von BK - André | 21.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Puppets War: Cyber Droid Rearguard

Von Puppets War erscheint die neue Cyber Droid Rearguard!

Cyber Droid Arier-Garde PuppetsWar_CyberDroids

Das Set enthält fünf Modelle und kostet 30,00 EUR.

Quelle: Puppets War

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Horizon Zero Dawn: 3D-Druck Modelle

15.12.201719
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Wasteland Warriors Preview

15.12.20171
  • Star Wars

Adventskalender: Möge die 14. Tür mit euch sein!

14.12.201718

Kommentare

    • Kommt hoffentlich noch. Denn irgendwann ist ja, trotz allem, das Maß voll. Jetzt kopieren die sogar schon Intarsien 1:1. Wo das noch hinführt…wahrscheinlich kommt, passend zum Release der neuen GD irgendwann dieses Jahr z.B. ein “Blutiger Dämon”, ein “Extra großer Verpester”, ein “Hüter des Geheimnisses” oder ein “Meister des Wandels” raus, oder so ähnlich 😉

      • Ganz einfach zu begründen: Es gibt nun mal Gesetze, an die man sich halten muss! Ich meine, es würde dir ja zum Beispiel auch nicht paaen, wenn du (aus der Luft gegriffenes Beispiel) eine PC-Spiel-Firma leiten würdest, die grade kurz davor steht ein Spiel zu veröffentlichen, das was weiß ich für ein Hit wird. Dann musst du jedoch feststellen, dass eine andere Firma dein Produkt (vllt. über Industriespionage) kopiert, etwas modifiziert und als eigenes verkauft hat und damit den ganzen Umsatz einfährt, während deine Firma leer ausgeht und somit einiges an Vorbereitung, Planung und Programmierarbeit für´n *rsch ist.

        Bei GW ist es vllt. nicht ganz so drastisch, aber hier geht es ums Prinzip. Deshalb wird man in der Schule ja auch fürs Abschreiben bestraft und Möchtegern-Doktor Karl-Theodor von und zu Guttenberg hat es anschließend auch wieder zehnfach zurückgekriegt.

      • Schon mal was von Copyright oder so gehört? Die Diskussion gab es in ähnlicher Form schon mal, als es um Abgüsse ging, und auch die sind verdammt illegal!

      • Das sind aber keine Abgüsse… Zeig mir das GW Modell welches eindeutig als “Grundlage” für diese “Kopie” gestanden hat.

      • Na gut, ich gebe auf. Wenn meine “Diskussionsgegner” jedes Wort auf die Goldwaage legen, kann ich natürlich nichts mehr sagen. Aber du hast meine Argumente schon in meinem zweiten Post hierzu gelesen. Sowas ist einfach nicht mehr eindeutig auf der “hellen Seite”, man bewegt sich mit solchen Sachen schon stark in der Grauzone…
        @Jan: Ich habe nie gesagt, dass das hier Abgüsse wären, doch selbst du kannst nicht bestreiten, dass die Ähnlichkeiten ja wohl keine “Zufälle” sein können…

      • Intarsien? Du meinst Linien die verschiedene Kreise verbinden?

        Oh ja, ich glaube GW sollte ein Patent auf “Linien die Kreise verbinden” beantragen und jeden in den Staub klagen der es wagt etwas ähnliches zu produzieren.

      • *Edit*
        Da sich das “Evil Empire” in den letzten Jahren wirklich genau wie eines benimmt
        (Siehe “Space Marines” als geschützter Markenbegriff, “die DAMNATUS-Affäre” und noch etwa ein Dutzend Fälle) ist es nur gut dass sie Störfeuer aus allen Richtungen bekommen. “Als weida Druff, Schad`nix”.

      • >>Intarsien? Du meinst Linien die verschiedene Kreise verbinden?

        Oh ja, ich glaube GW sollte ein Patent auf “Linien die Kreise verbinden” beantragen und jeden in den Staub klagen der es wagt etwas ähnliches zu produzieren.<<

        Dann hätten die "Aliens" ein massives Problem, wenn sie einfach Kornfeldzeichen machen. Die sehen ja auch wie Necronzeichen aus. Ich sehe schon den Anwalt mit der Abmahnung bei der Landung dastehen.

        Mal im Ernst: Ich sehe hier euch keine Urheberechtsverletzungen nur weil sie den Originalen ein wenig "ähnlich" sehen. Da müssten viele Firmen und Entwickler die Konkurrenz verklagen, weil diese ein ähnliches Produkt herausgebracht haben.

        Ich finde, dass diese Jungs eine nette Alternative zu den Originalen sein können und sicher ein bisschen Abwechslung in die Armee bringen.

      • @Thorin: Ich verstehe was du mit Grauzone meinst, sehe da aber nicht so ein Problem drin. Zum einen ist GW ganz gut dabei ihre “Rechte” durchzusetzen und zum anderen gehen ihnen nun auch nicht Unsummen durch die Lappen. Dafür sorgt die Engstirnigkeit in den toleranzlosen GW-Läden, in denen jedes Nicht-GW-Produkt geächtet wird und zum sofortigen Gesichtsverlust einers Spielers führt.

        Um genauer zu sein, sehe ich da auch keinen Verstoß gegen geltendes Recht. Wenn ich mir die Herr der Ringe Trilogie anschaue, danach einen Hochzeitsringbastelkurs besuche und vor meiner Freundin knieend die Worte “Dieser Ring soll dich knechten, ewig an mich binden. Machst du das mit?” ausspreche, begehe ich dann eine Urheberrechtsverletzung? *ängstlich über die Schulter schau* … ich hoffe doch nicht … 😉

      • Nachdem ich grade auf der GW-Seite im Shop die Necrons angesehen habe muß ich sagen, daß die “Cyber Droid Rearguard” von GW sicher nicht mit Aussicht auf Erfolg angefochten werden kann. Auch ohne das ich mich im englischen Copyrightrecht gut auskenne.
        GW hat nämlich gar keine “drei beinigen Destroyer Droid” Necrons im Angebot.
        Wenn überhaupt könnte Disney sich beschweren, Die halten zZ die Rechte an Star Wars. Und die “Cyber Droid Rearguard” sieht schon sehr nach den schon erwähnten Destroyer Droids aus. Allerdings sind mMn (wie gesagt bin kein Jurist) die Unterschiede im Konzept zu den Destroyer Droids recht groß. Das sähe sicherlich anders aus wenn Puppets War passent zu den Rearguards auch eine “eingerollte” Version verkaufen würde.
        Ich würde die Rearguard als Hommage an Destroyer Droids und Necrons ansehen.

        Ganz so einfach wie: “die Intarsien oder Reliefs sind ähnlich darum werden meine Rechte verletzt” ist es nunmal nicht.
        Die Gesetzte für echte, physisch vorhandene, Produkte sind anders als die für reines “Intelectual Property”. Wenn man bestimmte Intarsien odere Reliefmuster nicht explizit geschützt hat wird es wirklich schwer da nachräglich was zu erreichen.
        Darum stürzt GW sich ja auch immer auf solche Sachen wie die Verwendung des Begriffs “Space Marine”. Der ist reines IP und explizit geschützt. Deshalb kommt es dann für nicht Juristen zu so lustigen/irritierenden Vorfällen.

      • Naja, am ehesten könnte sich da noch der aktuelle Rechteinhaber der Rackham-Masse beschweren, denn die Teile ähneln gewissen Therian doch etwas.

        @GW
        Die sind im Laden teilweise so engstirnig, dass du mit aktuellen FW-Modellen schon rausfliegen kannst, von älteren Citadel-Modellen wollen wir gar nicht reden.

      • “…ähneln gewissen Therian doch etwas”
        Mehr ist es aber auch wirklich nicht. Auf dem geposteten Bild sehe ich auf den ersten Blick vier statt drei Beine. Zwei Arme mit mittelgroßen Schußwaffen statt einer großen Schußwaffe und einem NK-Arm. Die Pose ist anders, der Kopf auch. Dazu ist der Therian biomechanisch wärend die Cyber Droids rein mechanisch sind.
        Nur das zugrundeliegende Konzept ist gleich. Das könnte man aber sowieso nur einklagen wenn man es auch selber erfunden hat. Ich würde mal vermuten, daß auch Rackham sich damals von Star Wars inspirieren ließ.
        Ob die jungs von George Lukas das selber entwickelt haben weiß ich nicht.

        Es ist sowieso immer die Frage wo kommt es eigentlich her und wer hatte die Ursprungsidee.
        Sieht aus wie Ägypter oder hat ägyptische Flair ist sicher kein Argument… seit so ca. 3000 Jahren nicht mehr.
        Die skelettartigen Roboter hat GW nicht erfunden sondern auch eiskalt vom “Terminator” Franchise abgeguckt… entschuldigung, hat sich inspirieren lassen.

      • @Thorin
        Ja ich habe von Copy Right gehört, du auch? Hier wird nichts kopiert. Du hast vielleicht das Gefühl, dass es so ist, weil sich das Design an dem von GW anlehnt (deren Design lehnt sich wiederum an andere Vorgaben ab, die hier schon erwähnt wurden) aber stell dir mal vor was hier los wäre, wenn jeder Gesetze nach seinem Gefühl auslegen würde…

        Ich wäre aber auch stark dafür, dass Puppet Wars ihre Kreativität anders nutzen, als offensichtliche Proxies für 40k anzubieten, was ich sehr öde finde.

      • Öha, da kamen ja viele Antworten seit meiner Frage. Und ich weiß immer noch nicht, warum Thorin es den Jungs hier wünscht, verklagt zu werden.

        Dass es einen Klagegrund gäbe, da mag man sich streiten. Aber WARUM wünschst Du es Dir, Thorin? Bist Du ein Anwalt von GW, hältst Du Aktien von inne und bangst um Deine Gewinnanteile? Einfach nur aus purer Gehässigkeit?

      • Einfach um zu sehen, was für Diskussionen sich mit drei Worten vom Zaun brechen lassen… XD
        Nein, ich hab einfach nicht sonderlich nachgedacht jnd einfach drauflosgeschrieben.

      • Ok, alles klar, Thorin.

        @einfach losschreiben + nicht nachdenken, das sei Dir verziehen. das mach ich auch oft genug 😉

        Ausser bei Threads mit angezogenen oder spärlich bekleideten Mädels. Da schiess ich aus der Hüfte. 🙂

      • Ich finde es ziemlich gut, dass Puppetwars hier ‘generika’ auf den Markt wirft.
        Solange sie keine geschützten Begriffe benutzt (gab da ja ein paar beispiele von Firmen, die so dumm waren…) hat GW auch wenig Möglichkeiten.

        Zumal die meisten Sachen von denen (hab da mal für nen Hunni ein paar Sachen für meine Marines bestellt) einfach nur gute Ergänzungsbits sind, die den Verkauf von GW Artikeln vielleicht sogar steigern.

        Selbst bei den Necronteilen hier glaube ich, dass es eher förderlich ist, da sich jemand vielleicht animiert fühlen könnte eine Necron Armee zu starten und der wird wohl kaum ohne GW Artikel nach Hause gehen…

  • Als was soll das eigentlich durgehen?
    Extinktoren? Da finde ich die GW Box mit der zweibeinigen Version doch noch besser.
    Destruktoren? Möglich, aber diese hier sind ja keine Schweber.

    Schick schauen die Modelle aber schon aus, keine Frage.

  • Also die Teile sind zweifellos schick, echt gutes Design.

    Ich finds super dass die so schamlos kopieren, weiter so!
    Optimal wäre es, wenn sie -noch viel dreister- pünktlich zu jedem GW-Release Alternativmodelle bringen würden, die wesentlich günstiger und hoffentlich cooler sind.
    Ich finde da gibt es noch viel zuwenig Firmen die das machen.

  • Ich spiel ja keine GW Produkte mehr, aber ich kann mich gut an eine Zeit erinnern, in der Einheiten in einem Armeebuch / Codex gelistet waren zu denen es selbst Jahre nach veröffentlichung keine offiziellen Modelle gab. Soviel kann das mit Plannung von wegen GW dann nicht weit her sein x-D, und wenn eine kleine schnellere Firma in diese Lücke springt ist das in Ordnung.

    • *Hust* Donnerwölfe *Hust*

      hats ja nicht mal als FW Modelle gegeben. So kommt ein Impspieler wenigstens an seine völlig überteuerte Hydra.

    • Und wenn Du da snur laut genug schreist, ist es richtig?

      Ich finde die grundsätzliche Diskussion spannend, würde aber gerne Argumente hören, warum GW keinerlei Chancen hat. Wie stark muss sich ein Design vom anderen abheben, um keine Kopie zu sein? Aus meiner Sicht wird jeder, der schon mal Necrons gesehen hat, bei obigen Modellen Necronms sagen. Gut, GW hat sich bei denen auch aus vielen Vorlagen bedient.

      • GW könnte versuchen Rechte gelten zu machen.
        Da wären copyright und Trademark.

        GW hat keine Trademarks auf Roboter. Das funzt hier also nicht.
        Copyright ist auch irrelvant, da dies keine Kopien eines GW Modelles sind.

        ergo: Keine der relevanten Rechte würden es GW erlauben hier gegen anzugehen.

        Nur weil etwas “Ähnlich aussieht” heisst das noch lange nicht, dass GW da etwas machen dürfte. Zumal Necons ja Terminators doch schon ähnlich sehen.

  • GW prozessiert doch immer noch mit Chapter House genau wegen dieses Themas.. und das nicht sehr erfolgreich.

    Uff der anderen Seite denke ich jedesmal wenn ich Necrons seh an Ägypter und Terminator, weder der Cameron nocht Ramses II haben GW bis jetzt verklagt.

    • Die wollen den Prozess doch gar nicht gewinnen…. die wollen die kleinen Firmen durch unweigerlich entstehende Anwaltskosten unter Druck setzen, genau das machen sie gerade mit einer Roman-Autorin die es wagte, in einem Buchtitel das Wort “Space Marine” zu verwenden.

      Es hat ja auch schon geklappt, z.B. Amazon hat schon kalte Füsse bekommen und den Digital Download dieses Romans eingestellt. Mal sehen ob der auf Facebook initiierte Shitstorm Erfolg hat.

      • Spots the Space Marine ist wieder Online. Die Autorin hat sogar Angebote von verschiedenen Verlagen die ihre Bücher in gedruckter Version veröffentlichen wollen. PR Technisch das beste was ihr passieren konnte (Besonders da es ich bei dem Buch vom Inhalt her um eine schreckliche “Marie Sue” handelt).

        Die Reaktion der Community und einiger namen hafter SF Autoren war groß genug das Amazon zurückgerudert ist, zudem hat sich (soweit ich weis) eine Stiftung zur Sicherung des geistigen Eigentums von Autoren bereiterklärt sie in einen evtl. Rechtsstreit gegen GW zu unterstützen.

        Wenn es mal zu einen Rechtsstreit über den Begriff Space Marine kommt wäre es Intteresant zu sehen wie sich GW gegen die Erbengemeinschaft von Robert Heinlein schlägt. 😀

  • Was die bösen, toleranzlosen GW Läden angeht kann ich das aus meiner Erfahrung nicht bestätigen.
    Sicherlich gibt es Richtlinien aber entscheident ist ob und wie die vor Ort umgesetzt werden.
    Ich hatte, vor ein paar Jahren, als ich noch 40k gespielt habe, da nie wirklich Probleme. Meine Imps sind nunmal alt. Ich sammle auch eigentlich nur Zinn- und Resin-Minis. Ein signifikater Teil meiner Imps ist OOP. Die durfte ich immer benutzen. Ohne Fragen oder Diskussionen. Oft haben sich die GW-Mitarbeiter für meine alten Minis besonders intressiert. Machmal sogar welche von den Kunden.
    Deshalb war es bei mir auch nie schlimm wenn ein paar nicht GW Minis dabei waren. Die meisten Kunden würden den Unterschied sowieso nicht merken. Sind halt alles alte Zinn Minis, die man so noch nicht gesehen hat.
    Ich sollte allerdings erwähnen, daß ich den Chef des GW-Ladens von dem ich spreche recht gut kannte.

      • Wenn Du damit andeuten willst, daß Sie soche Leute entlassen würde mich mal intressieren wie “das böse Management” das denn überhaupt merken soll.
        Flächendeckende Überwachung hat GW ja nun nicht. Das wäre denen auch schlicht zu teuer. Petzen tut auch keiner. Warum auch?

        Was unter dem Strich bleibt sind Leute die interagieren und von denen trifft eine Entscheidung.
        Natürlich ist es ein komplett anderer Schuh wenn ein über 30 jähriger Spieler, den man seit Jahren kennt, mit einer Armee aus alten GW Minis und ein paar nicht GW Minis ankommt, um mit dem Chef selber zu spielen, als wenn ein 14 jähriger Schösel, lauthals damit angebend, mit Alternativminis der billigen Konkurenz aus dem Internet aufläuft. Das man dann das hausrecht bemüht ist mMn auch völlig nachvollziebar.

      • Da gibt es Testkäufer und Regionalverantwortliche die sowas inkognito überprüfen. GW wäre da auch nicht die erste Firma die auf so eine Idee kommt. Und Petzen gibt es auch immer… vor allem wenn sie auf den Posten des Chefs scharf sind… alles schon mitbekommen.

  • Also ich sehe da jetzt auch keine Ähnlichkeiten zu GW-Modellen 😉 Oder wird hier von den Necrons gesprochen? Klar sehen die denen ähnlich aber mit welchem Recht sollte GW da was machen? Copyright? Dann verklagt der Rechteinhaber der Terminatorfilmlizenz als nächstes gegen GW weil die ja eindeutig von den Terminatormodellen abgeguckt sind und dann komme ich und klage gegen de Lizenzinhaber da ich ebenfalls ein ähnliches Skelett besitze wie sie für die Terminatoren hergehalten haben 😉

    GW würde ich aber sogar zutrauen Begriffe wie Horus oder Imperator zu sichern 😀 da möchte ich gerne die Begründung hören wie sie auf diese Namen, welche natürlich niemals in der Geschichte existieren, gekommen sind 😉

  • Ich finde das auch ziemlich frech, was Puppetwars da an Design-Klau abliefert. Ist ja mehr als offensichtlich worauf die Designs abzielen … bis auf: Was genau sollen diese Dinger darstellen, bzw. den geneigten Käufer von GW-original abziehen.

    Mal davon ab, das sie wie laufende Necron-Rollstühle (!) aussehen.

    Hugh!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen