von BK-Christian | 05.01.2013 | eingestellt unter: Reviews, Warpath/Deadzone

Unboxing: Dreadball

Unsere Dreadball-Lieferung ist angekommen, und obwohl es bis zu einem umfangreichen Review noch eine Weile dauern könnte, wollten wir Euch dennoch schon einmal einen Blick auf den Inhalt der Striker-Box bieten.

Die Box selbst ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den eher lappigen Schachteln von Dwarf Kings Hold und Project Pandora. Der stabile Karton und die Plastikeinlage, die die Spielmaterialen fasst, wirken zwar nicht extrem hochwertig, aber durchaus solide.

1 Dreadball unboxing Box

Wenn man die Box öffnet, findet man eine ordentliche Ladung verschiedener Miniaturen, Spielmaterialien, das Regelbuch, einen signierten Kunstdruck und einige Mantic-Flyer.

2 Dreadball unboxing Box geöffnet

Insgesamt beinhaltet das Striker-Set vier Teams, nämlich Menschen, Marauders/Goblins, Forge Fathers und Veer-myn. Jedes Team verfügt über drei verschiedene Modelle, in einer späteren Wave sollen für jedes Team 2 weitere Posen folgen.

Die Modelle bestehen aus wenigen Teilen und verfügen mehrheitlich über einfache und stabile Steckverbindungen. Zum Kleben benötigt man wie bei Restic üblich Sekundenkleber. Die Konturen der Modelle wirken recht scharf, sind aber schlechter als bei echten Resinmodellen oder modernen Plastikminiaturen. Die Gusslinien sind relativ fein, allerdings lassen sie sich (wie bei Restic üblich) nur in einem sehr langatmigen Prozess entfernen, da man sie mit einem extrem scharfe Cutter wegschneiden/schaben muss. Wir empfehlen hier einen nagelneuen Cutter, der noch seine volle Schärfe besitzt.

3 Dreadball unboxing Trontek 6 Dreadball unboxing Veer-myn 5 Dreadball unboxing Midgard 4 Dreadball unboxing Orks

Neben den vier Teams sind noch die MVPs, ein Trainer, die Schiedsrichterin, Bälle und ein Pokal enthalten.

 7 Dreadball unboxing MVPs

Die Spielkarten sind nicht unbedingt grandios gestaltet, aber sie sind gut leserlich und klar strukturiert.

8 Dreadball unboxing Karten

Bei den Markern gibt es zwei Optionen: Zum einen die Standard-Pappmarker und zum anderen die gelaserten Acrylmarker, die nur in den Kickstarter-Sets enthalten sind. Letztere sind definitiv schicker, allerdings schlechter lesbar.

9 Dreadball unboxing Marker

Neben den anderen Materialien enthält das Spiel einen Teamblock, auf dem die Spieler ihre Mannschaften verwalten können.

10 Dreadball unboxing Teamblock

Und zu guter letzt beinhaltet das Set ein Vollfarbiges Din-A4-Softcover-Regelbuch, das einen durchaus hochwertigen und übersichtlichen Eindruck macht. Neben den Regeln beinhaltet es Regeln für die ersten vier Teams und die MVPs.

11 Dreadball unboxing Regelbuch

In der Redaktion wird es jetzt Zeit für Bastellarbeiten, Farbe und Testspiele. Wir melden uns in regelmäßigen Abständen mit Hobbykeller-Berichten und weiteren Eindrücken! Habt Ihr Fragen, auf die wir besonders achten sollen?

Produkte von Mantic Games sind unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games bei Facebook

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • schön schön. vielen dank dafür 😉 Ich bin ja nicht der fan von solchen brett/TT-hybriden und von sport lasse ich schon ganz prinzipiell die finger, aber sieht ja sehr nett aus. wenn die einseitigkeit der posen bereinigt wird, kann man damit sicher seine freude haben…

    kannst du auf die “schlechteren” konturen mal etwas genauer eingehen? sind die einfach nicht so tief modelliert oder was genau meinst du?

    • Die Kanten sind einfach nicht ganz so scharf wie bei “echtem” Resin. Da ist eine kantige Rüstung wirklich scharf gegossen und wirkt “spitz”. Bei Restic wirkt das ganze immer etwas softer, auch wenn der Werkstoff im Grunde genauso hart ist.

  • Sehr cool, vielen Dank. Ich muss sagen, wenn ich die Gußgrate sehe und das angesprochene Material lese, bin ich mit meinen 90er Blood Bowl Figuren doch recht glücklich. Ich finde Dreadball sehr spannend, aber im Moment noch nichts, was ich brauche.

    Ich freue mich auf weitere Infos.

  • Konnten sie nach Cover und Spielfeld den Grafiker nicht mehr bezahlen oder was ist da bei den Markern und den Karten passiert. “Leserlich” ist da echt das Netteste was man dazu sagen kann.

      • Das ist keine Aufregung, nur meine Meinung.
        Dem Zweck gerecht werden auch selbstgemachte Pappmarker, das steht nicht zur Debatte. Aber bei so einem Produkt erwarte ich einen Stil und eine Qualität die sich durchzieht und da sieht es halt aus als wäre nach Brett und Cover das Geld ausgegangen oder die Karten mussten kurz vor dem Druck noch fertig gemacht werden. Die passen einfach nicht zum Rest der Box.

  • Hatten Mantic nicht früher “richtiges” Plastik, in Gamesworkshop/Revell-Art?
    Sind die zusätzlichen Team Boxen im gleichen Material wie das Zeug hier?

    Hatte eigentlich Bock drauf als ich Plastik gelesen habe auf der Mantic-Seite, aber Restic… nö – auf den Bildern sieht’s jedenfalls nicht nach kleinen Ungereimtheiten aus, sondern recht viel flash und Gußgrate bzw. generell unsaubere Kanten 🙁

    • Achte drauf, dass der Flash vor allem an den Gußästen ist wo es eigentlich egal ist, an den Figuren siehst du deutlich weniger. Und das Restik ist recht blöd abzulichten, wenn man es grundiert wirken die Details schon deutlich besser.

      • Das stimmt definitiv!

        Die Modelle haben feine Gussgrate, aber mehr auch nicht. Die Angussstellen sind in der Regel am Sockel festgegossen und lassen sich konderleicht entfernen, auch weil es fast immer nur eine pro Miniatur gibt.

        Man kann an den Modellen sicher einiges kritisieren, aber Flash ist definitiv nicht das Problem.

  • Wir haben bei uns im Verein schon etlichehe Mantic üblich Spiele gemacht. Das Spiel hat wie bei Mantic üblich einfache Grundregeln, aber dennoch eine enorme taktische Tiefe!

    Die Figuren sehen bemalt extrem geil aus, kein Vergleich zu den Bildern.
    Das was man Mantic aber ankreiden muss ist, dass sie ihre Modelle nur so lala angemalt haben, dadurch wirken sie teilweise billig. Also lieber selbst anmalen 🙂

    Kann das Set nur jedem empfehlen

  • Mein momentaner zwischenstand sieht folgender maßen aus. Das Marauder Team ist fertig bemalt und sieht verdammt schick aus. Mit dem Trontekteam tue ich mich etwas schwerer. Hier sind die Abgrenzungen wirklich sehr verwischt und nicht so deutlich gegossen. Werde jetzt nach dem washing wohl einfach nur leicht drüber Trockenbürsten. Mal sehen wie es wird.

  • Die Figuren sind ok.
    Detailgrad finde ich gut.
    Leider hat man das anscheinendnicht so scharf gegossen umsetzten können
    Das Material finde ich so mäßig, aber alles noch im Rahmen.
    Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mitgemacht zu haben
    Meiner Meinung ist eher das Problem, das reine Brettspieler lieber einfachere Figuren ala Fantasy Flight hätten, TTler widerum mehr von den Figuren erwartet hätten.
    Die Karte sind aber wirklich mau, da hätte man gerne viel mehr die Dreadball-Optik durchscheinen lassen.
    Die Regeln lesen sich wirklich gut, und das Regelbuch ist auch wirklich gut aufgezogen.

  • Ich habe beim KS nicht mitgemacht, bin also noch nicht im Besitz einer Box, von daher also sehr froh über dieses unboxing. Die Bilder vorher waren ja sicher allsamt von masterresin minis.
    Sollte sich anzeichnen das bei uns eine Liga entsteht, werde ich mich da anschliesen, nur für mich alleine bringt das Spiel nichts, hier liegt schon BB im Schrank und wird nicht gespielt.

  • Ist das eine Box aus dem Kickstarter? Schön zu sehen das es eine Box mit einem Regelbuch gibt auf das man nicht bis mitte Februrar warten muss.
    Dieser KS ist bis jetzt für mich nur besch…. gelaufen, erst keine digitale Kopie der Regeln, dann eine Grundbox ohne Regelbuch (mit Tablet die ganze zeit regeln lesen beim spiel ist blöd), und dann auch noch die Aussage “Pech, musst du bis Ende Januar/ Mitte Februar warten. Wenn wir eventuell was bekommen für dich”.

    Oh und von dem digitalen Buch Creating of Dreadball, wollen wir erst gar nicht reden. Das habe ich bisher auch nicht gesehen.

  • Ich hab die Kickstarterbox auch noch vor Weihnachten bekommen. Die Restic-Miniaturen sehen in Rohzustand wirklich nicht besonmders pralle aus. Wenn man die aber mal grundiert hat, dann treten auch mehr Details hervor. Gut möglich, dass die glänzende Oberfläche da beim ersten Überprüfen einiges an den Konturen verschluckt.

    Ach ja, man sollte die Minis definitiv nach dem Bemalen aus die mitgelieferten durchsichtigen Hexbasen kleben, denn gerade die Ork-Guards neigen stark zum umkippen.

  • Danke für das sehr informative Unboxing. Ich habe damals beim Kickstarter nicht mitgemacht, da mir 150.- Dollar für die (hier ja auch vorgerstellte) Striker-Version zu teuer waren … und irgendwie fühle ich mich bestätigt. Selbst wenn später noch eine zweite Welle mit Miniaturen und Material nachgeliefert wird sind einige Dinge durch Mantic echt erschreckend billig gelöst worden. Die Marker (beide Varianten) und Karten wurden ja schon genannt. Auch wenn es den Spielablauf nicht beeinträchtigt hätte ein wenig mehr Design (oder einfach nur Herzblut) dem Spiel sicherlich nicht geschadet.
    Trotz Interesse besteht für mich derzeit so kein Kaufanreiz, ich werde wohl auf eine Promo- oder Rabattaktion warten.

  • Typisch Mantic halt: Ganz nett, aber auch ganz schön billig.

    Disclaimer: Jaja, ist alles nur meine Meinung. Andere finden Mantic ganz toll und das ist ja auch gut so. Es muss sich also keiner deswegen auf den Schlips getreten fühlen 😉

      • Er meinte wohl eher “billig gemacht”.

        Kann man sehen wie man will, gerade jetzt, wo ich die Mdoelle teilweise bemalt habe, bin ich mit der Qualität doch sehr zufrieden. Das Spielmaterial ist was Karten und Counter angeht etwas schwach, aber ansonsten ist das ein wirklich geiles Set geworden!

  • Eventuell wird die bald kommende “normale” Grundbox mehr Leute ansprechen….diese wird, aller Planung nach, neben (zusammengedampften) deutschen Regeln besseres Material enthalten. Allen Anschein nach werden die Karten für das überarbeitete Grundspiel nicht mehr benötigt, sondern erst später, bei einer Regelergänzung. DIeser Zeitrahmen wird dann wohl genutzt werden, die Karten optisch ansprechender zu gestalten. Zudem wird es dann auch eine Unterstützung der Turnierszene in Deutschland geben…hängt alles ein bisserl davon ab, wie Mantic und ihr deutscher Partner sich einigen können…

    • Die “normale” Box ist seit Anfang Dezember im Handel. Ich habe auch beim kickstarter teilgenommen und bin recht zufrieden. Ich habe nur noch nichts von einer überarbeiteten Box gehört und halte es für sehr unwahrscheinlich das auf die Karten verzichtet werden soll da sie essentiell für das Spiel sind. Bitte klär mich auf wenn du mehr weist .

  • Gestern den ganzen Tag gezockt. Macht echt Spass, auch wenn die Zwerge ziemlich assig spielen können. Mit Ratten kann es da echt schwer werden.

  • Vielleicht liegt es auch an den Fotos, aber die Gußqualität der Miniaturen sieht furchtbar aus. Und gut, die Karten sind wirklich sehr einfach gehalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen