von Dennis | 11.06.2013 | eingestellt unter: Reviews, Warlord Games / Bolt Action

Review: Bolt Action Soviet Infantry

Passend zum neuesten Bolt Action Band ergänzt Warlord Games die Range um eine Plastikbox Infanterie der Roten Armee.
Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry

Anders als die anderen Boxen bringt diese nicht 25 Soldaten sondern 40 Modelle und kostet daher auch nicht 22,50 GBP sondern 28 GBP. Inhalt der Box sind Infanteriegussrahmen mit je 8 Soldaten, Waffengussrahmen, 25mm Rundbases sowie eine Beilegeblatt mit Informationen zum Zusammenbau.

Bolt Action - Soviet Infantry

Die Gussqualität der Rahmen ist gewohnt hoch, schließlich stammen sie von der Nummer 1 auf dem freien Markt der Plastikgießer, Renedra. Klare Details, wenig Gussgrate und eine hohe Bitzdichte zeigen einen erneuten Sprung in der Qualität der (Plastik-)Bausätze für Bolt Action.

Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry

8 verschiedene Posen, deutlich dynamischer als in den älteren Boxen. Eine liegende Pose, zwei kniende und 5 stehende / laufende. Darüber hinaus eine breite Auswahl an Waffen.

  • Moisin Nagant Gewehr (mit Zielfernrohr, Bajonett und ohne)
  • PTRD Panzerabwehrgewehr
  • Maschinenpistolen (PPS-43 , PPSh-41 und PPD-40)
  • Moisin Nagant Karabiner
  • DT-28 leichtes Maschinengewehr
  • Tokarev Halbautomatisches Gewehr
  • Pistolen
  • Molotowcocktail
  • Erbeutete Panzerfaust

Bolt Action - Soviet Infantry

Die Körper der Modelle sind schnell entgratet und vorbereitet für den nächsten Schritt. Das zusätzliche Gepäck und Ausrüstung, direkt auf die Modelle modelliert, werten die Soldaten deutlich auf gegenüber den Vorgängern und zeigen den Verbesserungsprozess, der schon gespannt macht auf die nächsten Boxen (bspw. die Blitzkrieg Infanterie der Deutschen).

Bolt Action - Soviet Infantry

Auf passende Bases gesetzt, die 25mm Rundbases welche der Box beiliegen und eine 40mm Rundbase für die liegende Pose (aus dem persönlichen Fundus).

Bolt Action - Soviet Infantry

Ergänzt um Köpfe, welche aus einer Vielzahl verschiedener Optionen auswählen können, belebt die Modelle noch einmal deutlich. Neben den klassischen Sowjetischen Helmen (SSh40 und SSh36) gibt es Wintermützen, Offiziersmütze und Schiffchen.

Bolt Action - Soviet Infantry

Die Arme sind mit leeren Händen modelliert und können entsprechend der Anleitung mit den oben aufgeführten Waffen ausgestattet werden. Auch hier hat die Auswahl deutlich zugenommen, nicht nur zielende Posen.

Fertig gebaut, mit Waffen und Taschen ausgestattet, sehen die Soldaten der Roten Armee dann so aus.

Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry

 

Die liegende Pose bietet sich für Scharfschützen an, für die Panzerabwehrgewehre oder Späher.

 

Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry

Natürlich darf in der Review auch der Größenvergleich nicht fehlen. Die Bolt Action Modelle sind für historische Modelle schon sehr Heroic Scale. Das erste Bild zeigt den klaren 28-30mm Maßstab. Im 2. Bild der Vergleich mit Perry (1.) und Bolt Action Briten (3.) aus Plastik sowie dem Zinnmodell (4.). Im letzten Bild der Vergleich mit einem alten Cadianer der Imperialen Armee sowie dem Vergleichs-Space Marine. Kurz um ja, man könnte aus den Modellen russisch angehauchte Imperiale bauen oder mit ein paar alternativen Köpfen den Endzeit / Sci-Fi Look unterstützen.

Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry Bolt Action - Soviet Infantry

Fazit
Eine mehr als solide Box und wie wir es bereits mehrfach erwähnt haben, nochmal eine deutliche Steigerung gegenüber den bereits erschienenen Boxen. Mehr Posen, mehr Optionen, höhere Dynamik und ein insgesamt überzeugenderes Produkt. Man hat sich Gedanken gemacht und das Produkt weiterentwickelt, was mehr als nur positiv auffällt.

28 GBP für 40 Modelle ergibt knapp 0,83 Euro pro Miniatur. Zugegeben, ein nicht ganz so gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wie die Perrys aus der letzten Woche, aber immer noch sehr günstig. Und zeigt auch ganz klar auf, was möglich ist, verglichen mit den Preisen anderer Plastikminiaturen.

Eine stimmige Box mit passendem Preis und überzeugendem Inhalt, die nicht nur für den historischen Spieler / Sammler interessant sein dürfte.

Die deutschsprachige Community zu Bolt Action erreicht ihr unter BoltAction.de.

Link: Warlord Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Schöne Review, schöne Minis,

    Natürlich wäre es noch schöner, wenn die ganzen historischen Sachen alle mal beim true scale bleiben würden so wie die perrys und man einfach mischen könnte

  • Ich habe mittlerweile um die 100 figuren aus dieser Box gebaut. Es ist eine der besten Plastikboxen, die ich seit langem in der Hand hatte. Sie erhält unheimlich viele Möglichkeiten, so dass man fast jede Infanterieeinheit aus dem Soviet-BA Buch bauen kann. Des weiteren passen die einzelnen Teile sehr gut zusammen. Sogar die offenen Hände passen perfekt an die Waffen, so dass der Lego-Hände Effekt kauf auftritt.

    Ich habe auch versucht Figuren für 40k daraus zu bauen, allerdings passte das Lasergewehr der Kadianer nicht wirklich zu den Figuren. Mit dem eher real scale gehaltenen Waffen der Forge World Figuren könnte das aber gehen.

  • Gutes Review. Der Stil wirkt allerdings doch etwas mehr heroic denn realistisch, was man im Vergleich zum alten Cadianer und dem Marine gut sehen kann. Vor allem der sehr breitbeinige Stand fällt mir persönlich bei vielen historischen Miniaturen mittlerweile immer wieder negativ auf.Mal schauen, wie realistisch die Russen der Wargames Factory im Vergleich aussehen werden…

    Dennoch eine Box, dier von den Optionen her extrem gut ist. Vor allem die vielen Ausrüstungsbits und Waffenoptionen gefallen mir sehr gut.

  • Argh, jetzt auch noch eine super Russen-Box, so wie es aussieht, kann ich mich Bolt Action auch nicht länger entziehen. Wenn man sich diese Box oder die Briten-Box der Perrys anschaut, wird einem erst klar, was qualitativ für einen wirklich fairen Preis alles möglich ist

  • Super Box. Die hole ich mir und dann noch in Kombination mit den neuen sibirischen Veteranen…da bekommt man ordentlich was auf die Platte. Danke

  • Coole Box, da fällt es schwer nicht schwach zu werden. Allerdings mit meinen klobigen Fingern kann es echt eine Heidenarbeit sein, an 40 Miniaturen solche Details wie Munitionstaschen etc. zu kleben. Da haben mich schon die 25 Amis geschafft (die Deutschen sind da etwas nachsichtiger, da hier viele Details bereits an die Körper gegossen sind ^.^)

    Momentan werde ich mich aber bei Bolt Action an der Westfront orientieren (während ich bei Flames of War an der Ostfront rumtreibe). Trotzdem sind die Soviets wohl nur eine Frage der Zeit und dank dieser schicken Boxen (diese + die Sibirier) eine schicke Option. Aber wie gesagt, erstmal die Amis und die Krauts auf 1000 bringen, dann sehen wir weiter. Eventuell sind dann auch die Soviets von der Wargame Factory draußen. 😉

    • Sorry, seh ja gerade, dass das Gepäck schon dran modelliert ist. Das macht das ganze natürlich nur besser 😀

  • Hui, ne echt schicke Box. Passen zwar nicht soo toll zu den TrueScale-Modellen der Perry´s, dafür aber besser zur Imp.Armee von 40k. Echt ne Überlegung wert.. 🙂

  • Ergänzend zu meinem obrigen Kommentar muss ich allerdings dann doch noch drei Kritikpunkte loswerden, die sich jetzt zwar nicht auf die Soviets speziell sondern eher auf die Plastik Infanterie von WG im Allgemeinen zutreffen.

    Zum einen wäre die hier bereits angesprochene Tatsache, dass die Figuren meistens sehr breitbeinig darstehen. Ich denke, dass liegt einfach daran, dass Bolt Action für ein historisches TT halt trotzdem gerne mit dem Heroic Scale arbeitet.

    Dann finde ich es etwas seltsam, dass viele der Figuren (die Amis und Deutschen z. B. auch) einen Buckel haben. Gut, ich denke im Gefecht ist es keine gute Idee, sich kerzengrade aufzubäumen und die Figuren sollen quasi von Deckung zu Deckung hechten, aber es fällt dennoch auf.

    Last but not least stören mich a bissl die Position der Arme, da sie alle sehr gekrümmt sind und man aus diesem Grund in Kombination mit dem Buckel eher die Pose “Vorrücken” (also Waffe gesengt und nach vorne gehend) machen kann. Dazu gibt es halt noch die Pose “Feuerstoß aus der Hüfte” (gehend und zielend) und mit etwas umpositionieren auch die Pose “Neue Patrone laden”. Allerdings ist es meiner Meinung nach schwer z. B. eine zielende Pose hinzukriegen.

    Aber das ist Meckern auf hohem Niveu. Warlord Games macht mit ihrer Bolt Action Reihe wirklich gute sachen zu einem vernünftigen Preis. Zudem kann man halt alles gut über einen hersteller beziehen, was mir persönlich auch sehr gefällt. 🙂

  • Thank you for the pictures, helped a lot specially the size comperison vs 40k. Gonna use them as IG Valhallans. They are a little thinner but work.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen