von Dennis | 18.11.2013 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: Infinity Bootleg Joe Scarface Turner

Corvus Belli hat für Infinity mit der Bootleg Range eine besondere Reihe von Sammlermodellen vorgestellt.

Wir haben aus der Bootleg Range heute Joe “Scarface” Turner, der wie die anderen Miniaturen, ein kleines Diorama darstellt. In dem Fall ein TAG Pilot, der sich seinen Gegner vorknüpft.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Die Bootleg Box mit Joe “Scarface” Turner kostet 35,95 EUR und ist damit etwas günstiger als das Modell in der regulären Spielvariante (allerdings mit separater Infanterieminiatur).

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Wie für die Infinity Box üblich sind die Bauteile in Tütchen und mit dickem Schaumstoff  gepolstert.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Der Bausatz wird mit einer flacheren 40mm Base und gestaltetem Aufsatz ausgeliefert. Die Gussqualität ist gut, und die Details sind sehr fein. Einzig die Gussansätze könnten etwas besser abgegrenzt sein. Außerdem liegt dem Bausatz keine Bauanleitung oder Explosionszeichnung bei.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Zuerst wird die gestaltete Base auf die 40mm Rundbase geklebt. Der Torso des Tag, an dem vorher die kleinen Steuerarme geklebt werden, ist der erste Aufbau. Arm und Kopf des TAGs folgen als nächstes. Die Passgenauigkeit ist gut, hat aber ein wenig Spiel. Zum Zusammenbau verwende ich Sekundenkleber sowie etwas Acrylspachtelmasse. Diese Mischung zieht schneller an und füllt Spaltmasse und Unregelmäßigkeiten auf den Klebestellen.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Als nächstes folgen Joe Turner und der Shasvastii Caliban. Hier müssen nur die Arme bzw. der Kopf angeklebt werden.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Der Shasvastii wurde auf den in die modellierte Base integrierten Unterkörper geklebt und der Schulterpanzer auf den Arm des TAGs. Wer sich über das Tütchen als Unterlage der Base wundert. Der Sekundenkleber ist noch nicht vollständig getrocknet und dünstet aus. Das kann weiße Ränder auf den Unterlagen hinterlassen und ich möchte die Schneidematte etwas schonen.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Im vorletzten Schritt wird dann Joe Turner aufgeklebt. Er hat einen Stift und eine Vertiefung unter den Schuhen, mit der er auf dem Base positioniert werden kann. Außerdem lehnt seine linke Faust am Shasvastii. Zu letzten kommen noch die Antennen an den Hinterkopf des TAGs. Hier hat Corvus Belli diese dankbarer weise nicht wie bei manchen Infanteriemodellen einzeln gefertigt sondern an ein U-förmiges Bauteil gekoppelt, womit das Ankleben deutlich nervenschonender und stressfreier umgesetzt werden kann.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Da das helle und fast schon poliert wirkende Zinn von Corvus Belli stark glänzt, haben wir es zum Photographieren mit Wash bemalt, um die Details hervorzuheben.

Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner Infinity - Bootleg Joe Scarface Turner

Fazit
Corvus Belli bleibt sich und der Marke Infinity treu. Ein sehr detaillierter Bausatz mit guter Passgenauigkeit und hoher Gussqualität. Außer an den Gussansätzen mussten keine Gussgrate entfernt werden. Der Preis von 36 Euro ist nicht unbedingt günstig für ein Modell dieser Größe, aber in Anbetracht des Sammelaspekts sicherlich vertretbar.

Die Szene ist dynamisch und gelungen umgesetzt und als Sammlerobjekt empfehlenswert. Die fehlende Bauanleitung macht den Zusammenbau nicht unmöglich, wäre aber angemessen gewesen.

Infinity ist unter anderem bei unseren Partnern FantasyladenFantasy Warehouse und TinBitz erhältlich und wird über Ulisses Spiele vertrieben.

Community-Link: O-12.de

Link: Corvus Belli

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Hakim Special Medical Assistance Group

22.04.20184
  • Bases
  • Infinity

Warsenal: Neue JSA Bases

21.04.20189
  • Infinity

Infinity: DeFersen & Mormaer Previews

18.04.20187

Kommentare

  • Ein wirklich wunderbares Modell das eine schöne Geschichte erzählt, gefällt mir viel besser als die anderen Bootleg Minis, und das obwohl die mit leichtbekleideten Damen daherkommen 😀

  • Sehr schönes Review, danke Dennis! Aber sind die Antennen wirklich für so viele Leute ein Problem? Das liest man ja immer wieder, aber ich hab ne recht große PanO-Sammlung und die Antennen dort nie als Problem wahrgenommen.

    • Ich hatte auch nie wirklich Probleme bei den Antennen. Die Chimäre aus dem Nomadensortiment hat mich allerdings zur Weißglut getrieben.

  • Ich finde, dass Scarface von der Bootleg-Reihe die bisher spannendste Miniatur ist und nach dem Review werde ich mir das gute Stück wohl kaufen müssen. Zusammen mit einem Scarface-Tag dürfte das auch ein interessanter Umbau werden. Auf jeden Fall kommt das auf die Liste.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen