von BK-Christian | 12.09.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Mars Attacks: Der Kickstarter kommt

Am 4. Oktober soll der nächste Mantic-Kickstarter starten.

Diesmal geht es um das in Lizenz für den amerikanischen Rechteinhaber hergestellte, und von Jake Thornton geschriebene Spiel zu Mars Attacks.

Mars Attacks the miniature game Mantic Box Preview Mars Attacks the miniature game Mantic Field General Tor Mars Attacks the miniature game Mantic Marsianer

Das Spiel soll nach unserem letzten Stand als weitgehend geschlossenes Produkt mit einigen Boxen erscheinen, und dann nicht mehr erweitert werden.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Atlantis Miniatures: Ogres Kickstarter läuft

20.07.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Overturn Rising Sands: Kickstarter gestoppt

19.07.201816
  • Kickstarter
  • Zubehör

Armybox Miniatures Transport: Kickstarter läuft

16.07.201810

Kommentare

    • Wieso? Die werden natürlich separat sein, so dass du erst das Gesicht und den Rest der Mini bemalst und dann zum Schluss den Helm aufsteckst/klebst.

      Insgesamt eine nette Idee und ich finde Mars Attacks ist eine gelungene Parodie auf Alien-Invasionsfilme. Und das damals für den Streifen aufgefahrene Star Aufgebot ist heute noch beeindruckend. Ich bin gespannt, ob die einige der Charaktere des Films hier im Spiel umsetzen.

      Insgesamt aber doch ein kickstarter, den ich eher ignorieren werde, da meine Ressourcen es aktuell nicht hergeben – immerhin muss man mal sagen, dass Mantic eine Firma ist, die deren kickstarter bisher immer recht zeitnah geliefert hat und die die KS-Geschichte sehr ordentlich aufzieht.

      • Ohne jetzt zu verbittert zu klingen: aber für mich bedeutet Kickstarter bei Mantic auch, dass ich eine grandiose Konzeptzeichnung vorgesetzt bekomme und das Endprodukt davon erheblich abweicht (und das liegt nicht nur an der Transition in Plastik bzw. Resin).

      • Das stimmt allerdings. Gerade bei den Basileans hat Mantic bei mir da sehr viele Sympathiepunkte eingebüßt. Auch sonst sind deren Minis häufig in irgendeinereiner Form kritikwürdig und echte Highlights bisher eher die Ausnahme.

      • Ich finde, gerade der letzte Kickstarter hat bewiesen, dass sie zu deutlich mehr im Stande sind. Genau so wie Dreadball. Allerdings finde ich es etwas kritisch, das sie den jetzt schon raushauen. Klar, sie haben gesagt das dafür ein komplett anderer Staab zuständig ist, es sorgt dennoch für negative Gefühle.

      • Der letzte Mantic-Kickstarter war Deadzone, was gab es da denn bisher zu kritisieren?

        Der KoW Kickstarter war der erste von bisher vier abgeschlossenen Mantic-Kickstartern (KoW, Dreadball, Loka, Deadzone). KoW krankt an einigen schlechten Sculpts und sowohl Dreadball als auch KoW haben eben das Problem, dass Restic kein idealer Werkstoff ist. Das musste allerdings beispielsweise auch Sedition Wars schmerzhaft erfahren. Man muss halt immer schauen, was finanziell umsetzbar ist und wenn man für 100 Dollar knapp 100 Modelle bekommt, kann man eben keine Forge World Qualität erwarten.

        Das gilt allerdings nur für die Materialschwierigkeiten, die schlecht modellierten Modelle sind nicht entschuldbar und auch der miese Guss der Men at Arms ist einfach nur ärgerlich.

      • @Christian: Z.B. Konzeptzeichnungen von der Landezone zeigen, die mit den später gezeigten Gussrahmen gar nicht mehr gebaut werden konnten.

      • Ok, da mich die Landezone nicht interessiert, ging das an mir vorüber.

        Ist in der Tat ärgerlich, ich würde da aber das finale Ergebnis abwarten, bisher gibt es ja nach wie vor keine Gussrahmen zu sehen (obwohl ich nicht zu optimistisch bin, das gebe ich zu).

        Man muss allerdings auch sagen, dass der KS an anderer Stelle deutlich besser liefert als versprochen. So wurden zahlreiche Truppen von Restic auf Hartpalstik umgestellt, was ursprünglich nicht geplant war.

        Man muss am Ende immer das finale Produkt abwarten, aber Enttäuschungen in einzelnen Bereichen lassen sich bei einem so großen Kickstarter vermutlich kaum vermeiden (ich habe noch kaum jemanden gesehen, der mit allen Komponenten seines Kickstarters zufrieden war. Weder bei Mantic, noch bei McVey noch bei CMoN…).

        Cya! 🙂

  • Hurra, ein Kickstarter 🙂

    Nichts für mich, aber ich kann mir vorstellen dass das Thema im angelsächsischen Raum ganz gut ankommt.

  • Bin mal gespannt, welche Angriffswerte die Taube bekommt! in den Augen der marsianer muss sie eine entsetzliche Bestie sein 😉

  • Man sollte vielleicht drauf hinweisen das Mantic NICHT die Lizenz zum Film „Mars Attacks!“ hat sondern auf die die Kaugummi Comic auf denen der Film letzten Endes basiert…

  • An den Marsianern kann man sich farblich mal ordentlich austoben 🙂
    Für mich sollten die Menschen aber echt am Film angelehnt sein. Dieses Zombiespiel von Cmon hat doch auch prima Figuren aus diversen Filmen verwurstet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück