von Dennis | 14.01.2013 | eingestellt unter: Historisch, Reviews

Review: Fireforge Games Foot Sergeants

Auf der Crisis in Antwerpen war die Infanteriebox von Fireforge Games das erste Mal erhältlich und nun auch endlich in der Review bei uns.
Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Die italienische Spieleschmiede ergänzt damit die bisherigen Kavallerieboxen um die nötige Unterstützung per Pedes.

Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Die Box kommt mit 48 Modellen, verteilt auf 6 Gussrahmen, 2 Basegussrahmen und einem Beileger für zusammen 35 Euro. Aus den 48 Miniaturen lassen sich entweder 48 Foot Sergeants oder bis zu 24 Armbrustschützen und entsprechend viele Foot Sergeants bauen.

Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Im Gussrahmen finden sich zahlreiche Bitz und die Anzahl an Grundposen ist mit 8 schon recht hoch. Der Basegussrahmen der dabei liegt, verfügt über Multibases wie diese für Deus Vult verwendet werden.

Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Die Details sind scharf und die Anordnung im Gussrahmen ist sinnvoll gewählt. Die Gussqualität ist absolut auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern im historischen Bereich, wenig verwunderlich, da man auch bei Renedra produziert.

Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Das erste Bild zeigt die Hälfte der unterschiedlichen Posen mit diversen Waffenoptionen aus der Box. Im zweiten Bild der Vergleich mit einem Warhammer Milizsoldaten (links) und Perry Miniatures War of the Roses (rechts). Der Maßstab liegt in der Mitte zwischen dem realistischen True-Scale und überzeichneten Heroic Scale und dürfte sich gut mit Gripping Beast oder Warlord Games vertragen.

Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants Fireforge Games - Deus Vult Foot Sergeants

Aus der Box lassen sich sehr unterschiedliche und abwechslungsreiche Modelle zusammen bauen. Die vielen Waffenoptionen sind definitiv ein Plus. So dürfte sich die Box auch nicht nur für das Haussystem Deus Vult empfehlen, sondern auch beispielsweise als Grundlage für eine Saga Bande gute Dienste leisten.

Fazit
Die Box ist mehr als solide und bringt alles was man braucht mit. Es gibt es ein kleineres Manko, so fehlen die Kommandominiaturen bzw. Bitz (welche aber auch später aus Zinn folgen könnten, soweit liegen uns dazu aber keine Informationen vor).

Der Preis von 35 Euro für 48 Modelle klingt im ersten Moment – für historische Miniaturen – etwas hoch, ist aber nicht nur in Anbetracht des Lieferumfangs fair. Klar liegt man über den Preisen der Perrys (48 Modelle für 18 GBP), aber passender verglichen mit Warlord Games (20-24 Modelle für 20 GBP) aber auf Augenhöhe.

Gegenüber den Erstlingswerken gab es hier nochmal eine Steigerung was die allgemeine Qualität an geht, was sehr erfreulich ist. Man kann ein positives Fazit ziehen und sich auf die nächste Infanteriebox, der unberittenen Kreuzritter freuen.

Link: Fireforge Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Mittelalter

Hail Caesar: Neue Sachsen

14.12.20172
  • Historisch

Victrix: Neue Previews

13.12.2017
  • Weltkriege

North Star: WW2 Germans in Greatcoats

13.12.2017

Kommentare

  • hui… danke für das review… 🙂 könntest du vielleicht noch eine der bekannteren gw-figuren daneben stellen, damit man sehen kann, ob man das auch etwa für eine mantic-kow oder für sagen wir bretonen verwenden kann? falls du sowas da hast…

  • Habt ihr vielleicht die Möglichkeit sie mit einem alten Zinnbretonen (Landsknechte, Bogenschützen) zu vergleichen?

    Gruß
    Tobias

  • Danke für das Review.
    Die scheinen ja ganz gut zu sein, nur diese halb gebückten Posen finde ich merkwürdig. Die sehen m. M. nicht dynamisch aus, sondern verdreht.

  • Es sind mMn die hübschesten Figuren für das Hochmittelalter im 28mm Maßstab, die es momentan auf dem Markt gibt. Das sie auch noch aus Plastik sind und somit günstiger und variantenreicher als viele andere passende Figurenreihen, macht sie für mich zu einem Must Have. Da ich ohnehin schon einen Haufen Reiter von FF habe, komme ich an den Figuren sowieso nicht vorbei. Ich hätte mir bloß noch Bogenschützen gewünscht.

  • Hm, das sieht auch für Mortheim ziemlich interessant aus. Es sind ja viele Optionen im Gussrahmen abgedeckt.

  • Och, mit so einer tollen Box können alle was anfangen, die Menschen spielen wollen oder was historisches. Die geduckten Posen finde ich für Spiele ohne Blöcke sehr schön. Danke fürs Review. Warum nehmt ihr nicht immer wennes passt einen Mantic Hochelfen dazu? Mantics Figuren sind doch sicher schon weit verbreitet.

    • Du meinst wie unseren Vergleich Space Marine, der fast immer dabei ist?
      Wir haben hier jetzt Heroic und True 28mm gezeigt, das sollte daher passen.

      Die mantic Elfen ignoriere ich gekonnt.

      • er meint sicher, damit man die verwendbarkeit im rahmen von kow auch tatsächlich gleich sehen kann…

        😉

        so schlecht sind die elfen von mantic gar nicht, wenn man sie mal in der hand hatte…

      • Stimmt. Wenn man die in der Hand hatte, sind die noch schlechter…

        Also, ich denke der Vergleich zum Imperiumssoldaten muss reichen. Ein menschengroßes Modell von GW haben deutlich mehr Leute im Haus, als Mantic-Elfen. Darüber hinaus ist der Vergleich zu Crusader genauso interessant, wurde hier aber auch nicht betrieben. Wir können ja nicht alles daneben stellen. 😉

      • so ein quatsch. über design kann man sich sicher uneinig sein, aber zu sagen, die wären mies ist schlicht nicht realitätsnah… naja, egal off-topic

  • Sieht das nur auf den Bildern so aus, oder sind die Basen recht uneben/wellig?

    Ansonsten danke für das tolle Review! 🙂

    • Das sind Schlieren. Die sind in den Bases von der Größe öfters mal zu sehen, ändern aber am Produkt nichts. Soll ja eh nicht toll aussehen. Dafür sind wir dann zuständig. 😉

  • Och, man, jetzt hatte ich mich so auf Zombie-Apokalypse eingeschossen… aber als Fan von Game Of Thrones bekommt man da echt Lust… nein, nein, ich muss widerstehen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen