von BK-Christian | 10.04.2013 | eingestellt unter: Fantasy

Scibor: Stadtwache

Zur Abwechslung mal keine Zwerge von Scibor!

Scibor Stadtwache 1 Scibor Stadtwache 2

Die 10 Modelle kosten 38,45 Euro und bestehen aus Resin.

Quelle: Scibor

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Norba Miniatures: Oger

18.08.20185
  • Fantasy

North Star: Ghost Archipelago Previews und Zombies

18.08.20182
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Warploque: The Ram Raiders

17.08.20181

Kommentare

  • Aus der Ferne dacht ich, Mann – das sieht scheiße aus. Näher dran, wunderschön charaktervolle Minis!

  • Wirklich toll geworden…aber die Waffenproportionen sollten nochmal überdacht werden. Das ist sicher auch für Warhammer zu extrem, denke ich.

  • Also für mich sind das ja 12 Modelle und nicht 10 oder haben die zwei nur als Deko dazugestellt?

  • Ganz ok. Wären mir aber zu teuer (im Vergleich zu GW Plastiks) und zu „wild“ (also unruhig) und die großen-sehen-aus-wie-25-kg-Stahl-Knüppel müsste man auch auswechseln.

    • Weiss gar nicht, was die Leute immer mit dem Preis haben, gibt sogar noch zwölf Bases dazu (aus Resin) und die allein wären schon nen Zehner wert. Im Vergleich zu den Plastik Imperiumssoldaten natürlich im Preis schon drüber, eine Resinfigur ist aber eben auch teurer…und umsonst sollen die Leute ihren Kram ja auch nicht machen. (Es sind wirklich 12 Modelle).

      • Wie kann man sich den ständig wundern warum jemanden etwas zu teuer ist? Das ist eine rein subjektive, persönliche Beurteilung. Wenn es jemandem zu teuer ist, dann ist es eben so.

        Die Minis hier sind ganz klar so desinged, dass sie sich nahtlos in eine Bretonen Armee einfügen, Mir persönlich gehen die ganzen GW Klone mittlerweile etwas auf den Senke. Wenn ich Modelle in diesem Stil haben möchte, bekomme ich sie schon bei GW und das noch deutlich günstiger. Und diese Modelle hier müssen sich nun mal am Preis der Modelle messen lassen, welche sie substituieren möchten.

        Wenn es um Stadtwache geht, so hätte man so interessante Konzepte entwickeln können, aber nein, es muss so aussehen, als Käme es von GW selbst. Ich finde es schade, de eigentlich mag ich Scibor.

      • Bullshit. Eine Gussform für Plastik ist wesentlich teurer als für Resin. Deshalb ist GW ja auch auf Scheiß-Cast umgestiegen. Billiger und man kann es trotzdem teuer verkaufen. Nichts desto trotz macht Scibor super Minis. So ein Waldelfen-Cast von dem wäre klasse 🙂

  • naja nicht immer rummeckern, da scibor und andere hersteller nicht unbedingt irgendein abklatsch von warhammer /40k Regelbücher bringen will/kann, worüber dann auch geschimpft wird, ist es klar dass man seine figuren auch einem breiten Publikum verkaufen will-das wiederum nun ja Warhammer Fantasy und 40.000 spielt. Ich würde als Figurenhersteller ähnlich verfahren.
    Ich finde die Modelle sehr dynamisch und passen auch für Imperium finde ich, wer es satt hat die ollen Freischärler von GW ständig mit anderen bausätzen zu kombieniern damit sie anders aussehn kann hier sich eine neue Einheit schaffen- die wie ich finde gut bemalt Top auf dem Schlachtfeld aussehen würde!

    • Gut bemalt sehen alle Figuren top auf dem Spielfeld aus 😉

      Als Freischärler sehe ich die hier aber überhaupt nicht. Wie kommst ud auf die Idee? Die passen weder vom Stil noch von der Bewaffnung. Da wäre es tatsächlich sinniger die GW Bretonen zu verwenden, wiel man die leichter umbauen kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück