von BK-Christian | 09.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Puppets War: Combat Armour und Köpfe

Puppets War haben ihre Sci-Fi Krieger in Rüstung veröffentlicht.

Warriors in Combat Armour set IV Warriors in Combat Armour set III Warriors in Combat Armour set II Warriors in Combat Armour set I

Das Set mit 5 Modellen kostet 18,00 Euro.

Passend dazu gibt es noch ein Set mit 8 Köpfen:

Space Warrior Heads

Das Set liegt bei 7,00 Euro.

Quelle: Puppets War

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Resistance und First Order Release

14.12.2018
  • Infinity

Aristeia!: Lunah „Elven Ranger“ Skin

14.12.20181
  • Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: Neue Previews

14.12.2018

Kommentare

  • Das sind wirklich verdammt schicke Servorüstungen geworden, die gefallen mir richtig gut! Wirken richtig glaubwürdig gegenüber den Servorüstungen bei 40K.

  • Volle Zustimmung, die sind sehr schick! Das magnetisieren ist bisher nur eine Spielerei, aber vielleicht kommen da ja noch mehr Waffenarme, dann wäre das durchaus cool.

  • Der Eindruck mag täuschen, aber mir kommt es so vor dass, unter Annahme von ca. 2cm Dicke der Panzerung, nur noch Personen mit meinem BMI in die Rüstung passen. Täusche ich mich da oder sind die tatsächlich etwas dünn für „Servorüstungen“?

    • Nein, die Panzerung ist entweder aufgesprüht oder die Jungs sind laufende Skelette, die siehst also nicht falsch.

      • Das liegt eigentlich nur an den Oberarmen, die etwas zu dünn geraten sind. Mich stört das allerdings nicht sonderlich und im Notfall lassen die sich sicherlich recht unkompliziert einen dickeren Bizeps verpassen.

  • Sehr schick, die Idee mit den passenden Löchern für Magnete gefällt mir besonders gut.

    Freue mich dann schon auf die Chaosvariante von denen.

  • Leider wieder das gleiche Schulter-Problem wie bei GW: Man muss sich beide Schultern auskugeln, um den Oberarm in der dargestellten Position zu haben. 🙁

    Warum die nicht einfach nen Kollegen daneben stellen und sich mal ansehen, wie Schultern und Oberarme bei Menschen so interagieren und wieviele Zentimeter an Panzerplatten da tatsächlich dazwischenpassen…

    • Hups, zu schnell abgeschickt:

      „Ansonsten gefallen sie mir aber sehr gut!“ wollte ich noch dabei schreiben. Die Qualität ist ja 1A.

  • Mal ne ganz doofe Frage: Könnte man die mit den Waffen von Anvil Industrie kombinieren?
    Ich finde die passen Stylemäßig ganz gut, bin mir aber wegen der Größe noch nicht sicher.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.