von Jacob | 29.08.2013 | eingestellt unter: Bases, Kickstarter

Kickstarter: Base Stamp Pads

Kickstarter gibt es für alles, nun auch mal wieder einen für die einfache Basegestaltung!

BaseStamp_Kingswood Forest  BaseStamp_Ruined Homestead  Base Stamp_Wooden Decking BaseStamp_examples

Ziel (bereits erfolgreich) ist die Herstellung von ca 15cm breiten Negativ-Formen, die es jedem egal ob Anfänger oder Profi erlauben sollen mittels ein bisschen Greenstuff seine eigene Basegestaltung zu zaubern. Einfach Greenstuff in die Form, Base drauf und fertig. Aktuell steht die Kampagne bei über 3500£. Zwei der Pads kosten für deutsche Kunden 52£, es gibt verschiedene Designs, die oben gezeigten dienen lediglich als Beispiel.

Quelle: Base Stamp bei Kickstarter

Jacob

... hat mehrere tausend Punkte Zwerge, Chaos, Tiermenschen und jetzt -Mantic sei gedankt!- auch noch Untote, Elfen bei sich herumkullern. Dummerweise ist das eher ein Sammeln, denn ein Bemalen, geschweige denn benutzen. In letzter Zeit bemüht er sich aber, die Berge an Plastik auch sinnvoller Verwendung zu zuführen... ;)

Ähnliche Artikel
  • Bases

Tabletop Art: Waldland Bases Deals

08.12.20177
  • Bases
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Neue Releases

08.12.2017
  • Bases

Tabletop Art: Weitere Ancient Machinery Bases

29.11.2017

Kommentare

  • Ganz schön teuere Pads und dann noch die Kosten für GreenStuff für ne Form, die ich eh nur 2,3 mal brauchen kann… Nun ja^^

  • Die Idee dahinter find ich nicht schlecht, allerdings find ich den Preis doch ein wenig hoch. 52 Pfund für 2 Formen, naja das is mir leider zuviel 🙁

  • Das es dafür einen Bedarf gibt verstehe ich nicht.
    Exakt das gleiche erreicht man mit Oyumaru/Friendly Resin/Instant Mold, nur das man nicht auf eine Gestaltungsart beschränkt ist, das Zeug auch für andere Abdrücke nutzen kann und es natürlich billiger ist.

    • Das steht explizit in dem Kickstarter drin, dass ein Green Stuff Cast bzw. die Oyumaru Sachen nicht die gleiche Detailschärfe besitzen und das kann ich auch bestätigen.

      Was mir viel mehr Sorgen macht, ist das Ablösen / heraustrennen des Abdrucks ohne das Rückstände der Modelliermasse in der Form hängen bleiben. Da steht nichts von einem Trennmittel usw.

      • Vielleicht einfach warten, bis das Gs ausgehärtet ist, alternativ kann man auch die form vorsichtig mit Backspray einsprühen 😉

      • Also wenn ich mir deren Wooden Decking Positiv anschaue und mit meinen Abdrücken vom GW-Wachturm vergleiche ist die Sache mit der Detailschärfe reichlich unglaubwürdig.
        Man mag ja mit „richtigem“ Resin schärfere Details erreichen können, nur deren Master sehen für mich so detailarm aus das es einfach keinen Unterschied macht.

  • Das man das ganze dann wieder saubermachen sollte, versteht sich denke ich von selbst.

    Bei Hirst arts ist das doch auch so, da mache ich die formen auch wieder sauber.
    Wobei das natürlich bei gips einfacher ist.

    Wie ist das denn überhaupt, hebt GS auf dem Material aus dem die Stempel sind, ist das ganze also ein Problem, sollte man den STempel man vergessen wieder wegzumachen?

  • Ihr wollt ja auch nicht ernsthaft GS dafür verwenden oder? Im Lotto gewonnen?
    Da gibts so viele, wesentlich günstigere, alternative Modelliermassen (die meist auch weniger kleben 😉 ), die mehr als ausreichend sind für sone Geschichten wie hier.

  • Seh ich auch so. Milliput wäre optimal. Wasser als Trennmittel und danach die Form unterm Wasserhahn mit der Bürste schrubben. Das wird blitzeblank.

  • Naja, Resin-Bases bei SWM kosten 1-2$ das Stück, also wäre man bei etwa 60 Bases beim selben Preis. Das ist eine Armee.

    Oder andersrum, wenn man zwei Armeen jeweils komplett mit den Stamps based kommt man schon günstiger weg als mit Resinbases.

  • Naja… ich habe demnächst mehrere Warzone Starter hier ankommen und heute oder morgen klingelt DHL mit einem Umzugskarton voller Reaper-Bones Figuren.
    Da ist sowas schon nützlich, blöd nur, dass genau sowas schon von Happy Seppuku vor einigen Monaten gemacht wurde und die im Prinzip seit einigen Jahren so ein Produkt anbieten. Auch wenn ich gestehen muss, dass die Stempel hier schöner sind.

    Offen gesagt: Ich modelliere sowas lieber einmal selber und gieße es dann mit Silikon oder Latex ab und mache mir meinen eigenen Stempel.

  • Interessant finde ich das die Negative-Formen nicht aus einem Gummimaterial sind, sondern aus Resin, somit wollen sie die schärferen Konturen erreichen.
    Vom Preis brauchen wir nicht reden ist in meinen Augen etwas over the top, vor allem für Leute die nicht in UK wohnen.
    Ich habe mir mal die Homepage angeschaut, interessante Ideen aber wenn man auf Versand geht ist mir übel aufgestoßen, sie versenden nur nach UK sonst nirgends hin und man soll sie bitte auch nicht per Mail belästigen, sie werden nicht ins Ausland versenden.
    Hübsch finde ich den Waldboden, den Detailgrad bekomme ich auch mit viel Arbeit selber nicht hin.

      • Aber nur für die Kickstartprodukte aber nicht wie geschrieben habe für die anderen Produkte der Homepage, diese werden nur in England verschickt.

  • Der große Vorteil ist eben, dass man einen Kreis mit 15cm Durchmesser hat, aus dem man sich die Stelle für jede Base raussuchen darf. So bekommt man wirklich kaum zwei gleiche Bases hin. Ich würde mir diesen trockenen Wüstenboden für 20 Pfund wirklich holen, wenn die nicht derart Steinzeitliche Konditionen für den Rest der Welt anbieten würden.

    • Das sind aber nur Stempel in 25mm Basegröße. Da stempelt man nur immer die selbe kleine Base ab. Die Dinger hier sind 150mm und man kann die Ausschnitte für eine 25mm Base immer variieren. Man kann also sogar die großen GW Ovalbases damit gestalten.

  • Die Idee ist super – durch die große Stempelfläche hat man die Möglichkeit, viele unterschiedliche Bases zu machen. Klar, die Teile sind nicht ganz billig – aber wenn man damit mehrere Armeen stempelt hat man das ja bald wieder raus. Hm hm hm.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen