von BK-Christian | 30.05.2013 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Lebendige Statue

Die Halodynes schicken schon bald eine lebendige Statue in die Schlacht.

Godslayer animated statue

Graceful sculptures of gods and heroes animated with divine logos energy are employed by the Halodynes in times of war.

These tall, monstrous creations stomp across the battlefield squashing and splattering enemies who stand in their way.

Not only is the Statue a tool of raw destruction, its fabricated psyche allows Priestesses and Oracles to unleash divine-magic from the statue’s location with an unobstructed view of enemies.

In case that were not sufficient, the Animated Statue can also release stored energy, frying enemies in its vicinity.

The statue will have a size of about 75mm and will of course be made of metal!

Quelle: Megalith Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Godslayer
  • Kickstarter

Godslayer: Blood & Bronze Kickstarter

08.05.201892
  • Godslayer

Godslayer: Weitere Kickstarter Previews

06.05.201821
  • Godslayer
  • Kickstarter

Godslayer: Kickstarter Preview

30.04.201821

Kommentare

  • Sieht cool aus. Halodynes waren definitiv die richtige Wahl. Allerdings kommts mir so vor als würde der Statue was fehlen was sie in der rechten Hand hält.

    • Du bist ein Tabletopper!
      Das mußt Du umbauen!

      Die linke Hand kriegt nen Sturmbolter, die rechte eine Standarte. Auf die Schultern kommt eine dämonische Panzerung und auf den Rücken ein Jetpack. Am Gürtel werden die Köpfe der besiegten Feinde baumeln. Dann werden die Beine abgesägt und durch das Laufwerk eines Battlemech ersetzt…..

  • Hmm, zuerst dachte ich, den brauch ich nicht aber der Render gefällt mir derb gut. Mal schauen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.