von Burkhard | 14.08.2013 | eingestellt unter: Pulp, Terrain / Gelände

Stoelzel’s Structures: Scott Manor

Stoelzel’s Structures haben ein neues Gebäude veröffentlicht, das Spukhaus Scott Manor. Das Gebäude kommt als pdf-Datei zum downloaden und muss dann noch ausgedruckt und zusammengebaut werden. Es kostet euch 9 Dollar.

SS_Stoelzel's_Structures_Scott_Manor_1 SS_Stoelzel's_Structures_Scott_Manor_2 SS_Stoelzel's_Structures_Scott_Manor_3

Horror house, the haunted hallows, murder mansion are but a few monikers given to the less than stately Scott Manor.  This home, which has been left un-sold, and vacant of living inhabitants for some two decades, was the site of a series of gruesome homicides, or was it tragic accidents…. … no one quite remembers at this point anymore.  But the stories stuck just the same, and grew, and took on a life all of their own.

Local folklore holds that Scott Manor houses many restless, and long tortured spirits.      The last family to own the house were a newlywed couple who had dreamed of leaving the city and of relocating to such a peaceful and tranquil rural environment.  Not long after moving in, the man had to travel back to their old city for a couple of days to handle the final closing of their old apartment.  When he returned, he found his wife, trembling, naked, and curled into a fetal position, gently rocking back and forth, silently.  She never spoke of what had caused such fright.  When the husband was called out of town again, he was hesitant, but required by work to go.  But when he returned home, he didn’t find his wife as he had found her on his last trip, nor did he find her as he left her, he did not find her at all.  No signs of struggle, no note, no packed bags or removed belongings, simply gone.  The investigating police tried to convince the man that she probably just left to avoid a difficult divorce, but this, nor his friends console were enough assuage the man’s pain.  Within three months, the man ended his pain.

A creaking and moaning of settling house under duress can be heard on even the stillest of winds, and yet, behind that sound is nothing, silence, no birds, no frogs, no crickets, none of the sounds of life one would expect to hear in the backwoods.  Animals that are observed in the area are noticeably startled, and exhibit all sorts of strange behaviors often leading to concerns of rabies, however, no such cases have ever been found locally.

It is of note that cats, dogs, and teenage children seem to go missing from the area with alarming frequency.   People who find themselves walking near the edge of the property at night report feeling a tingling on their skin, almost electric, yet cold.  Stories tell of the fraternity pledges from the local community college, who just a few years back, had been sent, as a hazing prank, to spend the night alone in the house, and how, even now, have yet to regain their power of speech.

Scott Manor is a three floor build including a ground floor and second floor each with seven rooms, and an attic space with several attached rooms.  All interior space in this house is accessible for game play by removing upper floors.  As one would expect in an old spooky mansion, this home comes complete with three secret passageways connect rooms in unexpected ways, each of these accessible by hidden sliding doorways.  A number of other haunted elements are also included such as our reversible paintings which can change the feeling of a room with a simple slip of cardstock.

Our buildings are designed to be constructed out of 5mm tick foamcore, print, stick, cut and glue.  As with all Stoelzel’s Structures, this project comes fully furnished and move in ready.

Quelle: Stoelzel’s Structures

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Warcradle Classics Wave 6

22.09.2018
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust 1947: Neuheiten

22.09.20182
  • Batman / DC Universe

Batman/DCU: September-Neuheiten

20.09.20187

Kommentare

  • Wow, das mit dem komplett gestalteten Innenraum ist schon echt genial. Allerdings will ich eigentlich gar nicht wissen, wie viele Bögen man dafür ausdrucken muss – und wie viele Stunden Bastelarbeit in so einem Haus stecken. Wenig kann es jedenfalls nicht sein und es ist auf jeden Fall für den geneigten Bastler ein sehr ambitioniertes Projekt.

  • Diese Papiergeländeteile finde ich immer etwas zwiespältig:

    Auf der einen Seite finde ich die Dinger schon irgendwie stylisch und man bekommt für realtiv wenig Geld sehr viel Material. Und irgendwie könnte ich mir das Teil im speziellen sehr gut für „Mansions of Madness“ vorstellen.

    Auf der anderen Seite schrecken mich diese Papierbastelstunden ja immer ab und in der Zeit könnte man schon so manch anderes Gebäude aus Plastik zusammengeklebt und bemalt haben.

    Wenn ich mir das Haus zulegen würde, würde ich mich wahrscheinlich auf das Ausdrucken der Bodenteile beschränken und diese als Tilesets für diverse RPG-Sessions verwenden.

  • Ich find es schon ziemlich beeindruckend, was unter dem Link an Gelände zu finden ist. Da könnte man sich eine schöne Platte für gegenwärtige Settings bauen. Schade, dass Papiergelände bei mir immer in einem vollkommen windschiefen Fiasko endet…

  • Schicke Gruselbude. 🙂

    WorldWorks Games stellen auch sehr tolles Papier-Gelände her, vor allem ist das von denen modular und leichter zu lagern als fix zusammengeklebte Gebäude. Klar braucht es Zeit, die Teile zusammenzubauen, aber wenn man sich ein wenig reingearbeitet hat, geht’s recht fix von der Hand und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Tutorials gibt’s auf deren Homepage auch.

    Die größte Hürde für mich war, nen Farbdrucker mit konstant hoher Qualität und das nötige, dicke Papier aufzutreiben.

  • Schönes Gebäude, vor allem die liebevoll gestalteten Innenräume gefallen mir sehr gut.

    Bedenkt man jedoch die Farbdrucke, die sehr gut sein müssen, sonst sieht´s halt nicht aus, sind die Kosten schon wieder relativiert.

    Ich habe das Terra Clip-Gelände und bin damit sehr zufrieden. Der Druck ist super und das Material hat eine ausreichende Stabilität, um Auf- und Abau gut zu überstehen. Bespielbar ist es eh sehr gut. Der Aufbau ist zwar etwas langwierig, geht aber mittlerweile auch in einer vertretbaren Zeit über die Bühne und der Spieltisch sieht immer etwas anders aus.

    Da würde ich mir auch noch mehr thematische Sets kaufen (ich habe jetzt vier Sets, zwei mal Malifuax und zwei mal Dungeon).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück