von Burkhard | 08.07.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Studio McVey: Sedition Wars Update

Das Studio McVey hat auf der Seite ihres Kickstarters die lange erwarteten Bilder der zweiten Welle an Modellen vorgestellt. Die Modelle – vorrangig aus Filmen und Spielen bekannt – sind wohl weitgehend fertig und stehen kurz vor der Auslieferung.

Here are the pics of some of the models hot off the presses.  Note that they’ve had minimal cleanup, need to be primed (to get rid of the glossiness that hides details) and were shot with a non-studio camera. But we thought you’d like to see them rather than wait for the models to be gussied up!

Production for the models are largely complete, just need to be kitted in blisters and they’ll be on the water shortly to our distribution centers in the USA and UK.

Hier nur eine kleine Auswahl an Modellen, die komplette Bilderserie findet ihr auf der Updateseite des Kickstarters HIER.

  SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_2 SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_6 SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_3

SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_4 SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_5 SMV_McVey_Sedition_Wars_Previews_2_Welle_1

Quelle: Sedition Wars @ Kickstarter

 

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.201720
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.20171
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

  • Hier hoffe ich definitiv auf bessere Bilder, die meine Enttäuschung etwas mildern. Die Modelle haben den Transit von Resin zu Restic überhaupt nicht gut verkraftet, die weichen Konturen sind ein echtes Problem. Besonders Ripley und Newt haben schwer gelitten…

    • Und man kanns immer wieder sagen, aber es hört ja eh keiner zu….

      Das Material lässt sich extrem schlecht ablichten. Erst nach dem Grundieren sieht man die ganzen Details. Und eine Handycam holt da noch weniger raus. Der Kunststoff schluckt das Licht richtiggehend und reflektiert nur einen Teil davon. Blöderweise sind aber Kameras auf reflektiertes Licht angewiesen.

      Das sollte dir aber auch schon in ähnlicher Form schon von Mantic Restic bekannt sein.

      • Selbst wenn man die Minis ungrundiert in Händen hält sehen sie viel besser aus. Das Material wirkt auf den Bildern doch arg wächsern.
        Wenn es das selbe Material wie bei der 1. Welle benutzt wurde glänzen die in echt nichtmal so.

      • Nur um Dir zu zeigen, dass ich durchaus zuhöre… (und um die Frage anzubringen, ob dieser besserwisserische Tonfall wirklich notwendig ist?)

        1.) Ich habe hier alle SW-Modelle der Wave 1
        2.) Ich kenne Restic mit all seinen Merkmalen sehr gut, sowohl von SW als auch von Mantic
        3.) Auch mit meinen bestehenden Vergleichswerten schneiden diese Bilder eher schlecht ab
        4.) Ich habe EXPLIZIT geschrieben, dass ich auf bessere Bilder warte.

        Also bitte mal den Ball flach halten und nicht so viel Wind machen.

      • Wenn diese Punkte, die du hier anbringst stimmen, wovon ich mal ausgehe, dann verstehe ich es aber null Komma Garnichts, dass eine Firma wie Studio McVey solche Bilder veröffentlichen.
        McVey steht für mich, wie auch in dem Resin Review hier gut beschrieben, für höchste Qualität an Miniaturen sowie an den Abgüssen.
        Solche Bilder sind, meiner Meinung nach, weder verkaufsfördernd noch tragen sie zu einem guten Image bei.
        Für mich sehen die Figuren total weichgespülte und ohne klare Konturen auf den Bildern aus. Man kann auch nur das Beurteilen was man sieht und nicht was ggf. eventuell und unter Berücksichtigung von verschiedensten Faktoren sein sollen hätte können …

        Nun zu dir Belloq, mir fällt hier bei deinen Beiträgen in diesem Artikel, ein ziemlicher agressiver Ton auf, der mM nach hier nicht nötig ist. Die Redakteure leisten hier gut und mM nach sehr objektive Arbeit und ich finde es unangmessen sie dann in dieser Art und Weise anzugehen.

        Gruß Sini

      • Die Fotos wurden nicht mit dem idealen Equipment gemacht, das haben Studio McVey dazugeschrieben.

        “Note that they’ve had minimal cleanup, need to be primed (to get rid of the glossiness that hides details) and were shot with a non-studio camera. But we thought you’d like to see them rather than wait for the models to be gussied up!”

        Und Mike hat kurz darauf diesen Kommentar gepostet:

        “I have some production samples on the way to me at the moment – as soon as I get them, I’ll undercoat them (grey is best for showing the detail), and post high quality pictures. I think that will be later next week.

        Mike”

        Die wissen also, dass die Bilder nicht top sind, aber sie wollten sie wohl trotzdem zeigen. In meinen Augen keine ganz glückliche Entscheidung, aber die KS-Community lechzt natürlich nach Updates. Ich bin mal auf die grundierten Modelle gespannt.

      • Hätten sie keine Bilder gemacht, dann wären sie von der KS-Community geteert und gefedert worden… ist leider so.

        <<<<
        Die Modelle haben den Transit von Resin zu Restic überhaupt nicht gut verkraftet, die weichen Konturen sind ein echtes Problem.
        <<<<

        Und ich hab mich nicht auf den redaktionellen Beitrag sondern den privaten bezogen. Es ist einfach eine Falschaussage, vor allem von jemand der ja Wave 1 hat und vergleichen kann. Natürlich könnte man das auf die Bilder beziehen, nur so wie es dasteht, werden das viele auf die Minis selber und nicht die Bilder beziehen, wie man es ja hier im Thread schön sehen kann.

      • Als bei allem nötigen Respekt, André, aber wer mir hier eine Falschaussage unterstellt, der muss sich schon fragen lassen, ob er jemals eine Resin- oder Metallversion der Alabaster-Modelle in der Hand hatte.

        Ich hatte all das und habe die Metallversionen hier in meinem Regal stehen. Und jeder, der die drei verschiedenen Materialien vergleichen konnte, wird Dir bestätigen, dass Restic am schlechtesten abschneidet. Es ist einfach ein Fakt, dass Restic die Details und gerade die Kanten schlechter abbildet und es immer einen Qualitätsverlst zwischen den Mastermodellen (oder der McVey limited Edition Serie) und den finalen Spielmodellen gibt.

        Ich bleibe dabei: ALLE Sedition Wars Resticmodelle sind zumindest ein Stück schlechter als die vergleichbaren Master- oder Metallmodelle. Sie sind in Ordnung und das Bemalen hat mir bisher bei allen großen Spaß gemacht, aber es bleiben günstig hergestellte Spielmodelle, die sich nicht mit den hochwertigen Materialien messen können.
        Und bei den hier gezeigten Bildern sieht dieser Unterschied gravierender aus als bei den Modellen der Wave 1. Ob sich das auch bei besseren Bildern bestätigt, lasse ich offen, aber das habe ich auch in meinem ersten Kommentar geschrieben.

      • Ja hab ich auch, aber du wirst doch jetzt nicht wirklich Minis vergleichen wollen für die man teilweise das 4-6 fache zahlt. Die Restic-Minis haben sicherlich nicht die Details der Resin/Metall-Minis aus dem MC-Vey-Shop, aber wir reden hier auch von ganz anderen Preisklassen. http://studiomcvey.highwire.com/products/sedition-wars?pagesize=40

        Wenn man grob durchrechnet, dann zahlt man da deutlich weniger pro Mini. Wer da die gleiche Qualität verlangt kann nicht wirtschaftlich rechnen. Einen Qualitätsverlust zwischen diesen und den Spielminis streitet auch keiner ab.

        Aber die optischen Eindrücke sind die gleichen wie damals als die erste Wave via Handycam abgelichtet wurde und auch schon damals war da die Vorwarnung. Worauf du dich beziehst sind die später im Studio nochmal gemachten Bilder mit einer richtigen Ausrüstung.

        Und es tut mir Leid, aber genügend können deine Aussage so verstehen, dass du die schon in Natur gesehen hast und sie deutlich schlechter findest.

      • Klar, deshalb habe ich auch geschrieben, dass ich auf bessere Bilder warte…

        Und wenn Du jetzt selber sagt, dass es – selbstverständlich – Unterschiede zwischen Resin, Metall und Restic gibt, warum machst Du dann überhaupt so einen Aufstand, nur um mir am Ende Recht zu geben? Ich habe NICHTS anderes gesagt?

        Du liest einfach nur das, was Du lesen willst, und das wird mir jetzt ehrlich gesagt zu anstrengend.

        So long!

      • Kam aber bei dir dramatischer rüber als es ist und ich bin auch erst darauf aufmerksam geworden, als mich ein Bekannter entsetzt auf diesen Post verwiesen hat. Der nahm nähmlich an, dass du die schon in der Hand hattest.

      • Also auch für mich sehen die Modelle bedeutend weniger spektakulär aus als die Greens, gerade die Gesichter sind auf den Bildern wirklich nicht gut gelungen. Nimmt man die Modelle aus Wave 1 als Grundlage ist Christians Aussage a.) durchaus glaubwürdig und nachvollziehbar, b.) verständlich ausgedrückt und bietet c.) eigentlich keine Grundlage für eine solch unglaublich kleinliche Diskussion über Dinge die eventuell sein könnten/wären/würden.

        Es scheint das Sommerloch zu kommen, einige Kommentatoren haben aktuell offenkundig viel Zeit sich den Kopf über Nichtigkeiten zu zerbrechen… 😀

      • Nochmals, die wirklich ersten Bilder der ersten Wave sahen genauso “verwaschen” aus. Von daher sollte man eigentlich wissen, dass sie wie im Begleittext geschrieben mit Vorsicht zu genießen sind. Und das wie auch schon damals “Panikreaktionen” eher unnötig sind.

      • Na also Panik sähe nun wirklich anders aus. Wenn das alles nur an den Bildern liegt (was ich mir so nicht vorstellen kann) sollte man halt vielleicht doch einfach die 5 Minuten aufwenden und die Spiegelreflex auspacken und – naja – sind wir mal ehrlich, die erste Wave sah nicht nur auf den ersten Bildern “verwaschen” aus, die sind auch in echt weit weniger gut als die Greens und ziemlich verwaschen. Das ist an sich kein Problem, immerhin haben sie die Dinger unter Zeitdruck mit – für McVey – ungewohntem Material in extrem großer Stückzahl produziert, aber ich sehe wirklich nicht, wie man das nun alles auf die Photos schieben könnte. Momentan sieht es einfach so aus, als wäre die Qualität eben “nur” ok…

      • Öhm, ich weiß nicht was du für Minis hast, aber meine sehen für den Preis sehr gut aus… Dass sie nicht mit den deutlich teureren Resin mithalten können sollte wohl niemand verwundern.

        Und Spielreflex ist toll, hab ich auch schon probiert…. aber ohne Photoshop sieht das Ergebnis immer noch nicht toll aus und ich nutze Spiegelreflex seit über 30 Jahren, also liegt es nicht unbedingt an mir und der Kamera. Das Problem ist das das Material wirklich Licht schluckt und Kameras nur das abbilden können, was reflektiert wird. Es gibt einfach Materialien die lassen sich extrem schlecht ablichten. Daher würde ich wie bisher auf grundierte Modelle warten bis zu einem Urteil.

        Für den Preis wirst du jedenfalls zur Zeit wenig besseres bekommen.

  • Für Brettspielfiguren gehen sie absolut in Ordnung.
    Entgraten möchte ich aber zB den Riddik nicht zum Bemalen.
    Bei dem Läufer geht das Entgraten ganz gut aufgrund der glatten Flächen noch sehr gut, aber beim Riddik geht wirklich ein ziemlich dicker Gußgrat über alle Details des Arms

      • Ich höre hier immer von den ominösen “gescheiten Feilen”. Da meine anscheinend alle Schrott sind, würde mich doch mal interessieren, welche das sind und wo man sie kriegt.

        Vorschläge bitte über das Kontaktformular oder direkt hier.

      • Richtige Uhrmacherfeilen aus dem Uhrmacherbedarf. Die sind nämlich in einem Stück gegossen und nicht wie viele billigen spitz zulaufenden Feilen an der Spitze gefaltet, wodurch die meisten Riefen erst entstehen, da dieses Falten selten sauber geschieht. Dan natürlich auch mit der richtigen Zahnung, die die Oberfläche nicht verkratzt, sonder richtig abschleift, als entsprechende fein sein muss. In diesem Fall sind Hieb 4 und Hieb 6 die richtige Zahnungsgröße.

        Grobet Vallorbe-Swiss sind da so die besten Feilen, die ich kenne. Sie sind nicht billig, aber man hat sie auch ein Leben lang. Und wenn man schaut, was die Leute für ihre Minis ausgeben, wundert es mich meist, warum sie dann am wichtigem Werkzeug wie einer Feile sparen. Für eine solche Feile sollte man schon 16 Euro das Stück rechnen, die sind sie aber auch wert.

        Was die Form angeht braucht man eigentlich nur drei Formen. Halbrund, Rund, Dreieck (alle auf allen Seiten gezahnt), damit kann man wirklich alle Minis abfeilen.

        Ich habe bisher damit Alkemy, Mantic, Sedition Wars und Finecast abgefeilt und keine Probleme gehabt. Reguläres Plastic und Metall sind sowieso kein Problem damit.

      • Wenn zwei sich “streiten”, freut sich der Dritte! Vielen Dank für den Tipp mit den Feilen.

        Grüsse

        der_narr

  • Geht das nur mir so oder hat die Calamity-Crew durchweg zu kleine Köpfe? Insbesondere der Mann mit der Mütze. Wie nennen sie ihn noch gleich…

    • Nope, die Köpfe sind nur nicht Hero Style. Außerdem schluckt das Material tierisch Licht und die Figuren kommen ungrundiert fast immer komisch rüber.

    • … the Hero of Canton, the man they call Jayne!

      Ich hätte ja nur wegen der Serenity Crew mitgemacht, bin jetzt aber ganz froh nicht eingestiegen zu sein. Rein optisch gefallen mir aber die Modelle von Blackwater Gulch besser.

      • > … the Hero of Canton, the man they call Jayne!

        Yea… die Beste aller Folgen, was habe ich gelacht… (;-)))))

        Das hat so toll gepasst…

  • In der “Retail-Version” sehen die Figuren in der Tat relativ billig aus und sind kein Vergleich zu den Promobildern. Allerdings ist das wirklich vor allem dem Rohmateriel geschuldet, dass wirklich im Licht relativ mau aussieht – selbst wenn man die Figuren persönlich in der Hand hat. Sind die aber grundiert, dass kommen auch die Details zum Vorschein.

    Ich freue mich auf jeden Fall – die ganzen Minis der zweiten Welle,die jetzt kommen sind für mich eh der Hauptgrund gewesen, bei dem ks mitzumachen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen