von BK-Christian | 29.11.2013 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: Neue Marker von Customeeple

Ein weiterer Laserhersteller bringt Material für Infinity.

Customeeple - Designed for Infinity 1 Customeeple - Designed for Infinity 14 Customeeple - Designed for Infinity 13 Customeeple - Designed for Infinity 12

Customeeple - Designed for Infinity 11 Customeeple - Designed for Infinity 10 Customeeple - Designed for Infinity 9 Customeeple - Designed for Infinity 8

Customeeple - Designed for Infinity 7 Customeeple - Designed for Infinity 6 Customeeple - Designed for Infinity 5 Customeeple - Designed for Infinity 4

Customeeple - Designed for Infinity 3 Customeeple - Designed for Infinity 2

Schicke Sachen dabei, gerade die Tarnmarker machen einen guten Eindruck.

Quelle: Customeeple

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Warsenal: Neues Infinity-Gelände

24.11.201711
  • Infinity

Aristeia!: Maximus ‘Thermopylae’ Skin

23.11.201717
  • Infinity

Infinity: Dezember Neuheiten

22.11.201718

Kommentare

  • Es ist echt erstaunlich, wie viele Hersteller mehr oder weniger nützlichen Schnickschnack für Infinity produzieren. Das System hat sich so richtig etabliert, wie mir scheint.

    • Ja, Infinity hat sich etabliert. Ich habe auch erst eine Weile gebraucht, um das Design und den starken Anime Einschlag zu akzeptieren und möchte das Spiel und meine Aleph nicht mehr missen. Übrigens kam der Wachstumsschub 2011, als die Firma und Einnahmen um 75% gegenüber dem gestiegen waren und 2012 ein weiteres mal um 75% dank der Inifinity Week auf der Plattform Beasts of War. Ein interessanten Blick hinter die Kulissen bieten die ersten zehn Minuten dieses Videos: http://youtu.be/Q5Bc1RaLL3k

      Zu den Markern: Die Tarn-/Holomarker sind echt schick und nützlich, da werde ich wohl zugreifen. Die Statusmarker für die Base werde ich mir auch mal näher ansehen.

  • Die Sachen sehen vernünftig aus und sind im Verhältnis zu den MAS Produkten recht Preiswert.

    Ich denke ich werde meinen PAN-O mal ein Set zu Testzwecken gönnen.

  • Alles in allem sieht das schon ganz cool aus.

    Die 3D Blasttemplate ist aber totaler Quatsch. Ich soll also alle Modelle erstmal wegnehmen, damit ich eine Schablone platzieren kann? Irgendwie genau das was ich nicht will wenns mal knapp her geht.
    Wann kommt eigentlich mal ein Hersteller drauf Schablonen herzustellen die auf dünnen Füßchen stehen und ÜBER den Modellen platziert werden können?

    • Hm, Blasttemplate und dünne Plastikstäbe aus dem Bastelladen…. das müsste man fast mal probieren, transportierbarkeit der Templates wird so aber schwieriger (im Backplate würden diese Teile ja abbrechen. Für 40k z.B. brauch ich das mittlerweile schon. Regelbuch, Codex, evlt. Sonderregelbuch, Ausgedruckte FAQ, Würfel (viele in bunt), Maßband, Templates. Vielleicht noch ein Laserpointer füf die Sichtlinien, also die Messengertasche von Feldherr langt mir da nicht. Und ich hab ja noch nicht mal Püppies dabei.

      Lusitg wäre ja auch vielleicht ein transparenter Transportbehälter den man aufschrauben/ziehen kann und der Verschluß mit einem x Zoll langem Rand wäre dann das Template. Eine Art Würfel und Graffeldose für Tabletoper.

      • P.S. Die Idee hierfür darf jeder nutzen der will.

        Wenn jemand 1 oder 2 Geraffelboxen für Tabletopper auf den Markt werfen möchte (sagen wir 3 und 5 Zoll Durchmesser) soll er das bitte tun.

        Gegen ein paar Freiexemplare für mich und meine Spielergruppe würde ich aber nichts sagen :D.

  • Ich bleibe dabei: Würfelturm ganz nett, da auch als Geländeteil passend. Camoschablonen sind totaler Unsinn, da es ja gerade darum geht NICHT zu sehen welche Miniatur dort getarnt herum lungert (wieso also den Umriss davon darstellen? Klingt Contraprosuktiv.). 3D-Template unpraktisch. Rauchtemplate bitte im 3er Pack mit einem kleinen Rabatt aber nicht einzeln für n 5er. Statusmarken um die Base nette Idee, hier aber totaler Murks, da Basenkontakt ein sehr wichtiges Spielelement bei Infinity ist. Holoechos und Supression Fire Marker würde ich mir (nebem dem Turm) tatsächich kaufen. Befehlsmarken hab ich schon die on MAS.

    • Wobei es jetzt wieder ganz spannend wird wen man sich echt die Mühe macht und mehrere verschiedene Camo Marker benutzt.
      Dann ist unter Bran halt ein Prowler, und dem Prowler ein Zero, unter dem Zero ne Mine etc.
      Da kann man den Gegner schön verwirren, aber obs mir da Wert währe… ich glaube eher nicht ^^

    • WORD! Sehe ich genauso! Suppression Marker und Echo sind Top! Bei den Camo Markern ist es wirklich wichtig, dass man nicht weiss was sich dahinter verbirgt…könnte ja auch eine Mine sein 😉 (wenn man mal nicht aufgepasst hat)
      Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass Infinity immer mehr Aufmerksamkeit bekommt. Das haben die Jungs von CB und das Spielsystem sowas von verdient!
      NOMADS!!!!!!!

    • Ich finde die Camo Marker extrem cool und nützlich. Ich fand es immer nervig die Höhe der tatsächlichen Figur über dem 2D Marker abschätzen zu müssen bezüglich eventueller Sichtlinien. Und natürlich zwingt dich niemand die tatsächliche Figur für den Camo Marker zu verwenden. Nur weil das Plastikteil wie ein Intruder geformt ist, kann ich da ja trotzdem eine Mine drunter verborgen haben. Eröffnet ein völlig neues Feld für Mind Games. Aber natürlich ist das Geschmackssache.

      • Die Idee eines quasi 3D-Camo-Markers per se ist nicht schlecht. Aber hier werden eindeutig die Formen der innerhalb der Fraktion enthaltenen Camo-Modelle genutzt. Und da kommst du halt wieder an den Punkt dass einige davon in geduckter Haltung da herumlungern oder Arme oder sonstige Gliedmaßen abstehen. Und schon hast du ein Problem: Wenn ich keines dieser Teile sehe, aber eine Lücke innerhalb der Pose über eine Linie, welche die Base des Markers kreuzt, habe ich dann Sichtlinie? Wenn da zufällig der Marker steht auf dem der Typ in geduckter Haltung abgebildet ist, habe ich dann trotzdem Sichtlinie weil normalerweise der Kopf über die Mauer ragen würde?
        Es gibt keine seperate Sichtlininenregelung für Camomarker die irgendwo so explizit im Regelbuch steht. Der allgemeine Konsens ist: es ist ein Marker, also nutzen wir das Zylinderprinzip. Und damit habe ich keine Probleme, auch nciht wenn jemand diese Marker verwenden würde. Aus meiner Erfahrung heraus dürfte das aber bei einigen Personen wieder zu Problemen führen, vor allem auf Turnieren. Generische Schablonen wären hier mMn die bessere Wahl gewesen.

        Und weil du es ansprichst: Mindgames kann man damit sicherlilch spielen, aber auch da sehe ich die Gefahr dass einige Leute sowas als “Betrugsversuch” auslegen werden. Vorallem während eines Turniers, weil sie eben die Form kennen und in der Hitze des Gefechts Silouette mit Modell gleich setzen.

  • Hi there I’m Cabalier form Customeeple, sorry but I don’t speak German, (only Spanish, English, Portuguese and a bit of French) I use Google translate to understand what you say :D, we are happy to see our products here and that you like it 😀

    The idea behind the 3d template is that you can use the half template in places that is difficult to use the big one, for example, if the target is side by side with a building it is difficult,with the normal template, to check if a close miniature is affected. we design this as a solution, and also make a really cool effect 😀

    Apart form this stuff, we are a company specialized in make custom stuff, so if you want a different template, one with your logo or something completely different, just write us and we will be more than happy to make what you need.

    Thanks again for the review 😀

  • Aber nochmal was anderes: Hat jemand Erfahrung mit diesen Dice Towers?

    Gerade bei W20 und nur 3 Schrägen habe ich die Befürchtung, dass man oben eine 20 ablegt, die dann unten genauso wieder heraus kommt.

    • Normalerweise werden die im Schacht pendelartig gewendet. Wie oft da wieder eine 20 rauskommt, wenn man sie exakt immer gleich reinwirft (was nicht geht) würde ich sagen geht liegt bei 1 : 20. Der Vorteil bei solche Türmen ist: Man greift schnell die benötigten Würfel aus den Schacht in einer Handbewegung und legt sie oben wieder ein und einen Augenblick später hat man den Wert. Keine herunterfallende Würfel oder unter Geländestücke liegende. An richtigen Aufstellungspunkt, haben alle die Zahl im Auge. Und wer bei Tabletops betrügt, hat ein falsches Selbstwertgefühl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen