von BK-Carsten | 10.05.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Tablescapes: Kickstarter Update

Der Spielfeld-Starter ist bald zu Ende.

Es sind keine drei Tage mehr, bis der Tablescapes Kickstarter endet. Werfen wir deshalb mal einen Blick auf den bisherigen Stand.

Tablescapes_Scrap Yard

Bis jetzt sind über 225.000$ zusammengekommen.

Als letztes Streatchgoal wurde das große Rolling Fields Spielfeld freigeschaltet. Die Teile bieten offenes Gelände, einen Bach und Gröll.

Tablescapes_Field

Bei 240.000$ werden die Ruined Temple Display Teile freigeschaltet.

Tablescapes_RuinedTemple

Die Trench Works können ab 360.000$ bestellt werden.

Tablescapes_Trenchworks

Secret Weapon haben auch eine Kooperation mit Mantic Games gestartet und bieten die Option auf ein Deadzone Spielfeld an.

Tablescapes_Deadzone

Secret Waepon zeigen auch noch nützliches Zubehör. Zum einen halbierte Clips für die Spielfeldränder zum anderen Abstandhalter, damit beim Stapeln die Platten nicht aneinander schrabbeln.

Tablescapes_HalfClip01 Tablescapes_Cornerstacker

Link: Tablescapes Kickstarter

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter

Exklusiv: Bad Squiddo Shieldmaidens!

16.12.201713
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Batman: Deadshot

16.12.20177
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Core Space: Kickstarter endet heute!

16.12.20173

Kommentare

  • Was mich da ja irgendwie erstaunt, dass das eine 1 zu 1 Kopie der Technik ist, mit der Bastion Games damals ihr Ex Illis Spielfeld auf den Markt gebracht haben. Halten die da nicht irgendwelche Copyrights dran? Oder sind das sogar die gleichen Macher?

    • Wenn ich das beim Lego-Prozess richtig verstanden habe, gibt es kein Copyright auf technische Funktionen, höchstens ein Patent, das dann aber nach ein paar Jahren ablaufen würde. Und was kostet, wenn ich mich nicht irre.

  • Das dürfte von den gleichen Machern sein, weil die Gussrahmen denen von Dreamforge Games gleichen, die wiederrum bei / über Wargames Factory produzieren lassen, welche auch irgendwo bei der Ex Illis Sache mitgemengt haben.

    Ansonsten ist das ganz nett, wirkt aber im Close Up nicht scharf genug detailliert, etwas matschig und ich bin mit der Größe von 30×30 cm einfach nicht zufrieden.

  • Mal sehen ob das Ruined Temple Board noch freigeschaltet wird.
    Bin momentan mit einem Set und einem Display Board dabei, schwanke noch zwischen Rolling Fields und Ruined Temple für das komplette Set und Damaged Streets und Rolling Fields für das Display Board.

  • Also Interessant ist das ja…nur furchtbar unübersichtlich auf der Kickstarterseite.
    Was bekomme ich wofür, was wurde freigeschaltet (Stretchgoals?!)…da fehlt mir eine Zusammenfassung…
    Oder sehe ich das nicht?

    • Was freigeschaltet ist sieht man ja auf der Hauptseite (Scrap Yard, Urban Streets, Damaged Urban Streets, Rolling Fields je volles Set und Display Board, Deadzone Tiles, als nächstes kommt das Ruined Temple Display Board und dann das volel Set).
      Ad-ons sind im Pledge-Manager versteckt. Zu jedem freigeschalteten Thema gibt es ein “Wall/Fortification” Set mit Mauern und ein paar generischen Gelängdeteilen.

    • Ja, seltsam, oder? Schützengräben funktionieren SO gut auf modularen Platten, da hätte ich irgendwie erwartet, dass sie die weiter vorn anbieten, um die Verkäufe anzukurbeln.
      Klingt für mich jedenfalls nach der interessantesten Platte, die die so im Plan haben.

      • Ja, die Abfolge versteh ich auch nicht so recht – ich hätte mit den Rolling Fields angefangen, dann Urban Streets, Ruined Temple, Trenchworks, Scrap Yard.

        Aber wie auch immer, alle angekündigten Sets werden auch realisiert, es dauert nur deutlich länger.

    • Die Trench Works waren auch das Einzige, was mich interessierte.
      Der Rest ist halt eine ganze Menge Gerümpel auf einer planen Ebene, das kann ich auch so auf meinem Spieltisch darstellen. Mit den Schützengräben wäre das weitaus schwieriger bis unmöglich.

  • Ich sehe nicht, was es so als Bonus beim Kickstarter dabei gibt. Ich shee immer nur eine neue Option zum bestellen. Hat dieser Kickstarter überhaupt Bonus-Material?

  • Das ist ein Oldschool Kickstarter, in dem die Rabatte direkt von vorne rein einkalkuliert sind.

    Wenn es so sehen will. Gibt es diese Vorteile

    -Portofrei, was schnell bei der Größe und Gewicht dann doch recht schnell teuer werden kann.
    -Zollfrei, keine Zollgebühren, also nochmal 19% gespart
    -Im pledgekalkulator bieten Sie vieles ihres normalen Sortiments mit 20% Rabatt an.

    Vorteil generell ist also eine Platte die Modular ist und günstiger als die von GW.
    Nachteil Sachen wo man schätzen muss, aber naja beide Seiten haben ja diesen Vorteil, der sich also ausgleicht.

  • Ich bin jetzt mit den Urban Streets dabei. DIe passen finde ich super zu Infinity und sonstigen SciFi Spielen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen