von Burkhard | 30.10.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Total Extinction: Kickstarter

Sentinel Games haben einen Kickstarter mit relativ klassischer Hintergrundgeschichte gestartet.

Menschen gegen Aliens ist sicher nicht die innovativste Idee seit es Kickstarter gibt, auch das Design erinnert ein gutes Stück an Klassiker der Filmgeschichte a la Starship Troopers, die Umsetzung allerdings wirkt hochwertig und durchdacht, ein Grund, sich den Kickstarter einmal genauer anzusehen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cua2lja3N0YXJ0ZXIuY29tL3Byb2plY3RzL3NlbnRpbmVsZ2FtZXMvdG90YWwtZXh0aW5jdGlvbi1iYXR0bGUtZm9yLWthcm5hay93aWRnZXQvdmlkZW8uaHRtbCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHdpZHRoPSI0ODAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+

It is the year 562, the Age of the Diaspora. Humanity, established in hundreds of worlds throughout the known universe, is fighting for survival against cruel alien races, and even against each other, confronted by disputes that appear increasingly absurd.

One world after another is engulfed by the fury of the war while the contenders fight ruthlessly to prevent Total Extinction.

Mit 30.000 Pfund sind die minimalen Ziele der Kampagne niedrig gehalten und mit über 20.000 Pfund bereits nach einer Woche fast erreicht. Zu kaufen gibt es die Armee der Menschen und die der Glorlons. Bei den Menschen dominieren die klassischen Infanteriekämpfer, welche mit Panzern unterstützt werden…

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_1 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_2 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_3

… bei den Aliens wiederum werden Nahkämpfer von halbbiologischen Kampfläufern verschiedener Größen begleitet:

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_4 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_5

Die Fahrzeuge der beiden Fraktionen lassen sich dabei durchaus auch sehen:

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_6 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_7 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_8 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_9

Auch die Hintergrundgeschichte der beiden Fraktionen ist bereits – in Kurzfassung – verfügbar:

Eons ago the Glorlons realized that their destiny was to colonize the universe. They created spacecrafts capable of traversing space and expanded beyond imagination. But in their expansion they realised they were not alone; other species were inhabiting the worlds intended for them. The only solution was to exterminate those species. All of them. So, one after another, the Glorlons defeated every species they came across, utterly annhilating them. The Glorlons wanted there to be no one who could challenge their destiny. Then they discovered humankind.

Inevitably the glorlons rushed to take the human worlds but unlike other races who were defeated easily humans stood their ground, steeling themselves against the invader. The humans were divided into deadly, feuding nations, but that division and constant struggle had made them strong; they responded with the same ferocity that Glorlons reserved for their enemies. Now even the Glorlons are fighting for their survival.

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_11

Humanity has reached the stars together under the Unified International Authority (UIA). Thousands of years of scientific and technical progress had not yet changed the balance of power between human beings; a lucky few, the managers of trans-stellar companies, lived surrounded by privileges while the vast majority worked tirelessly to support the lifestyle of the powerful. But the situation reached a point of no return where everything exploded. The outer colonies‘ discontent and protest turned into revolution. In the Aurora system the mining company workers rebelled against trans-stellar companies, toppled the government of the UIA and formed their own. All the wealth was expropriated and put to the service of the people. The UIA sent troops to suppress the movement but these were defeated or joined the rebels. The movement spread while the UIA crumbled. A new power arose: the Union of Colonies.

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_12

Auch regeltechnisch erfindet man bei Total Extinction das Rad nicht neu. Mit 20-60 Miniaturen pro Seite wird in sechs Runden um die Vorherrschaft auf Karnak gestritten. Dabei sind die Pledges so gestaffelt, dass sich regelinteressierte Spieler vom Regelbuch selbst (5 Pfund als pdf-Datei) bis hin zum General-Pledge für 1500 Pfund, bei dem der Unterstützer eine eigene Einheit kreieren kann, alles nach Wunsch zusammenstellen können.

TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_9 TE_Total_Extinction_Karnak_Kickstarter_10

Weitere Stretchgoals sind zusätzliche Taktikkarten, weitere Einheiten der Aliens und Menschen, zusätzliche Würfel und die Bioartillerie der Glorlons beim aktuell weitesten Stretchgoal für 70.000 Pfund.

Pünktlich zu Nikolaus am 6. Dezember endet das Projekt.

Quelle: Total Extinction @ Kickstarter

 

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Project Elite: Previews

18.10.20185
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

The GÅRDBÛK Shrine: Terrain Kickstarter

17.10.2018
  • Fantasy
  • Kickstarter

Bold Miniatures: Joshua Kickstarter

16.10.20182

Kommentare

  • Das Kampfpanzer der Menschen erinnert mich stark an den Predator Panzer aus Command & Conquer – Tiberium Wars. Und der gefiel mir damals sehr gut.

    Ansonsten auch ein interessanter kickstarter mit zumindest im Renderzustand tollen Miniaturen. Leider habe ich aktuell mein gesamtes Hobbygeld bis Jahresende schon ausgegeben bzw. verplant und muss mal einige Zeit bei den kickstartern aussetzen…

  • Predator von C&C dacht ich mir auch als erstes! Cool! 🙂 Die Render sehenecht gut aus, v.a. die Aliens gefallen mir. Mal was anderes 🙂

  • Das ganze verdient als Konkurent zu GW mehr aufmerksamkeit…Die Preise wirken fair 🙂 Design gefällt mir auch, allerdings will ich mein Geld für den AVP-Krams zurückhalten…

  • Könnte ja sein, dass es jemanden verwirrt (zumindest ich war etwas irritiert)…
    Da oben sind nicht nur die beiden „Poster“-Fraktionen (Glorlons & Colonials) zu sehen. Die Zeichnungen zeigen auch die geplanten Corporation und Theocracy (beide menschlich) sowie die Skraldar (die „Hunde“krieger) und die Elohim (die Kristallinen).

    Ich mag das Design der Glorlons sehr. Den Namen hätte ich allerdings anders gewählt (bloß irgendein „l“ weniger wäre viel angenehmer zu sprechen). Gespannt auf die Minis. Die anderen wirken auch schick. Nur diese „Spaziergängerpose“, die man immer wieder mal bei Minituren von Militärkommandos etc. findet, habe ich noch nie verstanden… (klar, keiner spaziert so, scheint mir aber irgendwie treffend)

    • Hi, ich denke du meinst beim letzten Bild jeweils die zweite Figur in der Reihe. Ohne den Klugscheißer raushängen lassen zu wollen, sind diese „Spaziergänger“ Posen gar nicht mal so unrealistisch, da man beim schießen in der Bewegung den Schwerpunkt absenkt und einen etwas schleichenden Gang annimmt, um möglichst ruhig auf sein Ziel zu feuern. Wenn man diesen Gang einfrieren würde, erhält man durchaus solche oder so ähnliche Posen. Ich geh dann mal wieder in die Ecke zu den Strebern.

      • Richtig. Geht mir auch nicht um das Abgesenkte an sich sondern das voll durchgestreckte Bein dabei. Davon abgesehen muss man ja nicht gerade die Momente in Bewegungsabläufen einfangen, die komisch wirken.

        Btw, interessant, dass keine einzige Variante zielt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück