von BK-Christian | 13.12.2013 | eingestellt unter: Historisch

Review: The Hobby Den Hi Lux Pickup und M1117

Wieder einmal hat uns ein Review von einem Leser erreicht, vielen Dank dafür!

Unser Leser Laiho hat sich etwas ziemlich ausgefallenes vorgenommen, aber lest selbst:

Heute möchte ich Euch 2 Fahrzeuge von The Hobby Den vorstellen, die für 20mm Wargaming gedacht sind und sich hervorragend für den Einsatz für das Force on Force Regelwerk eignen.

Es handelt sich um einen Hi Lux Pickup (#HD11, 6,50 Euro) und um einen M1117 (HD53, 12,00 Euro)

Der Hi Lux Pickup eignet sich für nahezu alle modernen Einsatzszenarien und wird von fast allen “Gruppierungen” dieser Welt eingesetzt und als “Technical” kommen diese Fahrzeuge in vielen der Force on Force Regelbücher zum Einsatz. Beim M1117 handelt es sich um eine weiterentwicklung des M706 der schon in Vietnam zum Einsatz kam. Er wird derzeit von Bulgarien, USA, Irak, Kolumbien sowie von Afghanistan eingesetzt und eignet sich damit auch für eine Vielzahl von modernen Szenarien für Force on Force .

Bestellung und Lieferung bei “The Hobbyden” sind einfach und schnell, bezahlt wird mit Paypal und meine Bestellung traf innerhalb einer Woche bei mir ein. Versandkosten nach Europa betragen 6,00 €. Geliefert werden die Modelle in einem Luftpolsterumschlag in dem sich beide Resinmodelle in einem seperaten Zip-Lock Beutel befinden. Alles kam ohne Beschädigung bei mir an.

Review Hobby Den Lieferumfang

Der Hi Lux:

Der Bausatz des Hi Lux besteht aus 5 Bauteilen: 1 Karosserie sowie 4 einzelnen Reifen.

Review Hobby Den Hi-Lux_1

Die Gussqualität ist als gut zu bezeichnen, das Modell weist nur minimale Luftbläschen auf, die Problemlos gefüllt werden können. Auch die Resinrückstände an den Rädern lassen sich leicht entfernen. Der Gussansatz an der Unterseite des Modelles ist circa 1mm stark und kann durch Schleifen entfernt werden.

Besonders gut gefallen mir die Reifen die über ein sehr feines Profil und über maßstabsgerechte Felgendetailierung verfügen. Die Reifen können frei in der Höhe in den Radkästen positioniert werden was eine lebendige Darstellung des Fahrwerkes im eingefederten Zustand oder einer massiven Überladung zulässt. Auf der Rückseite der Reifen ist ein dünner Gussansatz durch schleifen zu entfernen. Die Ladefläche ist schön detailliert und auch weitere für das Fahrzeug typische Details sind gut modelliert.

Der M1117:

Der Bausatz des M1117 besteht im gesamten aus 6 Bauteilen: 1 Karrosserie, den 4 Reifen sowie den aus Metall gegossenen Turm.

Review Hobby Den M1117_1

Die Gussqualität ist ähnlich wie beim Hi Lux und der Gussansatz auf der Unterseite des Fahrzeuges ist kleiner als beim Hi Lux. Der Metallguss des Turmes ist ebenfalls gut, es gibt keinen Formenversatz und die Details sind sauber gegossen. Der dünne Gussgrat ist leicht zu entfernen und die Läufe sind maßstabsgerecht . Die Reifen überzeugen mit einer schönen darstellung auch auf der Rückseite, was bei der großen Bodenfreiheit des Fahrzeuges durchaus wichtig ist. Der Anguss befindet sich – wie für Resinreifen typisch – auf der Unterseite der Reifen und lässt sich recht leicht entfenen.

Der einzige Nachteil des Modells befindet sich meiner Ansicht nach am Turm. Die Luke ist geschlossen dargestellt und daher ist es nicht möglich mit einer Figur dem Fahrzeug etwas mehr Leben einzuhauchen. Alternativ könnte man von einem Bausatz des AAV7 (Erhältlich von Dragon in 1:72) den baugleichen Turm benützen.

Das Modell lässt noch viel Raum für weitere Detaillierung (Antennen, Rückspiegel) ist aber für ein Wargamingmodell mehr als ausreichend.

Als Abschluss noch 2 Bilder, die den Hi Lux mit einem Schützen von Elhiem zeigen, sowie einem polnischen Froschmann (ebenfalls Elhiem) zwichen beiden Modellen. Die Größe der Fahrzeuge ist stimmig und maßstabsgerecht. Der Hi Lux ist ca. 7cm, der M1117 ca. 8cm lang.

Review Hobby Den Hi-Lux_2 Review Hobby Den Froschmann

Fazit:

Wenn man sich mit 20mm Wargaming beschäftigt deckt The Hobby Den einige Nischen sowie weitere Zivile Modelle ab die ein Schlachtfeld lebendiger erscheinen lassen. Qualität und Service stimmen, so dass der Hersteller gerade für 20mm-Spieler einen Blick wert ist.

Link: The Hobby Den

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Historisch
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Spanier Range 1808-14

21.11.20173
  • Historisch

Khurasan Miniatures: Neue 15mm Range

20.11.20173
  • Historisch

Stoessi’s Heroes: Neuheiten

20.11.20172

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen