von BK-Christian | 08.09.2013 | eingestellt unter: Pulp

Scibor: Cthulhu Green WiP

Die Kultisten hatten offenbar Erfolg mit ihrer Beschwörung – na prima…

Cthulhu Green WiP

Quelle: Scibor bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Regelbuchtausch

14.12.20173
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717

Kommentare

  • Warum erregt diese CTHULULULU Figur eigentlich so viel INteresse in der Nerdszene?!
    Ich kenn das nur von einer Southpark Szene damals.

    • warummes so viele figuren davon gibt ist einfach zu erklären…. Der lovecraft mythos hat ein following und die figuren sind public domain …d.h kann man die einfach so verkaufen
      und daher hatt jeder seine eigene version der Figur

  • Durch dieses ganze Gepushe um den Mythos verliert er irgendwann seine Faszination /Mystische. Weil es bald zu viel davon gibt. Verwässert.

      • Ich würde eher sagen durch das ganze Gepushe um Englisch möglichst oft in die public domain Sprache einzubauen verwässert mein brain… aber das scheint ja echt ein Following zu haben.
        Auf jeden Fall ist die Figur echt tight, auch wenn ich den Schild auf der Nase sehr weird finde.
        Ich wünschte nur es gäbe mehr attention für die anderen Gods so wie Chaugnar Faugn, Den Hype NUR um Cthulhu versteh ich auch nicht ganz, ler wohl daran, dass Cthulhu der einzige ist der n bisschen public Fame hat.

        what a schade.

  • Das ein Thema wirklich verwässert kann doch gar nicht passieren. Egal wieviel erscheint, einfach nicht kaufen, bzw. nur die besonderen Stücke. Ist mir doch egal was so woanders in deren Stuben liegt.

    Mmmh, hab mir ja das Bild angeschaut und glaube das der Rest meines Verstandes, den ich noch habe, noch funktioniert. 🙂

  • nunja, offenbar ist der mythos ja hinlaenglich bekannt, von daher kann man wohl hier hoechstens vom verwaessern des mineralwassers reden…

  • Das Schild auf der Nase ist quatsch, hoffe die machen das noch weg. Aber ansonsten finde ich diese interpretation sehr gelungen und eine wirklich schmucke Mini für die Vitrine.

    Nun zur “entmystifizierung”, stört mich eigentlich weniger wenn Cthulhu nun popkultur ist/wird/was auch immer… Außer man versucht sich Lovecraftnah zu geben, dann erwarte ich eine gewisse Raffinesse. Ich finde es schön wenn die alten Perlen wiederentdeckt werden. Ich selbst kenne Lovecraft auch erst seit etwa 12-13Jahren, bin aber seit dem großer Fan!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen