von Burkhard | 02.10.2013 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Kickstarter: the Return of Mr. Bones

Reaper Miniatures haben nach dem großen Erfolg ihres ersten Projekts nun ihren zweiten Kickstarter gestartet. Über 700.000 Dollar in den ersten 24 Stunden scheinen der Firma einmal mehr recht zu geben, somit hat das Projekt bereits jetzt mehr als das zwanzigefache der erforderlichen Summe eingebracht – bei verbleibenden 25 Tagen Laufzeit.

Reaper Miniatures haben extra für diesen Kickstarter über 200 neue Modelle entwickelt, die auf diese Weise finanziert und produziert werden sollen:

Thanks to you, our last Kickstarter was an amazing success! We’ve added over 200 new models to the Bones range, and we’ve discovered that these products are monstrously popular. You wanted more! More monsters! More Demons! More Dragons! More characters! More variety and more amazing new models!

You’re in luck! We haven’t even scratched the surface. We have many more models that we think deserve to be added to Bones – new sculpts and classic favorites from our metal lines! We’d like to see if you think so, too!

Bones are still really expensive to produce, and we still need your help to expand the line. Your support makes the molds that we need to produce the figures, and in exchange you get the first crack at these figures for a fantastic deal!

RM_Reaper_Miniatures_Bones_Kickstarter_2_Neuauflage_1 RM_Reaper_Miniatures_Bones_Kickstarter_2_Neuauflage_2

Viel ist über den Kickstarter so noch gar nicht bekannt, die hohe Summe dürfte Reaper vielleicht nicht überrannt, aber doch zumindest gefordert haben, so findet man bisher nur wenig über die weitere Planung. Dämonenprinzen und Chronoscope stehen als nächste Stretch Goals auf dem Programm, weitere Ziele sind noch nicht bekannt. Aber auch so ist der Umfang des 100 Dollar Pledges mehr als umfangreich:

RM_Reaper_Miniatures_Bones_Kickstarter_2_Neuauflage_3Auch die dazubestellbaren Miniaturen können überzeugen, auch wenn auch hier sicher noch nicht das komplette Angebot verfügbar ist:

RM_Reaper_Miniatures_Bones_Kickstarter_2_Neuauflage_4

Sobald Reaper ihren Kickstarter der enormen Anfrage angepasst und mit weiteren Informationen gefüllt haben, werden wir sicher ein Update dieses Megaprojekts für euch zusammenstellen.

Quelle: The Return of Mr. Bones @ Kickstarter

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Guild Ball: Rattenfänger Team angekündigt!

20.01.2018
  • Malifaux

Malifaux: Neues Wyrdscapes Preview

20.01.20181
  • Fantasy

Kensei: Januar-Neuheiten

20.01.20181

Kommentare

    • Und das in gerade einmal achteinhalb Stunden.
      Schon ziemlicher Wahnsinn, was da momentan abgeht.
      Nur die Sache mit den Versandkosten gefällt mir nicht, aber ich vermute, dass sie beim letzten Mal beim internationalen Versand auf die erhobene Pauschale noch kräftig draufzahlen durften (zumal der USPS ja zwischenzeitlich die Preise deutlich erhöht hatte). Ich kann aber verstehen, dass es jetzt noch zu früh ist, sich dazu zu äußern. Schließlich ist noch kaum abzusehen, was alles im Grundpaket landen wird.

  • im obigen text ist nen fehler… 200 neue minis fuer die bones reihe wurden im ersten kickstarter ermoeglicht… 😉

  • Hätte nocht gedacht, das dieser Ks in der Lage zu sein scheint seinen Vorgänger zu toppen….
    So wie beim ersten Mal zugeschlagen wurde, bin ich davon ausgegangen, das so ziemlich jede Rollenspielgruppe auf der Welt genügend Figuren hat.
    Da schien ich wohl geirrt zu haben.
    Für mich isses nix, was ich von den Figuren bei meinem Händler rumstehen sehe, überzeugt mich nicht so ganz

    • Sich die Figuren nur anzusehen ist etwas trügerisch, da man dank der Farbe die Details kaum erkennt. Sobald man aber die Figuren zu bemalen beginnt, merkt man, dass die Details doch da sind.
      Das Material fühlt sich ziemlich billig an … könnte aber damit zu tun haben, dass die Figuren auch tatsächlich billig sind. Vom Preis-/Leistungsverhältnis sind die, gerade über Kickstarter, unschlagbar.
      Dass man da für 30 Cent keine High-End-Resin-Miniatur bekommt, die woanders das 50fache kostet, sollte auch jedem klar sein.

      • Wobei 30 Cent leicht übertrieben ist: aktuell bekommt man beim Kickstarter ca. 130 Miniaturen für 100 $, sind also aktuell eher 0,5 € Cent.

      • Beim letzten Kickstarter waren es 240 Miniaturen für $100, ergo um die 30 Eurocent pro Stück.
        Und dass der jetzige Kickstarter nicht bei 130 Minis stehen bleiben wird, angesichts der Tatsache dass gerade mal ein Tag vorbei ist, ist auch klar.

      • ja, Du hast recht, da wird sicher noch einiges dazu kommen. Hatte zudem nicht gedacht dass der erste Kickstarter 240 Minis hatte…

  • Thema “weitere Planung von Reaper”:
    Die machen das so, dass immer die nächsten beiden erreichbaren Ziele bekanntgegeben werden, nicht ein vollständiger Plan. Und so, wie sie die Updates bei Erreichen der entsprechenden Stretchgoals rausgehauen haben, kann man davon ausgehen, dass die für die ein oder andere Millionen vorgeplant haben. Soviel ich gelesen habe, hatten die auch beim ersten Kickstarter Pläne für bis zu 5 Millionen Dollar.

    Interessant finde ich, dass sie dieses Mal nicht einen einzigen Ausliefermonat für alle Backer angeben, sondern das über Monate hinweg staffeln. Wenigstens haben sie seit dem letzten Kickstarter dazugelernt. 🙂

    • Ich habe sie schon ausgepackt, aber gerade wenn halt bei Fantasyfiguren zb die Schwerter nicht zu begraden sind, fallen solch figuren halt bei mir aus meinem “Will haben Schema”.
      Wenn ich so Figuren in einer Descent Box uä finde, ist alles ok, aber diese Figuren sehen auch nie von mir Farbe, das sind dann reine Brett-Spielfiguren

      • Mit etwas heißem Wasser sind die Sachen in den meisten Fällen schon zu begradigen.
        Wohlgemerkt in den meisten Fällen; ich habe selbst eine Miniatur, die sich trotz aller Bemühungen nicht begradigen lässt bzw. nicht in der gewünschten Position bleibt.
        Aber nach eigener Aussage haben die Leute von Reaper dank des ersten Kickstarters nun ein besseres Verständnis dafür, was in diesem Material funktioniert und was nicht.

  • Also ich werde da nicht mitmachen. Der letzte Kickstarter hat mich doch etwas ernüchtert. Ich hätte mich wohl vorher über das material informieren müssen.

    Jetzt hab ich nur noch ein Ziel. Das Zeug aus dem Kickstarter loswerden. Nimmt zu viel Platz im Keller weg und verstaubt nur.

    • Ja, das Material ist schon arg speziell. Jeder, der das Zeug noch nie in der Hand hatte, sollte sich wirklich ein paar Figuren vorher zum Testen anschaffen, bevor man gleich große Summen investiert.

      Mich persönlich stört es nicht so. Ist eine Figur erstmal bemalt, fasse ich sie eh nur noch an der Base an. Dann fällt das Material nur noch durch das fehlende Gewicht auf, der etwas geringere Detailgrad ist bei einer bemalten Figur nur im direkten Vergleich sichtbar.

  • Ich habe beim ersten Bones kickstarter mitgemacht und werde aufgrund des Materials auch nicht mehr mitmachen. Man bekommt zwar eine Menge Miniaturen für sein Geld, aber dieses Gummimplastik (hier wirklich wörtlich aufzufassen nicht ironisch wie bei GWs Finecast) ist nicht mein Fall – auch wenn es bemalt wirklich nicht mehr so schlimm aussieht wie im Rohzustand.

    Aber genug Leute geben hier ihr Geld, also sollte auch dieser ks für Reaper sehr erfolgreich über die Bühne gehen.

  • An sich sehr interessant, aber der Großteil landet leider wieder nur ungenutzt in der Ecke. Einige Miniaturen wären aber trotzdem sehr spannend fü mich.

    Hat Jemand, der dort Backer ist, vllt Interesse mit mir zwei Stretch Goals zu teilen?

    • War auch mein Problem beim ersten Bones KS, dass man zwar sauviel bekommt, aber braucht man das auch? Verwendet man das wirklich? In meinem Fall war die Antwort “nein” und dei 100 $ wurden anders investiert. 🙂

  • Irgerndwie begeistern mich die Sculpts nicht so wie beim ersten mal. Schon da war einiges an potthässlichen Modellen dabei, aber das konnte man bei der Menge ignorieren. Das hier hat für mich aber irgendwie den Anschein von B-Ware. Das Material selbst ist ziemlich hit-and-miss. Manche (gerade größere) Minis sind absolut fantastisch geworden und halten dank des geringen Gewichts auch ohne Stiften, andere waren ein Totalausfall.

  • Bin zwar gleich mit Wave 1 shipping um 16.02 Uhr eingestiegen, aber bis jetzt überzeugt mich der Kickstarter auch nicht wirklich. Aber bis zum Ende ist ja noch eine ganze Weile Zeit. Wenns dann immer noch nicht funkt, wird gecancelt!

  • persönlich bin ich von dem Material positiv überrascht gewesen
    der Preis ist unschlagbar und wer sich ein reichhaltiges MInisortiment für boardgames oder roleplay zulegen will ist hier genau richtig
    der erste KS lief unproblematisch und deshalb bin ich wieder dabei

  • Das 50$-Upgrade und die Strechgoals darauf wirken etwas… unseriös.
    Denke das wird viele verprellen.
    Mich sind sie so zumindest los…

    • versteh ich nicht- anstatt alle für die üblichen 10 pro zu bekommen erhälst du ein zweites großes Päckchen für 50 – du siehst und weist ja was du dann erhälst und kannst es kaufen oder nicht
      da der KS höher und höher steigt gehe ich nicht von deiner These aus

    • Verstehe ich auch nicht. Das 50$ Upgrade ist ja keine Pflicht, die Leute müssen nur warten, bis wieder ein interessantes Update rauskommt. Klar, wäre schicker, wenn die 3 Pakete separat zu bekommen wären und es werden vielleicht nicht wirklich viele die Option nutzen. Aber verprellen? Bei der Figuren Range im Gesamtpaket? Ich denke nicht.

      Insgesamt ne schicke Sache und vom letzten KS sind hier schon einige Sachen zusammengebaut. Aber das erste Paket reichte mir vorerst, vielleicht wird es zum Schluss eine Zusammenstellung aus den Zusatz-Paketen, sind ja echt nette Monster in Bones dabei. Aber die ganze Reihe an Minis brauche ich diesmal nicht. Das wird mir dann doch zuviel 😀

  • Wenns wieder eine shipping flat rate geben würde, wär ich schon voll dabei, so werdens nur ein 1$ Pledge werden und ein paar add ons. Können ja nicht ernsthaft erwarten, dass man “pledged” ohne zu wissen was am Ende an Porto rauskommt.

    • So habe mir jetzt das Core-Set sowie die Core-Expansion und die Lords of Evil gegönnt… uh das wird ein tolles neues Jahr 😀

      • Und mit welchem Gewicht und welchen Maßen stellst du die Berechnung an?

        In den Kickstarter-Kommentaren habe ich gelesen, dass beim ersten Kickstarter die tatsächlichen Versandkosten für das Vampire-Paket bei $30 lagen. Das wäre durchaus im Rahmen (schließlich bekommen die Amis den Versand umsonst, also muss da schon ein gewisser Betrag in die $100 für das Grund-Pledge einkalkuliert sein). Bei größeren Pledges werden sie aber Einiges haben draufzahlen müssen.

        Mehr als $40-50 würde ich für den Versand nicht bezahlen wollen, dann wäre es die Sache vermutlich nicht mehr wert und ich käme günstiger weg, wenn ich mir die Figuren, die ich auch wirklich haben will, regulär im Handel kaufe.

      • Vor allem bekommt man für 80$ Versand ja schon fast nenn Elefanten aus China frei haus geliefert. Denke nicht, dass der Versand so teuer werden wird. Damit würden sie schließlich nahezu alle europäischen Pledger verlieren.

      • Ihr könnt glauben was ihr wollt. Gebt doch die Daten in den Rechner ein….

        Je nachdem wieviel Zeug zusammenkommt bis zum Ende des KS. Medium Flatrate Box (bis 9,5kg) laut USPS $60, Large = $80 (bis 9,5kg) bei einem geschätzten Wert von $180.

      • Mittlerweile habe ich sie selbst gefragt und sie sagten dass in einem der nächsten UPdates mit Hilfe eines “off-site tool[s]” die Versandkosten errechnet werden.

      • Ja, aber wenn sie “Actual shipping costs” verlangen und mit USPS versenden, wird das Off-Site Tool auch nichts anderes sagen als der USPS Rechner. Sie sagen ja selbst es gibt billigere Versandmethoden aber angeblich ist USPS der Zuverlässigste. (Auch wenn eines der Vampire Pakete eines Kollegen in Australien statt in Austria gelandet ist)

      • Deshalb hab ich meinen Pledge auch schon gecancelt. Weil jede freeby Mini das Paket schwerer/größer macht und damit mit jedem Update auch mein Pledge automatisch steigen würde. Und statt Freude über gratis Drachen gibts Sorgen über Kosten. Das is einfach ein No-go vorallem wenn man bedenkt, dass von den 3.5 Millionen die Versandkosten auf 350.000 gekommen sind beim letzten Mal. Da kann keiner von Verlust reden.

        Wenn sie $25 flat verlagen würden wär ich warscheinlich schon mit $300 drinn.

      • Btw: ich komme auf 35$ für das normale billig Paket mit bis zu 400$ und ner über alles Kantenlänge von nicht mehr als 36″ ( immerhinn über 90cm z.B. 30/30/30). Da ist das Paket halt auch mal länger als 10Tage unterwegs. Deine Preise sind für die Express sachen die garantiert in 6-10 bzw 1-4 Tagen angekommen sind.

      • Gerade mal nachgemessen: Das Paket des Vampire-Pledges vom letzten Kickstarter misst 36x24x11. Da wäre also noch Spielraum. Nur bei so Sachen wie Kaladrax o.ä. fällt das dann recht schnell aus dem Rahmen.

  • Der Plegde Calculater ist online und die Versandkosten sind wesentlich geringer als befürchtet. Bin mit Core-set, core-addon und einem dazugekauften addon. Bei 160$+~45$ Versand + Märchensteuer. Zoll fällt aus da der Warenwert unter 150€ liegt. Ausgerechnet bin ich so bei ca 1.22€ pro Minni, ja auch für Trolle, Drachen und Riesen :). A Schnäpple

    • Es sei denn der Zoll lässt sich von dem unvollständigen Papperl nicht täuschen, das Reaper da draufklebt, will eine ordentliche Rechnung sehen und rechnet die vollen Versandkosten auf den Warenwert. Ist mir so beim Bones 1 geschehen. Nicht schön 🙁

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen