von BK-Christian | 28.09.2013 | eingestellt unter: Kickstarter

Reaper Miniatures: Bones 2

Reaper haben einen zweiten Bones-Kickstarter angekündigt!

Reaper Bones Kickstarter 2 Teaser

Genaueres ist noch nicht bekannt, wir bleiben für Euch am Ball!

UPDATE: Inzwischen gibt es auch einen Copuntdown: In drei Tagen ist es soweit!

Und dann wollen wir noch diese Info nachreichen, die eventuell für einige von Euch interessant sein könnte:

ALERT! ALERT! ALERT! ALERT!
If you receive an email from service@reapermini.com asking you for additional credit card information, this is a phish. DO NOT REPLY! We do not have a service@reapermini.com address so it is not actually coming from us. Someone is trying to rip you off!

Quelle: Reaper Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nemesis: Kickstarter läuft

18.01.201828
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith: Batmobile Preview

18.01.20183
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

HeresyLab: Agnes Sepherina

18.01.20188

Kommentare

  • War schon ein toller KS, jedoch liegen die Minis wie erwartet in einer Ecke. Mal schauen ob ich beim nächsten wieder dabei bin, da ich noch ordentlich Zoll nachzahlen durfte!

  • Tatsächlich! Wenn mir jemals ein Kickstarter gezeigt hat, dass man auch zu viele Miniaturen haben kann, dann dieser. Unheimlich viel davon liegt hier kaum ausgepackt in der Ecke rum … 🙁

  • Sehr gut – da wird sich unsere Roleplay-Gruppe freuen.
    Der erste Kickstarter war für uns ein voller Erfolg. (so viele Zivilisten-Modelle hätten wir sonst nie zusammengebracht)
    Bleibt zu hoffen dass diesmal die Preisgestaltung wieder so entgegen-kommend wird, wie beim letzten Mal 🙂

  • Hah!

    Meine Erben tun mir jetzt schon leid 🙂

    „Wo sollen wir nur mit Opas ganzen Plastiksoldaten hin? Ich habe im Hypernetz gelesen, dass mache die damals sogar bemalt haben..“

  • mh… werd ich wohl kein geld haben um mitzumachen. war acuh von der qualität der größeren monster nicht überzeugt, habe da einige reviews gelesen die selbst mit heißem wasser die minis nicht so hingebogen bekommen haben, dass sie stehen bleiben… naaaja.

    was mich irritiert ist, dass die ursprüngliche begründung für den ersten ks ja war, dass die range die so erfolgreich ist, schnell erweitert werden soll… gleich nach dem ende des ersten nun den zweiten zu machen erscheint mir ein zeichen dafür zu sein, dass nun, nachdem der markt mit den bones minis völlig überfüllt ist (wieviele millionen sind rausgeschwemmt worden?) dass das geschäft mit ihnen nicht mehr läuft… deshalb müssen neue her…

  • Uff. Haben die noch nocht genug Geld gemacht?
    Ich hatte die Minis bei nem Freund in der Hand und kann mich mit dem Material nicht anfreunden. Mir ist das viel zu weich.

    • mal schaun ob es vor dem Tageswecjhsel bis zur 1Mio geht- knappe 3/4 Mio sind es jetzt bald- und wieder deutlich über 100 Minis für 100 USD (plus Porto und co)

  • Ach herrlich – Reaper Bones 2. Version, oder so wie sie der Hersteller bezeichnet “2013” Edition. Wer da vermutet, dass die naechstes Jahr noch mal einen Kickstarter machen, muss ziemlich schelmisch sein.

    Im Uebrigen ist es totaler Zufall, dass dieses mal nur fuer 100$ gepledged werden darf. Zweifellsfrei kriegt man dafuer auch dieses Mal wieder eine gigantische Menge an Miniaturen die nur verstaubt in der Ecke liegen bleiben. Das ganze muss sich extrem fuer Reaper auszahlen, sonst wuerden die das wohl nicht gleich mehrmals machen. Mir faellt jedenfalls keine bessere Moeglichkeit ein, einen Abnehmer fuer eine solche Menge an Minis zu finden!

    • im ks wurde eine kostenübersicht veröffentlicht… soviel ist da nicht übrig geblieben. der mehrgewinn kommt eher dadurch zustande, dass sie ihr gesamtes sortiment umstellen können und durch den kickstarter vermutlich auch die kosten des laufenden betriebes für ein jahr decken können… ich glaub 200k waren am ende “übrig” und wurden dann anders investiert. ist aber wohl eindeutig kein geschäftsmodell, was sich so auszahlen würde. eher die umstellung. ich glaub in der einleitung des ersten ks stand, dass schon jetzt 30% der gehandelten minis von reaper eben bones waren. und damals gab es gerade mal 12… kann man sich vorstellen, wie es jetzt mit 200 aussieht…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen