von Burkhard | 19.08.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Heavy Support: Kampfanzug

Nach dem Mortian Kampfpanzer gibt es jetzt auch einen Kampfanzug von Heavy Support zu kaufen. Ähnlichkeiten mit bereits bestehenden Modellen sind dabei – natürlich – nicht ganz zufällig!

Nach langer Pause können wir euch endlich unseren neuen Kampfanzug präsentieren. Er ist ab heute in unserem Shop bestellbar.

The battlesuit consists of 13 parts (head, shoulders, 2 jet backpack-parts, 2 upper legs, 2 lower legs, 2 feet and a smal sensor). You are able to build every pose you want. The modell is beween 6 and 7 cm high and 4,5cm wide and therfore fits perfect into 28mm scale wargames.

HS_heavy_support_kampfanzug_1 HS_heavy_support_kampfanzug_3 HS_heavy_support_kampfanzug_2

In addition there are 5 pairs of weapon: Rocketlauncher, flamethrower, gattlings, plasma and Fusion weapons. You can choose up to two pairs of weapons per battlesuit. Just put them in your shopping cart. The model will be delivered unpainted in in single parts. A base is not included.

IHS_heavy_support_kampfanzug_4

Das Modell kostet euch 20 Euro.

Quelle: Heavy Support

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Kromlech: Diverse Neuheiten

22.07.20183
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Miniature Scenery: Double Decker Bus

22.07.20185
  • Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: neue Previews

22.07.20181

Kommentare

  • Also normalerweise find ich die Modelle von Zweitherrstellern eigentlich recht gut aber das hier ist einfach nur noch unverschämt abgekupfert. Aber hey wenn sie damit durchkommen hat es eine bestimmte Firma nicht anders verdient….

    • Naja, bei den Krisis hat GW sich selber eigentlich unerlaubt bei wem bedient…. von daher dürfte eine Klage da auch verdammt schwer fallen.

  • Eigentlich ein cooles Modell. Leider spricht zuviel dagegen.
    1. Wie Dennis schon schreibt: Die Art wie die Teile gegossen sind. Schnitzerei ohne Ende.
    2. Man sieht noch deutlich die 3D Drucker Strucktur. Das finde ich ziemlich ätzend.
    3. Teurer als das „Vorbild“

    • 1. Einfacher Knipser und kurz feeilen, weg sind die Ansätze, sind zwar lang, aber dünn, was auch dem Guß guttut.

      2. Ja man sieht sie, aber nach dem Grundieren fällt sie nicht mehr auf. Da müsstest du dich über die Strukturen bei sämtlichen Spartanprodukten auch aufregen, die sind nämlich genau so.

      3. Das Vorbild sind die FW-Modelle und die sind teurer.

      • 1. Ok, käme auf einen Praxistest an, oder wenigstens mal die Teile in den Händen halten.

        2. Doch, man siehts. Ich seh das doch an dem bemalten Modell.
        Und ja, ich reg mich auch bei Spartan darüber auf und bei allen anderen, die solche Minis produzieren.

        3. Kann man so oder so sehen.

      • Nach einer Grundierung fällt das nicht wirklich mehr auf und im Zweifelfall gehst du da einfach mit feinem Schleifpapier ne Sekunde drüber. Wenn du noch feiner willst, dann werden die Master wirklich teurer.

      • „ne Sekunde“…
        Da frag ich mich doch, warum der Hersteller nicht mal „ne Sekunde“ mit feinem Schleifpapier über sein Urmodell geht, bevor er es zum Gießer gibt.

      • Ja, verdammt!
        Ich mein, davon geht nicht die Welt unter aber das muss ja nicht sein. Wenn bei einer handgekneteten Mini Fingerabdrücke drauf wären würde doch keiner sagen, dass es halb so schlimm sei. Wenn man schon Miniaturen rausbringt, dann kann man die doch vorm Guss wenigstens ordentlich nachbearbeiten.
        Und das denke ich mir bei allen Herstellen, wo das Problem auftritt. Ganz schlimm sind die, die keine echten Zylindrichen Formen oder Kugeln, sondern nur Polygon-Körper haben. Das sieht aus wie alte 3D spiele. Tomb Raider 2 oder so.

      • Äh, wir sprechen hier immer noch von durch Rapid-Prototyping herrührenden Oberflächenstrukturen im Mikrometerbereich, die man nur sieht, wenn man sich das entsprechende Teil ungrundiert eta 10 cm vor die Augen hält?!

        Strukturen die verschwinden sobald man vernünftig drübergrundiert?!

        Sorry, aber wenn du so perfekte Minis haben willst, dann bezahl auch bitte über hundert Euro für so eine Miniatur. Soviel würde eine so perfekte Oberfläche nämlich kosten. Somit ist sowas zur Zeit von keinem Miniaturhersteller vertretbar produzierbar.

        Nur für die anderen Leser hier. Wir reden hier grad über die Oberflächenstruktur wie sie auch JEDE Miniatur von Spartan oder die neueren GW-Minis haben die mit Rapid-Prototyping hergestellt wurden (Ja, auch die aus Plastik).

  • Ich finde die Beine viel zu dünn für den massigen Körper.

    außerdem macht das Billo Tau Design den Mech für alle die keine gw alternative suchen echt uninteressant.

    Aber das Teil ist selbst für tau Spieler keine alternative, da drei Krisis-Kampfanzüge im Moment 50 euro kosten.

    Schade da ich eigentlich nach coolen Alien Mechas für grunts suche

  • keine Hüfte, kein Gewinn.
    Die Waffen sehen interessant aus, aber deswegen extra noch den relativ hässlichen Rest zukaufen…

  • Das Design ist so stark an die reguläre Tau-Ästhetik angelehnt, dass man schon von Dreistigkeit sprechen kann. Andere Hersteller veruchen ja noch, das mit einigen eigenen Linienführungen zu kaschieren, aber hier stimmen ja selbst die Segmentierungen der Panzerungen an Schultern und Beinen mit dem Original überein. Insgesamt muss ich aber sagen, dass mit das Design hier eh nicht so gut gefällt. Die Beine sind etwas zu dünn im Vergleich zum recht massigen Torso – dem man aber mal abnimmt, dass da auch ein Pilot drinsteckt. Mit gefallen lediglich die in die Arme integrierten Waffen, die dadurch moderner aussehen als die angeklipsten Waffen der GW-Tau…

  • Oh nein, die Moralapostel kommen…

    Statt sich zu freuen dass der Third Party-Sektor blüht und endlich halbwegs rechtlich geregelt ist kommen hier wieder die „rip-off“ Vorwürfe. „Unverschämt abgekupfert“, „Dreistigkeit“, wen kümmert’s ? Ist das relevante Kritik? In meinen Augen nicht, und es nervt mich genauso wie das „gefällt mir nicht“ ohne jegliche Begründung.

  • -die Gussäste sind mMn grenzwertig
    -das Design der Waffen finde ich gut
    -die raue Oberfläche ist schlimm, weiß nicht inwieweit sich der 3D-Druck beim Abguss verhält
    -das Design finde ich zu „bauchlastig“, sieht aus wie Prinz Albert der laut Informationen der BILD ja schwanger sein soll 😛

    unterm Strich: Alternativen sind prima wenn sie entweder besser aussehen oder nen besserebn Preis haben. Meiner Meinung nach ist aber keins gegeben und somit, im Gegensatz zu dem Panzerkit von Mort, kein sinnvoller Release.

  • Generell: Man sollte sich das Teil lieber in Natura ansehen, bevor man es schnell aburteilt….

    Erstaunlich wer schon alles das Teil in Händen gehabt haben muss. 😉

    • Generell: Wenn ein Hersteller Bilder veröffentlicht, muss es legitim sein, das abgebildete Produkt nach diesen Bildern zu beurteilen.

      Ein Produkt immer kaufen zu müssen, bevor man sich eine Meinung dazu bildet, ist vermutlich den wenigsten möglich.

  • Man sollte aber auch wissen, dass Bilder auch etwas täuschen können. Haben wir hier auf dem Brückenkopf ja oft genug erlebt und auf einmal war die große Pleite doch nicht so schlecht.

      • Da stimme ich durchaus zu, aber am Maßstab des Internets gemessen geht es doch hier zumeist sehr gesittet zu.
        Schon mal Kommentare auf youtube gelesen? Das mache ich immer dann, wenn ich zu glauben anfange, die Menschheit sei vielleicht doch nicht völlig verkommen, um meinen Pessimismus wieder zu bestärken.

  • nur weils nicht von GW ist, muss man es nicht zwangsläufig bejubeln. Man kann es doch wohl ehrlich angeben wie man ein Produkt anhand der Bilder findet. Und die Bilder sowie der Preis überzeugen mich nicht im geringsten. Ich böser Mensch..

  • ^Nun, mir gefällt er besser als der von GW. Da die sich keine Mühe gemacht haben, ihren neu aufzulegen, hat hier einfach jemand seine Chance ergriffen. Ausserdem viel Dynamischer zu positionieren.

  • Ich bin sehr überrascht , dass dieser Hersteller überhaupt ein neues Modell heraus bringt. Nach dieser langen Zeit dachte ich, dass der schwere Panzer, deren einzige Werk bleibt.

    Mal schaue,ob die noch weitere Produkte nachlegen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück