von BK-Christian | 05.06.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Kings of War

Kings of War: Mehr Kickstarter Modelle

Mantic Games zeigen weitere Modelle ihres Kickstarters.

Den Anfang macht die Armee des Himmels:

KoW Basileans Men at Arms mit Schwertern 1 KoW Basileans Men at Arms mit Schwertern Gussrahmen KoW Kickstarter Basilen Paladins Cavalry

Auch die Goblins bekommen neue Modelle:

KoW Kickstarter Goblins 1 KoW Kickstarter Goblins 2 KoW Kickstarter Goblins 3

So sieht es bei den Ogern aus:

KoW Kickstarter Oger Held KoW Kickstarter Oger Krieger 1 KoW Kickstarter Oger Krieger 2 KoW Kickstarter Oger Schützen 1 KoW Kickstarter Oger Schützen 2

Die Orks bekommen den Kampfwagen:

KoW Kickstarter Orks Kampfwagen

Und die Twilight Kin einen Helden zu Fuß und einen hoch zu Ross:

KoW Kickstarter Twilight Kin Held 1 KoW Kickstarter Twilight Kin Reiter 1

Kings of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games

Link: Kings of War Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.20177
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Okay, die Schwertkämpfer sind nicht so gut wie der Rest, aber das alles ist sonst echt Klasse.

  • Also ich bin wirklich froh das ich bei dem Kickstarter von Mantic nicht mitgemacht habe obwohl mich die Konzeptzeichungen der Armee des Himmels wirklich sehr in Versuchung führten. Die fertigen Modelle der AdH sind mit “schwach” noch gelobt. Das kann doch nicht Mantics ernst sein? Ich weiss das sie schon einmal zu sehen waren aber hier sieht mann noch einmal deutlich die falschen Proportionen und richtige Designschwächen (wie etwas das die Kettenhemden nicht richtig ausmodelliert sind). Ok das könnte auch am Material liegen aber dann muss doch mal dagegen was unternommen werden! Mantic hatte mit ihren Untoten mal Plastik-Bausätze an der Hand die wirklich ernstgenommen werden konnten.
    Schade aber so wird Kings of War nicht bei mir landen.

  • Den Goblin-Magier mag ich. Ziemlich old school, aber meiner Meinung nach passt da einfach alles zusammen.
    Die berittenen Paladine sind auch okay, vielleicht sogar gut. Dafür müsste ich ein paar mehr Bilder aus anderen Winkeln sehen, um das wirklich beurteilen zu können.
    Der Rest… na ja, nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

  • Die Ritter finde ich gut, die Goblin-Helden auch (besonders den Magier, der ist cool durchgeknallt). Die Oger finde ich auch ok, da ist auch die Bemalung mal was anderes.

    Der Kriegswagen ist uninspiriert und die Schwertkämpfer sind mäßig. Twilight Kin warte ich noch, der Held ist ok, der Reiter eher mau.

  • Also die Oger gefallen mir ganz gut.
    Endlich mal was anderes als dieses ewige GW geklone,
    Die sehen den D&D Ogern ähnlich.Nur das alle x-Beine haben hätte vielleicht nicht sein müssen.

  • Die Goblins und der Elf zu Fuß sind ganz ok.

    An den Ogern stören Mantic’s Proportions-Probleme nicht so sehr, weil sie eh schon sehr freaky und seltsam aussehen. Schade nur, dass mal wieder einige so dastehen, als würden sie gerade ne “Nummer 2” vollziehen… Das haben sie dann auch direkt mit den Schwertkämpfern der AdH gemeinsam. -.-

    Alles in allem halt wieder Mantic und nichts für mich. Zahl’ ich lieber mehr für schöne Modelle. 🙂

    • ah-ja. danke für den qualifizierten beitrag.

      dann lass mich doch mal erfahren, was an den gezeigten ogern nun wieder abscheulich ist?! -.-

      man man man…

      also, oger find ich ziemlich klasse muss ich sagen, die goblins nett oldschoolig, die reitenden paladine bin ich mir noch unsicher, die hände bei den schwertkämpfern echt nicht so toll… was genau der unterschied zwischen dem streitwagen und dem kampfwagen der orks ist außer dass die schweine in die andere richtung laufen, erschließt sich mir leider derzeit noch nicht…

      btw… der reiter bei den elfen ist keine leichte kavallerie… das ist ein held…

  • Hab vielleicht nicht so den geübten Blick, aber mir gefallen die Modelle durch die Bank allesamt ganz gut.
    Nicht überragend. . .
    Aber schon schön.

  • Ich lese ja wirklich gerne seit Jahren hier auf dem Brückenkopf schon mit, aber mittlerweile wird es (wenn man sich die Kommentare zu Mantic Neuerscheinungen durchliest) fast schon unerträglich!

    Ich bin durch Mantic/ Kings of War zum Tabletop gekommen weil ich damals nach günstigen Minis und einem schnell erlernbaren Regelwerk gesucht habe und bin mit einer Zwergenarmee (die ich schlicht toll finde) eingestiegen. Mittlerweile ist sogar meine Freundin bei den Untoten eingestiegen und freut sich sehr auf die Werwölfe und Mumien.

    Beim Kickstarter war ich mangels Kreditkarte leider nicht dabei, habe aber die angekündigten Minis hier verfolgt. Ja, es gab einige Totalausfälle (Kampfnonnen, Landsknechte) aber es war/ist auch viel Schönes dabei (Oger, Paladine etc.). Warum man Mantic nun auf die 1-2 Ausfälle herunterbricht und selbst an den wirklich guten Sachen kein gutes Haar lässt erschließt sich mir nicht ganz.

    Mittlerweile fühle ich mich selbst schon beim einkaufen in meinem bevorzugten Minis-Shop nicht mehr wohl, weil überall Mantic übelst gebasht wird und mir schon fast der Spaß vergeht! Man kommt sich teilweise hier vor als wäre man ein Hobbyist 2. Klasse wenn man Mantics Systeme spielt und die Minis kauft!

    Also Kritik ist an sich ja nichts Schlechtes aber was hier teilweise geschrieben wird (und das in einer herablassenden Art und Weise) geht auf keine Kuhhaut! Ihr mögt die MInis nicht? Sie sind euch zu billig? Schön, aber dann lasst die Leute doch bitteschön in Frieden die Spaß an der Sache haben….

    • Ich glaube nicht, dass das an GW Fanboys liegt. Mantic hat halt Erwartungen enttäuscht. Ich, der ich schon seit Jahren keine einzige GW-Figur gekauft habe, finde, dass das Design aller(!) Figuren dem Marktführer stark hinterherhinkt. Von Herstellern wie Freebooter, McVey und Corvus Belli will ich wegen der Massensystem vs. Skirmish-Problematik einmal absehen, aber das sähe im Vergleich noch düsterer aus.
      Die Designfehler bei den Nonnen z.B. sind für mich nur die wirklich peinlichen Schnitzer. Hätte ich beim KS mitgemacht, würde ich die postwendend zurückschicken.
      Wenn dir Mantic weiterhin gefällt, gut. Aber anderen musst du auch ihre Meinung lassen. Im übrigen sind mindestens 50% der 100+ Kommentare bei den GW-News negativ 😉

    • Auch ich mochte Mantic früher richtig gerne. Wie geschrieben finde ich ihre Untoten auch toll. Aber ich habe hier Zwerge, ein paar Abyssal Dwarfs und einige Orks hier von ihnen und im direkten Vergleich mit anderen Herstellern wie zum Beispiel Avatars of War, Games Workshop oder Gamezone kann ich ihre Arbeit beim Besten Willen eben nicht gutheißen. Die Zwerge sind ein gutes Beispiel. Hier gibt es viele ganz schwammige Kanten an denen mann nicht erkennen kann wo die Rüstung aufhört und die Kleidung anfängt. Wenn du diese Modelle toll findest ist das deine Meinung die ich respektiere aber als simples Mantic Bashen lasse ich meinen Beitrag nicht durchgehen.

    • Ich sehe das so wie Edgar Frog. Nicht jeder Kommentar ist simples Bashen, aber es finden sich immer wieder Leute, die so etwas schreiben oder sagen wie “so etwas kann man ja gar nicht gut finden/kaufen” und da fühle ich mich in meiner Meinung nicht ernst genommen, nicht im Hobby willkommen.

      Wenn ihr die Sachen mit anderen Herstellern vergleicht, dann vergleicht bitte die Preise mit, verfluchtnocheins, das ist der Knackpunkt bei Mantic. Natürlich sehen die nur halb so gut aus wie die von GW – kosten aber auch nur ein Drittel.

      (Schlimme Modelle sind auch dabei, aber die hab ich auch von GW, aus der Zeit, als GW noch ein Drittel des Preises verlangt hat. Und einsetzen würde ich sie trotzdem, dann bau ich sie halt um oder stell sie im Regiment nach hinten oder was.)

    • Ich muss sagen, dass ich im Grunde beide Seiten verstehen kann. Es ist nicht immer witzig, wenn man sich für seinen Miniaturengeschmack permanent verteidigen muss oder regelmäßig hört, dass man nur Grütze kauft. Bei mir ist das ganze inzwischen ja ein Running Gag, aber ich verstehe auch, dass das bei Spielern wie EdgarFrog zu Frust führen kann.

      Mantic haben im Moment das Problem, dass viele Dinge zusammenkommen: Zum einen gibt es die Leute, die Mantic schon immer mies fanden und jetzt gerne erklären, dass sie das alles schon immer gewusst haben, und dann gibt es die Fans, die von einigen Releases des Kickstarters massiv enttäuscht sind (z.B. Lameth) oder generell zu wenig Fortschritte sehen (z.B. Craddoc).

      Meiner Ansicht nach ist die ganze Aufregung im Moment ein wenig überzogen, dann wenn man mal realistisch ist und beispielsweise die heutige News als Basis nimmt, merkt man, dass da vieles dabei ist, was die normale Mantic-Qualität besitzt und teilweise sieht man auch Verbesserungen zu früher. Es ist bei aller Enttäuschung über Men at Arms und Nonnen (und meinetwegen den eher uninspirierten Kriegswagen) eben nicht so, dass Mantic da nur Müll abliefern, sie liefern weitgehend genau das, was sie schon immer geliefert haben. Das mag man ok finden, oder eben nicht.

      Ausreißer gab es schon früher (Stormwind Kavallerie, Drachenreiter…), wirklich neu/unerwartet ist imho nur, dass sie das immer noch nicht im Griff haben.

      Letztendlich wird es wohl so bleiben, dass Mantic polarisieren, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Und am Ende gilt immer noch: Es kommt drauf an was man daraus macht. Wie oft ich bei meinen Untoten und Zwergen schön hören durfte “Wie, die sind von Mantic?” und “Wie, die sind mit Army Painter bemalt?”…

      • Ein Problem, dass du im letzten Absatz andeutest, ist, dass viele ihre Minis nach Fotos im Internet aussuchen. Auf überlebensgroßen Fotos sieht alles etwas anders aus – und die Eden-Miniatur genau so groß wie der Mantic-Zwerg. Auf 3 cm in Echt sind dann auch die Unterschiede zwischen GW-Studio-Bemalung und Army Painter kleiner.

        Was ich aber noch los werden will, weil es mir heute Morgen noch aufgefallen ist: Ich habe den Eindruck, dass die Diskussion um Mantic in der letzten Zeit durchaus besser geworden ist.

    • Ich von den “Trollen” nicht den Spass verderben lassen. Ich bin Mantic “Fan” der ersten Stunden aber hier haben sie mit ein paar der Miniaturen echt …….. gebaut. Die AdH ist wirklich versaut worden, ich denke da wird es bei mir mit Ausnahme der Engel eine “Stand as” Armee mit Miniaturen eines anderen Herstellers werden.
      Die Oger und Werwölfe gefallen mir gut. Ich hoffe einfach das alles ankommt und keine Gussfehler dabei sind.

  • Die Beiträge wundern mich teilweise nicht, es sind halt ziemlich viele Fans von GW auf Brückenkopf unterwegs – jeder Beitrag der was mit GW zu tun hat bekommt recht schnell 100+ Beiträge, zu anderen wird kaum was geschrieben. Ausser es ist ein Hersteller wie Mantic der in direkter konkurrenz steht…

    Zu den Modellen: ich finde sie teilweise ganz schick, manche Posen wie bei dem Reiter aber noch verbesserungswürdig.

    • Ja, und davon dann 75% an Beiträgen die GW-Bashen.
      Bashen, gehört wohl leider dazu. Damit müssen auch Mantic-Fans leben lernen.

      Gebasht wird halt jeder, GW, PP, Warlord, Mantic etc. irgendjemand findet halt immer einen Grund, manchmal nachvollziehbar, manchmal scheinbar einfach aus Prinzip.

  • Durchwachsen. Die Oger sind definitiv brauchbar, auch die Twilight Kin haben Potenzial. Bei den Goblins, nun, da bin ich mir nicht sicher, da ist sicherlich eine gewisse Komik in den Modellen, aber die wirken ein Stück weit “lächerlich” und nicht fies genug.

  • Also die Goblins gefallen mir sehr gut und auch wenn die Oger alle mal wohin müssen mag ich die sehr gerne. Ich denke die könnten den Weg zu mir finden, denn der Gedanke einer Armee nur aus Monstern geistert mir schon lange im Kopf herum. Da wird sich zeigen ob es Armeebundle geben wird, denn die lohnen sich meiner Meinung meistens.
    Nicht so angetan bin ich von der Armee des Himmels, doch glaube ich, dass man hier durch umbauen noch ein wenig was rausholen kann. Vielleicht kann ich bei ebay welche ergattern die enttäuschte Teilnehmer des Kickstarters verramschen.
    Da Geschmack natürlich immer sehr individuell ist wird man hier keine Einigung erreichen, doch trotz allem mag ich meine günstigen Mantic Zwerge, aus denen ich mir eine 7. Ed. WH Armee (ja ich bin so blasphemisch beides zu kombinieren und auch noch zu mögen) gebaut habe und dass mit Knien und zu einem unschlagbaren Preis.

  • Nun, mal wieder sehr schwankende Qualität von Mantic.

    Mir gefallen die Goblin Charaktere, ebenso der Twilight Held. Auch die Oger und die Himmelskavallerie haben was, letztere sollte aber anders bemalt werden. Und der Orkstreitwagen ist auch schick geworden, auch wenn es mekrwürdig anmutet, dass da die Schweine den Wagen anschieben – so hat man doch kaum Kontrolle über die Fahrtrichtung und stürzt sehr schnell um.

    Allerdings gibt es die Mantic typischen starken Ausreißen nach unten und das sind ganz klar die Fußtruppen der Himmelsarmee. Komische Arm- und Beinstellungen, ne sowas geht Anno 2013 gar nicht mehr. Auch die Reiter der “Dunkelelfen” ist nicht wirklich gut.

    Insgesamt muss ich aber auch sagen, dass ich Kings of War in Bezug auf die Miniaturen von Mantic schon teilweise abgeschrieben habe. Und ich kann denen immer noch nicht verzeihen, dass die die Kriegsnonnen zu verhunzt haben…

  • Bis auf die Twilight Kin gefällt mir alles durch die Bank gut 🙂 Die Reiterei der AdH ist top!

  • Bei den Goblins fehlt mir ganz klar die goblineigene Garstigkeit. Die Modelle lassen mich schmunzeln und ich find sie auch ansprechend umgesetzt – aber es fehlt eben noch was.
    Die Oger find ich persönlich richtig, richtig gut. Ich muss ein wenig bei ihnen an Warcraft Orcs denken, warum nur…?!
    Der Rest sagt mir so garnicht zu.

  • Also mir gefallen die Landsknechte nach wie vor,
    Die Gobbos sind recht gut gemacht,
    Oger naja nicht so mein Fall, liegt aber nicht am Aussehen, ener generell daran das ich Oger nicht so mag.
    Twilight kin, naja das ist die einzige Armee von Mantic die mir durchweg nicht gefällt, würde mir bei denen gerne eine eigene Linie wünschen, die sich von den Elfen mehr abhebt.

    Also alles in allem, denke ich kommen da nette Minis, die ein Massenschlacht system auch ausreichend bedienen.

    Regelwerk ist immo auch soweit recht leicht spielbar, hapert aber an der Deutschen Version.

    Übrigens macht ihr einen Fehler meiner ansicht nach, kein Spieler nimmt eine Mini und schaut sie sich auf 10 cm Augenentfernenung dauerhaft an, denke die Minis sollen wirken auf einer normalen Entfernung und im Block, das tun die Mantic Minis und für die Menge die gebraucht wird ist der Preis eben auch unschlagbar.

    Wenn ich super detailierte Minis will, dann sind das eben die Helden oder ich spiele ein Skirmisher.

    Das ist aber nur meine Bescheidene Meinung.

    • Wie schon vormalig geschrieben, die Nonnen, reitenden Nonnen und Wafffenbrüder haben sie versaut, das ist nicht entschuldbar, der Rest allerdings ist Geschmackssache, daher würde ich begrüßen, wenn in der Richtung etwas weniger Hetze von einigen Schreibern erfolgen würde. Nichts gegen eure Meinung, aber teilweise geht sie bei einigen Minis über berechtigte Kritik deutlich hinaus.

  • Teilweise ganz nett, teilweise aber auch wieder einfach nur erschreckend und vorallem so unnötig.
    Mantic zeigt immer wieder, dass sie auch wirklich brauchbare Minis machen können, aber scheinbar will man mit aller Gewalt Neuheit nach Neuheit auf den Markt prügeln. Hier noch ein Kickstarter, da noch ein weiteres Brettspiel, etc. pp.
    Bei so einem recht jungen Hersteller wäre das Fokus auf ein bis zwei Systeme doch viel sinniger, als die vergleichsweise kleine Anhängerschaft gleich über x Systeme zu verstreuen. Aber nein, es muss direkt auch noch ein Bloodbowl-Klon und ein Sci-Fi Skirmish her und dafür massig Minis, statt z.B. erst einmal konsequent an Warparth zu arbeiten.

    Bei dieser Neuheiten-Schwämme ist mir persönlich das Risiko in eine Totgeburt zu investieren zu groß, deshalb hab ich mich – trotz großem Interesse – zuletzt auch bei Deadzone zurückgehalten.

      • Zum einen das, und zum anderen ist Deadzone nichts anderes als eine Erweiterung für Warpath mit einem eigenen Regelwerk.

        Dank Deadzone wird Warpath in einem Jahr so viele Neuheiten bekommen, wie seit seiner Veröffentlichung nicht mehr. Drei neue Fraktionen, Elitetruppen und neue Sculpts für bestehende Völker…

        Das Konzept hinter Warpath halte ich derzeit für absolut schlüssig, bei KoW sieht es etwas schwieriger aus.

    • Ehrlich gesagt finde ich es toll dass ein Hersteller wie Mantic verschiedene Systeme auf den Markt bringt. Wenn diese sich dann noch untereinander ergänzen (wie bei Deadzone / Warpath) umso besser. Für mich persönlich waren die 90er die goldenen Jahre bei GW – zu dieser Zeit hat GW meine Lieblingssysteme rausgebracht (Necromunda, Mordheim, Epic, BFG …), mittlerweile machen Sie ja in dieser Richtung leider gar nichts mehr …

  • Naja, durchwachsen, die Oger find ich top, die Man at Arms ziemlich schrottig. Die Basilean Kav. hingegen gefällt mir ziemlich gut.

    Das mit dem “Kampfwagen” erschließt sich mir nicht ganz, das ist 1:1 der Streitwagen, nur wurden Reittiere und Besatzung umgedreht.
    Achso die leichte Kav. der Dunkelelfen ist eigentlich ein Heldenmodel.

    Die Gobbos sind auch ganz nett.

    Im laufe des Tages stellt Mantic übrigens noch die restlichen Bilder der noch ausbleibenden Modelle online. Wurde zumindest mal angekündigt.

  • Die Schwertkämpfer der Armee des Himmels hat mantic meiner Meinung nach vermurkst, da stören mich neben den seltsamen Armhaltungen vor allen Dingen die teilweise erschreckend grobschlächtigen Gesichter. Bei “Armee des Himmels” erwarte ich entweder energisch-kantige oder feine Gesichtszüge.

    Die Goblins hingegen gefallen mir wirklich gut – altmödisch, aber schön – und auch die Oger haben etwas. Und den Kampfwagen der Orks kann man mit etwas Umbauarbeit sicherlich noch retten: Schweine weg und dafür Orks an die Deichsel stellen, die den Wagen wie eine Ramme vor sich her schieben.

    Ich bin auf Bilder der ersten Gußrahmen gespannt und warte bis dahin mit einem abschließenden Urteil, da mMn Mantic gerne mal bei eigentlich schönen Figuren durch eine suboptimale Bemalung einen unnötig schlechten Eindruck erzeugt.

    • Wobei die Schwertkämpfer zu nem großen Teil durch andere Köpfe gerettet werden könnten. Evtl. Conquistadorenköpfe (MaxMini oder so?) oder man kauft sich ne Box von den Perrys und nimmt da übrige?
      Könnte man noch retten, denke ich, jedenfalls als Spielminis. Vor allen Dingen durch ein deutlich dunkleres Farbschema mit schwarzem Eisen und kräftigem Bordeaux-rot.

      Oger gefallen mit erstaunlich gut.

      • Könnte man vielleicht…aber warum sollte man? Warum dann nicht gleich die Minis von den Perrys nehmen, die auch noch billiger sind?

      • Könnte man vielleicht…aber warum sollte man? Warum nicht eine Fantasyarmee nehmen, wenn man eine Fantasyarmee möchte?
        😉
        Die Truppen von den Perrys sind schwer schlagbar – außer, man möchte etwas, was ohne Greenstuff und Bastelorgien als Fantasy durchgeht.
        Mal davon ab: Manche der hier postenden Leute werden wohl oder übel die Manticfiguren haben – ob man sie nun mag oder nicht. Und da ist evtl. eine Möglichkeit, daraus etwas zu machen, was dem individuellen Geschmack mehr entspricht willkommen.

      • Was zeichnet die Jungs hier denn aus, dass sie in einem mittelalterlich angehauchten Setting als Fantasy durchgehen, die Minis von den Perrys aber nicht? Abgesehen vielleicht davon, dass sie nicht wie Menschen aussehen, was aber kaum beabsichtigt war.

        Und ich gehöre zu den Postern, die wohl oder übel die Figuren von Mantic haben. 80 Stück von den hässlichen Kerlen, wenn Mantic mich mein Pledge Reward nicht noch ändern lässt. Aber ich würde mir vermutlich die vergebliche Liebesmüh sparen, die zu versuchen aufzuhübschen.
        Und ja, daraus spricht mehr als nur ein wenig Verbitterung.

      • Mit nem Kitbash lassen sich sicherlich gut aussehende Miniaturen für Fantasy bauen, die dann eben weder missglückt noch allzu eindeutig nach 30jährigem Krieg oder Rom oder was auch immer aussehen.

    • Ich möchte die Mantic KS Miniaturen nicht schön reden. Der größte Teil der oben gezeigten Miniaturen gefällt mir aber ganz gut

      Die ‘hässlichen’ Gesichter der Armee des Himmels-Truppen haben ihren Grund. Diese sind ‘religious zealots’ und sollen daher nicht hübsch oder sympathisch aussehen sondern auffällig verzerrte Gesichter haben

      Die kritisierten Riesenhände sollen Lederhandschuhe darstellen. Natürlich hätte Mantic darauf verzichten können oder sie besser bemalen müssen

      Jedes Foto verzerrt die Proportionen, wartet doch erst einmal ab wie die Miniaturen in der Hand bzw. auf dem Tisch wirken. Ich war von den Mantic Plastik Elfen auch erst alles andere als angetan. Als ich einen Probe-Sprue begutachten konnte hat sich meine Meinung positiv verändert

      Das ist bei GW Miniaturen oft nicht anders

      Im Zweifelsfall werden sie umgebaut oder für Umbauten verwendet. Die Enttäuschung der KS Backer kann ich natürlich verstehen

  • Alles in allem sehr Old School-Mässig! Was ich nicht unbedingt schlecht finde. Hab mir in den 90ern mal nen Oger gekauft (ich glaub von Harlequinn) der wunderbar in die Oger reinpassen würde 😉
    Die oger würden mich sogar reizen. Den Gobozauberer find ich auch sehr witzig.
    Die Ritter und die Krieger der AdH, müßte ich mir erstmal in natura ansehen.

  • Die Oger finde ich klasse, gefallen mir.
    Bei den Schwertkämpfern…diese Hände..und
    sie haben irgendwie einen Playmobil look.
    Die Ritter, ich weiß nicht genau was mich stört.
    Die Köpfe vieleicht? Die Helme gefallen mir gar nicht,
    und die Köpfe wirken zu klein..
    Das Pferd von dem Twilight-Irgendwas sieht…albern aus.
    Meine Nichte hat so welche…my little Pony nennen die sich wohl.
    Mantic, ich mag eure Zwerge, die Orcs und auch die Elfen.
    Aber die Himmelsarmee, die habt ihr leider (bis jetzt) gekonnt versemmelt.
    Schade..

  • Den Orkwagen finde ich als Umbaubasis für einen Warhammer Wildschwein-, Wolfstreitwagen oder Snotling-Kurbelwagen gar nicht schlecht. Wird es den auch normal zu kaufen geben oder ist der Kickstarter-Exklusiv? Bzw ab wann wird verschickt und würde es Sinn machen bei ebay zu schauen? 😀

  • Finde solche Diskussionen immer wieder unterhaltsam.
    Will auch mal meine 5 cent in den Ring werfen.
    Wenn alle Kunden den gleichen Geschmack hätten,dann gäbe es nur einen Anbieter.
    Wenn Mantic nix verkaufen würde, dann wären die Jungs pleite und aus den Beiträgen hier sieht man – Mantic hinterlässt nicht nur verbrannte Erde.
    Die Jungs haben mit dem Deadzone Kickstarter über 1,2 Mio $ eingesammelt – mehr als mit allen 3 vorherigen Kickstartern zusammen.
    Mir muss nicht alles von Mantic gefallen – ich mag auch nicht alles was beim Discounter im Regal steht.
    Auf der anderen Seite schmeckt mir nicht alles was ich im Deli sehe …

    Ich denke Mantic geht mit Dreadball und Deadzone den richtigen Weg.
    Brettspiel bzw.Skirmishsystem mit niedrigen Einstiegskosten für Anfänger.
    Für den, der mehr will dann das “grosse” Tabletoppsystem.
    Bin gespannt wo Mantic in 5 Jahren steht.

    • Man muss auch einfach mal sehen das mantic noch ne recht junge Firma ist die sich mit vielen anderen “kleinen Fischen” einen begrenzten teich mit ein paar Kolossen teilen muss.
      GW hat am anfang auch viel schrott produziert und es hat auch lange gedauert bis sie den heutigen Standard erreicht hat. Und selbst da produzieren sie ab und zu noch ein paar “gewöhnungsbedürftige” Modelle. Target Games haben die Schrottmini zur Kunstform stilisiert 😀 . Bei PP ist auch noch einges im argen…
      man kann die liste lange weiterführen.
      ich behalt Mantic weiter im Auge und wenn mir was gefällt hol ich es mir …
      so wie bei den meisten anderen Firmen auch.

      • Nebenbei darf man nicht vergessen, dass Dreadball deutlich mehr Boxen außerhalb des KS verkauft hat.

  • Ein junger Hersteller hat viele Probleme zu lösen und muss auch mal aus den Kinderschuhen raus finden. Gemessen am Preis macht das Mantic derzeit ganz gut.

    Wenn GW das derzeit nicht besser könnte, wären sie schließlich nicht Marktführer. Das erwarte ich auch zu Recht von ihnen, da sie deutlich teurer sind. Ich schau mir mal GW´s Erstlingswerke aus den 80ern an: jo, da kann Mantic derzeit ganz zufrieden sein.

    Irgendwann wird Mantic neue Auflagen der schlechteren, der bereits erschienenen Modelle bringen. Erst dann kann man wirklich faire Vergleiche zum Marktführer ziehen.

    • Mantic befinden sich seit vier Jahren am Markt und konnten sicher auf reichlich Erfahrung einiger Mitarbeiter beim Marktführer zurückgreifen. Die “junge Firma”-Entschuldigung zieht da allmählich nicht mehr.

  • Wie können solch schlechte Modelle denn überhaupt entstehen?
    Letztendlich hängt es doch vom Modellierer ab, oder?
    Und wie viel macht der Lohn des Modellierers von der Gesamtfigur bzw. der gesamten Box aus? Ist das so viel, dass es sich nicht lohnt, da einen fähigen Mann ranzusetzen?
    Die Orks finde ich z.B. auchn potthässlich, weil die Gesichter mir gar nicht zusagen. Der Rest ist in Ordnung, aber der Kopf geht gar nicht. Ähnliches bei den Men at Arms.
    Und das die Arme sehr lang sind, das sollten doch bereits Leute von Mantic sehen, warum dann so etwas veröffentlichen?

    • Bei solchen Sachen die den verkorksten Proportionen verstehe ich es auch ganz einfach nicht. Bei anderen Sachen sind es Design-Entscheidungen, die viel mit persönlichem Geschmack zu tun haben, die kann man schlecht pauschal verurteilen.

      Mit Remy Tremblay (http://remytremblay.sculpture.over-blog.com/) haben sie ja auch einen durchaus fähigen Mann, der nicht zu den billigsten seiner Zunft gehören dürfte. Der müsste nur seine Tendenz zu X-Beinen noch irgendwie ablegen.

      • Nachtrag: Die Kosten dafür, sich eine Figur kneten zu lassen, dürfte so im mittleren dreistelligen Bereich bis hin zum kleineren vierstelligen Bereich liegen. Angebote von fähigen, professionellen Leuten habe ich schon ab ca. 300€ gesehen, wobei die Frage ist, ob dann die Produktionsrechte da automatisch mit drin sind. Größen der Szene, wie z. B. einen Tom Meier, dürfte man mit einer solchen Summe aber wohl kaum hinter dem Ofen hervorlocken können.

      • Das Problem ist eher, dass die Zahl der richtig guten Leute begrenzt ist, und damit auch die Zahl ihrer Arbeitsstunden.

        Jemand wie Gregor Adrian oder Remy Tremblay ist zwar richtig gut, aber auch deren Tage haben eben maximal 24 Stunden. Und angesichts der Zahl neuer Modellschmieden, die derzeit aus dem Boden schießen, dürften die recht heftig umworben sein.

  • @ Geschmack
    Naja, wie wäre es denn dann, ein paar Köpfe mehr zu machen und entweder ein Feedback der Backer einzuholen oder einfach sowieso dazu packen. Bei den Perry-Boxen sind immer sehr viele zus. Köpfe dabei.

    • Selbst wenn sie das täten, wäre der grundlegende Stil ja derselbe. Den Bausatz, bei dem die Optionen völlig unterschiedliche Designs abdecken, muss mir erst noch gezeigt werden. Es wären immer noch Mantic-Köpfe, und die gefallen eben, oder auch nicht.

      Ich halte es auch für falsch eine eierlegende Wollmilchsau erfinden zu wollen. Die Mantic-Orks haben ein sehr eigenständiges Design, das sich stark von GW unterscheidet und das ist imho gut so. Manch einer kann damit vermutlich nichts anfangen, aber ich halte es für sinnvoller als eine komplette GW-Klontruppe zu basteln.

  • die Truppeneinheit der Armee des Himmels…. ohje… die armen Jungs sind ja Mutanten – deren Oberarme gehen bis zur Taille… in was für Strahlung sind die denn gerannt… und dann haben sie noch Schwert dort wo doch der Daumen sein sollte….
    Mal ehrlich…. sieht das denn keiner bei denen?

  • Hmm…zu der Armee des Himmels will ich mich nicht weitr auslassen. Die Reiter setzten für mich den Trend fort.
    Dennoch mag ich Mantic immer noch. Sie waren die ersten, die sich getraut haben, neben GW Fantasy Plastik zu veröffentlichen. Das rechne ich ihnen hoch an. Ich mag ihre Spiele und einige Figuren auch. Gerade noch mal 100 Elfen gekauft 😀

    Na ja, an die Oger könnte ich mich sogar gewöhnen. Ist nur eine zu kleine Auswahl. Wüsste gerade nicht so ganz, was ich mit ihnen machen sollte.

    Die Gobbos finde ich cool, habe aber keine Verwendung für sie, da ich grundsätzlich keine Goblinarmeen sammle.

    Die Dunkelelfen sind einfach langweilig. Das Design gefällt mir nicht.

    Ich kappiere die Diskussion um den Umbau der Men at Arms nicht. Welche Elemente genau machen diese Figuren Fantasy mässiger als die Perry Figuren?
    Ich habe eine Perry Figur auf einen Pegasus gesetzt, wenn das nicht Fantasy aussieht, dann weiß ich auch nicht…

    Und zu den Preisen: Die Perry Figuren kosten 21€ für 40 Stück, bei Mantic sind es 17.5€ für 20 Stück. Günstiger muss also nicht immer qualitativ schlechter bedeuten.
    Wenn die Perrys für Mantic Kneten würden, dann wäre das endlich mal ne Konkurenz für GE…

    • Perryfiguren sind wunderschön und eine Zierde ihres Bereiches, sowie das Zeichen, dass gute Qualität, kleiner Preis und große Vielfalt machbar sind.
      Dennoch sind und bleiben sie historische Minis. Wem das Imperium bei WHFB oder die Bretonen gefallen, am besten möglichst “low”-Fantasy mäßig, der kann Perryminis wunderbar nutzen. Wer noch Arbeit investieren mag, die Perryminis zu verändern kann auch etwas fantasymäßiger werden.

      Aber so richtig Fantasy, mit Elfen, Zwergen und Zauberwesen, das sind Perryminis halt ohne massivst Arbeit nicht. Die Waffen sind nicht fantasykitsch, die Rüstungen nicht unrealistisch fantasymäßig etc.

  • Kauft sich die Sachen wirklich einer? Doch wohl nur, wer auf 80er Jahre Miniaturen steht, wo es noch keinen GreenStuff gab (Infos ohne Gewähr).
    Man man man. Sicher nicht alles gleich schlecht, aber …

    • Leute, ist es eigentlich so unglaublich schwer anderen Usern ihren Geschmack zu lassen?
      Ich finde auch nicht alles, was ich hier präsentiere super, aber ich erzähle trotzdem nicht andauernd, dass nur Leute mit Geschmacksverirrung Figur XY kaufen…

    • Ich denke viele Leute sind durch ihren GW Hass so verblendet das selbst solche “Miniaturen” gut aussehen 🙂

      • Und viele Leute mögen auch GW Figuren, deren Proportionen viel schlimmer ausfallen als bei Mantic. Es gibt auch Leute, die keine Ahnung haben von Themen zu denen sie sich äußern. Was will man machen, gibt schon verrückte Sachen auf der Welt…

      • Wie kommen solche Spezialisten wie du eigentlich immer darauf das wenn man Mantic Produkte kauft und deren Systeme spielt, Games Workshop hasst?

  • “GW Figuren, deren Proportionen viel schlimmer ausfallen als bei Mantic”

    Vel schlimmer ? Das ist eine mutige Behauptung. Ich glaube du gehörst zu den Leuten “die keine Ahnung haben von Themen zu denen sie sich äußern”.

    • Ganz ruhig, ich glaube was er meint sind die unrealistischen Heroic Scale Proportionen von GW. Mir gefällt der Stil auch nicht wirklich.

      Schau dir einfach mal den Beitrag zu Meridian Miniatures von vor ein paar Tagen an. Da sieht man ziemlich gut, dass die GW Imperialen neben normalen True Scale Minis doch ziemlich nach gestauchtem Mutant ausschauen.

      • Genau richtig “unrealistischen Heroic Scale”, dass ist ein Stil. Von denen es einige gibt. Manche mögen den einen mehr als den Anderen. Das ist ja völlig in Ordnung.

        Bei mantic sieht das anders aus. Die haben einfach schlechte Sculpter.

      • Ob die Arme nun zu lang sind, wie bei Mantic, oder die Hände und Köpfe zu Groß, wie bei GW, wo ist da der Unterschied? Die Proportionen sind falsch. Man kann sich da einen “Stil” einreden, schöner und richtiger wird es davon nicht.

        Dann so ein Spruch, ganz Grußes Kino, du bist mein Held.

      • Kommentar wegen beleidigender Formulierung gelöscht.

        Jetzt habe ich mir dieses Kaspertheater lange genug angeschaut. Wenn Du nicht schnell lernst, Deine Meinung sachlich zu äußern und andere User dieses Portals nicht mit jedem zweiten Satz persönlich anzugreifen, ist hier Schluss für Dich. Ich sperre User nur extrem ungern, aber ich werde auch nicht zulassen, dass Du hier andauernd gegen die anderen Leser keilst!

        – Christian

      • Hallo,
        eigentlich gebe ich dir in 99% deiner Kommentare Recht Lameth, aber ich muss hier GW und bombom einfach mal in Schutz nehmen.

        Bei GW habe ich trotz der teilweise falschen Proportionen immer noch das Gefühl, dass die Körper insgesamt ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Man kann auch Proportionen vergewaltigen und es sieht trotzem gut oder sogar gewollt aus (siehe diverse Manga).

        Warum es bei GW an den Proportionen hapert kann ich nicht sagen. Möglicherweise liegt es daran, dass GW diesen Heroic Stil hat, Anfängern das erleichtern der Extremitäten erleichtern will (jeder der von GW auf Infinity umgestiegen ist weiß wovon ich spreche), es eine generelle Designentscheidung ist, an technischen Möglichkeiten der Vergangenheit liegt oder vielleicht einfach nur Zufall war.

        Wie auch immer. Bei Mantic kann ich leider Kohärenz in den Proportionen entdecken und die Fehler wirken leider willkürlich. Natürlich könnte jetzt jemand daherkommen und irgendwas von Orangutan Fluff daherlabern *g*. Trotzdem ist es mmn einfach unstimmig.

        Meine Postion dazu habe ich zwar schon mal erläutert aber was solls. Mantic hatte meine Sympathie, sie jedoch mit dem ganzen Mismanagement verspielt . Ich kann die Entwicklung nicht nachvollziehen und vermute bewusste kurzsichtige kapitalistische Gründe, die sie offensichtlicherweise nicht offenlegen werden. (Siehe Marktsituation in GB. Die Community frisst Mantic aus der Hand wie es scheint)
        Mir haben 100% der Skizzen g. gefallen. Das Endprodukt war oft zu statisch, schlecht proportioniert, verwaschen etc. Design top, Rest Schrott! (just mho no offense). Ich hoffe auf Besserung. :°( (Ich beziehe mich hier auf die fertigen Produkte Deadzone steht noch auf dem Prüfstand). Detailarm ist übrigens meiner Meinung =/= Oldschool. Otherworld = Oldschool. Minderqualitatives als Oldschool zu verkaufen ist natürlich eine gute Verkaufsstrategie, die von Mantic gar nicht gefahren wird, ich weiß, aber von ein paar Lesern so gesehen wird

        Ich fand den Ton von bombom jetzt nicht irgendwie agressiv oder beleidigend. Ich habe eher eine unterschwellige Form von Sarkasmus gesehen (siehe emoticons). Teilweise waren zwar einige Aussagen ein bisschen subjektiv und pauschal aber ich meine hey nicht jeder kann mit seinem Wissen State of the Art sein. (siehe Sculptor. Die haben für andere Firmen teilweise ware Augenweiden hervorgebracht)

        Achja, diese Baumstruktur des Kommentarbereichs finde ich schrecklich unübersichtlich vom Design her. 😛

        Grüße Jere

      • “Das erleichtern der Extremitäten erleichtern will”

        *g* Ich brauche ne Edit-Funtion. da kommt natürlich bemalen hin. 😉

  • ich mag die Oger, auch wenn einige der Minis leicht den Eindruck erwecken, dass die Jungz mal müssen.

  • Entschuldige Christian, ich habe vergessen, dass dies was du mir vorwirst nur lameth gestattet ist.

    • Wenn Du zwischen Lameths Posts und Deinen eigenen keinen Unterschied erkennst, kann ich Dir auch nicht helfen.

      Aber wenn es Dir hilft: Ja, ich bin gemein und voreingenommen. Lebe damit und gestalte Deine Posts entsprechend.

  • Und nun noch was Produktives. (mehr oder weniger ^^)

    Die Oger wissen alle zu gefallen, auch wenn se alle mal dringend müssen.

    Die Reiterei der AdH sieht auch gut aus, die Fußtruppen… naja.

    Mit den Twilight Kin kann ich mich irgendwie nicht anfreunden, aber was solls.

    ABER, der Gobbo Magier ist einfach nur GEIL, der passt schön zu meinen alten Gobbos und wir sicherlich gekauft. ^^

  • Sorry ich habe mich da hinreißen lassen. Manchmal kann ich so was halt nicht unkommentiert stehen lassen, aber es war ja abzusehen wie es sich entwickelt, insofern bin ich da nicht ganz unschuldig und nehme es nicht übel wenn meine Posts auch gelöscht werden.

    • Ok, vielleicht war es schon ein bisschen offensiv aber noch im Rahmen mmn. Ich habe da einfach eine höhere Schmerztoleranz. Gamer halt.

      Ich muss noch mal kurz sagen mein Text habe ich nach der Zensur geschrieben. Ich finde es einfach schrecklich wenn am Ende ein undurchsichtiges Wirrwarr entsteht.

      Wäre es nicht einfach möglich in Zukuft wennschon-dennschon gesamte Passagen einfach zu löschen, die eurer Meinung nach ausarten? Der Optik und der Übersichtlichkeit wegen? Es ist echt schlimm, wenn man dieses unfertige emotionale hin und her lesen muss. ; )
      (no Offense)

  • Die Oger sind mal saucool bemalt, wer dafür verantwortlich war = super Sache!

    Schade das die Figuren hier anscheinend immer detaillierter werden, wäre für dieses Massensystem wirklich ein gutes Verkaufsargument gewesen – gerade mit den Zwergen aus den Anfangszeiten hätte ich ja gehofft das man sich hier halbwegs auf gehobenem HeroQuest-Standard einfindet sodaß man schnell große Blocks spielbereit pinseln kann. Vielleicht mit etwas Variation das es nicht zu sehr nach Warhammer 4te Edition aussieht, aber eben auch nicht so kleinteilig das jeder einzelne Soldat auch als Charaktermodell (nach altschuligen Standards) durchgehen könnte.

    Würde aber Interessenten nachwievor zu Mantic-Zeug raten – erinnern mich gerade auch mit ihren “Fehldesigns” positiv an alte GW Tage 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen