von Burkhard | 02.01.2013 | eingestellt unter: Allgemeines, Science-Fiction

Kickstarter: Hegemonic

Ein Weltraum Brettspiel versucht sich als Kickstarter zu finanzieren.

Hegemonic is a game of galactic exploration, empire building, conflict, and cunning for 2-6 players playable in 30 to 45 minutes per player. Designed by Oliver Kiley.

Hegemonic_Kickstarter_1

It is a momentous time for the Post-Human Assembly. Having populated the Milky Way Galaxy, the Great Houses turn their eyes towards a neighboring galaxy, endeavoring to venture across the inter-galactic void to stake claim among uncharted stars. Each Great House seeks dominance, for in the race to achieve hegemony only one will be victorious.

Hegemonic_Kickstarter_4Hegemonic_Kickstarter_2Hegemonic_Kickstarter_3

In Hegemonic, each player assumes the leadership of a Great House. Players will explore sectors of the galaxy; build up their empire’s industrial, political, and martial capacity; employ far-reaching technologies to outmaneuver and out fight competing empires; and perform calculated actions to plot their way to hegemony.

Hegemonic is distinct among empire-building games because the industrial, political, and martial systems of your empire each expand your overall economy, can be used to initiate direct conflicts across lines, and contribute power towards victory. Players earn points at the end of every turn based on the relative power they have in each galaxy region. Players able to strategically hold and maintain a majority stake in the regions through industrial expansion, political leverage, and military force, will be poised for victory. But never underestimate a well-timed and daring move from your opponent – they may snatch victory from your grip!

Obwohl noch 34 Tage laufend sind die 30.000 Dollar bereits fast erreicht.

Quelle: Hegemonic

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.2017
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Minion Games hat mit The Manhattan Project schon einen guten Kickstarter hingelegt. Es gibt zwar mit Eclipse und einigen anderen Spielern zwar Ähnliches in dem Bereich, aber wenn sie wie bei MP das Spiel auf das wesentliche konzentrieren, dann könnte das die anderen Spieler mit ihren in manchen Bereichen doch deutlichen Macken ins Schwitzen bringen.

    • Dass TI einfach immer relativ lange dauert 😉
      Super geniales Spiel, dass wir mehrmals im Jahr auspacken – aber bei acht Spielern dauert das Ganze halt fast ne kleine Ewigkeit.

    • Naja, finde ich jetzt irgendwie nicht. Das dürfte für ein ziemlich großes Paket der Standard sein. DHL sagt zumindest für den internationalen Versand eines Pakets 15 Euro an. Da ist die Geiz-ist-geil-Mentalität vielleicht etwas unangebracht. Wer weiß was da vielleicht als Streatchgoal noch alles kommt? Das dürfte die Versandkosten im Vergleich zum Inhalt schon wieder aufheben.

      • Nein, aber muss sich bei so was als Europäer halt fragen, ob es nicht sinnvoller ist, auf eine irgendwann erscheinende deutsche Ausgabe zu warten. Die sind teilweise inzwischen ja oft günstiger als die Originale, und man bekommt sie versandkostenfrei.

        Hat mit ‘Geiz-ist-geil’ nicht viel zu tun – ist eine reine Abwägung. Eventuelle coole Stretches könnten das Ganze natürlich wieder verändern.

        Aber ich schaue bei US-Kickstartern auch immer zuerst aufs Porto – zumindest bei Brettspielen.

      • Also bringt eine kleine 3 Mitarbeiter Firma ein Spiel als kleine Auflage via Kickstarter auf den Markt, vielleicht sogar ausschließlich via Kickstarter und . immer angenommen man hätte das Spiel gerne – die 25 Dollar Versandkosten bringen dich dazu lieber abzuwarten, ob es dieses Spiel nicht irgendwann in ferner Zukunft mal in deutscher Übersetzung auf dem freien Markt geben wird? Also für mich kingt das schon recht seltsam…

  • ich bin immer wieder überrascht, wie erfolgreich brettspiele bei solchen crowdfunding-aktionen werden. ganz offenbar sprechen die wirklich extrem viele leute an, die auch bereit sind für ein ordentliches spiel tief in die tasche zu greifen. ich kenne persönlich absolut niemanden, der brettspiele dieser art spielt was im vergleich zu den paar leutchen die ich mit tt in verbindung bringe halt immer noch recht wenig sind 😉

  • Also Brettspiele sind ein integraler Bestandteil unser Gruppen. Genauso wie Rollenspiele und Tabletops. Gerade bei Brett- und Kartenspielen sind die Damen immer gerne dabei. Unser Tabletopverein macht z.B. schon seit Jahren zur Weihnachtsfeier auch immer Brettspiele stattdessen. Neuen Spielen und auch Klassikern wird da gerne gefröhnt. Denke da gerade an Super Dungeon Explore (endlich mit deutschen Regeln, aber keinen deutschen Verleger) oder Tentacle Bento: ja auch da können die Ladies drüber lachen (oder lachen sie über uns).

    • Ich bin auch immer gern für ein ordentlich opulentes Brettspiel zu haben. Selbst wenn man hoch greift und 100€ investieren muss, bist du damit auf der sicheren Seite, da keine weiteren Zusatzkosten mehr kommen (Addons sind ja hier wirklich optional und nicht spielentscheidend). Bei einem reinrassigen Tabletop ist es dagegen im Vorfeld nicht immer klar zu sehen, wo das Ganze sowohl geld- als auch zeittechnisch enden wird. Daher tendiere ich persönlich immer mehr zum überschaubaren Skirmisher oder Brettspiel, als das nächste Massenprojekt aus dem Boden zu stampfen.
      Pimpen kann man dann immer noch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen