von BK-Christian | 23.05.2013 | eingestellt unter: Hobbykeller, Zubehör

Hobbykeller: Ikea revisited

Es wird mal wieder Zeit für einen Besuch bei Ikea.

Als alter Ikea-Fanatiker und Köttbular-Fan, kommt es immer wieder vor, dass ich bei der Suche nach Möbeln oder Einrichtungszubehör über potentielles Hobbyzubehör stolpere. Erinnert sich beispielsweise noch jemand an die Malstation Nordby?

Und so war ich auch gestern wieder unterwegs, und deshalb wird es Zeit für einen neuen Hobbykeller.

Ich hatte mich vor einer Weile mal beaduernd darüber geäußert, dass ein von Ikea bekanntes Sortierregal nicht hoch genug für meine Vallejo-Farben ist. Nun, was soll ich sagen, anscheinend hat man das in Schweden gelesen und das Regal angepasst. Unter dem Namen Moppe kommt das bereits fix und fertig zusammengebaute Regal mit 6 Schubladen, die reichlich Platz für Farben und Zubehör aller Art bieten. Ich habe das ganze mit ein paar Etiketten versehen und das ganze sieht dann so aus:

Ikea Moppe Review 1

In den Schubladen ist reichlich Platz, so dass gerade auf einem kleinen Hobbytisch viel Ordnung geschaffen wird:

Ikea Moppe Review 2 Ikea Moppe Review 3 Ikea Moppe Review 4

Insgesamt eine sehr praktische Ergänzung für meinen Hobbybereich und mit 14,99 Euro auch nicht wirklich teuer.

Eine weitere praktische Ergänzung ist die Briefablage Kvissle, die ein sehr klassisches Problem vieler Tabletopper auf sehr elegante Weise löst.

Kennt Ihr das hier?

Ikea Kvissle Review 3

So sah es bis gestern auf meinem Schreibtisch aus. Ich male gerade an keiner dieser Figuren, aber ich habe einfach keinen vernünftigen Platz für sie gefunden und seit meinem Umzug lagen sie halt irgendwie rum. In Regalen hat man häufig das Problem, dass man zwar den Boden mit Miniaturen vollstellen kann, aber nach oben hin verschenkt man elendig viel Platz (oder man muss dutzende Regalbretter kaufen und kommt nicht mehr vernünftig and die hinteren Modelle). Wie auch immer, gestern habe ich endlich die Lösung gefunden, und die heißt Kvissle.

Das zusammensteckbbare Metallregal sieht nach ein paar Handgriffen so aus:

Ikea Kvissle Review 1 Ikea Kvissle Review 2

Die einzelnen Fächer haben genau die richtige Höhe für typische 28mm-Miniaturen.

Ikea Kvissle Review 4

Bannerträger muss man leider hinlegen, aber man kann eben nicht alles haben. Ein besonderer Clou sind die festgeklebten Korkmatten, die die Schubladen komplett rutschfest machen, so dass die Bases der Modelle nicht rutschen.

So weit, so gut, aber dann habe ich immer noch eine Briefablage mit Modellen, die ich irgendwo unterbringen muss. Und hier glänzt Ikea mal wieder mit der allgegenwärtigen Kombinierbarkeit (man könnte fast meinen, dass da jemand mitdenkt). Kvissle passt exakt in die Fächer des beliebten Expedit-Regals, das inzwischen in jeder zweiten Wohnung zu finden ist (und die primäre Einrichtung meines Hobbyraums bildet).

So sieht das ganze dann aus:

Ikea Kvissle Review 5 Ikea Kvissle Review 6

Was soll ich sagen? Endlich wieder mehr Ordnung auf dem Schreibtisch und wieder einmal retten die Schweden mich aus meinem Chaos.

Wie verstaut Ihr Eure Modelle? Haltet Ihr auch immer die Augen nach hilfreichen Accessoires offen?

Grüße!

PS: Gemalt habe ich auch:

Deadzone Enforcer Strike Team

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Zeit der Alchemie

11.10.201727
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Von Zwergen und Engeln

19.09.201729
  • Hobbykeller
  • Warhammer 40.000

Hobbykeller: Horus Heresy – Armeeaufbau

15.09.201746

Kommentare

  • Das Briefteil ist gekauft, genau das Problem mit den rumstehenden Silberlingen hab ich auch immer, und ein Expedit steht hier zufällig auch 😀

  • Ich schließe mich an:
    Ein toller, informativer und interessanter Beitrag.

    Das liest man gerne! 🙂

  • Das Kvissle schaut in der Tat sehr praktisch aus, wird für den nächsten Ikeabesuch vorgemerkt. Danke für die prima Empfehlungen!

  • Herzlichen Dank für den Tip. Moppe ist sicherlich auch für Malausflüge zu Freunden interessant. Dann hat man schnell alles dabei.

  • Ah das passt ja wie die Faust aufs Auge, da ich eh am Wochenende zu Ikea wollte um mich mit neuer Lagerfläche einzudecken 😀

    Großes Danke

  • Super Artikel. Das Metallregal gefällt mir sehr gut.
    Beim Moppe muss ich aber ein bisschen an IKEA rummäkeln, da der Vorgänger gleichen Namens ungefähr doppelt so tief war und somit weitaus mehr Stauraum hatte. Hab ihn zweimal hier stehen und da passt echt alles mögliche super gut rein. Da war mir die Neuauflage etwas zu klein.

  • War Moppe damals als man es noch selbst zusammenzimmern musste nicht auch eine ganze Ecke günstiger?
    Ansonsten sehr sehr schön.

    Ich habe letztens die Ultimative (wenn auch unglaublich teure) Bitz-Box-Lösung gefunden:
    Bei Staples ein Metallschrank mit Rollen und exakt in die Schubladen passende Setzkästen, welche man auch rausnehmen kann…
    Aber 200 € slwaren mir dann doch zuviel.

  • DANKE !!! War schon am überlegen was ich mit meiner immer größer werdenden Vallejo-Sammlung anstellen soll (wechsle derzeit peu à peu den Hersteller)

    jetzt muss ich nur noch überlegen wo ich ein Expedit unterkriege

  • Ich glaube, so eine Briefablage muss ich mir auch besorgen. Die würde das Problem auf meinem Maltisch zwar nicht lösen, aber immerhin kaschieren…

  • Super Artikel, Danke! Ich glaub es werden jetzt einige verrückte (mich eingeschlossen) zum schwedischen Möbelhersteller rennen und dieses Briefregal kaufen. Ich hab nämlich auch noch ein Fach im Expedit frei und das passt wie Faust auf Auge.
    Genial!

    Einziger Nachteil: Die bessere Hälfte will dann sicher auch was… 🙂

  • Dummerweise kann man die Briefablage nicht online bestellen 🙁
    Muss ich wohl mal wieder zum IKEA pilgern.

  • Jetzt sitz ich an meinem Schreibtisch und stelle fest, sieht aus wie bei dir. Und dann lese ich von diesem Briefregal, dass exakt in ein Expeditregal passt und hier links von mir steht ein Expedit. Ist dass ein Zeichen?
    Vielen Dank, gerade solche Empfehlungen machen den Brückenkopf aus. Hinweise, wie man mit wenig Geld und viel Kreativität das Hobby noch angenehmer gestaltet. Auf jedenfall weiter damit. Daumen hoch und noch höher.

  • Die Briefablage ist ja voll die geniale Idee! Schnell den “Tisch” rausziehen, bearbeiten, wieder wegschieben- fertig aufgeräumt! 🙂
    Ich würd nur noch ne Tür vorbasteln oder halt in den Schrank stellen, so dass die Minis ganz weg sind (können dann auch nicht mehr vollstauben 😉 ) Danke!

  • Zuerst: Schicke Modelle und schicke Bemalung.

    Zweitens: Vielen Dank für die Anregungen! Ich komme selten bis nie bei IKEA vorbei. Zufälligerweise steht aber gerade demnächst ein Besuch dort an und nun habe auch ich -nicht nur meine Frau – einen Grund dort hinzugehen.

  • cool
    habe schon einige dinge von Ikea im einsatzt für das Hobby, aber das mit dem Metallregal, da währe ich jetzt nicht draufgekommen, und da bin ich sicher schon x mal vorbeigelaufen.
    Solche Beiträge, können hier gerne mehr kommen 😉

    kann man die schieber auch verkehrt herum reinschieben, da meine Minis zum grosteil magnetisiert sind, und da würde sich das metall anbieten ?

    und wie hoch ist denn genau der zwischenraum (reiter)?

    • Aaaaalso: 🙂
      1.) Die Schubladen sind magnetisch, Magnetbases und Neodyme haften daran
      2.) Die Schubladenhöhe beträgt 6 cm
      3.) Man kann sie falsch herum einschieben, das ist kein Problem

      Grüße! 🙂

  • Dieses Regal sieht praktisch aus (aber leider sehr hässlich). Könnte man im Hobbyraum drüber nachdenken.

    Dieses Briefteil erscheint mir aber extrem unpraktisch. Die Minis stauben da drin doch komplett ein?!
    Ich persönlich schmeiße alle Minis, an denen ich noch nicht groß gemalt habe in einen Schuhkarton. Deckel drauf, ab in den Schrank.

    Wozu reiht ihr denn alle eure unbemalten Minis fein säuberlich in so einen Regalboden ein?

    • Die Idee mit dem Kvissle finde ich sehr gut. Gerade angefangene Projekte stehen bei mir sehr gern für Ewigkeiten rum, bis sie irgendwann dann beendet werden. Das Praktische an dem Ding schein zu sein, dass das Kvissle in einen Expedit passt und noch soviel Luft zu haben scheint, dass man das Türensystem davor setzen kann. Damit wären die Minis auch staubgeschützt. Kaum etwas demotiviert mich so sehr, wie eingestaubt unfertige Miniaturen. Das zeigt mir immer nur, dass ich zu wenig Zeit für alle Ideen habe… 😉

      • Die Türen kann man leider nicht davor setzen. Wie man auf dem Bild sieht, habe ich ja auch Türen im Expedit, aber da passt die Ablage dann nicht mehr rein, weil man nicht an den Scharnieren vorbeikommt.

      • Das ist natürlich schade. Das wäre gerade das Argument gewesen, mir das zuzulegen, aber offene Regale für Miniaturen mag ich überhaupt nicht. Ich suche auch schon seit langer Zeit nach einer Vitrine mit möglichst kleinen bis bis komplett abgedichteten Schlitzen um verstaubte Miniaturen zu ersparen.

      • Passt ja hier auch. Dass es für das Regal auch Türen gibt, wusste ich nämlich nicht.
        Bleibt nur noch die Frage wozu man unbemalte Minis, an denen man momentan nichts macht so fein säuberlich in so einer Einlage aufbaut…

      • Ist eine generelle Einstellugnsfrage, denke ich. Ich werfe Miniaturen grundsätzlich nie in Kartons, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, egal ob bemalt oder nicht. Hinzu kommt, dass ich auch unbemalte Resinmodelle habe, die viel zu schnell brechen.

  • weil ich dann alle sehen kann 😉
    ne so ein ding is sehr praktisch muss ich sagen, vorallem um meine Dungeon Sachen endlich gut sortiert zu bekommen, da suche ich scon lange ne lösung die ich hinstellen kann und leicht die minis rausnehmen kann.
    und transportabel ist es auch, da magnetisch
    werde mir das mal in ruhe vor ort anschauen

  • Wie hast Du die Etiketten beim Moppe Regal dran gemacht, bzw. was für Etiketten sind das ?
    Habe standard Inkjet Etiketten genommen und die heben bei mir nicht vernünftig …

  • Am Wochenende 3 Stück geholt, wenn man nur 2 Schubfächer einsetzt, bekommt man auch bequem Panzer u.ä. da unter.

    Meine kompletten Imperialen stehen dort nun drin, sehr kompakt und rutscht nix durcheinander.

    Super Tipp, dickes Danke :-*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen