von BK-Christian | 27.02.2013 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Tactica 2013: Auftakt zur Bilderwoche

Wir waren für Euch auf der Tactica und natürlich haben wir einige Bilder mitgebracht.

In unserem ersten Artikel zeigen wir zwei schick gestaltete Platten zum zweiten Weltkrieg.

Zum einen gab es da beispielsweise die Behind Omaha Platte der Division Hamburg:

Tactica Behind Omaha 1 Tactica Behind Omaha 2 Tactica Behind Omaha 3 Tactica Behind Omaha 4

Und dann war da noch Bolt Action, präsentiert vom TabletopTreff Hannover:

Tactica Bolt Action 1 Tactica Bolt Action 2

Schon morgen geht es weiter, bleibt also dran!

Link: Tactica 2013

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Noch wenige Wochen

09.12.20171
  • Veranstaltungen

Bitbox SüdWest: Dieses Wochenende

15.11.20172
  • Community
  • Veranstaltungen

Ad Arma Tabletop Convention 2018

14.11.20172

Kommentare

  • Das war unsere erste Tactica und sind völlig begeistert. Was die Mädels und Jungs da aus Hamburg auf die Beine stellen, ist super! Gleich mit einem neuem Tabletop eingedeckt. Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei.

  • Das waren zwei wunderschöne Platten, leider bin ich auf keiner von beiden zu einem Probespiel gekommen.

    PS: Ihr habt einen 2.WK-Tisch vergessen 😉

  • War auch meine erste und die war der Hammer!! 🙂
    Die Platten waren durch die Bank super, viele Händler und viele Leute, bei denen man merkt das sie richtig Bock aufs Hobby haben.
    Ich frag mich warum wir sowas in Köln nicht auf die Reihe kriegen?

      • Vermutlich eher, weil die RPC eben keine Tabletopmesse, sondern eine “RolePlay Convention” ist, bei der Tabletop eben nur einen Teil der Messe ausmacht. Da gehen viele auch hin, ohne etwas von Tabletop zu wissen oder wissen zu wollen, ergo macht es auch keinen Sinn, dort so viel ‘reinzustecken wie in die Tactica, die ja explizit für Tabletopper ist.

        Gleichzeitig ist das mit dem “endlich mal anpacken” so eine Sache. Der Dennis bekommt da sicher einen Hals wenn er das so ließt (nicht böse gemeint! ;)), denn leider würden die Veranstalter gerne, es gibt nur eben niemanden, der da mitzieht. Zeigt sich jedes Jahr wieder am T3G, dass es oft ein mehr als zähes ringen ist, gerade die Tabletopclubs dazu zu bringen, sich zu engagieren. Ich weiß nicht wieso das bei der Tactica anders ist, vielleicht gibt es dort in der Umgebung einfach mehr aktive Clubs oder der Name selbst zieht mehr Leute an, aber bei der RPC ist das Feedback im Vorfeld oft schon sehr überschaubar, da kann man dann einfach auch nicht mehr daraus machen. Wenn ich mir aber das Lineup so anschaue, ist da trotzdem jedes Jahr viel geboten, man muss nur etwas mehr suchen, weil Tabletop dort nur eine Sparte unter vielen ist!

      • Die Tactica wuchs auch nicht von gestern auf heute, es braucht eben zu Beginn einen Startimplus und entsprechend persönlichen Einsatz. Da geht Dennis mMn. mit gutem Beispiel vorran.

        Die RPC ist für mich zum Beispiel überhaupt nicht von Interesse, mit RPG`s habe ich nichts am Hut, dazu liegt die RPC denkbar ungünstig, sprich Familienurlaub oder auch Abschlussprüfungen haben Vorrang 😉 . Hinzu kommt das der Fokus der Tactica ein anderer ist, sprich hist. TT ist mehr im Mittelpunkt und es ist eben eine standalone TT Convention, bei der RPC geht es ja besonders darum RPGlers anzusprechen.

      • Ist hier im Süden aber auch nicht anders. Wichtig ist, das ein fester Kern das anpackt und antreibt, sonst verläuft sich das. Und man muss einen starken Durchhaltewillen haben. Geht davon aus , dass die ersten 4-5 Mal eher klein ausfallen werden, bis sich das rumspricht.

      • Die RPC hat mit RPGs eigentlich nicht wirklich was zu tun und ist eher ein Games Con meets Comic Con. Da sind Strategiespiele, Videospiele, Nerfgunhändler usw.

        Und sie liegt deutlich zentraler als Hamburg, was dann für die Leute so südlich von Aachen einfacher zu erreichen macht. Nicht zu vergessen die ganzen NRW Studenten, die ja doch eine hohe Anzahl an Tabletoppern stellt, die mit ihrem Ticket da einfach und kostengünstig nach Köln kommen, was mit Hamburg eben nicht der Fall ist.

        Am meisten geht mir aber die Konsum-Haltung auf den Trichter. Man möchte abgeholt werden, freien Eintritt, Messeangebote, den Poppes abgeputzt und wieder heimgebracht werden. Achja, und am besten noch eine Messefigur inkl. von Mike McVey persönlich geknetet. 15 Euro wäre ja auch zuviel Geld dafür, da holt man sich doch lieber Loken und Abaddon für 55 GBP, denn jeder der sich das nicht leisten kann oder will gehört zur Unterschicht.

        Wir hatten für das Tabletop Testgelände mehr zusagen aus dem benachbarten Ausland als bspw. aus dem Ruhrgebiet. Da sind also Belgier und Briten mehr daran interessiert, Tabletop in Deutschland zu präsentieren als z.B. die Dortmund Amateur Wargamers (das Gespräch in Antwerpen ist mir nach wie vor so dermaßen negativ in Erinnerung dass ich da nur den Kopf drüber schütteln kann! Ich sag nur “Das ist kostenlos? Wir kriegen Tickets und Fläche gestellt? Aber das ist fast eine Stunde bis Köln…”).

        Auch das man uns als Veranstalter irgendwelchen Mist an den Kopf wirft. Haben wir Einfluß darauf was die Händler mitbringen? Wir haben im Vorfeld kommuniziert was ausgestellt / präsentiert wird. Wenn dann ein Vertrieb für die Handvoll Leute die dann das kleine Ralgard Schiff für Uncharted Seas nicht dabei haben, kann ich das auch aus Sicht des Vertriebs verstehen. Kostet ja auch den ganzen Kram mit auf Messe zu bringen und wenn ich mit einem Farbset, Regelwerk oder ähnlichem besseren Absatz habe, würde jeder andere das genauso machen.
        Games Workshop war nicht da? Wir hatten trotzdem Warhammer am Stand. Da waren also Leute die trotz des Null Supports durch Düsseldorf / Nottingham sich die Mühe gemacht haben, Leute für das System zu begeistern. Beschwert euch bei denen, nicht bei uns und vor allem nicht bei der Person die sich die Mühe macht da 2 Tage lang den Larry am Demotisch zu machen um Leute ins Hobby zu bringen. Das sind nämlich auch eure Mitspieler für die nächsten Spieltreffen, Malkränzchen und Kampagnen.

        Und genau das ist der Grund warum ICH mir die Mühe dieses Jahr mit Köln nicht mehr mache. Ich unterstütze andere Veranstaltungen, mit Leuten die da einfach offener sind was Systeme und Engagement an geht, bspw. BitBox und Co. Ich blicke nach wie vor mit Neid (nicht im negativem Sinne) auf Salute, GenCon und Crisis, weil das beachtlich ist. Tabletop, gerade Abseits von Games Workshop ist so klein in Deutschland, das sich das vielerseits nicht lohnt sich die Mühe für was größeres wie ein Kampagnenwochenende zu machen. Viele Veranstaltungen wie die Tactica oder HdR Con sind über Jahre gewachsen um überhaupt ein Standing zu haben und ohne den Einsatz von Frank und Co, wäre ein Event in der Richtung überhaupt nicht kontinuierlich umsetzbar.

      • Ich muss mich Dennis leider in vielen Punkten anschließen, möchte gleichzeitig aber noch einmal explizit all denen danken, die uns in den letzten Jahren unterstützt haben und auch für 2013 bereits wieder ihre Hilfe angeboten haben. Im Moment sieht es so aus, als würde es das T3G in der alten Form nicht wieder geben, zumindest nicht betreut vom Brückenkopf.

        Wir haben aber schon heute große Pläne für die Zukunft, an denen wir jetzt inzensiv arbeiten. Sobald es etwas zu vermelden gibt, erfahrt Ihr es hier!

      • Das erinnert mich ja wieder an den einen RPC Tag, an dem Thorsten/Andarion (glaube ich) total fertig war, weil er mitten zwischen zwanzig Platten auf dem T3G gefragt wurde, das wäre ja alles schön und gut, aber wo könnte man denn da mal das echte Warhammer spielen… 😀

        Man muss da ja auch festhalten, bei allem Gemäkel gibt es natürlich immer auch die Engagierten, die ihre Urlaubstage für solche Messen verbraten, aber vielleicht ist der Tabletopper als solcher doch einfach stark auf sein präferiertes System und sein (Spieler-)umfeld fixiert. 😉

      • @Dennis Die RPC (Role Play Convention) hat nichts mit RPG (Roleplaygame) zu tun. Hmm als ich Köln (übrigens war sie mal in Münster) war war das anders (das letzte mal vor 2 Jahren). Also Larp und und Pen und Paper haben den größen Teil ausgemacht und wenn das nichts mit Rollenspiel zu tun hat dan verstehe ich die welt nicht mehr.
        Aber ansonsten 100% Zustimmung. Wer sich den Arsch aufreisst bekommt einfach eins auf die Mütze ider steht im Regen da. Alle wollen coole Veranstaltungen, aber sehen nicht welche arbeit dahinter steckt.

      • in diesem Sinne Herzlichen Dank an alle die auch dieses Jahr (hoffentlich) eine schöne RPC (besonders das Testgelände) aufziehen.
        Alle “Anbieter” geben sich viel Mühe “Ihr” System auch Fremden nahezubringen.

        Wer GW sucht soll halt nach D-dorf fahren-nimmt einer Meinug sowieso auch in den meisten Foren und Heften zuviel Platz ein- deren große Zeit ging vor Jahren vorbei und hinterläßt unzählige neue Figurenschmieden die oft übersehen werden

  • Auch von meiner Seite aus: Vielen Dank an die Organisatoren, Händler, Demospieler und Wurstverkäufer!
    Es war mal wieder ein geniales Hobby-Wochenende und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Tactica.
    Und ja, leider bleibt die Arbeit an wenigen Motivierten hängen, die sich dann noch Beschwerden anhören dürfen.
    Haltet durch – das ist n super Event und gibt vielen Leuten einiges!

    Ahoi

    • Schade, dass das auch bei Messen so läuft. Aber auch im kleinen Kreis zieht eine Platte mit krummen Bäumen, Schneehügeln, Korkhügeln und Sanduntergrund mit grauen oder gar geproxten GW-Minis oftmals mehr Begeisterte an, als ein mühevoll zusammengestelltes und fein präsentiertes Alternativspiel. Insofern ist man einfach leider oft noch total GW-verkorkst 🙁

  • Die Tactica hat uns auch gut gefallen dieses Jahr. Bis auf den “Flohmarkt”, da ist man beinahe erstickt…

    Auf jeden Fall werde ich mich nun doch noch bei Bruegelburg einkaufen müssen. Die sehen in echt noch deutlich besser / weniger untersetzt aus, als auf den Fotos.

    Wir haben uns allerdings gewundert, dass keine einzige Zombieplatte dabei war, nicht mal ein Zombicide Demospiel. Warmachine konnte ich auch nicht ausmachen, und Warhammer gabs nur eine kleine Platte. Oder haben wir das alles schlicht übersehen?

    Hut ab auf jeden Fall vor den “Historikern”, da waren ein paar sehr schöne Platten dabei.

    • Das liegt vielleicht daran, dass kein Club ein entsprechendes Konzept mit genug Qualität vorgelegt hat. Die Tactica bekommt meines Wissens nämlich genug Bewerbungen von potentiellen Präsentationen, dass sie wählerisch sein können. Und das merkt man auch extrem an den vielen guten Präsentationen. Ich war jedenfalls durch die Bank begeistert.

      • Da ist was wahres dran. Leider haben auch 2 Aussteller kurzristig abgesagt. Um so Schade für die Leute, die ihr vorbereitetes Projekt (40K) nicht mehr aufstellen konnten. Zum Glück waren einige Leute darauf eingestellt und haben später was aufgebaut.

  • @Warmachine/Hordes
    Da wollte ich eigentlich schon immer was anbieten, aber das ist für mich alleine nicht zu stemmen und die Tactica liegt leider immer 1 Woche vor der Adventure Con, auf der ich immer das Turnier gestalte und 2 Wochenenden hintereinander nicht zu Hause zu sein, das mag die Familie auch nicht unbedingt. Aber ich bin guter Hoffnung, das wr es irgendwann mal schaffen werden zur Tactica zu kommen, obwohl ich auch sagen muss mir die Anmeldeprozedur (die ich vor ein paar Jahren mal versucht habe) mit sehr wählerisch vorkam und ich mir fast schon wie ein Bittsteller vorkam. Aber vielleicht hatte die Orga auch nur einen schlechten Tag. Alles in allem ist die Tactica aber schon genial, wenn auch mittlerweile fast zu voll.

  • Leider war die Tactica ziemlich öde dieses Jahr so ziemlich jede Platte war letztes Jahr und das Jahr davor schon zu sehen. Paar neue waren auch dabei aber die waren durch die Bank eher durchwachsen.

    Und was die Auswahl angeht da hab ich ganz anderes gehört. Die meisten die Platten ankündigen springen oft sehr kurzfristig ab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen