von BK-Carsten | 08.10.2013 | eingestellt unter: Reviews, Terrain / Gelände

Review: Tactical Terrains Lagerhalle

Die Lagerhalle von Tactical Terrains im BK Review.

Vor kurzem hat Tactical Terrains die zweite Lagerhalle aus MDF herausgebracht. Für uns war das ein guter Grund die alte und neue Lagerhalle einmal unter die Lupe zu nehmen.
Wir beginnen heute mit dem älteren Modell, morgen folgt das Review der Lagerhalle 2.

TT2809-Lagerhalle

Tactical Terrains produziert Tabletop-Gelände für 15mm und 28mm Systeme. Die Geländestücke bestehen aus lasergeschnittenem MDF. Das Gebäude in diesem Review stammt aus der 28mm Produktpalette.

Verpackung:

Die Lagerhalle wird in einem etwas über DinA4 großen Zip-Beutel geliefert. Ein Blatt informiert über den Packungsinhalt, ein zweites liefert eine einfach gestaltete Bauanleitung.
Der Bausatz verteilt sich auf vier 3mm dicke MDF Bögen. Wer noch keine Erfahrungen mit lasergeschnittenen MDF Bausätzen hat dürfte vom starken Lagerfeuergeruch überrascht sein, der sich beim öffnen der Verpackung verbreitet.

TacticalTerrainsVerpackung Bauanleitung

Inhalt:

Flach auf die vier Bögen verteilt, finden sich ein großes Lagerhaus und zwei Regale. Für Das Lagerhaus sind auch blanko Firmenschilder dabei, die nach Belieben mit verbaut werden können.

Bogen1 Bogen2 Bogen3 Bogen4

Zusammenbau:

Zuerst müssen die Teile vorsichtig aus den Rahmen gelöst werden. Die einzelnen Teile sind jeweils mit mehreren kleinen Stegen befestigt, die sich mit Hilfe eines Bastelmessers durchtrennen lassen. Als Kleber eignet sich normaler Holzleim.

Die Bauanleitung ist recht einfach gehalten, vor dem Kleben sollte man die Teile deshalb trocken aneinander halten um zu sehen ob alles stimmt. Etwas unpraktisch ist, dass es kein Bild von der kleinen Seitentür und den Regalen gibt, und man sich deren Zusammenbau selber zusammenreimen muss.

Am kniffligsten ist die Aufhängung des großen Tores. Die beiden zweiteiligen Halter sind so gemacht, dass das Tor im halb geöffneten und geschlossenen Zustand eingehangen werden kann. Der Spielraum der Aufhängung ist allerdings recht klein. Beim Zusammenbau für das Review verrutschten die Halter im letzten Augenblick unbemerkt und das Tor passte nicht mehr dazwischen. Nach einiger Schleifarbeit konnte das Tor dann doch zwischen die Halter rutschen. Tipp: Mit Geodreieck und Bleistift die Position der Halter anzeichnen.

Der Bau der Halle würde einfacher gehen, wenn man lange Leimzwingen hätte, in unserem Fall blieben leider nur Gewichte. Insgesamt funktioniert der Zusammenbau aber gut und die Teile passen an den Verbindungsstellen gut ineinander, ohne dass man Kraft aufwenden muss oder es zu viel Spiel gibt. Zum Schluss werden noch die Reste der Stege entfernt, die die Teile im Rahmen gehalten haben.

Stegcutten Einzelteile Kleinkramkleben Großkramkleben

Tormechanismuseinzelteile Torleistengeklebt Zuknapp Schleifattacke

KlebenmitGewichten Grate

Gesamtbild:

Die Lagerhalle ist ein beeindruckend großes Geländestück. In ihr würde ein Panzer Platz finden. Die Der Steg im Innenraum lässt das Gebäude nicht ganz leer wirken und die Regale können der Halle noch zusätzliches Leben einhauchen. Durch die Möglichkeit das große Tor in unterschiedlichen Positionen aufzuhängen ergeben sich noch mehr Szenariomöglichkeiten.

Lagerhallefertig1 LagerhalleTorhalboffen LagerhalleInneneinrichtung LagerhalleInnen

LagerhalleKleinkram

Fazit:

Insgesamt macht die Lagerhalle einen soliden Eindruck. Für ca. 28€ bekommt man ein großes Gebäude mit einigen netten Features. Der Zusammenbau ist nicht ganz einfach, was aber ein wenig an der Anleitung liegt.
Vom Design her eignet sich die Lagerhalle in erster Linie für Modern War oder Zombie Szenarien. Mit ein paar Bits und entsprechender Bemalung dürften sich die Einsatzbereiche aber erweitern lassen, auch auf Infinity-Tischen wurde sie schon des öfteren gesehen.
Vom Maßstab her passt die Halle gut zu 28mm Figuren, die Figur mit der Kiste stammt von Lead Adventure. (und war auch mal bei uns im Review)

Link: Tactical Terrains

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Unboxing: JSA Sectorial Army Pack

21.10.201811
  • Infinity
  • Reviews

Review: Advance Pack

17.10.20183
  • Infinity
  • Reviews

Review: Operation Coldfront

15.10.20184

Kommentare

    • Ich fand die Ruinen eigentlich trotz ihrer einfachen Struktur auch super, die machen sich super auf meinem MERCS-Tisch. 🙂

      Die Lagerhallen werde ich mir aber auch noch holen, die sind einfach top für alles mögliche.

  • Super Gelände wie ich finde, aber mal eine Frage, wie bekommt man die Räuchergeruch aus den MDF teilen am schnellsten raus, ich habe mit auslüften einiges rausbekommen, aber ich glaube ganz geht er nie weg.

  • Mmmh… gab es in den 1940ern vergleichbares? Das Gebäude und der Preis gefallen mir sehr, aber es wäre schon schön, wenn ich es für Bolt Action benutzen könnte.
    Jemand Ahnung?

    • Wenn ich mich hier im Ruhrgebiet so umschaue und die alten Krupp Hallen anschaue, dann braucht das LaserCut Lager nur eine rote Backsteinoptik und würde somit super zu Bolt Action passen. Das Schild auf dem Dach würde ich vielleicht für WW2 Gelände weglassen.

      Die Backstein Optik könnte ich mir vorstellen mit einer ausgedruckten Textur herzustellen oder wenn man es plastischer haben will die Wände dünn mit Gips bestreichen und die Steine mit einer Nadel oder Bleistift rein ritzen.

      Mit gefällt die Halle auch sehr gut, sofern ich so was auf der Crisis finde wirds gekauft.

  • Ich habe die Halle auch und finde sie Klasse.

    Benutzen tue ich sie für meinen Ariadnischen Außenposten, natürlich mit Kyrillischer Beschriftung.

    Einen Boden habe ich aus einer 1,5mm Kunstoffplatte geschnitten Halle draufstellen fertig.
    Zur Bemalung mit einem Pinsel rate ich ab das MDF schluckt Farbe wie ein Schwamm, besser ist ein Airbrush oder Sprühdosen.

  • Wenn die Dinger wenigstens günstiger wären, als anderes Terrain – aber so? Details fehlen einfach. Da bau ich mir lieber selber was…

  • @BitchofButchers: Das Schlenkerla steht bei mir im Keller! Also ich habe auch festgestellt, wenn man die Sachen orgendtlich grundiert kann man sowas gut bemalen, mit bürsten mann muss halt anders arbeiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.