von BK-Christian | 18.05.2013 | eingestellt unter: Pulp, Science-Fiction

Mantic Games: Mars Attacks

Kein Witz und doch ziemlich schrill. Mantic Games kündigen für 2014 ein Spiel zur Welt von Mars Attacks an.

Mantic Games Mars Attacks

We’re pleased to be working with Topps on a new licensed Mars Attacks tabletop wargame, due for release in 2014! Here’s the full story:

Is your tabletop ready to be invaded?  The Topps Company and Mantic Games have joined forces to bring MARS ATTACKS to life as a miniature-based tabletop war-game!  Combining high quality sculpted figures with fast and fun tactical gameplay, Mantic will deliver an exciting new dimension to the resurgent sci-fi property.

Mantic Games, makers of the popular WARPATH and DREADBALL tabletop games, will make MARS ATTACKS their first license.  “MARS ATTACKS is a cult classic series that fans have been falling in love with generation after generation,” says Ronnie Renton, Mantic CEO. “Its oddball blend of retro sci-fi visuals, dark humor and over-the-top violence will make for a unique tabletop experience… our team can’t wait to bring the Martians to life in ways no one has ever seen before!”

Set against the backdrop of the new and expanding MARS ATTACKS universe, the game will feature all of the fun and thrill of the classic series, plus new characters and factions that will see action in upcoming comic books and toys.  It will also tie-in closely with Topps’ just-announced all-new trading card series, Mars Attacks: Invasion, releasing in October.

“MARS ATTACKS is a world where giant robots, mutated insects and hordes of Martian soldiers face off against Earth’s military and innocent civilians— how could you not want to see a game out of that?” says Topps’ Adam Levine. “Mantic has quickly become one of the best in the business, and they’re the perfect team to adapt our outrageous visuals into this exciting new form.”

Mantic plans an early 2014 release.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201716
  • Historisch
  • Steampunk

Scale 75: Neuheiten

07.12.20171

Kommentare

  • Wo kommt das denn auf ein mal her? Sind die nicht genung damit ausgelastet KoW wieder zu beleben, Deadzone einzuführen und Warpath neu aufzusetzen? Brauchts denn das?

    • Das frage ich mich auch, hier mal die Antwort von Jake Thornton, die er mir auf Facebook geschickt hat:

      “Your last point (bezogen auf meine Frage, ob das nicht notwendige Aufmerksamkeit von KoW und Warpath nimmt) assumes that these all demand the same resource at the same time, which they don’t. Of course there is a bit of overlap in places, but not in most situations. The sculpting for DBIII, for example, is done. KOW is in the process of refinement at the factory. DZ is most of the way through sculpting barring new stuff from the KS. DZ models are also usable in Warpath. DZ is, in some ways, an intro game for Warpath and frees that up to be what it should be – the mass combat game. Alessio was almost done on the second KOW book for this year when I last spoke to him which may leave him free to look at Warpath. DKH 4 is part done and the models are in the works now. By the time we finalise what we need for MA we’ll have sculptors and artists sitting about twiddling their thumbs…”

      Man darf gespannt sein…

      • So, ich leg jetzt mal ganz bewußt provokant die Aussage auf die Goldwaage, das ihre Zeichner+Kneter 2014 ohne neues System nix mehr zu tun hätten:
        Damit hat Mantic es geschafft, 4, in Worten vier!!! Systeme am laufen zu haben, die laut eigener Aussage erfolgreich sind, trotzdem aber ein Großteil ihres kreativen Angestellten nix mehr dafür zu tun haben……????
        Was genau machen dann Hersteller wie Flames of War, Infintiy, Bushido, Freebooters Fate, Privateer Press und und und eigentlich die ganze Zeit mit ihren kreativen Leuten?

    • Das war auch mein erster Gedanke um ehrlich zu sein.
      Zum einen laufen die langsam echt Gefahr sich finanziel lzu verheben soviele Eisen wie die im Feuer haben.
      Zum Andern wundert es mich, wenn teilweise mäßig konkurrenzfähige Sculpts präsentiert werden mit einem umstrittenen, aber billigen Werkstoff und die Begründung dafür dann die kosten sind.
      Wäre dann nicht der logische Schluß genau da erstmal nachzubessern, als vermutlichnicht ganz billige Lizenzen zu kaufen für ein System, was in seinem Thema doch sehr speziell ist?
      2013 steht im Zeichen der KS-Deadlines, da werden sie nix nachbessern können.
      2014 sich dann gleich auf ein komplett neues System zu stürzen ist mM nach schwachsinnig. Mensch Mantic, kümmert euch doch mal um eure existierenden Systemen, aber jetzt mal richtig, Selbstläufer sind die nicht, die brauchen auch ein bißchen Pflege und Aufmerksamkeit.
      Hinzu kommt, das ein neues System dann auch erstmal wieder kostenaufwendig und risikobehaftet etabliert werden muß.
      Daher mein trauriges Fazit:
      Ich mochte die Anfänge von Mantic, aber was sie gerade aktuell machen läßt mich nur den Kopf schütteln.
      Ich glaube auch nicht, das das finanziell sooo gesund ist

    • Ich weiß nicht, Geld genug haben sie ja durch mittlerweile 3 KS eingesammelt. Wäre aber schön, wenn sie das Geld in die Projekte stecken, für die es gedacht war. Keiner ihrer Systeme ist auch nur ansatzweise etabliert. Niemand spielt KoW, niemand spielt WP, wenige Dreadball. Wie wäre es denn mit etwas mehr Marketing und besserer Präsentation?
      Ist ja schön, dass die Sculpts für die neuen KoW Sachen fertig sind, die sehen aber größtenteils scheiße aus! Wie wäre es mit Nachbesserung? Wie wäre es mit mehr Plastikbausätzen?
      Als Mantic-Figurensammler erster Stunde und jemand der die Firma und die Spielsysteme stets unterstützt und verteidigt hat, fühle ich mich mittlerweile etwas veräppelt. Wer braucht denn auf ein mal ein Mars Attack Spiel?

      • Geht mir ähnlich. Bin auch gerne bereit Mantic zu unterstützen.
        Habe nicht umsonst reichliche Zwerge, Orcs und Elfen..ja DIE Elfen 🙂
        rumliegen. Sollen sie doch erstmal eine Baustelle fertig machen.
        Ich sage nur BÄRENREITER….vor gefühlten Jahrzehnten angekündigte
        Stormwind in Restik, oder diese häßlichen Tabsi Turtles…auch
        Drachenreiter genannt.
        Wenn ich ein albernes SciFi Spiel haben wollen würde
        täte ich mir 40K Kaufen..^^
        Ist doch wahr…

  • Tja… so lange ich hier niemanden finde, mit dem ich auch nur irgendein Mantic-System spielen kann, können die alles mögliche auf den Markt schmeißen. Ich werde es nur nicht kaufen.

  • Hätte hier glatt an einen Aprilscherz geglaubt, das Datum sagt mir aber was anderes.
    Von den Mantic-Spielen macht mich ja keines so richtig an, einfach weil das ganze Geschäftsverhalten von Mantic viel zu inkonsistent ist. Hatte überlegt mir nur die Figuren der Rebs von Deadzone zu holen, einfach weil mir die gefallen. Bin mir aber aufgrund der vielen Aussagen über die Quali der Minis da gar nicht so sicher. Werde also wohl bis nach dem Kickstarter warten. Selbst wenn die Spielsysteme so toll sind, sollte man seine Kunden (und auch die anscheinend nicht so wenigen Fans der ersten Stunde) bei der Stange halten. Das scheint aber nicht Mantics Interesse zu sein, auch wenn Sie immer was anderes behaupten.
    Was spricht eigentlich dagegen mal eine tolle Geschäftsidee (Spiel) ein paar Jahre reifen zu lassen und die bei einem angemesseneren Zeitpunkt auf den Markt zu bringen…kommt mir wie ein Schnellschuss vor, wer weiss was da 2014 noch so von denen kommt ;-(

  • was mich ärgert ist zum einen das Gefühl das Mantic gerade auf jeden Zug aufspringt der vorbei fährt anstatt dem verehrten Käufer das gefühl zu geben sich nach einemProjekt auch zukünftig um dessen Zukunft zu kümmern und zum zweiten das mit dem ALL Quiet gerade ein geniales Mars attacks TT auf dem Markt ist bzw als KS erfolgreich läuft
    bevor bei Mantic nicht mal eine klare Linie zu sehen ist werde ich immer skeptischer

  • Also irgendwie mag ich die Mantic-Jungs ja, aber so langsam glaub ich dass die sich übernehmen (selbst wenn die Aussage ist dass die Leute bald Däumchen drehn). Es gibt so viel Krams dass noch nicht fertig ist (z.B. vom KoW-Kickstarter hab ich noch nicht alle Figuren gesehn) oder von der Qualität nicht passt (Abyssal Halfbreeds z.B.)…
    Da sollte man doch eher mal den Bestand gescheit machen und vor allem mal die Produkte pushen. Ist ja schön wenn auf dem Mantic-Day die Hölle los ist, aber sonst könnten die Spiele durchaus noch a weng mehr Werbung vertragen. Zumindest in meinem Dunstkreis kannten einige Mantic nur dadurch dass ich am Kickstarter teilgenommen hab.

  • Kann es vieleicht sein, dass Mantics Sytuation in GB und/oder anderswo auf der Welt ganz/sehr viel anders ausschaut als in Deutschland?
    Schonmal drüber nachgedacht? Ich weiss es nicht, aber ich könnts mir jedenfalls vorstellen. Würde einiges erklären.

      • Das leite ich aus dem was ich in der Internetcomunity sehe und lese. Hast du anders lautende Infos? Große KoW oder Warpath Spielgemeidnden? Viele Mantic Figuren, und Armeen die präsentiert werden? Spielberichte zu Warpath und KoW?
        Ich sehe keine.

        Ich würde mir ja wünschen, dass die Spiele laufen, aber was nicht ist, das ist nicht.

        Die paar Fanboys auf Warseer übersehe ich mal.

      • Sorry, aber diese Ableitung halte ich für reichlich schwierig. Mantic Games haben bisher mit jedem Kickstarter großen Erfolg gehabt und sich außerdem beständig gesteigert (Deadzone scheint den Trend fortzusetzen).

        Hinzu kommt, dass die Verkaufszahlen zu stimmen scheinen, sonst würde Ronnie den Kurs ändern. Wir haben es hier ja nicht mit totalen Newbs zu tun, Ronnie war schließlieh lange bei GW und hat unter anderem den deutschen Markt betreut. Es scheint also Spieler zu geben und gerade in England gibt es sehr regelmäßig Events, allein in diesem Jahr drei große Turniere.

        Da geht sicher überall noch viel mehr, aber die Aussage “Mantic läuft nirgends” halte ich für ziemlich vorschnell.

  • Ich bin ja auch von Anfang an bei Mantic mit dabei und spiele auch KoW, aber dass hier find ich doch etwas lächerlich.
    Ich fürchte das wird ne Totgeburt, denn wie hier schon öfters ewähnt, wer sich für das Setting interresiert wird sich schon mit All Quiet eingedeckt haben.
    Ich war schon skeptisch ob der ganzen Brettspiele, aber ein 4tes Hauptsystem ist dann doch zu viel des guten.
    Warum man anstatt einige z.T. dringend benötigte Re-Sculps zu machen und die vorhandenen Systeme durch z.B. neue Armee zu ergänzen, jetzt Zeit und Geld in ein komplett neues System steck will mir einfach nicht in den Kopf.
    Gab es nicht vor einiger Zeit einen Blog eintrag auf der Mantic-Homepage in dem stand, dass in Zukunft KoW nicht mehr so vernachlässigt wird; irgendwie bin ich da nicht so überzeugt von.

  • Mir hat schon der Film nicht gefallen, ein Tabletop ist für mach daher vollkommen überflüssig. Wäre schon wenn einmal jemand die Feier & Eis Lizenz für ein Spielsystem kaufen würde. Minis gibts ja nur von Dark Sword.

    • Naja … Menschen in 6-10 verschiedenen Uniformen … traut sich wohl keiner ran, weil keiner weiss wie er da Fraktionen bauen soll die sich wirklich unterschiedlich spielen, und weil man da keine großen Fantasy Monster verkaufen kann 🙂

  • Gibt es, was die “Welt von Mars Attacks” anbelangt, eigentliclh mehr Material als den einen Film (den ich, aus welchen Gründen auch immer, ungefähr ein halbes Dutzend Male zur Hälfte, aber noch nie ganz gesehen habe)?

  • Ich glaube die Jungs von Mantic werfen so lange neue Systeme an die Wand bis etwas kleben bleibt. Sehr schade, die Armee des Himmels hätte mich wirklich interessiert, aber die Modelle der Schwestern sind einfach unter aller Sau. Warum nich bei sowas 150% geben und dafür sowas wie Mars Attacks bleiben lassen?

  • Also ich bin auf alle Fälle gespannt auf das System. Im Falle von Dreadball liegt es auf alle Fälle nicht an den Regeln, das nicht alle Figuren der Brüller sind das stimmt 😉 . So Schlecht kann es allerdings um Dreadball nicht stehen wenn Heidelberger angekündigt hat noch Diesen Monat die Deutsche Version herauszubringen.

    • Bin mir da nicht so sicher. im TFF wurden die Regeln von Dreadball ziemlich auseinandergenommen. Jake Thornton ist dazu noch genau so kritikfähig wie der Hulk mit einer Extrapackung Stereoiden – was das ganze sehr schwierig macht.
      Ich denke Mantic verlegt sich auf kleine One-Box-Games (Brettspiele) mit Trashminiaturen (was sie zugegebener Maßen sehr gut beherrschen).

  • also ich muss ja sagen; für so eine kleine Garagenfirma, in der Spiele entwickelt werden (eben ein Games workshop *g*) haut Mantic aber momentan recht viele Modelle und Spiele raus. Schon beeindruckend. 😀

  • Erinnert mich irgendwie an Rackham…. allerdings ohne deren tolle Erfolgsgeschichte bevor sie geschäftlich Suizid begingen.

  • Reichlich unsinniger Schritt, mMn. Zu einem, einen gewissen Kultstatus besitzenden, jedoch als Hintergrund für alles, was über ein Karten- oder Brettspiel hinausgeht, unpassenden Film ein Tabletop zu produzieren, dessen Erfolg zumindest in Deutschland, aber sicher auch in einigen anderen Ländern, höchst unwahrscheinlich sein dürfte (da kaum wer den Film als so bombastisch in Erinnerung behalten haben dürfte, dass unbedingt ein TT dazu nötig wäre).
    Dazu noch das Problem, dass eine ähnliche Thematik bereits zur Genüge mittels eines KS bedient wird, sowieso die Leute von Mantic grade massiv Produktpflege erwarten (auch für kreative Leute wäre doch bei der Entwicklung des Universums von KoW und Warpath noch einiges zu tun, oder ist nur mir bislang recht wenig bekannt darüber, verglichen mit anderen großen TTs?).

    Mein Vorschlag: das nächste mal erstmal alles wichtige abarbeiten und dann schauen, dass man auch eine tragfähige Lizenz erwirbt. Wenns in der SpaceUlk-Ecke sein soll, wäre sogar Iron Sky oder Spaceballs oder sogar Jews in Space sinnvoller gewesen. Sonst eben zu einer Show mit dem berühmten Satz “Winter is coming” produzieren, sogar ein TT zu Magic oder sowas wäre noch bei weitem mit einer größeren Zielgruppe verbunden gewesen.

    • Zusatz: Als weitere sinnvolle und schöne Varianten wäre nat. ein Raumschiffspiel ala BFG (was ja wohl nun tot ist, zumindest vom Hersteller aus) im Warpath-Universum was feines gewesen. Es gibt zwar viele bereits, aber gut gemacht hätte ich dort gute Erfolgsaussichten gesehen. Zumal als Rundumglücklichbox wie bei Deadzone (also mit Planeten, Weltraummatte oder -tuch, Schiffen mit gutem, eigenständigen (oder gut geklautem) Design…).
      Wäre einem mE immernoch passender vorgekommen, als wieder was ganz neues zu machen…

  • Ich sehe hier einige Vergleiche mit Spartan Games, die auch dringend darin beraten wären Produktpflege zu betreiben aber auch ein System in mehreren Grössen raushauen und das nicht mal konsequent genug.

    Ich weiss nicht warum, aber anstatt sich wie damals Gamezone auf Modelle des Primus zu konzentrieren, die entweder saualt oder garnicht vorhanden sind, zu konzentrieren, versuchen die ein eigenes Süppchen zu kochen.
    Mit Dreadball schien das schon gut zu gehen aber mit Mars Attacks…….?
    Wie alle Vorredner hier fand auch ich den Film nicht spitze. Zudem habe ich mein Geld schon in “All Quiet” gesteckt.
    Und bin auch froh darüber, da AlienDungeon wirklich geilere Artworks in petto hat. Als diese komischen Gehirnskelette von MA.

    • Wobei Spartan seine Produkte besser pflegt. Für Uncharted Seas und Dystopian Wars sind alle möglichen Modelle erschienen. Für Dystopian Wars bringen sie ja momentan allerhand Neuigkeiten. Dystopian Legions ist erst gestartet und wird momentan regelmäßig versorgt. Zu Firestorm Armada kann ich nichts sagen.

      Ich finde Mantic sollte auch erst mal die vorhanden Reihen pflegen und vor allem bessere Minis machen. Auf den ersten flüchtigen Blick sehen viele von deren Modellen ja nicht schlecht aus. Aber schaut man näher hin, fallen einem immer wieder grobe Modellierfehler auf. Vor allem dien Anatomie ist oft nicht erste Sahne. Da sollten sie mal lieber ansetzen, als schon wieder ein neues System auf den Markt zu werfen, das irgendwie keiner braucht. Vor allem weil der Markt momentan sowieso mit allen möglichen Klein- und Kleinstsystemen geflutet wird und man als Spieler kaum noch weiß, was man denn jetzt anfangen soll.

      • Da haste Recht. DW ist jetzt wirklich ein System von Spartan, welches wirklich fast komplett ist und auch Support bekommt. Ist halt dasZugpferd von denen. DWL kann ich noch nicht viel sage, daesnoch in den Anfängen istund für mich mehr den Anschein macht auf das 28mm Pferd aufspringen zu wollen. Derzeit bekommt man noch nicht viel ausser Inf und schwere Waffen/KleinFahrzeuge.

        Aber was FA und US angeht, so sieht man Vergleiche. Obwohl man auch Mantic und SG nicht mehrvergleichenkann. SG hat halt seine Geldmaschine mit DW gefunden und Mantic scheint noch zu suchen.

        Wie ich schon sagte, würde ich lieber als Minischmiede dem Primus Konkurrenz in seinen alten Modellen machen, da dort am meisten Geld zu mache ist und nebenher eigene Systeme entwerfen. KoW würde für mich jetzt als geeignetster Kandidat für die Minis herausstechen und Dreadball sollte mehr Support erhalten, da ich das Spiel schon sehr interessant fand, da es halt die Alternative zu BB ist aber was eigenständiges hat.

        Warpath. Sollte man so schnell einstampfen wie möglich. Die Minis waren unter aller Sau. Wenn ich da noch an die Menschen denke mit Ihren Affenarmen….
        Und Zwerge im Weltraum kommt mir wie Schw….imWeltraum vor. Passt irgendwie beides nicht….. 😀

  • Vielleicht machen sie demnächst auch noch was historisches? Scheint ja alles kein Problem zu sein…?!?

  • Würde Firestorm Armada und Mantic Produkte nicht so sehr mieinander vergleichen wollen.
    1. stimmt die Figurenqualität bei FA und auch bei den anderen Sachen die ich von Spartan gesehen habe zum beispiel die Luftschiffe der Preussen bei DW oder der Metzger…
    2. Ist FA sehr gut spielbar. Das Regelbuch ist schwach, gemessen an den heutigen Standards, aber das System macht schon Spaß und wird denke ich, nicht ohne Grund gespielt. Auch wenn es nicht so viel gespielt wird, wie andere Systeme. Außerdem war ein Raumschlachten – Tabletop als X-Wing noch ein nervöses Zucken im Rückenmark eines Spieleentwicklers war, der von einer Star Wars Lizen träumte 😉
    Was ich bei Mantic schade finde ist, dass sie die Sympathie, die sie zunächst in der Community besessen haben mehr und mehr verspielen.
    Man kann alternativen zum Branchenprimus schaffen und bieten, dafür muss man aber jeden Tag gute Arbeit leisten und braucht die Unterstützung der Community. Mit schlechten Minis, Produktflut und schlechtem Marketing ist das nicht zu schaffen.
    Dread Ball hat Potential, genau so wie WP und KoW, aber Potential alleine reicht nicht, hoffe Mantic bekommt die Kurve bevor es zu spät ist…

  • Alleine für ne Box Marsianische Infaterie die ich dann irgendwo nutze (40k?), ist mir das Projekt gerne willkommen. Da mich kein System von Mantic bisher intressiert hat – bzw die Miniaturen, ich mag kaum ein Design – könnte das für mich ein Mantic erstling werden. Mal sehen.

  • also ich fände marsinaner a la “mars Attacks” als plastikpüppchen klasse und würde sie mir holen. Ein (nicht ganz ernst gemeintes) Setting und Regeln ähnlich wie “reanimated” und ab geht die Luzi.
    Ich fand es bisher immer etwas traurig dass auch Mantic im sci Fi bereich auch immer dem Mainstream (also GW) hinterherläuft und dass man nicht mal eigene Wege geht.
    Und ganz ehrlich: für mich sind Orks, skaven und Zwerge reine Fantasyvölker die in einem sci Fi setting nix verloren haben!!! ich hab mich schon auf die Insekten in Späääcee gefreut und das Dreadball team ist ja ein angenehmer Vorbote dafür.
    naja ich warte mal ab…

  • Wir haben heute ein Interview mit Jake Thornton geführt, das wir spätestens am Dienstag online stellen werden. Er hat auch ein paar Dinge zu Mars Attacks erzählt, bleibt also dran und seid gespannt! 🙂

  • also ich freu mich drauf….

    und

    ich denke auch wennMantic es nicht zugeben werden ein grossteil ihrer zweitklassigen minis nunmal den markt für alternative modelle für systeme anderer herrsteller abdeckt 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen