von Burkhard | 22.11.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Terrain / Gelände

Manorhouse Workshop: Neue Indigogo Kampagne

Nachdem der erste Kickstarter ziemlich eindeutig gescheitert ist, versuchen es Manorhouse Workshop nun in einem neuen Anlauf. Obwohl das Projekt noch nicht gestartet ist, verweisen die Macher stolz auf die fertigen Produkte die es zu erwerben gibt, wenn man dies auch vor dem Hintergrund sehen muss, dass es diese Produkte eigentlich schon beim letzten Crowdfundingprojekt hätte geben sollen.

At 11 days from the start of the Indiegogo Campaign (inzwischen noch 9 Tage Anm. d. Red.), we go in detail on what will be offered.
Many things have changed in the remainder of the project. Much is added or changed compared to our first project.
Certainly much has been improved to make it even more enjoyable and modulars ours models.
The first model we present can not be that the “water mill” in its final version. With the addition of a wooden balcony removable. This model will be the first “business card” of our funding campaign, soon accompanied by many others.

MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_1 MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_2

 

As promised here are the pictures of the Barbican and of the new guard post covered and of the Overhangs covered.
Three other important pieces to the fortified walls of the village.
What now with these additions can be defined  a real city!

MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_3 MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_4

It is getting closer  the new MHW campaign on Indiegogo. With the completion of the master of Arengario practically the village is finished. Remain from make the fortified walls to the village.
But now I leave you with the images, which in this specific situation work much more than words.

MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_5 MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_6 MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_7 MW_Manorhouse_Indinigogo_November_preview_8

Sicher darf man gespannt sein mit welchen Mitteln Manorhouse Workshop die neue Kampagne (welche nach wie vor auf Indigogo ablaufen wird) um so vieles erfolgreicher machen werden als den ersten Versuch und welche weiteren Geländestücke sie für die Unterstützer vorbereitet haben.

Die Indigogokampagne beginnt in neun Tagen.

Quelle: Manorhouse Workshop Blog

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Dream Pod 9: Kickstarter Previews

24.04.2018
  • Fantasy
  • Kickstarter

A Song of Ice and Fire: Starter Box Previews

24.04.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Godtear: Kickstarter endet

21.04.201826

Kommentare

  • Es sollte schon einen Unterschied machen, dass sie beim neuen Anlauf fertige Modelle vorzeigen können statt nur ein paar Konzeptskizzen. Aber solange sich an den preislichen Vorstellungen nichts ändert, ist das wohl nichts für mich.
    Wobei ich die Mühle schon sehr schick finde, aber da muss man ja praktisch den ganzen Tisch drauf abstimmen.

  • Das Gelände von Manorhouse ist schon verdammt genial und diese Häuserlandschaft mit ihrem Italienischen Einschlag gefällt mir extrem gut. Allerdings zahlt man für die Qualität eben auch entsprechende Preise und das kann / will sich sicher nicht jeder leisten…

  • Ich persönlich finde das die Gebäude trotz ihrer guten Details irgendwie trostlos wirken. Sicho richtig mediterranes Flair will da nicht aufkommen.

  • Die Dioramen von Manorhaus auf ihrer Hompage sind genial, keine Frage.
    Das hier gezeigte wirkt wie ein Billigvarienate. Das meiste sind nur Gipsabdrücke mit einer unmodelierten Rückseite die unschön ausschaut. Auch die Spalte zwischen den Gipsplatten sind immer deutlich zu erkennen. Wenn das die ausgelieferte Ware sein wird, rechtfertigt das nicht den Preis. Hier sitzt man Stunden und ist am nachmodelieren und ausbessern.
    Was warscheinlich eh wieder over the top sein wird sind die Portokosten. Für den nicht günstigen Preis für ein Haus mußte man fast das selbe nochmal als Porto rechnen. Bei dem Kauf eines ganzen Dorfes ist ein Italienurlaub gleich noch mit drin, denn es kommt dann billiger hinzufahren und das Zeug selber abzuholen 😉

  • Finde ich sehr schick, vermutlich leider weit jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten.
    Schade dass so etwas nicht mal für den schmalen Geldbeutel aus Plastik rauskommt. 🙁

  • ich bin stolzer Besitzer eines Modells
    ja die Lücken sind da und müssen nachgearbeitet werden, das Material ist sau schwer und bei kleinen Teilen bruchgefährdet lässt sich aber problemlos reparieren ( ein Riss im Mauerwerk passt ja auch zum Ambiente)
    die Sachen sind toll und den Preis schon wert aber halt durch Transportkosten sehr teuer
    gegenüber Plastikhäusern hat man das Gefühl da steh wirklich ein Bauwerk auf dem Tisch

  • Ich glaube die Kommentare zeigen, dass es eher was für Dioramenbauer ist und weniger für den allgemeinen Tabletop-Spieler.

    Bzgl. des Materials und der Spaltmaße glaube ich auch nicht, dass man es wie die zahlreichen Lasercut-Modelle betrachten sollte, bei denen man schnell einen Tisch aufbaut und die Gebäude immer anders zusammen bauen kann. Hier sollte ein Gebäude eher in einmaliger Form gebaut werden auf ein schickes Base kommen und evl. mal von innen bespielt werden.

    Mir persönlich würde es auch nur als Diorama bzw. als unbespielbare Verschönerung einer Platte ins Haus kommen. Gips ist echt nicht mein Material, da hätte ich Angst bei Transport, Platzierung und auch Nutzung.

  • Hello everyone, I’m Lorenzo Marchetto owner by Manorhouse Workshop.
    Sorry, I do not write in German.

    Thanks for your comments

    Sorry prof. Zweistein, But all new items that we present in the our campaign on Indiegogo are produced entirely in polyurethane resin.

    the price of water mill will be 55,00 euro in offer only for the campaign, more shipping cost.
    for the size of the model and the quality of the product seems to me like a great price

    With fully accessible interior and is completely sculpted even within.

    The dimensions of the model are very interesting: 30 cm. length, 20 cm. depth, 21 cm. height.

    for any question contact me.
    regards, Lorenzo

  • Gefällt mir eigentlich alles ganz gut. Ich weiß nur echt nicht wie/wo ich das Zeug verstauen sollte. Ich glaub ich brauch ne größere Wohnung … 😀

  • Hello to all

    On November 30, started the new campaign MHW on Indiegogo.
    Manorhouse Workshop wargaming elements

    http://manorhouseworkshopmindstalkers.wordpress.com/2013/12/01/started-the-campaign-manorhouse-workshop-on-indiegogo/

    Will end January 29, 2014.
    It starts with a target of € 9000,00.
    Includes a small village, a water mill and 6 different houses in stone and brick.
    But, it is only the beginning, because we want to create an entire fortified city.
    In fact, we have already prepared the masters of Arengario, the fortified walls, the Barbican and the guard positions… and much more will be added.

    Stay tuned, Lorenzo

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen