von Jacob | 11.08.2013 | eingestellt unter: Fantasy, Hobbykeller, Kings of War, Warhammer / Age of Sigmar

Hobbykeller: Der Ruf aus den Gräbern

Hallo alle miteinander!

Nachdem ich in den letzten Monaten hier nicht mehr so oft mit Beiträgen in Erscheinung getreten bin, versuche ich nun ganz ähnlich Aquen das Ruder wieder rumzureißen mit einer kleinen Beitragsserie über den Aufbau meiner Armee der siechenden Leichen und knarrenden Knochen.

var_skelette

Ausgangslage

Wie es sich für jeden ordentlichen Tapletopper gehört, habe ich in den letzten Monaten einen ganzen Haufen an Miniaturen angesammelt und gemäß der Hobby-Krankheit mich bislang nicht dazu hinreißen lassen, auch tatsächlich etwas damit anzufangen. Das meiste ist demnach noch in diversen Boxen verstaut. Die wenigen Miniaturen, die ich jemals angemalt habe (und das trotz zahlreicher Jahre im Hobby) sind auch schon einige Jahre her, sodass ihr von mir höchst wahrscheinlich keine Hochglanz-/qualitätswerke erwarten könnt.

Was aber könnt ihr nun eigentlich erwarten?

Nun… Die Untoten waren mein Einstieg in die Mantic-Miniaturenrange. Aufgrund des hervorragenden Preis/Leistung-Verhältnisses und des überzeugenden Designs, wird der Großteil meiner Armee dementsprechend aus Mantic Games Horden bestehen. Nichtsdestotrotz solltet ihr auch andere Dinge zu sehen bekommen, wenn alles nach Plan läuft. Anders als bei meinen bisherigen Armeeplanungen, möchte ich nicht so sehr ein geordnetes Auftreten der Armee erreichen, sondern den Effekt einer langsam voran schwankenden Horde auslösen. Dies ist mit den Mantic-Miniaturen schon ganz gut möglich, allerdings will ich versuchen ihn durch das mischen und unterschieben von verschiedenen Herstellern noch verstärken. Über aufregende Neuzugänge oder Funde werde ich euch gegebenenfalls mit separaten Beiträgen bei Laune halten. Geplant ist außerdem, die von mir für den Einsatz vorgegebenen Helden in einem einzelnen Beitrag zu würdigen. Wenn auch maltechnisch nicht auf der Überholspur, so bin ich doch ein verkappter Perfektionist. Ich verbringe zahlreiche Stunden damit Miniaturen von Gussgraten zu befreien und pflege eine ausgiebige Bitz-Sammelsucht, was mich zu zahlreichen Ebay-Einkaufstouren verleitet und dafür sorgt, dass ich eine ganze Menge von dem grauen Plastikmaterial angesammelt habe. Um diese auch tatsächlich mal mit Farbe zu bekleckern wird meine Armee gedippt werden, allerdings plane ich weitere Akzente aufzutragen, sodass der Gesamteindruck hoffentlich überzeugt. Zu meinem Perfektionismus gehört, dass ich keine doppelte Miniatur in meiner Armee dulden kann. Nicht, dass das irgendwer bemerken würde, wenn ich diesem Anspruch nicht gerecht werde, aber ich finds halt einfach cool… Ich bin nun leider nicht der größte Feinmotoriker auf dieser Erde, sodass die notwendigen Umbauten eher subtil von statten gehen werden. Hoffentlich zu meiner und eurer Zufriedenheit… geplant sind unter anderem Zombies als Bogenschützen, KoW Paladins als Revenants mit Zweihandwaffen und erste Gehversuche mit Greenstuff..Insgesamt will ich neben dem optischen Eindruch auch noch versuchen die praktische Seite zu bedienen, da meine Armee für Kings of War und Warhammer gleichermaßen nutzbar sein soll, was ich gedenke mit einer „innovativen“ (aber als Idee geliehenen) Basingtechnik zu erreichen. Im Klartext: Multibasing! Eine kleine Skizze dazu findet ihr unten…

KoW_40mm60mmbasing

Und… was erhebt sich jetzt eigentlich?

Wie schon erwähnt hauptsächlich Mantic, ich habe allerdings auch etwas von GW, Foundry und anderen im Gepäck und hoffe vielleicht dem ein oder anderen auch noch eine kleine Anregung für die Erweiterung seiner Sammlung geben zu können. Auf dem Bild unten habe ich mal versucht alles was bislang zur Verfügung steht den Bitz-Fundus in Szene zu setzen. An Großposten habe ich:

  • Mantic Games: Untoten Armeeset (110 Miniaturen)
  • Mantic Games: Untoten Warhost (50 Miniaturen)
  • Mantic Games: Kings of War Kickstarter Zeugs
  • Wargames Factory: alte Skelette Box (30Miniaturen)
  • Games Workshop: alte Streitmacht box (20 Skelette, 20 Zombies, Leichenkarren, 10 Ghoule)
  • dazu Kleinkram hauptsächlich von Ebay: neue und alte Graveguard (GW), Khemri Bits, Harlequin Skelette, Reaper Miniatures, Troll Outpost, altes D&D Chainmail Zeugs, Foundry Miniatures, Helden von diversen Herstellern

Armeeaufbau1  Armeeaufbau2  Armeeaufbau3 Armeeaufbau4

Grob überschlagen bringt mich das auf ungefähr: 150 Skelette, 60 Revenants/Grave Guard, 70 Ghouls, 100 Zombies, 10 Revenant-Kavallerie, 5 Wraith,  3 Wights, 1 Leichenkarren, 5 Blutritter, 5 Balefire-Katapulte, 30 Mumien, 9Werwölfe, diverse Helden und Krimskrams… möglicherweise auch mehr.

Soooo… genug mit all dem Text. Ich hoffe euch mit meinen Beiträgen unterhalten zu können, bin offen für Anregungen / Rückfragen / Vorschlägen. Bilder bon Miniaturen werden hoffentlich aufgrund der mit dem Druck aufgebauten Motivation bald folgen. Wie oben erwähnt bin ich dabei immer auf der Suche nach hübschen Erweiterungen, die den von mir angestrebten Armeeeindruck verstärken könnten. Erwünscht wären außerdem Vorschläge bezüglich der Base-Gestaltung. Diverse Bits, die dem Friedhof-Thema gerecht werden würden, sind vorhanden, allerdings ist das Thema doch etwas abgegriffen. Feedback und motivierende Tritte in den Hintern sind also sehr willkommen…

Kings of War ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich. Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Jacob

... hat mehrere tausend Punkte Zwerge, Chaos, Tiermenschen und jetzt -Mantic sei gedankt!- auch noch Untote, Elfen bei sich herumkullern. Dummerweise ist das eher ein Sammeln, denn ein Bemalen, geschweige denn benutzen. In letzter Zeit bemüht er sich aber, die Berge an Plastik auch sinnvoller Verwendung zu zuführen... ;)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Painting & Polygons: Dungeons and Doggies Kickstarter

20.07.20185
  • Fantasy
  • Kickstarter

Atlantis Miniatures: Ogres Kickstarter läuft

20.07.20181
  • Bushido

Bushido: Minimoto Pre-Order

20.07.20181

Kommentare

  • Oh mann, wo ich das gerade sehe, meldet sich mein schlechtes Gewissen… hier tummeln sich auch noch an die 3000Pkt Vampirfürsten. Das meiste noch originalverpackt, ein paar Sachen zusammengebaut und farbig grundiert und 10 Ghoule + 1 Varghulf fertig.
    Aber die Freebootersplatte und die Mannschaften wollen auch fertig werden 😉

    Dann wünsche ich Dir eine große Portion Motivation um die gut 400 ( Oo ) Minis fertig zu bekommen!

  • Hau rein, immer cool Armeeprojekte zu sehen. Sollte es hier öfter geben…

    Heh, vielleicht sollte ich ja mal… und überhaupt… Alle, los schreibt an den BK!!!

  • Meine Mantic-Untotenarmee (plus Minis von diversen anderen Herstellern) sieht ungefähr genauso aus wie auf den Fotos oben … man sollte natürlich mal damit anfangen aber es gibt immer so viele andere spannende Dinge 🙂

  • Viel Glück. Gleich so ein Riesenprojekt ist schon eine Ansage, da hast du es dir nicht einfach gemacht. Bei so vielen Figuren kommt schnell ein Kein Ende in Sicht-Gefühl auf. An deiner Stelle würde ich versuchen den Perfektionisten in den Keller zu sperren und regimentsweise abarbeiten. Ein Schritt nach dem anderen. Sonst kannst du dich schnell verzetteln. Wenn du es schaffst wirst du aber auch sehr stolz auf dich sein können. Also gutes Gelingen.

  • Wow. Ich bin gespannt. Das hört sich schon jetzt sehr interessant an. Ich wäre bei so einem Projekt sicherlich die nächsten Jahre gut ausgelastet 🙂
    Viel Spaß beim Basteln.

  • Da gabs mal einen tollen Bericht in einem der älteren White Dwarfs zu, wie die Jungs mit 3 Leuten binnen einer Woche auch ein ähnliches Unterfangen in Angriff genommen haben.

    Ich, persönlich, finde als Wargamer sollte man sowie min. eine der klassischen Fantasy (nicht unbedingt Warhammer) Armeen haben, angelehnt wie die historischen Wargamer, die die Armeen so basieren, dass man diese für mehrere Systeme nutzen kann. Im fiktionalen bietet sich da durch aus WHFB, KoW und 1-2 andere Systeme an.

    Daher Hut ab, ein absoluter Sympathiebonus für die Querbeet Mischung der Miniaturen!

  • Bin da schon etwas weiter, 100 von 300 Minis sind schon grundiert, aber ich kann noch den GW-Friedhof empfehlen, der macht sich verdammt gut.

  • Schöner Artikel, vielen Dank!

    Da es hier um Untote geht; Kennt jemand eine gute Alternative zu den normalen Skelettkriegern der Gruftkönige von WHF? Ich wollte gerne eine ägyptisch angehauchte Untotenarmee aufbauen, nur hauen mich die GW Skelette dafür nicht gerade aus den Socken…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück