von BK-Christian | 14.03.2013 | eingestellt unter: Pulp

Wargames Factory: Überlebende

Passend zu den hauseigenen Zombies zeigen Wargames Factory nun ein Preview ihrer männlichen Überlebenden.

Male Survivors

Auch die Gussrahmen gibt es schon zu sehen:

Male Survivors Gussrahmen 1 Male Survivors Gussrahmen 2 Male Survivors Gussrahmen 3 Male Survivors Gussrahmen 4

Quelle: Wargames Factory bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Regelbuchtausch

14.12.20177
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717

Kommentare

  • Die Box ist einfach prinzipiel was für die BitzBox. Egal für was genau am Ende. XD Was kostet das gute Stück denn dann?

    • Ich bin auch grad einen meter hoch gesprungen vor Freude. Wenn die noch einen ähnlichen Bausatz mit so unterschiedlichem Weibsvolk rausbringen wär ich echt glücklich.

      Dann kann man bei einer Partie Reanimated! für die Überlebenden echt aus dem Vollen schöpfen und hat wirklich ne schöne Auswahl. Auch wenn ich jetzt die Minis einzeln von den üblichen Verdächtigen kaufen könnte, finde ich so einen Bausatz wirklich um Längen besser.

      Diese Meldung heute, Arena Rex morgen. Die Woche wird ja doch noch gut 😉

  • Wow, die sehen gut aus!
    Ich kann das aus den Rahmen schlecht erkennen, gibt es auch Sinnvolle Posen von Überlebenden mit 2 leeren Händen?

  • Soweit ich es sehen kann gibt es leider keine sinnvolle Option auf zwei leere Hände, aber eventuell könnte man sich da eine Hand bei den “Zombie Vixens” abschneiden…

    Abgesehen davon bin ich schwer begeistert von dem Set, selten, dass man so viele Optionen in einem Bausatz bekommt. Hoffentlich gibt es dann in Zukunft auch einen neuen Bausatz für männliche Zombies und einen für weibliche Überlebende – könnte meine Zombieambitionen deutlich billiger gestalten 😉

    Man kann schon sagen, dass der Besitzerwechsel bei Wargames Factory der Firma nicht schlecht getan hat, die Qualität scheint immer besser zu werden…

    • Es gibt schon einen Bausatz für männliche Zombies von Wargames Factory. Jetzt fehlen nur noch die weiblichen Überlebenden.

  • am geilsten finde ich den “terminator” und “agent smith” 😀
    kann mich nur anschließen, die Box ist gekauft.
    allein schon, es gibt Kettensägen… KETTENSÄGEN!!!!! 🙂

  • Ok, die sind geil! Könnte mir beinahe vorstellen, eine Art 40k-Aufstands- oder Straßenkampffraktion daraus aufzubauen 😉 Selten derart coole Teile gesehen! BRING IT ON! (Und den weiblichen Gussrahmen auch mal 😀 )
    MfG
    Thorin

  • Eine schicke Box. Man muss sagen, dass Wargames Factory wirklich gelungene Plastikbausätze abliefert, das habe ich bei den Eisenkern-Soldaten positiv feststellen können. Diese Firma zeigt, wie morderne Plastikgussrahmen im Tabletop-Bereich auszusehen haben. Davon können sich andere Hersteller eine ordentliche Portion abschneiden.

  • Okay…. Wargames Factory Überlebende? Auf den ersten Blick sehen die gut aus – das war aber auch bei den ZombieVixxen der Fall und die waren echt schlecht gegossen und mdoelliert…
    Ich werd mir wohl eine Box zulegen und hoffen das WGF endlich einen kompetenten Modellierer gefunden hat.

    • Verdammt, echt jetzt? Ich warte gerade aufs Eintreffen meiner Vixen….. hoffentlich habe ich nicht so hohe Ansprüche wie Du.

      Bekommt man das mit zurecht feilen noch hin? Bzw. was meinst Du mit schlecht gegossen? Bemalt finde ich sie nämlich ganz passabel.

      • Relativ weiche Konturen und verschwommene Details, genau wie bei den ersten Zombies nur nicht ganz so schlimm… Sehe ich ähnlich, habe die auch hier…

      • Hmm, wirklich? Dann haben die anscheinend einen deutlich niedrigeren Designstandard als die Eisenkern-Trooper. Denn die sind ja auch von WGF und waren sehr scharf gegossen und passten allesamt gut zusammen. Anscheinend scheint es dann ja deutliche Qualitätsunterschiede bei dem Hersteller zu geben…

      • Die Eisenkern-Jungs sind auch von jemand anderem gestaltet worden, WGF machen da ja nur die Produktion und die Logistik. Die Eisenkerne sind ja im Grunde von Dream Forge Games.

        Meiner Ansicht nach sollten sie sich primär darauf konzentrieren und das Design anderen überlassen, dann könnten die die Branche echt aufmischen.

    • Nee, kann ich von meinen Vixens nicht sagen… die Box war astrein. Da war nix verschwommen oder schlecht modelliert. Mit einer Lupe konnte ich sogar die Fingernägel erkennen…

      • @kk: dann gehörst du wohl zu den wenigen glücklichen… bei mir war es wirklich grässlich, vor allem die Gesichter waren total verschwommen. Ich bin kein guter Modellierer, aber so etwas hätte ich auch hinbekommen mit ein bisschen Zeitinvestition

        @Papa Nurgle: wie bereits gesagt sind die Gesichter schlimm, die Kanten sind nicht herausgearbeitet und verschwinden zum Teil komplett und sind nur mit nachschneiden wieder herauszuholen.
        Ich hab 20 Stück von denen bemalt und da ich aus meiner Sicht mittlerweile auf einem relativ hohem Niveau male waren die ZombieVixxen keine Freude für mich

      • So, mittlerweile habe ich die Vixen daheim und die Box geöffnet. Für mich wirken sie solide, keine auffälligen Gussgrate, Fehlgüsse oder sonst was.

        Ob sie beim Malen recht rumärgen, das kann ich noch nicht beurteilen.

        @Gesichter: ja, die wirken zugegebenerweise ein klein wenig “flach”, aber das stört mich nun wiederum nicht. 30 Minis für den Preis, da muss man halt ein wenig Abstriche machen, aber mir kommen diese eben nicht so schlimm vor.

  • Ich kann den allgemeinen Freudentaumel irgendwie nicht ganz nachvollziehen…
    Designtechnisch langweilig, hölzerne Posen und mindestens 50% sieht aus als hätten sie nen Besenstiel im ***.
    Nee, sorry, nix für mich, bzw. höchstens als Waffen-Bitbox.

    • also ich weiß ja nicht wo du da hölzerne Posen siehst? sollten die eher ein Schwert senkrecht in die höhe halten und mit der anderen hand auf die Zombies deuten?
      Und Designtechnisch langweilig … hallo das sind “Otto Normalverbraucher” mit teilweise improvisierten Waffen!
      Ich kann deine harte Kritik nicht nachvollziehen, aber zum Glück haben wir ja Meinungsfreiheit. 🙂

    • Ich finde es grad gut, dass mal einige Zivilisten rauskommen, die so aussehen, als könnten sie nicht wirklich mit der Waffe umgehen. Leute wie Du und ich, die mitten in der Apokalypse die nächste Leiche gefleddert haben und sich deren Knarre geholt haben oder die nächstbeste improvisierte Schlagwaffe.

      Von den Posen her geb ich Dir teilweise recht, sind halt ein Stück weit von Infinity & Co. entfernt. Aber nochmal, wenn ich mich von jetzt auf gleich gegen Untote oder “Infizierte” wehren müsste… ich wäre auch nicht so sportlich, um über Autos hechtend noch um mich zu ballern 😉 ich würde wie angewurzelt dastehen und das Magazin rausrotzen und hoffen, dass es die Mistviecher aufhält.

      Im sonstigen Figurenangebot der Hersteller haben wir es ja eher mit professionellen Kriegern zu tun. Sei es aus dem SciFi, oder Fantasy Bereich oder irgendwelche Pulp Agenten …. Und solche möchte man ja eher nicht bei Zombieskirmishern einsetzen.

      Ausser meinetwegen beim großen Finale, wenn die Regierung doch noch Truppen schickt 🙂

      • seh ich genauso, gerade für so Games wie Reanimated ist die Zombiereihe von Warlord Games ein echter Segen.. und jetzt kann man sich günstig passende Überlebende dazu bauen.
        den Standard-Zivilisten sucht man bei den meisten Herstellern vergebens … und wenn gibt es ihn nur in Zinn… und manchmal in sehr merkwürdigen Proportionen!

      • BTW: wenn die weiblichen Überlebenden rauskommen kann man sehr easy die Protagonisten von “the walking death” nachbauen. Sheriff ist ja schon dabei, und einer mit Armbrust auch 😉

      • Yo, Böhnerich und ich versuchen ja auch gerade so eine Art Kampagnensystem zu entwickeln, damit man etwas “The walking dead” feeling bekommt. Etwas erzählerisches, vielleicht ein bisserl Campaufbau, Charakterentwicklung und natürlich die Action zwischendurch.

        Und wenn gscheide weibliche Überlebende dabei sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch unsre Mädels das mal ausprobieren möchten.

  • Grundsätzlich find ich die Idee mit den Zivilisten gar nicht schlecht.
    Es gibt relativ wenig zivile Modelle auf dem Markt.
    Ideal wär natürlich, wenn man die auch ohne Waffen ausrüsten könnte. Dann könnte man sie als “Komparsen” / Geiseln nehmen.
    Allerdings bin ich bei Wargames Factory etwas vorsichtig geworden.

  • Naja, ich werde die mir dann wohl schon zulegen und zur Not werden es eben auch Zombies, aber besonders viel Vertrauen hab ich da nicht rein, nach den Zombies – unabhängig vom Geschlecht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen