von BK-Christian | 13.03.2013 | eingestellt unter: Fantasy

Kabuki: The Hunter

Bei Kabuki gibt es was Neues für die Fantasy-Welt!

The Hunter 1 The Hunter 2

Das Modell besteht aus Resin und kostet 12,00 Euro.

Quelle: Kabuki

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Scale75: Chronicles of Run Kickstarter

21.10.2018
  • Fantasy
  • Kickstarter

BattleMonsters: Miniatures Game Kickstarter

21.10.20182
  • Bushido

Bushido: Neuheiten

21.10.2018

Kommentare

  • Hmm, eigentlich eine detaillierte und schön proportionierte Miniatur – wäre da nicht diese übertriebene Oberweite, die fast das Lederkorsett sprengt und den Fokus von ganzen schönen Rest der Figur nimmt. Ich habe absolut nichts gegen einen Schuss Erotik an Miniaturen, aber in diesem Fall wäre weniger mehr gewesen; Beispielsweise durch einen geschlossenen femininen Lederbrustpanzer oder etwas weniger Brustumfang.

    • Sehe ich ähnlich, mir wäre fast nicht aufgefallen, dass auch die Streitaxt etwas überproportioniert ist. Bei den Meisten scheint genau das aber anzukommen…

  • „Übertrieben Oberweite“?
    Manchen Leuten ist anscheinend nicht zu helfen…

    Das einzige was man bemängeln könnte sind die „Nippel-Applikationen“, ansonsten finde ich ist an dem Körperbau nichts aussetzen. Idealisiert ja, übertrieben nein.

    Aber Oberweite ist wohl das neue GW, wenn es ums Bashen geht…

    • Nee, offensichtlich ist Basher bashen das neue GW, wenn es ums Bashen geht.

      Mein Gott, was ist eigentlich so schlimm daran, wenn man Kritik an einem Modell hat? Das die subjektiv ist und von anderen nicht geteilt werden muss, ist selbstverständlich, aber dieses permanente Metagemecker macht mich irgendwie stutzig, was man manchen Leuten zufolge denn nun in so eine Kommentarsektion schreiben soll. „Alles tutti“ „Jo, find ich auch“ Dann kann man das kommentieren auch gleich bleiben lassen…

  • Also ich finde die Brüste auch nicht zu groß, eher normal. Wenn das schon groß ist, dann solltet ihr bloß nie anschauen, was Animegirls da unterm Hals haben XD Schlechter find ich da schon den Ausschnitt, denn der zentriert das so auf die Titten und dazu eben wirklich diese Nippel-Applikationne. Weniger als die überdimensionale Axt irritieren mich ja die Beine. Es sieht aus als hätte sie Overknee Stiefel aber dann hat sie da unten an den Füßen auf ein mal ein paar hässlicher Schlappen. Komisches design.

    Natürlich muss man dazu sagen, dass sie halt viele solche „sexy“ Figuren machen, das ist halt deren Stil aber meins ist es nicht.

  • Wieso wird hier über die Oberweite geredet?
    Ist denn niemanden zuerst die riesige Axt aufgefallen?
    Ich meine, hat jemand schonmal den Satz gehört: „Hey, lasst uns in den Wald gehen und einen Hirsch jagen. Aber nicht die schwere Jagdaxt vergessen!“?
    Ich meine damit, dass die Oberweite vielleicht etwas ist an dem man sich stören könnte, ok, aber dass die Frau da ne Axt mit sich rumträgt, die sie vermutlich kaum hochbekommen dürfte stört erst sekundär?

    • Na, daran sieht man doch, wie das mit der Blicklenkung funktioniert. Du hast völlig Recht, die Axt ist total übertrieben.

      Ich bin bei dieser Mini wohl besonders penibel, weil der Mensch, der sie geknetet hat, offenbar technisch einiges drauf hat, aber dann solche Klischees bedient.

    • Ist doch nur eine große Axt? Nichts besonderes möchte ich meinen, in real könnte die auch kein Mann halten, geschweige denn damit arbeiten aber Tabletop zeichnet sich jetzt mal von historischen Sachen nicht wirklich für Realismus aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück