von BK-Christian | 04.06.2013 | eingestellt unter: Allgemeines

Games Workshop: Preisanpassung

Es ist mal wieder soweit, aber in diesem Jahr gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht!

Games Workshop Logo

Zuerst die gute Nachricht: Modelle und Bücher werden nicht teurer!

Die weniger gute Nachricht: Farben, Pinsel und Grundiersprays werden teurer, und zwar jeweils um einen geringen Prozentbetrag. Nur bei den Pinseln gibt es Ausreißer nach oben, so steigt der Tuschepinsel von 5,20 Euro auf 6,50 Euro.

Games Workshop Farben

Bei den Farben bedeutet das einen Anstieg von 3,00 Euro auf 3,20 Euro, die Grundiersprays steigen auf 13,00 Euro.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Tabletop Insider

Tabletop Insider: Ausgabe 22 ist in Druck

20.02.2018
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Brettspiele
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Brettspiele angekündigt

20.02.20185
  • Malifaux
  • Zubehör

Customeeple: Neue Malifaux Accessoires

20.02.2018

Kommentare

  • Ich find die Preiserhöhung bei den Farben nicht schlimm.
    Male mit den Farben die ich brauche und verwende schon lange einen Mix aus Vallejo Air und Model Colors, GW Farben und Humbrol.
    Habe am Woende einen Dämonenprinzen von GW bemalt und das hat mir viel Spaß gemacht, schönes Modell, tolle Farben.
    GW ist zu teuer. Kein Ding, aber wer ne Dust Tactics SSU Armee aus dem Boden stampft, kann auch das relativ sehen. 3 Kopter 120, 2 Panzer 80 Euro, 120 Euro Infanterie, 40 Euro das 28mm Superheldenmodell der SSU und das sind nur die Anfangskosten, diesen Monat sind noch Neuheiten für 70€ dazugekommen.
    Das passende Farbset zu den Modellen wird auch noch mal um die 60€ kosten, denn sobald man mit historischen Farben malen möchte, ist es mit Goblin Green, Devlun Mud und co nicht mehr getan.
    Die Preiserhöhung bei den Farben macht den Kohl nicht fett, zumal die Farben auch halten, es sein denn man bemalt ausschließlich Großmodelle und Fahrzeuge…

    • Wenn du diese paar Bausätze als teuer empfindest, dann mach dir mal die Mühe das Sortiment bei GW zu überschlagen. Kauf mal das komplette Sortiment ohne Dopplungen bei GW. DA habe ich ganz schön gestaunt. BA 1700€ Und einen Großteil davon kannst du nur sammeln, weil sich der Schrott zum Spielen auf Turnieren nicht eignet.
      Es geht doch nicht um 20 cent, sondern darum das die Preise erst letzte woche für Asuryans Rächer durch umpacken ordentlich gestiegen sind. Zwei Preiserhöhungen in so kurzer Zeit, aber Aufregen ist uncool.;)

    • Öhm.. zwei panzer 80 Euro? Willkommen in der Welt von GW!
      und bei Dust sind die Modelle meineswissens zusammengebaut und vorgrundiert.
      Was die Farben angeht, für “modernes” Militär kann man auch die Revellfarben nehmen die sehr günstig sind.
      was die haltbarkeit der Farben angeht.. Du scheinst die hartplastikpötte mit dem schwarzen Deckel nicht mehr zu kennen, die GW vor einigen Jahren hatte. Farbe einmal geöffnet.. nach drei Monaten war sie eingetrocknet.

      Was das “Gemecker” angeht… 0,20cent pro Pot finde ich schon erheblich, wenn GW jedes Jahr die Preise um 5-15% erhöht um ihre Aktionäre zu befriedigen (und sinkende Umsätze zu kaschieren) finde ich das schon dreist.
      Wer von euch hat den dieses Jahr überhaupt eine Gehaltserhöhung bekommen? und wer davon eine von 5%?
      BTW: wann haben die GW (Laden-) Mitarbeiter ihre letzte Gehaltserhöhung bekommen? waren das auch 15%

      • Wenn nach drei Monaten deine Farben eingetrocknet waren, zeigt das nur, dass du nicht mit dem Material umzugehen weißt. Einige meiner Töpfe sind nun fünf Jahre alt und sind immer noch so flüssig wie beim ersten Öffnen. Also irgendwas hast du mächtig falsch gemacht. 😉

      • So dass mag jetzt irgendwie komisch klingen, aber mmn liegt
        das Problem an dem unvorteilhaften Verschlusssystem der schwarzen Pötte. Wenn man den Pott zumacht machts zunächst “Plop”, danach noch mal ordentlich von oben drauf drücken bis es “Knack” macht, dann ist es eingerastet und es trocknet nichts mehr ein. Muss man halt dran denken. Mir sind deswegen vor allem am Anfang auch ein paar Farben eingetrocknet. Jetzt habe ich aber keine Probleme mehr. Ich habe mir damals vor vier, fünf Jahren glaube ich aus UK den GW Farbkoffer bestellt als der Euro / Pfundkurs 1:1 war und die Farben halten immer noch. Mittlerweile fülle ich aber mit Foundry und Vallejo auf.

        Davon abgesehen gefielen mir die schwarzen bis jetzt am besten. Die neuen Pötte sind die gleichen wie bei der Einführung der Foundations oder? Mit denen habe ich nur Probleme, wie z.B Abbrechende Schaniere. -.-

      • @Black Fist: was ist dass den für ein Kommentar? Vermutlich weißt du nichtmal welche Pötte ich meine… den vor 5Jahren gab es die schon gar nicht mehr!

        Ich hab Farben von GW die 20Jahre alt und noch flüssig sind… Die Hartplastik töpfe waren einfach .. sch… was meinst du warum die GW zähneknirschend und mit Kosten verbunden durch andere ersetzt haben?

      • Wenn du noch Farben hast, die nach 20 Jahren noch flüssig sind, warum schreibst du dann, dass sie nach drei Monaten eingetrocknet sind? Du widersprichst dir doch nur selbst. Also bitte nicht vom Hundertstel ins Tausendstel argumentieren. 😉

      • @Blackfist: Ich versuch es dir mal zu erklären, dass sogar du es verstehst:
        Farben der 80/90er waren in größeren Pötten aus weichplastik, die luftdicht abschließen, dann kam GW auf die Idee, wir können Farben zum selben Preis in kleineren Gebinden (die aus Hartplastik NICHT LUFTDICHT!!!) verkaufen. Es gab Beschwerden weil die Farben ständig austrocknen… GW verwendet wieder (natürlich kleine) Pötte aus weichplastik….
        Jetzt Rate mal welche farben mir ausgetrocknet sind??

  • Wie gut das es noch andere Hertseller von Farben gibt
    die weniger wie die Hälfte kosten.
    Und für MEINE Zwecke vollkommen ausreichend. 😀
    3,20€…..grob 6,40DM, (und ja ich rechne immer noch um, und das
    bleibt auch so bis ich in die Grube fahre) hätte ich früher im Leben nicht dafür
    gezahlt. Und jetze schon gar nicht.^^
    Wenn ich mir überlege das zu Modellbauzeiten, laaange bevor es GW gab,
    ich für nen Pott EMAIL Farbe 1,20 DM bezahlt habe….

  • Was soll’s ändern können wir es eh nicht da heißt es Augen auf beim Farben kauf gerade bei den Grundierungssprays klapper ich gerne Sonderpostenmärkte ab manchmal habe ich Glück und dann wird sich eingedeckt bei einem Preis von 2 – 3 Euro die Dose Räume ich gerne auch mal das Regal leer und brauch mir für Monate keine Gedanken mehr zu machen.

  • Ich finds witzig, ich hab hier noch Farbdosen stehen, die genau den neuen Preis haben: Nur in DM 😀
    13 Euro für ne Grundierdose find ich auch recht heftig (nicht den Preisanstieg, die Summe allgemein). Klar die Dinger halten echt lange, aber wenn meine aktuellen Dosen leer sind werde ich komplett zur Airbrush-Grundierung umsteigen. Bisher gleicher Preis, nur sehr viel ergiebiger.

  • Hi ich wollte nur mal segen als ich vor ca. 8 Jahren mit dem GW Hobby angefangen habe, da haben die Farben noch 2€ pro Pot gekostet und Codex Bücher 20€. Ich finde da sind die heutigen Preise ziemlich teuer dagegen. Von den Modellen muss ich da glaube ich garnicht anfangen, deshalb kaufe ich auch schon seit 2 Jahren keine Modelle mehr bei GW. Finde ich zwar Schade, wenn ich manche neue Modelle sehe, aber bei den Preisen denke ich lieber tja GW pech gehabt ich kauf wo anders.

  • Ich freue mich nun auch nicht über Preiserhöhungen, doch ob man nun wirklich besser damit fährt / sich einen Gefallen tut aufgrund dieser Erhöhung auf ein anderes Produkt zu wechseln, wenn(!) an mit dem jeweiligen GW Produkt zufrieden ist, ist für mich echt fraglich. Von den Pinseln habe ich nie viel gehalten / kam mit anderen besser zurecht – da hätten sie um 50% die Preise senken können und das hätte nichts daran geändert.

  • Mir fällt ein Stein vom Herzen – nur 20 Cent Aufschlag für Farben? Damit kann ich leben. Bei einer Lebensdauer von etwa einem Jahr (Grundfarben) bis etwa 5 Jahre (Pink) bei guter Pflege ist das jetzt echt kein Beinbruch. Ich will damit natürlich nicht sagen, das ich über eine Preiserhöhung jubiliere, aber lieber 20 Cent pro Farbe, als z.B. eine Preiserhöhung diverser Flieger und Panzer auf 50€. Dies hatte ich im Vorfeld befürchet.

  • Was mehr nervt sind die versteckten Teuerungen bei den neuen Miniaturen. Dire Avengers zum Beispiel. Dann die neuen 10er Boxen für 40.-€ usw., so gesehen sind die “Anpassungen” immer noch da. Nur scheinen sie die extrem negativen “Reaktionen” nach einen “Rutschanpassung” dieses Mal vermeiden zu wollen.

    Wir haben es aber am Treff bemerkt an dem wir gestern zu Gast waren. Früher, vor ungefähr 5 Jahren, waren es mehrheitlich GW Spieler mit WFB und W40k. Seit 1-2 Jahren dominieren relativ deutlich andere Systeme, auch unter neuen Spielern. Die GW Systeme verkommen immer mehr zu Randerscheinungen.

    • Da kann ich dir nur recht geben. 10er Pack Asuryans Rächer kostet 52€ vorher 30€. Die Preiserhöhung ist übrigens noch keine Woche her.

  • Es nervt. Jetzt auch bei den Farben. Und vorweg: Ich könnte es mir leisten. Will ich aber nicht. Also werden nun nach den Miniaturen auch die Buntmacher bei anderen Herstellern gekauft. Hoffentlich reagiert bald mal der Einzelhandel, aber hier ist leider GW immer noch das Maß aller Dinge und ich ordere bei Shops, die auch einen Netzauftritt haben. Das tut mir ein bisschen um unseren Laden hier leid, aber immer wieder nachfragen und dann vertröstet werden, wie gut die GW Quali ist reicht nicht mehr als Kaufargument.
    Und ein doppeltes *ThumbsUp* an alle, die sich auch hier wieder alles schön reden und den Mist schlucken 😉

    • Das war bei unserem lokalen Laden leider genau andersrum. Der hatte Farben von mehreren Alternativherstellern im Angebot, aber alle wollten sie nur GW-Farben kaufen. Also hat er den Rest halt abverkauft und den Platz mit sinnvollerem gefüllt. Schade für mich, aber wenigstens eine klare Ansage und für andere Dinge kann ich mein Geld ja trotzdem in den lokalen Laden tragen.

  • Voll enttäuschend das die Minis nicht teurer werden.
    Hatte mich schon richtig auf die Comments hier gefreut.
    Naja, vill. Kommt ja noch ne Erhöhung im Verlaufe des Jahres.
    Hoffen wir mal das Beste.

  • Lächerlich das ganze.Nächstes Jahr bleiben die Preise bestimmt stabil,aber man muss nen Verpackungsaufschlag zahlen und/oder Eintritt bezahlen beim betreten eines Shops oder der GW Seite.

      • Vermieten die dann auch Liegen in der Wartezone, wo man übernachten kann, damit man am übernächsten Tag ja der der erste ist?

        Nein, noch besser. Um das Ganze noch exclusiver zu machen: nur noch auf persönliche Einladung eines Rothemdveteranen. Oder wie bei Fight Club: wer drei Tage wartend vor der Tür aushält und es erträgt, angebrüllt zu werden, der darf rein und wird unter 300,- nicht mehr rausgelassen.

        Ist ja schon gut, ich mach nur Spaß! Mir eigentlich egal.

  • Ich steige gerade nach und nach auf Vallejo um. Grund ist aber weniger der Preis sonder vielmehr das Handling:
    Der Tropfenzähler ist nicht nur beim Mischen extrem praktisch. Die hellen Farben decken deutlich besser. Und was noch dazu kommt ist die Tatsache, dass Vallejo mit der Model Color-Palette die bessere Auswahl hat, was beim Bemalen von historischen Miniaturen extrem praktisch ist.
    Ich finde aber die Preiserhöhung bei den Farben noch vertretbar. Bei den Metallic Farben find ich GW besser und werd die wohl auch weiterhin dort kaufen.

    Die 40 Euro für fünf hungrige Eldar sind aber schon derb.

    • Versuch mal die Metallic-Farben von Army Painter.
      Ich finde die von GW auch besser als die von Vallejo, die von Army Painter aber noch besser als die von GW. Und die haben auch Tröpfchenzähler.

  • Sorry wenn ich das jetzt so Sage, es ist Ein Hobby. Es werden Preise für vollkommen unwichtige Dinge erhöht.
    Wem es zu teuer ist soll die Sachen gebraucht, bei Händlern mit Rabatt oder wie in diesem Fall Farben von anderen Herstellern kaufen.

    Ärgerlich ist wenn unsere Stadt die Grundabgaben mal eben erhöht und du für dein Grundstück im Vierteljahr nicht mehr 350€ bezahlen must sondern 412€
    Über sowas regt man sich auf, den das ist ein Zustand den du nicht mal eben ändern kannst.

      • Sehr erwachsen….

        Um Vokouns Argument aufzugreifen und zu erklären:

        GW: Hobby, nicht nötig, kann man ohne leben.

        Wohnort: elementar, wenn zu teuer und Umzug gemäß Deinem Vorschlag, eventuell höhere Folgekosten, damit kann man schlechter leben. DAS greift direkt und tagtäglich ins Leben ein.

      • Für den ein oder anderen mag es uvnorstellbar sein, aber man kann auch ohne eigenes Grundstück leben, und meiner Auffassung nach ist die Beschwerde über erhöhte Grundabgaben genauso ein Luxusproblem wie die über eine Preiserhöhung bei einem Hobby, Entsprechend muss man sich, wenn man das eine so nonchalant abtut, gefallen lassen, wenn auch das andere ebenso nonchalant abgetan wird.
        Dabei ist mir durchaus bewusst, dass ein Umzug etc. mehr Aufwand bedeutet als der Umstieg von einem Hobbyprodukt auf ein anderes, was aber auch im Verhältnis zu den eingesparten Kosten steht.

      • Für Dich mag es in Ordnung sein, sein Leben lang abhängig vom Vermieter zu sein und für etwas zu blechen, wo man am Lebensende keinen Eigentumsgegenwert dafür hat. Für andere eben nicht.

        Aber lassen wir das, es muss nicht auch noch in eine Diskussion über Wohneigentum ausarten.

      • Was für mich in Ordnung ist oder nicht, ist für das Argument nicht von Belang. Tatsächlich habe ich Wohnungseigentum und halte das für deutlich zweckmäßiger, als etwas zu mieten. Aber nicht jedem steht diese Möglichkeit offen. Besitz dieser Art ist in unserer Gesellschaft kein Recht, sondern ein Privileg. Ebenso wie ein Hobby. Insofern halte ich es für inkonsequent, wenn man es abtut, wenn an dem einen Privileg gekratzt wird, sich aber zugleich über einen vergleichbaren Umstand beim anderen Privileg beschwert.

      • Für Dich mag es in Ordnung sein, sein Leben lang regelmässig mehr zu bezahlen und für etwas zu blechen, wo man sich im endeffekt verarscht vorkommen muss. Für andere eben nicht.

        *seufsz*

        Nugle ? Merkste es nicht selbst ? Du schreist gerade “ich schreie nicht” in ein Megafon !!

  • Ich sehe es wie Vokoun.
    Es ist ein Hobby und mehr nicht.
    Klar bin ich über Preiserhöhungen nicht glücklich, aber im Endeffekt ist alles was wir an Geld ins Hobby stecken unnötig.
    Ich bin jetzt seit etwa 10 Jahren dabei.
    Hab zwischendrin mal öfters aufgehört und auch mal GW ganz den Rücken gekehrt, weil ich die Entwicklung die diese Firma nahm nicht gut fand.
    Aaaaber. .
    SPACE MARINES in der Art wie ich sie seit dem ersten Space Hulk liebe, gibt es nun mal nur bei GW und das rundum Service plus Sorglospaket wegen ihrer immensen Infrastruktur auch.
    Aus den Teilen des Ravenwing Command Squad, habe ich mir letztens erst meinen Ordenslord gebaut.
    So lange ich mir mein Hobby leisten kann und meine Freundin mein Hobby akzeptiert ist für mich alles gut und nächstes Jahr gehts zum Golden Demon.

    • Stimmt es ist ein hobby und mehr nicht
      dennoch kann im bezug auf unserer vorredner argumentirt werden
      “es ist Luxus und mehr nicht ” ! ich kann auch vernünftig leben ohne ZB ein Haus zu besitzen !

      Aber dann stellt sich die frage wieso es einigen menschen so sehr missfällt wenn leute wie sagen wir mal ich, anprangern wie sehr GW uns zu verarschen versucht , es aber vollkommen ok zu seien scheint GW zu loben ?!??!

      kann mir das bitte jemand erklären

      Die eine Seite der Medallie iss OK…die andere PFUI !!???

  • Kleiner Nachtrag noch. . .
    Wenn ich einzelne Bits, Teile oder was auch immer brauche, dann gehe ich über ebay, wo es die Spotbillig und dutzendweise frisch im Gussrahmen gibt.
    Und so wie man sich Farbtechnisch nach anderen Herstelkern umschauen kann, geht das Modelltechnisch auch.
    Ordenslord Angelion besteht zu guten 60% aus sehr coolen und nicht GW Teilen.
    Den Blick über den Tellerand und das es nicht nur GW da draußen gibt die geiles Zeug machen, hab ich hier beim Brückenkopf gelernt.
    Dafür ein fettes DAAAANKE an die Redakteure und die ganzen jungs die sich die Mühe machen hier zu posten.

  • Ganz ehrlich, sowohl Farben als auch Pinsel kauft doch eh keiner von GW der vernünftig malen will …. in sofern bin ich sogar seeeehr zufrieden mit der diesmaligen Preisanpassung

  • gabs eig schonmal eine preissenkung in irgendeiner weise? ich kann mich an keine erinnern -.-

    • Bei ein paar wenigen Umstellungen auf Finecast waren Monstermodelle billiger, aber man musste dann auch mehr auf einmal kaufen (also drei in einer Box statt wie vorher einzeln im Blister).
      Und vor ein paar Jahren sind mal ein paar Boxen um 50 Cent oder so billiger geworden, allerdings nur um dann bei der nächsten Preiserhöhung um ein paar Euro teurer zu werden.
      Und letztes (oder vorletztes?) Jahr war bei der “Preisanpassung” auch genau ein Artikel dabei, der billiger geworden ist, aber ich habe vergessen, was es war. Jedenfalls nichts, was ich gebraucht hätte.

  • @ Atia
    Nach einigen Jahren an Übung kann ich mittlerweile größtenteils auf Eavy Metal Niveau bemalen.
    Und das mit GW Farben und Pinsel.
    Geht also doch.
    ; )

    • dann kannst du dich aber vom GD Wetbewerb fern halten wenn lediglich Eavy Metal dein Niveau ist 😉

      • Dabei sein ist alles. . .
        Will einfach mal mitgemacht haben und seh das also ganz sportlich.
        ; )

      • Das war mit 20 Euro schon eine Verkaufsveranstaltung mit teurem Eintritt, ich sehe den Punkt bei 50 Euro für ein Ticket nicht.

        Naja, ich freu mich auf den Warlord Games Day für 8 GBP inkl. Miniatur 🙂

      • Nur mal als Vergleich: mitte Juli findet am Tanzbrunnen in Köln das Amphie Festival statt. 66,–€ für zwei Tage mit über 40Bands, Markt und zusätzlichen Programm …
        Die Kartenzahl ist übrigens auch limitiert … und zum größten Teil schon ausverkauft…

      • Die Star Wars Con im Essener Gruga-Park verlangte ebenfalls 60-70€ Eintritt… so viel dazu …

  • Wieso war mir klar, dass man sich auch über Preisänderung von 0,2 € bis 2 € aufregen wird?

    Haters Gonna Hate….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen