von BK-Christian | 19.02.2013 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Orakel und Zielgerade

Der Kickstarter von Godslayer steht kurz davor sein Primärziel zu erreichen!

Das deutsche Regelbuch ist fast in der Tasche, wenn sich noch ein paar Spieler einen Ruck geben, können wir uns schon bald über ein übersetztes Buch freuen!

Und um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es ein WiP-Bild des Orakels der Halodynes:

Megalith Godslayer, Orakel Halodynes

So, I think we should try to reach the 22K today! That would be another step closer to our goal that we nearly reached!

To motivate all of you, here´s a WIP of the painting process of the HALODYNE ORACLE that you will soon be able to see as a highly detailed product photo!

Quelle: Godslayer bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Godslayer

Godslayer: Weitere Avatare

08.12.2017
  • Godslayer

Godslayer: Avatare

26.11.2017
  • Godslayer

Godslayer: Preview Baleking

18.11.20172

Kommentare

  • ich verstehe es nicht- vor ein paar Monaten wurde Godslayer hier abgefeiert und seitdem höre ich nicht wirklich schlechtes
    jetzt gibt es den KS wo man min. seine Truppen billig aufstocken kann oder nur das so ersehnte deutsche Regelwerk vorbestellt und es finden sich bis jetzt keine 150 Leute

    Bitte liebe Fans von Godslayer gebt euch einen Ruck und kauft wenigstens das Buch darüber oder die neue Wave – sonst brauchen wir demnächst nicht mehr nach Übersetzungen ins Deutsche schrein

    • Sehe ich ähnlich, wenn ich für jeden Kommentar der Marke “Würde ich ja spielen, wenn es deutsche Regeln gäbe…” einen Euro kriegen würde, wäre ich schon lange auf den Bahamas…

      • Schließe mich da an, dann brauchen wir auch nicht immer vom wichtigen deutschen Markt reden für den es unbedingt auch alles in deutsch geben muss.
        So groß und wichtig scheint er dann wohl doch nicht zu sein oder wie?

        Ich hoffe nur für diejenigen die ein deutsches Werk unbedingt wollen oder benötigen das das hier kein anderer Hersteller sieht.
        Könnte mir vorstellen das der ganz schnell alle Übersetzungspläne wieder in der Schublade verschwinden lässt bei so einer hohen Nachfrage.

        Das Spiel ist definitiv jeden Einsatz wert, also gebt euch nen Ruck.

      • Ich hätte dann gerne den Euro für jedes “Ich würds ja gerne anfangen aber bei uns spielt das keiner…” und vergleichbare.

        See you at the beach. 😉

      • Vor allem wenn dann getönt wird: Spielt ja hier keiner, aber Warmahordes spielt hier jeder. Tja ratet mal wie Warmahordes vor ein paar Jahren angefangen hat.

        Allerdings muß man immer berücksichtigen, dass viele TTler gar nicht so sehr im Internet unterwegs sind und auch einige geldvernichtende KS grad duchgaloppiert sind (Warzone, ich schiele da in deine Richtung).

      • Deutsches Regelbuch und sympathischer Fansuppert, OK. Aber mir fehlen Flugzeuge, Panzer oder sonstige große Monster. So ein paar Sandalendeppen machen auf der Platte nicht wirklich was her. 😉

  • Hmmm… Frage an den Hersteller (da hier ja mitgelesen wird): Ich habe 2 Starter und die Bücher in Englisch. Nehmen wir an, ich nehme am Kickstarter Teil, habe also ein deutsches Regelbuch. Wie komme ich dann an deutsche Karten für meine beiden Starterboxen?

  • Ja, das ist ein super Spiel und die Jungs hätten es echt verdient. Es ist aber auch Fakt, dass seit etwas einem Jahr jeder Depp und seine Oma einen Kickstarter an den Start bringt.
    Da verteilen sich Aufmerksamkeit und Kapital ganz automatisch.
    Ich würd hier ja gern mitmachen, aber nach 3 größeren Kickstartern (von denen ich noch nicht eine einzige Miniatur in den Händen habe) ist das Hobbybudget schlicht erschöpft. Ich persönlich hoffe das dieser Kickstarterwahnsinn langsam wieder abflaut und sich auf eine Maß reduziert das für meine Brieftasche und meine Bemalgeschwindigkeit etwas erträglicher ist.

    • Das Problem mit den noch fehlenden Figuren hättest du hier nicht 🙂
      Schade auch das ein so Grund ehrliches offenes und transparentes Konzept nicht mehr Achtung erfährt, während andere, die fast ausschließlich etwas verkaufen was sie noch nicht haben, gleich am ersten Tag an dem sie on sind schon durch ihr Goal schießen.

  • Klar wollen viele das deutsche Regelwerk (ich auch) aber viele wollen einfach abwarten wie sich das Spiel entwickelt und wenn sie sehen, dass der Kickstarter durchkommt warten sie vielleicht erstrecht einmal ab, da die deutschen Regeln save sind. Ich werde mir noch das deutsche Regelbuch und nen Starter via KS holen, kann aber das Gemecker nicht nachvollziehen wenn der KS sein Ziel erreicht ist doch alles gut und jeder kann zufrieden sein. Warum immer über das Ziel hinaus wollen. Mit den deutschen Regeln lässt sich Pionierarbeit machen, der Rest kommt dann schon.

    • ist weniger meckern als der Vergleich mit andern KS (siehe wild west)
      wer das Team unterstützen möchte sollte das Buch hier im KS orden und nicht später irgendwo
      Sorgen das der KS nicht sein Hauptziel erreicht mache ich mir nicht nur die weiteren Goals scheinen auf der Strecke zu bleiben

    • Pionierarbeit geht auch mit englischen Regeln (egal, welches System), mit ein wenig Engegement sehr gut. Wenn ich bedenke, wie sich bei uns seit der Spiel die Spielerschaft in die Richtung Godslayer entwickelt hat (derzeit: 9 Spieler!), und das nur durch ein paar Demos, Bilder und ein wenig engagement, kann ich dieses Argument nicht mehr so ernst nehmen – zumal auch viele Hardcore-GWler – die wenig im netz Unterwegs sind – sich bei uns langsam in die Richtung Warmahordes/Godslayer entwickeln – einfach, weil das Spielsystem dynamischer, flexibler und individueller/intuitiver ist.

    • “wenn der KS sein Ziel erreicht ist doch alles gut”

      Mich persönlich interessiert das deutsche Buch nicht die Bohne, dafür aber das 45k Stretch Goal umso mehr. Das kann ich mir nach aktuellem Stand aber wohl von der Backe putzen.

  • Ich mache mir ehrlich gesagt keine Gedanken, dass in den verbleibenden 11 Tagen die 25000 erreicht werden. Auch aus unserer Gruppe wird noch ein wenig was dazukommen.

    Bekanntermaßen geht es ja v. a. am letzten Tag nochmal rund!

    Schade fänd ich allerdings nur, wenn keine weiteren Stretchgoals (gerade Plastik-Token, Templates und auch Würfel fänd ich persönlich toll) freigeschaltet werden würden.

    Ansonsten teile ich natürlich die hier weitereichend vertretenen Ansichten bezüglich weinen und nicht aktiv werden!

  • Ich bin ganz ehrlich, wenn ich sage, dass mich das Spiel bisher einfach nicht so wirklich interessiert hat (obwohl ich gern neuen Spielen eine Chance gebe).
    Zum einen die Miniaturen, die mich zumindest auf den Produktbildern nicht immer überzeugt haben. Zum anderen der Hintergrund, mag eher die klassische Fantasyschiene, Godslayer ist mir einfach ein bisschen zu viel von allem.

    Der Kickstarter…ich weiss jetzt nicht, wie die Verteilung der Backer bei dem Kickstarter ist, aber wenn die Absicht war, dass man viele internationale Interessenten mit ins Boot holt scheint das nicht aufzugehen (oder es gibt einfach nicht genügend deutsche Backer). Megalith will ein deutsches Regelbuch rausbringen und macht die Kampagne auf Englisch…meiner Meinung nach der falsche Weg. Die Videos sicher gut gemacht, aber auf Englisch, die Beschreibung der Kampagne gut gemacht, leider auf Englisch…da hätte man auch über Indigogo gehen können (mal die Nachteile über Indigogo zu gehen ausser acht gelassen).
    Ich persönlich habe kein Problem mit Englisch, kaufe mir aber wenn möglich lieber ein deutsches Regelbuch, macht das ganze auch für potentielle Mitspieler angenehmer. Daher hätte ich die Kampagne eher in deutscher Sprache und nicht auf einer amerikanischen Plattform begrüsst.
    Naja, es sind noch 11 Tage und ihr könnt mich gern auf der Hamburg Tactica
    überzeugen, dass ihr ein gutes Spiel am Start habt, werde sicher auch die ein oder andere Figur kaufen.

    Nicht dass ihr mich falsch versteht, ich wünsche der Kampagne auch mehr Interessenten und vor allem Erfolg beim Erreichen des Ziels (ich denke aber, dass wird noch).

  • Ich denke, es gibt Gründe genug, weshalb es nicht so läuft, wie man gern hätte. Die sind zwar von Megalith angesprochen und zum Teil behelfsmäßig gelöst worden, aber sie bleiben trotzdem ein Faktor:
    – Beschreibung in Englisch, obwohl doch gerade die angesprochen werden sollen, die kein Englsich lesen können/wollen
    – Erfordernis einer Kreditkarte, die nun mal in Deutschland wenig verbreitet sind
    – Versandkosten nach Deutschland
    Ich weiß, dass die Sachen an anderer Stelle erklärt und geregelt werden, aber auf den ersten Blick dürfte das für viele abschreckend sein. Ich denke, hier hat man sich schlicht und einfach verrannt bei dem Versuch, den englischsprachigen Markt bei dem Projekt mitzunehmen, dessen Ziel für den englischsprachigen Markt völlig irrelevant ist.
    Für meine Entscheidung, mich nicht am Kickstarter zu beteiligen, ist zudem der Umstand entscheidend, dass der finanzielle Vorteil gegenüber dem Kauf beim Händler kaum ins Gewicht fällt, ich dabei aber die Möglichkeit habe, meinen Einkauf besser auf meine Bedürfnisse abzustimmen. Und die Stretch Goals, so sie denn erreicht werden, sind für mich uninteressant.

    • Nachtrag mit positiver Note: Das Orakel sieht super aus und wird sich mit ziemlicher Sicherheit meinen Halodynes anschließen. Ein Bild des Gesichts wäre noch nett.

      • ich will hier nicht als Verfechter auftreten , doch deine Argumente hinken

        wer kein englisch kann wir wohl auf keiner Plattform glücklich- auch Indiegogo reicht für rein Deutsch (glaube) ich nicht, das Kreditkarten argument kann ich nicht mehr hören- fast jede Bank hat eine kostenlos und außerdem gibts ja Paypal
        zu der Figurenauswahl finde ich das Veteran und das Soul level nahezu perfekt
        und erstaunlicherweise gibt es viele Internationale Backer und für Neulinge eine Box plus zwei Erweiterungen plus Poster für rund 50 Euro gibt`s auch im Laden nicht
        jeder muss das natürlich selber entscheiden

      • Nebenbei schadet man sich mit extremen Ersparnissen als KS teilweise selbst. Einige KS-Produkte wollen einige Händler gar nicht erst ins Programm nehmen, da sie in nächster Zeit keinen Markt mehr dafür sehen, nachdem die meisten Kunden diese zu fantastischen Rabatten beim KS erhalten haben.

      • @weyly:
        Zitat: “das Kreditkarten argument kann ich nicht mehr hören- fast jede Bank hat eine kostenlos und außerdem gibts ja Paypal”
        Öhm… Sorry, aber wie arrogant ist den diese Aussage?
        Ich habe selber keine Kreditkarte (die nebenbeibemerkt auch nicht jeder so einfach bekommt (genug Menschen bekommen nicht mal mehr nen Dispo von ihrer Bank)) und das ist auch gut so.
        Wenn das System so toll ist wie alle behaupten, dann wird es sich auch durchsetzen. Wenn die Firma in Europa Erfolg haben will, dann darf sie den deutschen Markt nicht ignorieren ( ein Fehler den Rackham im Anfang jahrelang gemacht haben .. erinnert sich noch jemand an Confrontation? (ja das war Polemik) )
        Die aktuelle Flut an KS ist nicht die Lösung. Vor allem, wenn man einen erfolgreichen KS absolviert hat, dann noch welche hinterherzuschicken, finde ich eine sehr fragwürdige Methode.

      • @weyly: Abgesehen davon, dass es vermutlich für eine große Zielgruppe von Tabletops (Schüler und Studenten) nicht ganz so einfach sein dürfte, eine Kreditkarte zu bekommen, braucht man eine Kreditkarte in Deutschland so gut wie nie. Dafür, ein- oder zweimal im Jahr bei Kickstarter mitzumachen, werde ich mir keine Kreditkarte holen.

        @Belloq: Das ist durchaus richtig, und manche Projekte (z. B. Reaper und Mantic) haben da womöglich eine Erwartungshaltung geweckt, die für die Hersteller nicht gut ist. Aber mir als potentiellem Kunden ist zunächst mein eigener Vorteil wichtig. Im gegebenen Fall sehe ich den eher beim Einkauf über einen Händler. Wenn man ein Kickstarter-Projekt startet, muss man da irgendwie eine Balance finden. Das hat hier nicht gut genug geklappt, um auf diesem Wege an mein Geld zu kommen.

      • Sprich dir wäre es lieber mächtig beim KS abzusahnen aber dafür hat kein Händler vor Ort es im Programm?

        Das ist ein reine Frage interessehalber, kein Vorwurf.

        Denn bei diesem KS gibt es schon einiges an Ersparnis, nur halt nicht in so einem Ausmaß, dass die Händler keinen Grund haben es ins Programm zu nehmen.

      • Da es bei mir keinen Händler vor Ort gibt, wäre es mir tatäschlich lieber, über Kickstarter ein richtig gutes Angebot zu bekommen.

    • Das Argument mit der Kreditkarte kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Vor allem, da es ja auch eine (etwas umständliche) Variante mit Paypal gibt.

      Über die Preise brauchen wir nicht zu reden, beim Kickstarter bekomm ich fast schon obszöne Rabatte.

      Und die Versandkosten sind auch kein Argument für mich. Egal bei welchem Kickstarter ich mitmache muss ich Versandkosten bezahlen. Und die 12 Pfund sind verglichen mit anderen Kickstartern sehr gering. Und ich bekomme noch eine Trooper Box umsonst dazu. Somit sind die Versandkosten bei 4 oder 5 Pfund.

      Ich hoffe auf jeden Fall, daß das Ziel bald erreicht wird. Dann ist auch noch genügend Zeit das eine oder andere Stretchgoal zu erreichen. Ich denke, daß viele potentielle Backer auch einfach abwarten, ob der Kickstarter überhaupt erfolg hat.

      • Ich habe jetzt schon mehrmals von den kostenlosen Trooperbox hier in den Kommentaren gelesen.
        Woran ist diese denn gebunden? Was offizielles hab ich da noch nicht gefunden.

        Oder ist damit das Stretchgoal bei den Starterboxen gemeint?

      • Nope, deutsche Pledger bekommen wegen des “hohen” Portos eine Troopbox kostenlos hinzu. Da ja direkt aus D versandt wird wäre das hohe Porto natürlich Unsinn, aber KS lässt nur eine Portoeinstellung zu.

  • Ich denke das es zu der offiziellen Teilnehmerzahl eine Dunkeziffer gibt, da nicht jeder Teilnehmer der dort gelistet ist ein einzelne Person ist.

    Spreche aus eigener Erfahrung. Bei uns in der Gruppe haben sich auch alle interresenten um denjenigen gruppiert der die Ahnung von demKickstarter hat und dazu noch die Kreditkarte. Nun ist es so das zehn leute unter seinem Namen da Bestellen, aber mit einem sehr hohen Geldwert.

    Persönlich hoffe ich das der Kickstarter erfolgreich verläuft und das Godslayer uns lange erhaloten bleibt.

  • Ich habe mir gleich zu Beginn das englische Regelwerk gekauft, weil ich die Jungs unterstützen wollte. Die Minis gefallen mir zum teil, zum Teil aber auch gar nicht. Gut, das ist bei anderen Systemen auch so.

    Mein Hauptargument, nicht mitzumachen, ist, dass es genau wie WM/H ein Mass-Skirmish-System ist bzw. wird. Sicher kann man es auch kleiner spielen, aber das hat bei WM/H auch nicht funktioniert (wer will schon kleine Spiele machen, wenn er große könnte? Schwierig, so Mitspieler zu finden). Bei einem echten Skirmish kaufe ich mir eine neue Mini und die verändert schon sehr viel (auch Minions, nicht nur Master). Das klappt hier so nicht. Daher werde ich neben Malifaux lieber mit Freebooters Fate, Infinity und/oder Eden anfangen.

    Auch wenn´s mich echt in den Fingern juckt, der KS ist schon attraktiv 🙂

    • Jein, es ist zwar ein Mass-Skirmish, lässt sich aber besser skalieren als Warmahordes, sprich auch bei kleineren Spielen hast du weniger das Gefühl, dass einfach was fehlt. Bei Warmahordes gibt es einfach gewisse Spielgrößen die machen regulär keinen Sinn, weil dir einfach die Combosynergie fehlt oder du so viele Combomoöglichkeiten hast, die das Spiel extrem in die Länge ziehen.

      Schau dir mal die Karten auf der Godslayer-Website an, da kannst du in etwa wie bei FF oder Infinity doch viel variieren, aber nicht so extrem viel, dass es wieder in extremem Micromanagment versumpft.

      • Ah, ok. Ich kenne es nur von WM/H. Da hieß es auch, klar, spielen wir mit der Startbox und vielleicht noch ne Auswahl dazu. Doch plötzlich wollte keiner mehr auf diesem Level spielen, weil es ja, wie Du sagst, manche Kombo nicht zulässt und weil es einfach so viel Auswahl an Minis gibt, die man ausführen könnte.

        Gut, wenn es hier besser funktioniert. Vielen Dank.

      • Drücken wir es so aus:

        Man merkt, dass die Jungs das Spiel über fünf Jahre hinweg entwickelt und sich dabei die Konkurrenz genau angesehen haben. Man findet sehr viele Elemente aus anderen Spielen. Das streitet keiner ab. Aber die Art und weise wie sie alle miteinander verbunden wurden ist in der Form neu.

        Du kannst z.B ein Spiel spielen ohne den ganzen Kleinkram nachschlagen zu müssen, da die ganzen Optionen und Fähigkeiten auf den Karten und deren Rückseiten vermerkt sind.

        Prinzipiell interessiert mich z.B. Warmahordes, aber einige Faktoren führen dazu, dass ich es nicht gern spiele. Godslayer hat diese Elemente die ich an Warmahordes mag, aber hat auch die ganzen Elemente die ich nicht mag durch bessere ersetzt bzw. solche die mich eher ansprechen.

        Und zumindest bei uns in der Gegend ist Warmahordes extrem turnierlastig ausgerichtet. Warmahordes eigent sich dafür auch gut. Und auch wenn ich gern mal an einem Turnier mitspiele, dann möchte ich doch nicht ständig auf dem Level spielen. Nur leider gibt es da bei uns fast keine andere Möglichkeit. Godslayer ist da meiner bisherigen Erfahrung nach auch gut für Turniere geeignet, aber nicht so sehr wie Warmahordes auf Turniere getrimmt. Sprich ich sehe da größere Chancen nicht ständig als Sparingspartner für Turnierspieler zu enden. 😉

  • Ich denke, der KS sollte auf alle Fälle unterstützt werden.
    Gerade weil es sich sich um eine Produktion von Leuten handelt, die sich für die Community einsetzen.
    Wenn man bedenkt wie oft die Community auf den Marktführer schimpft, dann sollte man auf alle Fälle Anbieter unterstützen, die eine andere Strategie fahren, zumal das Produkt auch stimmt.

  • Ja ja,.. Talk is cheap^^ Wenn ich mir die gerade auch TTW Forum geführte Diskussion vor Augenführen und die Argumente, dass Deutsche Regeln ein Spiel “massenfühig” machen. Es gibt kein massenfähig in Deutschland, TT ist hier ganz klein.

    Ich glaube schon dass das deutsche Regelwerk finanziert wird, mehr sollte man aber auch nicht erwarten, Man hätte den Kickstarter dafür nutzen sollen, neue Figuren, vielleicht neue Fraktionen zu finanzieren und dann nebenbei das deutsche Regelwerk, wenn man denn einen KS Kracher haben wollte. So ist das eigentliche Ziel für ausländische Investoren uninteressant und in Deutschland selbst gibts zu wenige Interessenten. Alles andere wurde ja schon gesagt.

    Vielleicht hat das System auch durch den KS etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen und das ist schon mal gut. es wird sicher wachsen. Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden 😉

    • Guck dir mal genau an, wer da von wo her unterstützt hat.

      Und TT könnte hier deutlich größer sein, wenn man eine ganze Latte von Fehlern nicht begangen hätte (und neue Systeme diese nicht auch brav wiederholt hätten…)

    • gerade deshalb bin ich überrascht, das ca 1/3 der backer aus UK/USA üä kommt.

      Wenn ich das richtig sehe gibt es doch einige neue Minis -oder?
      Bis jetzt gab es doch für die zweite Wave nur greens und Ankündigungen und jetzt sind sie da.

      Seis drum freue mich schon auf meine Minis , die 3000 werden schon in der Restzeit reinkommen.

      • Überrascht mich nicht, da die aus UK kein Porto und die aus den USA günstiges Porto zahlen und man durch die Deals ja Geld bei den Minis spart. Da ist es denen doch egal, dass es in erster Linie für eine deutsche Übersetzung gedacht ist. Und die Förderung des Systems steckt sicher auf bei einigen mit dahinter; immerhin zahlen sie ja nicht drauf.

      • Da haben ein paar Jungs einfach mitgedacht:

        System, das teilweise aus D kommt? Hm, wenn die Verkäufe in D gut sind, dann fällt sicher auch was für uns ab. Also ran an den Speck!

  • ahoi! melde mich heute erst etwas später zu wort und kann auch nur kurz auf manche sachen eingehen:

    – der kickstarter ist auf englisch, das stimmt. das mag auch den ein oder anderen deutschen abschrecken, aber wir erriechen insgesamt ein breiteres publikum. die angepeilten 25.000 pfund für die übersetzung und den druck von 416 seiten auf zwei bücher verteilt und dann auch noch in nem papschuber, ist keine fantasiezahl und es wäre ein wenig utopisch gewesen, darauf zu hoffen, dass wir diese summe nur durch deutsche spieler erreichen…. das soll nicht negativ klingen, es ist nur eine realistische einschätzung.

    – hehe, was ich nicht so ganz verstehe sind die zurückgehaltenen beteiligungen am ks! 🙂 erst kurz vorher zu pledgen oder sogar erstmal abzuwarten, ob es überhaupt erfolgreich wird ist ja komplett gegen den sinn von ks 🙂 wenn jeder abwartet, passiert halt nichts 🙂 hilfreicher wäre es dann, einfach mal zu pledgen, denn man kann den pledge ja jederzeit wieder zurückziehen und das geld wird ja so oder so erst nach dem ende des projektes abgebucht… insofern macht es für den backer erstmal keinen unterschied, sehr wohl allerdings für das projekt, denn das wird dadurch gepushed und es zeigt anderen, die unsicher sind, oder abwarten, dass es nach vorne geht 🙂 versteht mich nicht falsch, das kann am ende jeder handhabenwie er möchte, wollte nur mal darauf hingewiesen haben, dass es bei ks immer besser ist sofort flagge zu zeigen 🙂 viele wissen vielleicht auch gar nicht, dass man die pledges wieder canceln kann etc.! also, überlegt es euch doch noch mal! das würde uns enorm helfen!

    – generell noch mal zum ks: die frage nach neuen modellen und fraktionen kam schon öfter und wir müssen euch an der stelle leider enttäuschen, denn wir legen viel wert auf die qualität und spielbarkeit und können deshalb nicht spontan mit der aushebnung neuer fraktionen beginnen und somit nen schnellschuss abfeuern, der sich irgendwann rächen wird 🙂 es sind schon neue fraktionen in planung, allerdings dauert die entwicklung noch einige zeit. war also keine option für ks. weitere releases über ks anzubieten ist nur bedingt möglich, denn wir müssen auch für händler attraktiv bleiben… es gibt ja jetzt schon ein paar neue minis zu erwerben, das sollte doch eigentlich reichen…

    -noch meine persönliche meinung: ks fungiert derzeit in vielen bereichen als eine art online discounter. es geht eher weniger darum das produkt zu unterstützen, als vielmehr günstig an möglichst viele dinge ranzukommen 🙂 das gefällt einem dann natürlich, wenn man möglichst viel für sein geld bekommt, auch mir, hehe! man muss dem ganzen aber auch an einer gewissen stell mal eine grenze setzen und sich fragen, ob man nicht einfach zu viel erwartet… angenommen wir würden ein paar stretch goals erreichen, dann gibt es für umgerechnet 35 euro eine starter box mit bis zu 8 modellen, eine weitere trooper box, ein riesen farbposter, templates und alternative modelle… da kann man doch nicht wirklich meckern, oder? zumal die deutschen besteller ja noch ne trooper box bekommen 🙂 und mit den höheren pledges spart man noch jede menge mehr! 🙂 also, ich hoffe, ihr habt verständnis dafür, dass wir da nicht unsere komplette range zu schleuderpreisen anbieten können.

    so, jetzt ist es doch ein wenig mehr geworden als geplant! an dieser stelle noch mal danke an alle, die uns umterstützen und es hoffentlich noch tun werden! hoffe, es fühlt sich durch meine aussagen niemand angegriffen oder verletzt!

    werde gleich noch ein paar der höheren rewards austauschen und dann lohnt es sich vielleicht auch für spielergruppen noch mehr!

    drückt uns die daumen!

    gruß
    andré

    • Keine Bange André ich war der zweite Backer. Wenn ich nicht noch kurz was nachgeschaut hätte, wäre ich sogar Erster gewesen.

      Ich verstehe diese Leute, die abwarten ja auch nicht, aber ich habe das schon mehrfach gelesen, daß manche abwarten, wie sich der KS entwickelt.

      Ich würde euch auch unterstützen, wenn die Angebote etwas weniger attraktiv wären. Ihr habt es einfach verdient!

      Auf die neuen Reward Level bin ich schon gespannt. Fand den 2. und 3. höchsten bisher nicht ganz so attraktiv.

      Gruß
      Böhni

      • neue Level sind am Rande drin – nicht unintressant für clubs oder Doppelbesteller- leider nichts für mich -bleibe wohl bei meinem Level plus Zukäufe

      • Ich bin am überlegen, ob ich meine Pledges ind den Ursupper of Ghorn ändere. Meine Gebote enthalten genau den Inhalt des Ursuppers. Aber wenn ich das mache, müsste ich mein Gebot verringern und das will ich erst am Ende machen. Die Summe sinkt sowieso immer wieder ab. Da muss ich nicht auch noch helfen.

  • Hi Leute,
    ich bin noch etwas unbewandert in KS Angelegenheiten. Heißt Abbuchung am Ende des Projekts, jetzt in wenigen Tagen, nämlich wenn der Countdown abgelaufen ist, oder ganz wann anders?

    • in der Regel innerhalb einer Woche – jetzt kommt die Kreditkarte zum Zuge – je nach Einstellung dauert es dann nochmal ca. 2-3 Wochen bis dein Konto belastet wird- das Geld solltest du jedoch sofort einplanen- sonst gibts am Ende eine böse Überraschung (bei all den tollen KS kommt da ja schonmal was zusammen)

  • Komisches Prinzip. Man will anscheinden deutsche Kunden ins Boot holen und alles auf englisch und mit Kreditkarte und wundert sich warum sich so wenig melden. Da brauch ich mich nicht fragen warum GW noch Marktführer ist.

    • Ggf. sollte man sich vorm posten einfach mal einlesen. Und bei den bisherigen Kickstartern war die Sprachbarriere wohl auch nicht das riesige Problem.

  • Nachdem ich jetzt etwas mehr vom Spiel gesehen habe, muss ich sagen, dass die Minis (mit einer handvoll Ausnahmen natürlich) überhauptnicht gefallen. Was dann auch weiteres Interesse an Godslayer erstmal beendet hat.

    • Und bei mir ist es gerade anders rum. Je mehr ich von Godslayer sehe, desto faszinierter bin ich davon. Musste mir halt auch erst einmal die 360 Grad Ansichten auf der Homepage angucken. Und der WIP Paintjob beim neunen Necromagus zeigt, was man so alles aus den Minis rausholen kann. Einfach toll!

      Schade ist halt nur, dass ich in einer rein Französisch sprechenden Spielgruppe bin, die schon so ihre liebe Mühe mit englischen Regelbüchern hat. Also ist wohl nix mit anfixen und so.

      Egal, ich mache jetzt erst einmal beim KS mit und dann schauen wir mal.

      P.S. Die Gameplay-Videos sind ja mal geil! André hatte mich schon nach 5 Minuten am Haken. So etwas habe ich mir für meine, schon seit über 10 Jahren eingemotteten, Skaven immer gewünscht!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen