von Dennis | 15.10.2013 | eingestellt unter: Brettspiele, Reviews

Review: Spartacus

Gale Force Nine macht Fantasy Flight Games Konkurrenz. Bis weilen eher Bekannt für Spielzubehör, wie Token und Gelände, wagt sich GF9 nun mit einem Miniaturenbrettspiel an den Serienerfolg „Spartacus“.
Gale Force 9 - Spartacus

Die uns vorliegende deutschen Version wird vom Heidelberger Spieleverlag für 39,95 Euro vertrieben. Das Spiel widmet sich der gleichnamigen Serie des US-Senders Starz, und handelt von den Intrigen und Machtspielen rund um die Gladiatorenkämpfe und den Ludus in dem auch Spartacus selbst kämpft.

Die Box ist für ihre knapp 40 Euro gut gefüllt, und bringt folgendes mit;

  • Spielanleitung
  • Marktkarten (62 Karten)
  • Intrigenkarten (80 Karten)
  • Große Hauskarten (4)
  • Marker (148)
  • Würfel (26)
  • Gladiatorfiguren (4)
  • Spielbrett

Gale Force 9 - Spartacus

Das Spielmaterial macht einen hochwertigen Eindruck und ist auf mattem Karton gedruckt. Viele der Marker sind zweiseitig und tragen bspw. die Symbole der verschiedenen Ludi / Gladiatorenschulen, passend zur Hauskarte.

Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus

Auch die Spielkarten sind ansprechend mit verschiedenen Bildern und Graphiken aus der Serie gestaltet. Die Würfel sind 12mm groß und in 3 Farben enthalten. Ein Gladiatorenspiel darf natürlich auch nicht ohne Miniaturen auskommen, in diesem Fall 4 Stück.

Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus  Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus

Die Gladiatoren sind etwa 30mm hoch und stehen auf Hexbasen. Sie sind aus einem weichen, gummiartigen Plastik, was bspw. den Miniaturen von Descent oder der Reaper Bones Reihe ähnelt. Für ein Brettspiel ist die Gussqualität ganz stattlich. Tabletopspieler sind sicherlich mehr gewohnt, ist aber noch annehmbar und mit der entsprechenden Bemalung auch ein Hingucker.

Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus

Die Gattungen der Gladiatoren sind nicht ganz historisch korrekt, und halten sich eher an die aktionsgeladene Serie.

Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus

Das deutsche Regelwerk ist klar strukturiert und verständlich. Die Regeln können kostenlos auf der Heidelberger Seite heruntergeladen werden.

Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus Gale Force 9 - Spartacus

Wie spielt sich Spartacus?

In Kurzform übernimmt jeder Spieler eines der Häuser und versucht mit seinen Mitteln 12 Siegespunkte zu erreichen. Man könnte nun annehmen, bei Spartacus hat man lediglich die Kämpfe in der Arena (respektive Spielbrett) und diese wären nur von kurzer Dauer. Spartacus weitet das ganze aus, auf die Elemente die auch in der Serie sehr präsent sind. Die Intrigen und Machtkämpfe sind bei diesem Spiel sehr relevant. So deckt jeder Spielzug die Unterhaltsphase ab, in der Kämpfe geheilt und Ausgaben / Einnahmen verrechnet werden (so kosten Gladiatoren Geld und Sklaven bringen welches ein). Die Folgephase gilt den Intrigen, hier werden die passenden Karten zum Einsatz gebracht um den Einfluss zu erhöhen, die Kämpfer zu Stärken. Viele der Aktionen gelingen nur mit Hilfe der anderen Spieler, weshalb hier Allianzen (obgleich häufig nur von kurzer Dauer), Bestechung und andere Überzeugungshilfsmittel von Vorteil sind. In der nächsten Phase, der Marktphase, wird erhaltenes Gold investiert. In Kämpfer, deren Ausrüstung oder Sklaven. Vor allem aber um die Ausrichtung der nächsten Spiele, denn dem Veranstalter wird die Entscheidung zu Teil, welche Häuser an den Kämpfen teilhaben und was mit den Siegern und Verlierern passiert. Hier wird man sich sicherlich an das eine oder andere gebrochene Versprechen aus der Intrigenphase erinnern.In der letzten Phase, der Arenaphase, finden nun die Kämpfe statt. Hier vergleichen die Kämpfer, die Ergebnisse ihrer Würfelpools der Eigenschaften Angriff, Verteidigung und Schnelligkeit. Auf das Ergebnis dieser Kämpfe kann von den Spielern gewettet werden. Zu dem sind hier die begehrten Siegespunkte zu ergattern. Das Spiel endet sobald einer der Spieler 12 dieser Punkte gesammelt hat und ist in 3 Modi Spielbar, die sich in der Anfangszahl der Spiegespunkte unterscheidet.

Gale Force 9 - Spartacus

Die Spielmaterialien lassen sich problemlos wieder in der Verpackung verstauen.

Fazit
Eine gelungene Aufmachung für ein Spiel, das mehr Tiefe bietet als man auf den ersten Blick annehmen würde. Der Preis ist fair gewählt und der Umfang des Spiels ist zufriedenstellend, so dass es auch spontan ohne große Vorbereitungszeit aufgestellt werden kann. Gale Force Nine gelingt ein guter Einstieg in den Brettspielbereich und die 18 Seiten des Regelwerks sind schnell verstanden und umgesetzt.

Spartacus darf sich zu dem bereits über die Erweiterung für den 5. und 6. Spieler freuen, bringt „Die Schlange und der Wolf“ weitere Häuser ins Spiel. Zu dem natürlich weitere Spielmaterialien und den Kampf von Gladiatorenteams 2 gegen 2.

Wem das alles nun zusagt, kann sich gerne die PDF mit den kostenlosen Regeln bei den Heidelbären herunterladen oder auf der Spiel in der kommenden Woche selbst ein Bild des Spiels machen. Wir wünschen viel Spaß.

Der deutschen Vertrieb der Gale Force Nine Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Gale Force Nine

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Antler Games: Shadow Tactics Brettspiel geplant

19.09.20184
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Zero Gravity: Kickstarter läuft

18.09.20183
  • Brettspiele
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Warhammer Underworlds Nightvault Preview

17.09.201819

Kommentare

  • Ich konnte Spartacus letztes Jahr auf der Spiel anzocken und es hat ganz ordentlich Spaß gemacht. Für mich ist es aber dennoch wegen der „So stellen sich die Amis die Antike vor“ Optik raus, die mich eben auch an der Serie stört.

  • Danke für den Review, das Spiel macht einen guten Eindruck (auch wenn ich kein großer Fan von den Filmfotos auf Karten bin, Artworks finde ich da schöner) Miniaturen sind okay für ein Brettspiel, würde ich aber ggf. durch TT-Minis ersetzen.
    Ich hoffe ich komm nächste Woche mal zum Testspielen 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück