von BK-Christian | 24.04.2013 | eingestellt unter: Saga, Veranstaltungen

Salute 2013: Saga

Gripping Beast und Studio Tomahawk waren auch in diesem jahr wieder mit einem großen Stand und zahlreichen Demoplatten auf der Salute vertreten.

Ein echter Blickfang war natürlich die Great Hall, die wir Euch ja an dieser Stelle schon gezeigt hatten:

Salute 2013 Saga 1 Salute 2013 Saga 2 Salute 2013 Saga 3

Ein Verkaufsschlager war natürlich die neue Erweiterung Varjazi & Basileus, die nun auch in unserer Redaktion afgeschlagen ist und bald in einem Review genauer unter die Lupe genommen werden soll.

Doch damit nicht genug, an einem Demotisch konnte man bereits einen ersten Blick auf die nächste Erweiterung werfen, die derzeit in der Erprobungsphase ist. Studio Tomahawk werden dabei die Wikinger hinter sich lassen und sich den Kreuzzügen zuwenden, und so standen sich auf der Demoplatte eine Armee der Araber und eine Gruppe Kreuzritter gegenüber.

Salute 2013 Saga 4 Salute 2013 Saga 5 Salute 2013 Saga 6

Diese Gelegenheit konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen, und so wurde es Zeit für mein erstes Saga Spiel. Auf Seiten der Kreuzritter trat ich mit meinen Jungs gegen einen erfahrenen Beta-Tester von Studio Toamahwk an, der mir geduldig alles erklärte. Bereits in meinem ersten Spielzug griff ich in einem Anfall rechtschaffenen Heldenmuts (andere würden es vermutlich als jugendlichen Leichtsinn bezeichnen) mit meiner berittenen Hearthguard eine Kriegergruppe des Gegners an. Dieses eher geradlinige Manöver führte dazu, dass meine erste Kavallerieeinheit vollständig das zeitliche segnete – auch wenn ich zumindest ein paar Gegner mitnehmen konnte, kein wirklich guter Tausch. Mein Gegner quittierte das Manöver lapidar mit den Worten: “And that’s why the battle board is so important” – auf den Einsatz der dort verzeichneten Spezialfähigkeiten hatte ich natürlich komplett verzichtet…

Im Grunde hätte ich ab diesem Punkt völlig aufgemischt werden müssen, aber es sollte anders kommen. Und das lag an drei Dingen

  1. Ich lernte dazu und nutzte mein Battleboard ab diesem Punkt deutlich effektiver
  2. Mein Gegner schaffte im weiteren Verlauf des Spiels fast keinen Verteidigungswurf mehr
  3. Meine Angriffswürfel suchten blutige Vergeltung

Die Schlacht endet schließlich in einem ruhmreichen Sieg der Kreuzritter, von meinem Gegner stand nur noch eine dezimierte Kriegergruppe, während ich zwar 7 von 8 Armbrustschützen und 2 weitere Reiter verloren hatte, ansonsten aber nichts mehr.

Das Spiel hat völlig unabhängig vom Ergebnis (das bei usneren Zuschauern ob seines Zustandekommens für viel Heiterkeit sorgte) großen Spaß gemacht. Saga spielt sich extrem flüssig, ist leicht zu lernen, aber schwer zu meistern, da man die Feinheiten seines Battleboards wirklich gut kennen und richtig einsetzen muss.

Definitiv ein Highlight der diesjährigen Salute, aber weitere werden folgen. 🙂

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Saga

Brother Vinni: Hero of Nord

16.12.20173
  • Saga

V&V Miniatures: Neue Normannen

04.12.2017
  • Historisch
  • Saga

Stronghold-Terrain: Shieldmaiden Archers

17.11.201710

Kommentare

  • Wird Zeit das sich jemand diesem Spiel in Deutschland annimmt. Die Beschaffung soll ja auch nicht gerade einfach sein.

    • Hatte noch nie wirklich Probleme. Zeitweise waren alle Bücher und Würfel vergriffen, aber zuletzt wurde immer alles zuverlässig geliefert.

      Hab mir gleich die Erweiterung, die Plastik-Krieger und 6 Punkte Fürsten-Russen als zweite Fraktion geordert. Freu mich wie irre auf die Modelle.

      Welche Würfel nutzen die Russen?

    • Die Beschaffung ist komplett problemlos, als (zugegebenermaßen in diesem Punkt etwas verwöhnter) Berliner bekomme ich SAGA direkt in mehreren Geschäften, dazu ist es online bei wirklich vielen Händlern verfügbar. Und da man bei seinen Figuren nicht auf Gripping Beast festgelegt ist gibt es auch in diesem Punkt reichlich Auswahl.

      Die Erweiterung finde ich spannend. Die Araber passen prima in die bislang abgedeckte Zeit und auch die ersten Kreuzzüge bekommt man da gerade noch unter. Schön gestaltet finde ich Würfel der Kreuzfahrer, die das Symbol der Tempelritter auf einer Seite zeigt. Nett 🙂

      • Vor allem ist es interessant, dass es keine Levies auf dem Board gibt. Wird wohl einen Ritterorden darstellen und dann sollte es auch profane Ritter geben.

      • Das Board stellt in der Tat eine der elitäreren Orden dar, der keinen billigen Pöbel in seinen Reihen hat. Es soll aber auch ein Pilgerboard geben, das vermutlich stärker auf Levies setzen dürfte.

  • Gibt es die Regeln für Saga eigentlich schon auf deutsch? Hab auf der Tactica eine Partie gespielt die im “game of thrones” Setting spielte und die hat echt Spaß gemacht. Kreuzrittertum könnte mich auch locken … hmmm …
    noch ein System anfangen … hmmm …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen