von BK-Christian | 28.06.2013 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Oblivion: Kickstarter Update

Der Kickstarter zu Oblivion kommt nur langsam voran, es gibt aber neue Render.

Finalised Dominator Render 2 Finalised Dominator Render Kekken Render Shektar Rider

Und es gibt ein kleines Gameplay Video:

Quelle: Dying Star Oblivion Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Guild Ball: Rattenfänger Team angekündigt!

20.01.20183
  • Malifaux

Malifaux: Neues Wyrdscapes Preview

20.01.20187
  • Fantasy

Kensei: Januar-Neuheiten

20.01.20182

Kommentare

  • Steht schon mehrer Tage bei dieser Summe, geht also nicht so wirklich voran. Glaube auch, das das Projekt scheitern wird. Es wird einfach zu wenig geboten bzw. gezeigt. Wenn die Render die Finals darstellen sollen, sehe ich ohnehin schwarz. ÜBerhaupt keine Details!

  • Tja, ich muss sagen, dass sich bei manchen scheiternden Kickstartern schon eine gewisse Schadenfreude breitmacht. Versteht mich nicht falsch, ich gönn grundsätzlich jedem seinen Erfolg, aber wenn man das Gefühl hat das hier jemand einfach lässig auf den fahrenden Zug aufspringen möchte….
    Ich finds grundsätzlich ok wenn man noch keine total fertigen Produkte hat, das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Aber ein einziger fertiger Sculpt bis zum Ende der Kampagne sollte doch wohl auch beim magersten Budget drin sein? Oder zumindest aussagekräftige Updates und eine enge Betreuung. Eine weiteres Projekt wo man noch weniger gezeigt bekommt und das konsequenterweise noch viel deutlicher scheitert ist die Indigogo-Kampagne von Manorhouse… 6 Backer 😀

  • Öhm … Da scheint sich jemand gedacht zu haben, solange ich keine Kohle habe brauch ich mir auch keine Arbeit zu machen. Selbst wenn der Kickstarter klappen sollte, würde ich bei dem Projekt nicht zu schnell mit irgendetwas rechnen.
    Also wenn ich ein Regelvideo drehe und “sowas” dabei rauskommt, würde ich mich schämen. Ich sag mal zwei-drei Minis zu produzieren, die bemalen und ein bisschen Gelände verwenden, sollte kein Hexenwerk sein. (die Render sind ja schon da… 3D-Drucker gibt es bei uns mittlerweile schon in der Stadtbibliothek. Im schlimmsten Fall kleb ich Artworks auf Pappaufsteller.
    Wenn man sich ansieht wieviel bei anderen KS-Projekten geht.
    Naja … Mehr Glück beim nächsten Mal!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen