von BK-Christian | 14.03.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Miniature Scenery: Müllwagen

Den Buggy hatten wir letztens schon gezeigt, jetzt kommt das zweite Lasercut-Fahrzeug aus Australien.

Miniature Scenery Transporter Miniature Scenery Transporter

Quelle: Miniature Scenery

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Advance Pack

17.10.20182
  • Warhammer 40.000

Speed Freeks: Regelpreviews

17.10.20186
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Klukva Miniatures: Neue Preorders

17.10.20188

Kommentare

  • Die detailverliebheit eines Lego-Bausatz. Es fällt mir schwer das LaserCutZeug bei Geländestücken wie Gebäude oder Spielfeldzubehör zu mögen, doch bei Fahrzeugen ist es dann vorbei. Das hat dann mehr etwas von pädagogischwertvolles Holzspielzeug. :-/

    • Was anderes als ein Geländestück wird das doch auch nicht sein, denke ich. Dann passt das schon. Um Stadttische etwas zu „beleben“.

  • Für einen „high tech“ Kipper sieht das Ding schon glaubwürdig aus. Schlichtes und funktionales Design. Wie das bei Nutzfahrzeugen üblich ist. Halbwegs generisch ist es auch. Wenn man meint da fehlt was kann man die glatten Flächen ganz leicht mit Reliefs und Siegeln vollklatschen… warum auch immer @@
    Der Buggy von diesem Hersteller ist auch echt gut für ein Fahrzeug aus gelaserten MDF-Platten. Mit ca 9,5 € ist es auch ein echtes Schnäppchen… bzw wäre es wenn die Jungs nicht in Australien sitzen würden.
    Das Ding wird also vermutlich irgenwas zwischen 15 und 20 € kosten. Würde mich mal intessieren wo man für den Preis bessere, detailiertere Fahrzeuge, in ähnlicher Größe, im 28 mm Maßstab, aus was anderem als MDF bekommen würden.

  • Also ich find ihn eigentlich ganz nett. Es ist natürlich kein super detailierter Bausatz, bei dem man alle Nieten einzeln bemalen könnte, aber das ist denke ich auch gar nicht die idee dahonter. Also als Geländestück einer Postapokalyptischen Minengegend oder so absolut klasse.

    Weiss jemand welcher Händler in D die im Sortiment hat?

      • Aufgrund der Sortimentsumstellung auf Lasercut verzögert sich derzeit die Lieferung aus Australien. Aufgrund eines Lieferantenwechsels beim Holz müssen die CAD-Dateien neu gerechnet werden (das Material ist 0,2mm dünner)…
        Der Buggy wird im Verkauf bei 12 Euro liegen.

  • Dass der Look schon in Richtung futuristisch gehen soll, erschließt sich mir schon. Aber dank Lasercutting sieht es mir doch zu stark nach einem Fischer-Technik Bausatz aus.

    Bei Gebäuden finde ich das noch ok. Aber erst mal abwarten, bestimmt wirkt es mit Bemalung noch besser. Auch wenn es „nur“ ein Geländestück sein soll, optisch muss es schon stimmig rüberkommen.

    • Diese Fischer-Technik- oder Lego-Ästhetik ist gar nichts ungewöhnliches in der Sience Fiction.
      In Animes, Mangas und Near sowie Not-So-Near Future Hintergründen kommt das oft for. Grade bei Nutzfahrzeugen.
      Wenn man sich mal aktuelle Nutzfahrzeuge ansieht. Vor allem kleiner aus Modulbauweise (zB Multicar, Iseki, Reform) erinnert das Redenrbild schon sehr stark an eine High-Tech-Version davon.
      Eigentlich sind in der Sience Fiction die Oberflächen auch sehr glatt mit wenige Stukturen. Wo nichts ist kann man auch keine Details darstellen. Technisch gilt das auch für die meisten Bereiche als erstrebenswert.
      Grade im Miniaturenbereich werden oft künstlich Greebles hinzugefügt. Oft sogar an völlig sinnfreien Stellen und bis zu dem Punkt, an dem es die Mini überfrachtet bzw die Funktionalität des dargestellten Dings einschränkt.
      Nur das vorhandensein von vielen „Details“ ist kein Qualitätsmerkmal.
      Ob man was, wie mag muß natürlich, wie immer, jeder selber wissen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück