von Burkhard | 23.06.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Mecha Front: Walker Render

Nach den Artworks sind für das Spiel Mecha Front nun auch erste Render vorgestellt worden.

For several months I’ve been working on a set of mech designs for the Mecha Front game being started by Paulson Games. The first 3D sculpt of the set is completed and is headed off to have a master printed.
This is the NorAm light mecha “Raptor”. It’s a fast scout that mounts 2 machine guns and 2 pods of missiles.

A kickstarter for the entire game and it’s minis is coming up, but for now this sculpt is available for limited pre-order as a full resin cast (production model will be pewter) and should be delivered early next month.

The model is 65mm tall standing on a 60mm base. I did my best to make these 3D renders look like the real deal.

mecha_front_raptor_miniature_preview_1

Quelle: Mecha Front @ Deviantart

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Custodes und Gathering Storm Charaktermodelle

20.01.201828
  • Star Wars

Star Wars Armada: Admiral Raddus

20.01.20182
  • Science-Fiction

Kromlech: Köpfe mit Kaputzen

20.01.20183

Kommentare

  • Naja, die Ähnlichkeit ist jetzt aber doch eher dürftig… Da gibt es eine Hand voll von BattleTech-Designs, bei denen ich mehr Ähnlichkeit erkennen würde – aber es gibt nunmal nur eine endliche Menge an sinnvollen Designs, und natürlich sehen die sich irgendwie ähnlich 😉

    Ich freu mich auf jeden Fall auf das Projekt!

  • Sieht ja cool aus. Aber wenn ich da nur Zinn lese, bei 6,5 cm großen Modellen, die KEINE besonderen Minis sind….Ne, da hab ich jetzt schon keinen Bock drauf, warum kein Kunststoff? So wirds nur teuer und zerbrechlich.

    • Für Kunststoff lohnt sich nur bei grossen Produktionsmengen – sonst würde wohl jeder Plastik machen. Auch wenn der eigentliche Produktions-Run quasi nichts mehr kostet ist die Herstellung und Anpassung von Kunststoff-Formen um ein vielfaches teurer als für Metall.

      Metall ist bei der Größe noch kein großes Problem, 2-Komponentenkleber oder stiften.

  • Hab da mal Nachgefragt, das Spiel ist im 15mm Maßstab.
    Das mit dem Zinn ist zwar nicht so optimal aber gut Plastik ist halt teuer. Man könnte aber den Kickstarter genau darauf auslegen. Meine älteren Zinntyraniden sind zum Teil deutlich größer, mit winzigen Klebestellen. HAt auch irgendwier funktioniert. Mit sehr viel Geschrei XD

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen