von BK - André | 09.12.2013 | eingestellt unter: Reviews, Terrain / Gelände

Review: MASS-Terrain Schützenstellung

Heute testen wir die neue Schützenstellung des Geländeherstellers MASS-Terrain. Wir nahmen dabei das Megaset unter die Lupe.

 

Review_Schützenstellung1 Review_Schützenstellung2

Ersteindruck

Die Schützenstellung kommt in einem kleinen rechteckigen Karton bei uns an, und die einzelnen Bestandteile im Inneren werden durch die Luftpolsterfolie geschützt. Nachdem wir das gesamte Set vor uns ausgebreitet haben, sieht das Ganze so aus:

Review_Schützenstellung

Das Set enthält – wie in den Herstellerangaben beschrieben – acht gerade Elemente, vier 90°- Kurvenelemente, vier 45°-Kurvenelemente und vier Endstücke. Schon beim auspacken wird schnell klar, dass das Gelände im Vergleich zu anderen Geländeherstellern etwas schwerer ist. Dies muss aber kein Nachteil sein, da das Gelände dann nicht so leicht verrückt wird auf dem Schlachtfeld. Wer sein Gelände allerdings oft durch die Gegend schleppt, muss mit etwas mehr Gewicht rechnen. Das komplette Set wog in unserem Fall 875g.

Stellt man die Geländeteile zusammen könnte das beispielsweise so aussehen:

Review_Schützenstellung8

Man hat mit dem Set wirklich einige Möglichkeiten seine Verteidigungslinie aufzubauen. Wer viele kleine Verteidigungselemente bauen will, wird sich noch weitere Endstücke kaufen müssen. Mehr als vier Sektionen sind nicht möglich. Ein kleiner Nachteil: Nicht immer passen alle Sektionselemente 100% zusammen. Es entstehen hin und wieder kleine Spalten, die auf Spielfeldentfernung aber nicht auffallen.

Review_Schützenstellung4 Review_Schützenstellung5 Review_Schützenstellung6 Review_Schützenstellung7

Die Einzelteile

Sehen wir uns die Teile mal im Einzelnen an. Die einzelnen Elemente sind relativ schlicht gehalten und bieten durch ihre raue Oberfläche einen geeigneten Spielraum für das Bürsten (siehe unten). An der Rückseite der Mauern befinden sich zudem noch zwei Rohrleitungen. Ansonsten ist das Gelände recht schlicht. Etwas schade, denn hier und da ein paar kleinere Details hätten das Gelände noch mächtig aufgewertet und die einzelnen Mauersektionen weiter individualisiert.

Das Gipsmaterial macht einen recht stabilen Eindruck. Stürze aus ca. 30cm Höhe hält das Gelände problemlos aus. Nur Abstürze vom Tisch (Höhen über 90cm) sollte das Gelände aufgrund der Bruchgefahr nicht machen. Zwar zerspringt das Gelände dann nicht in 1000 Einzelteile, wirklich ganz ist es dann aber auch nicht mehr.

Review_Schützenstellung9 Review_Schützenstellung10 Review_Schützenstellung11

Die Bemalung

MASS-Terrain wirbt auf ihrer Website damit, dass man das Gelände problemlos ohne Grundierung, quasi “out of the box” bemalen kann. Das wollten wir natürlich genauer wissen, also schnappten wir uns ein Endstück und eine gerade Sektion und fingen an die Schützenstellung zu bemalen. Zugegeben, die Farbe deckt erstaunlich gut auf dem Gips. Es benötigte lediglich einer zusätzlichen stark verdünnten Schicht, um kleinere Löcher mit Farbe zu versehen. Durch die raue Oberfläche der Erde und der Mauer eignete sich vor allem das Trockenbürsten für die Bemalung, was den kompletten Bemalprozess natürlich stark beschleunigt. Oben habt ihr noch einmal ein Bild vor unserer obligatorischen Messskala und mit Miniaturen Vergleichsbild.

Fazit

Die Schützenstellung gehört definitiv nicht zu den hochwertigsten Geländebausätzen. Maler, die sich an dem Gelände richtig austoben wollen, werden hier noch ordentlich Bits investieren müssen, wenn sie da was rausholen wollen. Doch die Schützenstellung soll auch nicht bei den Großen mitspielen. MASS-Terrain verfolgt mit seinem Gelände ganz andere Ziele. Es soll günstig, gutes und schnell einsatzbereites Gelände sein, welches auf dem Spielfeld einen rundum soliden Eindruck macht. Schnell einsatzbereit ist es definitiv, denn das Zusammenbauen entfällt bei diesem und anderen Bausätzen, und durch das Wegfallen des Grundierens, spart man sich einen zusätzlichen Arbeitsschritt.

Was den Preis von 30,00 Euro angeht: Verglichen mit Herstellern wie Amera-Terrain ist dieses Set teurer, aber auch hochwertiger. Im Vergleich mit Bausätzen, wie denen von GW (bspw. die Aegis Verteidigungslinie) ist die Schützenstellung billiger. Der Bausatz von GW bietet allerdings den Vorteil, dass er aus Plastik besteht, mit dem man mehr Möglichkeiten hat. Nichtsdestotrotz erhält man mit dem Megabausatz doch einiges mehr an Sektionen als mit der Aegis Verteidigungslinie. Insgesamt handelt es sich bei der  Schützenstellung also doch um einen gelungenen Bausatz, der zwar kleinere Mängel aufweist, jedoch aber durchaus auch bei anderen Herstellern mitmischen kann, da man schnell einsatzbereites Gelände für einen fairen Preis erhält.

Link: MASS-Terrain

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Science-Fiction

Review: Homo Inhumanis Brute Raider

18.11.20176
  • Reviews
  • Science-Fiction

Review: Black Earth UEF Ranger

15.11.20177
  • Fantasy
  • Reviews

Preview-Review: Joan of Arc Miniaturen

09.11.201747

Kommentare

  • “Die Schützenstellung kommt in einem kleinen rechteckigen Plastikkarton bei uns an…”

    Sicher das es Plastik ist? 😀

  • Leute? Die Fotos mit der Messlatte sind doch völlig Witzlos, wenn dabei nicht die Höhe der Befestigung abzulesen ist. Aus der leicht erhöhten Perspektive der Bilder wirkt die Befestigung aber ziemlich niedrig und könnte nochmal 1cm höher sein.
    Und wo wir schonmal beim Messen sind: Schon im Shop von MassTerrain stört es mich, dass da keine Abmessungen genannt werden. Dabei ist das ein wirklich interessanter Punkt, wenn in gewissen Systhemen Befestigung nach Länge für Punkte gekauft wird.
    Wenn ihr hier nochmal die Maße des Geländes nachtragen würdet, wäre das echt toll.

    • Hallo,
      wir haben die Maße der meisten unserer Geländestücke noch nicht im Shop eingepflegt. Das holen wir schnellstmöglich nach. Hier die Maße für die einzelnen Elemente der Schützenstellung:
      Gerades Element: 10,5cm lang
      90° Element: 4,5cm lang
      45° Elemente: je 13cm lang
      Höhe der Elemente beträgt zwischen 2 und 2,4cm
      Tiefe der Elemente beträgt etwa 3,5cm

      Somit kann man aus dem Megaset rund 1,5Meter Verteidigungslinie bauen. Aus dem kleineren Sparset (12,50€) dann 60cm.

      • Sehr gut. Danke. Finde ich wirklich toll, wenn der Hersteller sowas selbst ließt und beantwortet. Für meinen Geschmack könnten die Mauern dann aber wirklich nochmal 5mm höher sein.Mit der Hohen GW Base wirkt das doch etwas niedrig.

  • Überzeugt mich jetzt überhaupt nicht. Entweder ich bastel mir sowas für wesentlich weniger Geld selber oder ich geb etwas mehr Geld aus und hol mir was Hochwertiges.
    Selbst handwerklich unbedarfte Leute können so etwas aus ein bisschen Styrodur und ein paar Strohhalmen zusammen basteln. (und vermutlich sieht es dann besser aus)
    Von jemanden der das professionell vertreibt erwarte ich mehr..

    30Euro für lieblos zusammengegossenen Gips empfinde ich schon als gewagten Preis.

      • Also ich glaub du gehst da zu hart ins Gericht mit den Jungs. Die haben beide ihre Vollzeitjobs und machen das meines Wissens nach in ihrer Freizeit. Schau dir mal die Bilder auf deren Website an, das schaut schon sehr gut aus. Und 30€ für eine Set aus dem ich über 1,50Meter Stellung bauen kann? Hallo!

        Wie wie oben zu lesen ist, wollen die ja auch garnicht diese hohe Qualität bieten damit sie den Preis halten können. Ich habe mir bei denen auf der Messe dieses Kanalsystem gekauft und bin damit sehr zufrieden. Klar fehlt ein wenig das detailverliebte, aber für das Geld?! Mit dem Set kann ich den kompletten Tisch überspannen und dafür auf der Messe nur etwas mehr als 20 Euro bezahlt.

        Natürlich kann ich für den Preis keine GW-Qualität erwarten.

      • Wie gesagt, wenn ich günstig 1,50m Stellung haben will, bau ich die selber (und dann sieht die besser aus als das hier Angebotene)
        Für unter 30€ bekomm ich beispielsweise bei Microart Studios sehr schöne Stellungen aus Resin, sogar spezifisch für verschiedene Völker (Tau, Tyraniden)
        das sind dann zwar nur 70cm, aber die sehen halt auch sehr klasse aus.

        Das von Mass Terrain ist halt nichts Halbes und nix Ganzes. Das angesprochene Kanalsystem kann ich nicht beurteilen, um dass geht es hier auch nicht. Hier steht das Schützenstellung-Set auf dem Prüfstand. Und das ist bei mir durchgefallen. Hat jetzt auch nix mit den Jungs persönlich zu tun. Aber auch wenn die das hobbymäßig machen (oder gerade dann) kann man für das Geld was Schöneres basteln und abgießen.

    • Etwas mehr Geld? Das Zeug von Micro Arts ist ca. doppelt so teuer. Logisch dass das dann auch besser ausschaut. Alles andere würde mich auch wundern.

      Klar kann man sich sowas selbst bauen, aber das Geld spart man sich auch nur an den Materialien. Wenn ich mir die Zeit anschaue, die ich an meinem eigenen Gelände gesessen habe, hätte ich bei manchen Sachen auch liebend gerne einfach 30€ auf den Tisch geknallt und dafür meine Ruhe gehabt.

      Für Anfänger oder Vereine, die schnell und Günstig eine Platte füllen wollen, ist das doch echt toll.

      • Gerade in einem Verein sollte es ein Einfaches sein Gelände zu basteln. Die Stellung ist jetzt nicht gerade besonders anspruchsvoll.
        Als Anfänger kann man sich evtl. in einem Hobbyshop zeigen lassen, wie man sowas bastelt oder guckt sich Tutorials im Internet an.

        Und ganz ehrlich, ich bin zu arm um mir was Billiges zu holen (wobei ich das Mass Gelände nicht wirklich als günstig erachte) Wenn ich Geld ausgebe will ich Qualität, dann hol ich mir lieber sowas wie von Microart.

  • Zeit ist nicht immer da. Bauen kann man immer etwas besseres. Wenn es schnell gehen soll, so ist das ein reelles Angebot.

  • Seh ich auch so.
    “Mal eben so Gelände basteln” ist halt nicht für jeden eine Alternative. Vor allem nicht für den der keine Ahnung davon hat. Vom Arbeitsaufwand und dem Material mal zu schweigen.

    Ich bleib dabei, für das Geld bekomm ich viel Gelände was für meinen Geschmack passabel ausschaut und eben sehr schnell bemalt werden kann. Ich glaube kein anderer Hersteller auf dem Markt hat Gelände, was komplett ohne vorarbeit benutzt und bemalt werden kann. Allein das ist für mich schon ein Kaufgrund.

  • Vor allem ist “mal selbst Gelände basteln” auch nur ne Option, wenn man schon viel an Materialien hat.

    Wenn man ehrlich rechnet, wie lange man schon bauen muss, um das oben gezeigte, einfach mal so aus dem Ärmel zu schütteln, geht das eben doch ins Geld.

    So eine Barriere baut man sich mit nem Heissdrahtschneider recht einfach, hat aber nicht jeder, und x Stücke zurechtsägen und zusammenkleben, spachtel, leimen, sanden und nochmal verdünnt überleimen zum versiegeln, kostet vor allem Zeit.

    30€ sind nunmal einfach nicht viel Geld und dafür kriegt man etwas, was universell einsetzbar ist und leicht selbst zu modifizieren ist.

    Klar kriege ich für 60 oder 70€ besseres, aber das ist dann oft eben wieder sehr spezifisch, und es ist eben einfach der doppelte Preis.
    Das mag im einzelnen nichts machen, aber auf die ganze Platte gerechnet schon.

    • Selbst wenn man nichts zu Hause hat und alles kaufen muss komm ich beim selberbasteln besser weg. Eine Styrodurplatte kostet 6Euro, dazu noch ne Tube Bastelleim, ein paar Holzleisten und Vogelsand. Damit bin ich noch weit unter 20€ und hab noch genug Material für Bunker, Hügel und was weiß ich noch…
      Was den Zeitaufwand angeht.. Hallo?
      Wenn man keine Zeit hat sollte man das TT-Hobby nicht anfangen, da Figuren zusammenbauen und bemalen und das spielen nehmen verdammt viel Zeit in Anspruch.
      Mal abgesehen davon dass das Zeug hier auch unbemalt ist…
      Dann holt euch lieber was von Gale Force 9 oder Pegasus, die haben fertigbemaltes Gelände und das ist qualitativ hochwertig.

  • Wer von euch hat denn schon mal das Gelände von Micro Arts gebastelt? Also ich kaufe das nie, nie wieder. Das Zeug stinkt schon vor dem öffnen der Tüte extrem, nach dem öffnen noch viel schlimmer und nachdem ich dann einige Sets zusammengebaut hatte ging es mir einige Tage richtig mies. Heftigen Hautausschlag & Co aber richtig fies.
    Das Gelände von den Jungs ist für den Preis völlig in Ordnung, aber ganz ehrlich sagt mir die Stellung auch nicht zu. Aber ist halt wirklich Geschmacksache. Das angesprochen Kanalsystem ist prima und auch die Häuser sind hervorragend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen