblade eh manchmal frage, wie er überhaupt laufen soll. Ich kenn mich mit Mechanik leider nicht so aus, aber haben die meisten Panzer nicht so ein gezacktes Antriebsrad, dass die Kraft vom Motor auf die Kette überträgt? XD

      • ” Wobei ich mich beim Baneblade eh manchmal frage, wie er überhaupt laufen soll…”

        Solche Fragen stellt man sich bei den meisten, nicht historischen, Fahrzeugminis lieber nicht… sonst gibt es böse Kopfschmerzen.
        GW treib das, wie übliche, mal wieder auf ein ganz neues Niveau und hat schön vor langem jede Plausibilität dahingehend über Bord geworfen. Die versuchen es nicht mal mehr.
        Der Fehlende Antriebszahnkranz ist das noch einer kleineren “Fehler”.

      • @ Schnuersi

        klar, bei einem Fantasy-Fahrzeugdesign so zu kommen ist in der Tat eigentlich quatsch. Allein schon die Frage ob so ein riesiger Panzer überhaupt lange genug fahren würde, bis ihm der spritt ausgeht, er versumpft oder die Maschinen versagen, ist deutlich aufdringlicher als das fehlen Antriebsrad.

        Aber ich denke, dass du recht hast; bei GW fällt es halt nur besonders extrem aus, da gar nicht versucht wird, was zu kaschieren. o.o

      • “Allein schon die Frage ob so ein riesiger Panzer überhaupt lange genug fahren würde, bis ihm der spritt ausgeht, er versumpft oder die Maschinen versagen, ist deutlich aufdringlicher als das fehlen Antriebsrad…”

        Eigentlich nicht…
        zum einen ist die Größe nicht entscheident sondern die Masse. Die wiederum ist auch kein Problem, solange die Antriebsleistung hoch genug und der Bodendruck niedrig genug ist.
        Der Bodendruck eines 15.000 t Schaufelradbaggers ist nur etwas mehr als doppelt so hoch wie der eines Leopard 2. Zugegeben, ein solcher Bagger ist nicht schnell und seine Energie erzeuget er nicht an Bord aber ein Baneblade ist “nur” etwa 400 t schwer. Aber er bewegt sich.
        Moderne Großmuldenkipper wiegen jenseits der 500 t (beladen) und sind recht zügig unterwegs.
        Lustigerweise sind Großdiesel, wie sie in solchen Kippern eingesetzt werden wesendlich effizienter als kleine Motoren, wie man sie in normalgroße Fahrzeugen einsetzt. Der Kraftstoffverbrauch steigt nicht linear mit der Fahrzeuggöße und Masse an.
        Langer Rede kurzer Sinn: Es ist technisch absolut möglich 500 t oder 1000 t Panzer zu bauen…
        nur ist es taktisch nicht sinnvoll…
        und eine Antriebszahnkranz bräuchte er trotzdem 😉

    • Was Assembly-Fehler angeht: Wer eine Wraithguard Box (also, eine neue) hat, checkt doch mal die Guards durch. Ich meine es ist der ganz rechts, bei dem ein Arm nicht angeklebt ist.

  • Buuh, bei den Warpfeldgranatenschablonen ist ja gar kein 360°-Bild auf der Webseite!

    Aber wahrscheinlich ist da auch nur die Vorderseite bemalt, und die wollten sich nicht so blamieren wie bei dem Baneblade (“Ach komm, lass halt das Kettenstück weg. Das Teil fotografieren wir eh *nur* von links oben. versprochen!”) . . .

  • Also ich finde die apo-formationen eine Frechheit, nicht nur das da keine Ersparnis bei rumkommt sondern das die auch noch teurer sind,
    Cadia infanteriezug, 3 mal streimachtbox + komandotrupp = 322,50€ nur das man dann nicht nur 12,50€ weniger bezahlt man erhält auch noch 3 sentinels mehr

    • Du müsstest noch den Beraterstab kaufen, dann bist du knapp 2 Euro über dem Preis 😉
      Viel dreister wird das bei den Eldar betrieben, in einer Formation sind 6 Vypern drin, aber jede mit 25 Euro berechnet anstatt 2mal die 3er-Box reinzupacken, wodurch man 20 Euro sparen würde.

  • Mal was anderes ,wan kam die erste Auflage von Apokalypse??
    Seht ihr irgendeinen Apo spielen??
    Und wen dan mx 1-2 im Jahr!!!
    Nee,lohnt sich keinen Meter.
    Bringt lieber Echsenmenschen und Zwerge endlich raus,da kaufe ich blind in Massen 😉
    Wobei meine Armeen so gross sind das ich nur die neuen speziellen Dinge +AB kaufen werde..
    Egal,her damit

  • Ein Propaganda Space Marine Offizier mit nem fliegenden nackten Engel Servitor der die Schriftrolle hält jetzt hab ich alles gesehen ^^. Jetzt weiß ich wieder, warum mich das Design nicht mehr anspricht von 40K

    Der Sprungmodul Space Marine ist das einzige was mich bei diesem Release anspricht aber zu dem Preis würde ich mir den dann doch nicht kaufen.

    • Du bist wohl noch nicht solange dabei, oder? Cherubim als Begleiter von Inquisitoren gibt es mindestens seit dem Codex: Dämonenjäger 2004.

      Grüsse

      der_narr

  • Manno Mann,ich will ja nichts sagen aber ihr solltet euch echt von Brückenkopf in IchfindeGwundalleswasdamitzutunhatscheisseKopf nennen.Nur Leute die an nichts ein gutes Haar lassen können.

  • @Optimist

    Hallo lieber, Optimist. Zunächst möchte ich Dir zu deinem Nickname gratulieren, das nimmt einem schonmal den Wind aus den Segeln.

    Ich möchte einmal eine kleine Achtung:

    “FINSTERE SUBJEKTIVE ERLEBNISGESCHICHTE” erzählen…

    Es war einmal vor langer Zeit, da kam eine Gruppe von drei lustigen Gesellen auf die Idee Spiele von ihrem VW-Bus aus zu verkaufen. Nachdem sie einen Laden in der ehrwürdigen mittelalterlichen Stadt Nottingham gefunden hatten schusterten sie langsam eigene Spiele zusammen, von einem schäbigen Apartement aus. Der eine wollte aber nur splitterfreies Holzspielzeug verkaufen… also flog er raus. Dann lernten sie einen gemütlichen Miniaturengießer kennen und entschlossen sich wenig später ihre eigenen Püppchen zu verkaufen und sonst keine anderern Spiele der bösen Eishexe “Dungeons and Dragonsaria” zu verkaufen…
    Das war für alle ein Schock aber sie kämpften tapfer weiter und wurden reich und mächtig.

    Aber das Märchen geht noch weiter…

    Dann gingen die lustigen Freunde an die Börse und wurden alle böse. Der Geist des Spiels rückte in den Hintergrund und die Gier nach Geld verschlang ihre Seelen. Sie wurden immer mächtiger und selbstverliebter. Alles was nun den armen Bauern als Spiel verkauft wurde war zu teuer und wenig auf die Spieler der alten Zeiten abgestimmt. Nur die dummen Bauern fragten nicht nach dem “Warum” und “Wieso”…

    So wurden sie immer reicher, mächtiger und böser….

    So Spaß beiseite. GW ist ein Konzern, und da muss man Entscheidungen treffen, die rein wirtschaftlicher Natur sind. Ich verstehe alle “Alten Hasen” und auch alle “GW-Follower”… Aber bitte, bitte, bitte mit Zuckerguss obendrauf,

    Lasst einem TABLETOP-HOBBY-PORTAL (wie Brückenkopf) die Möglichkeit nicht nur über GW zu reden, und wenn dann bitte auch mit Kritik.

    “Und wenn sie nicht gestorben sind, dann erhöhen sie die Preise noch heute…!

    Gute Nacht, liebe Kinder!

    Dazu kommt, die seltsame Möglichkeit der freien Meinungsäußerung

  • Danke für diese Kurzgeschichte Munigrot.
    Auch ich bin ein alter Hase (2 te Edi) und auch ein Befürworter der freien Meinungsäusserung.Aber alles immer nur von vorherein klein oder schlecht zu reden…
    Das entspricht meiner Meinung nach nicht freier Meinungsäusserung sondern Shitstorming(auch ne Form der Meinungsäusserung).
    Ich habe grade auch kurz auf die GW Page geguckt und muss sagen,Mensch GW das muss doch auch anders gehen.Wo bleibt denn das Ersparnis bei den Apo Boxen?Acuch ich muss a sagen.Oh no.Mein erster Kommentar war bevor ich geguckt habe.Aber ich finde dennoch das hier das Design und nicht der Preis im Vordergrund stehen sollte.

  • Lieber Optimist,

    Danke und willkommen im Club. (2.Edition usw)

    In aller erster Linie sollte man das Portal “Brückenkopf-Online” nicht mit den Usern hier gleich setzen !!! Das hast du getan, und es als GW-hassend diffamiert. Nimm mir diese Feststellung bitte nicht übel.

    Ich mag auch das Mantic-Design nicht und hatte manchmal das Gefühl, das hier ein bisschen gelobhudelt wurde, bis mir wieder einfiel, daß das nicht der große “BORG-KOLLEKTIV-BRÜCKENKOPF-KUBUS” hier war, sondern subjektive Wahrnehmungen einzelner User oder Beteiligter waren.

    Ich wollte dir nur ein wenig den Denkanstoß geben, dass man schon die Preisgestaltung mit in den Betracht ziehen darf und das man obschon man GW geliebt hat, auch mit Veränderungen selbiger “Geliebten” seine Probleme haben darf…

    Für Konzerne unwichtige Dinge wie: Communitypflege, “True sein (obwohl man an der Börse ist), nicht immer den beschissenen Erzkapiztalisten raushängen lassen, bei jeder verschissenen Gelegenheit, die sich bietet….

    Und JA sie machen größtenteils die verdammt besten Püppchen der Welt. JA !!!

    • Zunächst einmal,Danke Munigrot für diesen Denkanstoss.Ich werde ihn in zukünftige Überlegungen miteinfliessen lassen.Danke für deine objektive ehrliche Meinung.Davon müsste es mehr hier geben.

  • jedentag kann man hier bessere figuren sehen, überteuertes mittelmaß, zu mehr reicht das nicht imo.

  • hihi, Kommentare zu lesen vor allem wenn GW dabeisteht sind lustig, wenn FW dabeisteht sind se wenigstens gerecht -_-

    Zu den (halb) nackigen Engelchen, die solltet ihr doch alle Sonntags Vormittags sehn, außer ihr seid, wie ich nicht mehr Mitglied 🙂 Da frage ich mich wie man davon nicht schon geschädigt genug sei sollte, um dann noch jemand zu verurteilen dieses jenes aus Plastik /Resin zu modellieren und nicht aus Holz zu schnitzen, oder an die Wand zu malen.

  • Ich würde hier gern mal einige Kommentare zum Thema “Sammleredition” lesen, denn ich gestehe, dass ich derartigen Releases immer sehr zugeneigt bin. Als WHFB-Sammler rührt sich bei mir angesichts des 40K-Zeugs zwar nichts, aber doch mag ich diese Art der Aufbereitung. Wenn es gut gemacht ist, bin ich dafür sogar bereit, etwas mehr auf den Tisch zu legen.
    Wie ist dazu die Meinung hier im Forum?

    • Gegen limitierte Minis und Sammleredition läßt sich im Prinzip nichts sagen…
      wenn sie denn ihrem Namen auch gerecht werden.
      Wenn die “limitierte Sammleredition” eines Buches sich durch einen anderen Einband von der Standardediton unterscheidet und “nur” 10.000 statt 50.000 Ausgaben pro Edition hat, dafür aber das doppelte Kostet hat ist es mMn nur versuchte Abzocke. Um mal zu präzisieren unter diesen Umständen währe ein Preisaufschlag von vieleicht 10 bis maximal 20 % gerechtfertigt.

      Ich selber besitze einiges an Sammelzeug und limitierte Ausgaben. Allerdings nur welche zu denen es ein Echtheitszertifikat gibt und deren Auflage wirklich begrenzt ist.
      Spezial-, Sonder- oder Preorderedition hole ich mir auch, wenn der mehr Inhalt die Mehrkosten aufwiegt. Ein schönerer Einband tut das mMn nicht. Da muß schon Substans dahinter sein. Ich will einen echten Vorteil für das Geld das ich mehr ausgebe.
      So sehe und handhabe ich das. Es muß aber jeder selber wissen, was er mit seinem Geld anfängt.

  • Kleiner Nachtrag und ein nettes Detail zur Apocalypse:

    GW bietet ja ein Bundle an, dass irgendwie “Imperiale Schildkompanie” heißt. Da sind 6 Imperiale Infaterietrupps drin, 9 Waffenteams und 4 Kommandoteams. Kostenpunkt: 334,75 Euro.

    Das geile ist: der Inhalt dieses bundle entspricht genau 3x eine Streimachtsbox der Cadianer + ein Kommandotrupp. Das würde mich 322,50 kosten. Ich zahl also beim Einzelkauf weniger als beim Bundle und kriege obendrei 3 Sentinels “gratis” dazu.

    Die neue Strategie von GW: Bundles, bei denen man nichts spart sind von vorgestern; in sind Bundles, wo man mehr zhlt als beim Einzelkauf. 😀

    • Vielleicht probieren sie es wirklich mal und wollen sehen, wie begrenzt manche kunden sind…

    • Nein, GW hat sich da nur verrechnet und den Preis angepasst, denn man kann dem Kunden doch keinen Rabatt einräumen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen