von BK-Christian | 01.05.2013 | eingestellt unter: Allgemeines

Games Workshop: Gerüchte eingeschränkt

Aufgrund aktueller Ereignisse müssen wir unsere Berichterstattung über GW-Gerüchte leider einschränken.

Games Workshop Logo

Einige Leser haben es vielleicht bereits mitbekommen: In den letzten Tagen hat Games Workshop eine massive Welle von Unterlassungsforderungen gegen Blogbetreiber und Server-Hosts verschickt, um auf diese Weise die Verbreitung copyrightgeschützter Bilder zu stoppen. Betroffen waren zahlreiche Blogs, die abfotographierte White-Dwarf-Bilder der neuen Hochelfen gezeigt hatten. Als Folge dieser Aktion wurden mehrere Portale zeitweise von ihren Providern abgeschaltet, darunter auch Bell of Lost Souls. Das beliebte Nachrichtenportal Faeit 212, das zuletzt zu einer beliebten Quelle für GW-Gerüchte geworden war und auch für unsere Recherchen eine große Rolle spielte, verschwand vollständig und wird voraussichtlich nicht wieder online gehen.

Bell of Lost Souls ist inzwischen wieder erreichbar, angesichts der aktuellen Situation haben wir jedoch beschlossen, künftig auf die Veröffentlichung geleakter Bilder zu Games Workshop oder Forge World zu verzichten. Wir würden diese Website (und unsere Redakteure) sonst einem rechtlichen Risiko aussetzen, was wir nicht riskieren können. Wir werden auch weiterhin über Neuerscheinungen von GW berichten und wenn möglich hin und wieder Links zu externen Bildern posten, aber eine eigene Veröffentlichung solcher Bilder wird es auf dem Brückenkopf nicht mehr geben.

Wie Ihr Euch denken könnt, bedauern wir diesen Schritt sehr, die Entscheidungen seitens Games Workshop lassen uns aber keine andere Wahl.

Wir danken für Euer Verständnis und wünschen Euch auch weiter viel Spaß auf dem Brückenkopf!

PS: Die Newsblogs sind nicht die einzigen, die derzeit Post von der GW-Rechtsabteilung erhalten. Auch der Bit- und Miniaturenhersteller Blight Wheel wurde wegen Copyrightverstößen angezeigt.

UPDATE:

Inzwischen gibt es ein Update von Bell of Lost Souls. Die Seite ist wieder erreichbar und offensichtlich hatte die Downtime nicht direkt mit den Urheberrechtsbeschwerden vin Games Workshop zu tun, sondern war ein Ergebnis übereifriger Google-Mitarbeiter. Die genaue Erklärung der Macher von BolS findet Ihr unter folgendem Link: http://www.belloflostsouls.net/2013/05/bols-returns.html

Für uns selbst bleiben die daraus zu ziehenden Schlüsse dieselben, auch wenn wir uns für BolS freuen.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines

Adventskalender: Tür Nummer 13

13.12.201713
  • Allgemeines

Brückenkopf: Geburtstag in der Redaktion

13.12.201713
  • Zubehör

Kromlech: Neue Marker

13.12.2017

Kommentare

  • Die ersten veröffentlichten Bilder der HE waren keine einzelnen “Produktfotos”, sondern “Dioramenfotos”, die die neuen Modelle nur unter anderem beinhalteten. Diese Fotos wurden allem anschein nach extra für den WhiteDwarf und/oder für das Armeebuch produziert und haben nichts mit einer einzelnen Produkpräsentation zu tun.

    Nun meine Frage:
    Wenn man ein “Dioramenbild” aus dem WhiteDwarf fotografiert, und den kommpletten Hintergrund wegretuschiert, evt. sogar einen kleinen Teil des eigentlichen Models selber, wäre man dann noch immer so leicht angreifbar? Oder gilt dies als zu starke Verfremdung des rechtlich geschützen “Dioramafotos”?

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass GW hier einen großen Unterschied macht, zischen “Produkfoto” und -nenen wir es mal- “Showfoto/Dioramafoto”.

    • Wo hier die Grenzen gezogen werden ist schwierig abzuschätzen, selbst wenn aus den Dioramenbildern nur kleine Ausschnitte mit den Neuheiten gezogen werden (wie ja in vielen Fällen geschehen) scheint das zu reichen.

      Produktbilder sind im Rahmen des journalistischen Bildzitats eine andere Kiste, aber das ganze ist eine schwierige Sache, bei der wir leider nach der Devise verfahren müssen: “Vorsicht ist besser als Nachsicht”.

    • Es handelt sich dabei aber um ein Verbreitung der Inhalte des White Dwarfs die auch Auszugsweise ohne Erlaubnis / Genehmigung nicht umgesetzt werden darf.
      Es gibt zwar Möglichkeiten versch. Bilder unter dem Aspekt des Bildzitats zu veröffentlichen, dazu dürften aber nur die bspw. auf der GW Homepage selbst veröffentlichten Bilder zählen.

  • Passt ja mal wieder wunderbar ins GW-Bild…

    Naja, ich weine den Gerüchten nicht hinterher. Ich freue mich auf Berichte über Firmen, die eine professionelle Marketingstruktur haben und gerne am Kunden dran sind. Davon habt Ihr ja einige.

    • Naja wirkliche Werbung ist das nicht, da die gleiche info ja nur ein paar Tage/wochen früher kommt….
      Die erste euphorie ist dann bis zum erscheinen bei vielen euphorie Käufern abgeflaut und das will GW natürlich nicht.
      Geklaut bleibt nun mal geklaut, da kann ich GW recht gut verstehen…

      Ganz klar gesagt die machen Geld damit, die arbeit von anderen einfach mal zu Kopieren und wundern sich wenn sich diese Leute dagegen wehren… Richtig So

      Bell of Lost Souls ist nun mal kein gemeinnütziger Verein sondern ein Unternehmen das Geld verdient, oder meint ihr die Ganze Werbung stellen sie Kostenlos auf ihre Seite.

  • Rechtlich vollkommen legitim von GW, aber in Endeffekt absolut hirnrissig sich die “kostenlose” Werbung kaputt zu machen.

    Im Grunde genommen soll es mir egal sein, da ich mit der Firma abgeschlossen habe (nach 18 Jahren bei Whfb), aber irgendwie schmerzt es das Hobbyistenherz schon.

  • Bitte entschuldigt den Gefühlsausbruch aber F!+# dich GW, du bist SCH#~+*!!!

    Was ist nur aus dieser coolen Firma geworden die mich und so viele andere damals ins Hobby gebracht hat, die seitenweise nützliche Basteltipps im WD und zusätzlich auf einer extra Website hatte und bei der man jedes Einzelteil im Onlineshop bestellen konnte? Anscheinend gibt es einen fünften Chaosgott namens Commerzius Idiotaris der diese Firma korrumpiert und zu dem gemacht hat was sie jetzt ist. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, ich war seit 1998 dabei aber dank der Politik der letzten Jahre bin ich raus und ich könnte mich jedes Mal tierisch aufregen wenn ich z.B. sowas hier lese.

    • + 10 für deinen “neuen” Chaosgott !!!1

      Lass dir den rechtzeitig selbst schützen, nicht das GehWeg ™ da auf “seltsame” Gedanken kommt…..

      +1 inhaltlich kaum was hinzu zu fügen, aber auch “treue” Anhänger etc. haben – wenns auch selten diverse “Marktführer”, “Die Besten,…..die Größten…etc.” mitkriegen oder interessiert – eine klar defnierte Schmerzgrenze. Wurde die erstmal überschritten, wird aus der emotionellen “Hass/Liebe” erst nur noch Hass und dann Gleichgültigkeit und Ignoranz/Boykott gegenüber den Verursachenden.

      Und die Konsequenz frei nach dem Zitat:

      “Andere Mütter haben auch schöne Töchter” !

  • Das Tolle ist dran, dass die nun Leute ihr Geld für andere tolle Tabletops ausgeben, weil sie im Vorfeld durch tolle Bilder und Gerüchte geködert wurden und dann kein Geld mehr für die spontanen Veröffentlichungen neuer Releases haben.

    Es ist zwar völlig legitim seitens GW, ihr Urheberrecht zu schützen, aber die Firma schiesst sich irgendwie damit selber ins Bein. Mich würde es absolut nicht wundern, wenn es aus der Angst heraus eine Klage zu kassieren auf keiner Plattform mehr irgendwelche News über GW Produkte oder Veröffentlichungen gebracht werden.

    Man könnte mittlerweile meinen, dass es Tabletops und GW gibt, weil die zwei Buchstaben irgendwie nicht mehr für das Hobby stehen, wie ich es kenne…

  • Ich kann den meisten Kommentaren nur zustimmen!

    Rein rechtlich gesehen hat GW wohl recht und in fast allen anderen Industriezweigen könnte ich eine solche Maßnahme auch verstehen. Aber die geleakten Bilder und Gerüchte sind für GW doch pure Werbung mit der kostenlos eine große Anzahl an potenziellen Kunden erreicht werden kann.

    Aber die verdrehte Logik ist wohl folgende: Wenn Kunden auf andere Portale gehen um Gerüchte oder Bilder neuer GW-Produkte zu sehen, dann könnten sie ja auch auf andere Hersteller aufmerksam werden. Die meisten Hobbyportale beschäftigen sich ja mit vielen verschiedenen Herstellern und Spielsystemen.
    Das ist zumindest der einzige Grund der mit in den Sinn kommt warum sich GW zu diesem Schritt entschlossen hat.

  • Hmmmm, na gut. verstehen ja, nachvollziehen NEIN. Habe ale White Dwarf’s seit 01/2000 bis den zum letzten DA Release, daraus ist ein optisch tolles hochglanz Magazin geworden welches mit seiner tollen Optik den mageren Inhalt verschleiert. GW gibt sich ja teilweise nicht malmehr die Mühe Produktfotos auf Fehler (wie z.B. verbogene Hellebarden) zu untersuchen. Nun fällt die für GW zusätzliche kostenlose Werbung auch noch weg
    Das mit Blight Wheel kann man ja noch irgendwie nachvollziehen, klar könnte man sich auch über Scibor(welche ich persönlich ja besser finde) oder Puppet War etc aufregen, aber diese Hersteller bieten ja wenigstens das was die breite Masse will- alternative Modelle für die meist begrenzte GW Produktrange.(Ich sage nur alt. Modelle für HE Bogenschützen und die Baumstammträger mit Schild) Irgendwo muss ja GW zum Rundumschlag ausholen wenn Sie schon selbst nix mehr mit großem “Aha Effekt-Kinnlade runter-Sabber” zustande bringen können. Schade eigentlich, den Sie brachten mich ja damals zum Hobby, weil Sie da begeistern konnten, jetzt bringt mich Ihre “Politik” zu den vielen kleinen Nischenprojekten welche nicht länger unterschätzt werden sollten.

  • Dann lasst doch einfach JEDE Berichterstattung über GW-Produkte sein, einfach diese Firma komplett ignorieren… gibt genug andere Firmen in diesem Hobby-Sektor…

    Am Besten noch ein großes, auffälliges Banner auf die Startseite “Wer hier noch GW-Produkten sucht, wird nicht fündig, wir boykottieren diese Firma…” und gut iss…

    Sollen sie sich doch in ihrem Elfenbeinturm verstecken – was soll’s…?

    An mir haben die seit Jahren keinen ct mehr verdient, seit der letzten Aktion, als sie “verboten haben, dass man ihre Produkte für eigene Fotos verwendet”.

    Ich verstehe sowie nicht, dass so viele Leute über die Preise – und nun die neuen Chaos- und Elfen-Produkte – meckern, aber weiterhin das Zeug kaufen.
    Einfach mal den Geldbeutel zu lassen.
    Nokia hat ja auch nach Bochum gemerkt, was Kunden ausrichten können…

    • Ganz meiner Meinung!!! wenn GW nicht will dass man über sie berichtet, dann tut ihnen BITTE den Gefallen! Wer Infos über GW haben will soll sie sich über die Homepage oder über den überteuerten Verkaufkatalog der sich Hobbymagazin nennt, (formerly known as White Dwarf) informieren. Somit ist hier mehr Platz für Systeme, deren Hersteller einen ordentlichen Support zu schätzen wissen.

  • GW Erinnert mich an ein Wildes Tier was in der Ecke sitzt und verletzt ist,
    Und jetzt nach jeder Hand beißt die sich ihr nähert.
    Das ist der Anfang vom Ende Leute !!
    Nach dem Motto.
    “Was muss eine Firma eigentlich noch machen damit man ihren Scheiß nicht kauft!”

    • Ich bin absolut deiner Meinung!

      Genau diesen Gedanken habe ich auch… GW steht das Wasser bis zum Hals und schläg in seiner Panik will um sich.

      Das Ende ist nahe!

      • + 1

        für diese Aussagen bist du doch erst kürzlich (HE-Release Kommentare) “gesteinigt”
        worden, und außerdem:
        Beim DE-Relaese prophezeitest du Gleiches!

        “Extremis Diabolus” ! ! !

        Ich würde mir schon langsam eine Leibgarde (Necrons -> die kommen nämlich wieder) anwerben, hinter solch entsetzlichen, abartigen, blasphemischen Ketzereien sind sicher schon Inquisition, Officio Assassinorum, Ordo Haereticus her…… 😉

  • ich finde es schade das sich gw so verschlechtert hat damals hat man für sein Geld noch was bekommen heute für 10 minis 40 euro und der wd ist auch nicht mehr sein Geld wert oder die armee oder codixes waren damals auch besser gefüllt als heute finde es echt schade das gw sich so verschlechtert hat und dann auch noch die gratis Werbung in denn wind schlagen tut

      • Naja, es gibt ebenso 10 28mm Infantriemodelle für 22,50€ wie auch 10 28mm Infantriemodelle für 40€ – Was sich mir wirklich nicht erschliesst, wenn dich die selbe Anzahl Gussrahmen enthalten sind!

  • Irgendwie kaum zu glauben. Ich frage mich, wer im Hintergrund Interesse daran hat, die Firma den Bach runter zu schicken.

    Natürlich ist es GWs gutes Recht ihre Copyrights zu schützen (z.B. um so fremde “Zubehör”anbieter davon abzuhalten zeitgleich mit den neuen Releases ihre Ware anbieten zu können) aber es wäre geschickter gewesen, zuerst intern gegen die Quelle der Leaks vorzugehen)

  • Da spielt wieder jemand seine vermeintliche Macht aus, um Privatleute einzuschüchtern. Ich kann jeden verstehen, der nicht riskieren will eine teure Abmahnung zu kassieren, die ihn finanziell ruinieren kann. Aber trotzdem sollte man etwas genauer prüfen, wax GW da verlangt.
    1) Die Veröffentlichung abphotographierter ganzer Seiten einer Pressepublikation ist ohne Einverständnis des Herausgebers nicht OK, sowohl rechtlich als auch moralisch.
    2) Für die Veröffentlichung von im Internet zur Verfügung gestellter Inhalte (z.B. Gußrahmenphotos von der GW-Seite) gilt grundsätzlich das Gleiche, wenn man nicht der Argumentation von Google folgt. Vgl. hierzu die Diskussion um Inhalte von Webauftritten von Zeitungen, die Google abgreift.
    3) Selbstgemachte Produktphotos sind etwas ganz anderes, die sind nicht verboten. Insofern kann ich nur jeden Nutzer dazu aufrufen, neu gekaufte, frisch erschienene Bausätze zu knipsen und der Redaktion zur Verfügung zu stellen. Auch eine Abbildung einzelner Seiten eines Armeebuches dürfte kein Problem sein.
    4) Zur Abmahnung von Zubehörherstellern gibt es einen Präzedenzfall in den USA. GW hat Chapterhouse verklagt und ist auf die Nase gefallen. Wenn man so was verbieten könnte, hätte VW schon längst jeden Teilehersteller verklagt, der Alternativen zu Original-Ersatzteilen im Angebot hat. Es ist wohl sogar so, daß GW nicht verhindern kann, daß ein Dritter auf Basis von Original-GW-Artwork Figuren herstellt und vertreibt, solange GW die nicht selbst im Programm hat.
    5) Leider hat nicht jede Firma den Mut von Chapterhouse. Raging Heroes ist eingeknickt, als GW ihnen den Verkauf des Lammasu-Kopfes für den Mantikor verbieten wollte, weil der eine Kopie ihres alten Modelles sei. Damit beansprucht GW quasi ein Copyright auf altorientalische Kunst.

    Natürlich bin ich kein Rechtsexperte, außerdem ist das Internet eine Grauzone, bei der aus mir vollkommen unverständlichen Gründen eine Rechtsgrundlage immer noch fehlt. Trotzdem sollte man sich nicht alles bieten lassen. Daß das Verhalten von GW kontraproduktiv ist, steht auf einem anderen Blatt. Wie man so etwas selbst steuern und zum eigenen Nutzen verwenden kann zeigt Infinity.

    • Zu Punkt 5 eine kleine Korrektur.

      Der Kopf wird von Raging Heroes weiterhin angeboten, nur nicht direkt mit dem Manticore. In der Beschreibung des Kopfes kann man aber auch lesen, dass dieser passend für den Manticore ist. Daher scheint GW da auch nicht sonderlich viel Erfolg gehabt zu haben.

      Gruß DDT

  • Und ich Naivling habe bis zur Streiterei geglaubt, dass die geleakten Fotos zum konkreten Marketing gehört. Dass also ein Marketing-Redshirt selbst die Fotos macht und dann an die Blogs im Web verteilt. Damit das ganze einen Touch von Geheimnis und verborgenem Wissen etc. bekommt.

    Viele der abfotografierten HE-Fotos kam letzten Monat von einer chinesischen Seite. Die sind mit ihrem korrupten Rechtssystem relativ unangreifbar. Das heißt für uns, wir lernen alle kantonesisch und googeln im Interweb aus Fernost! 😀
    Aber Vorsicht! Nur ein falsches Betonungszeichen und statt “WH40k Apocalypse Neue Edition” erhält man einen Beitrittsantrag für die KPC 😉

  • Nachtrag: Ich halte es für ein Online-Portal übrigens für rechtlich viel problematischer, daß hier beleidigende Kommentare stehen. Zur Verantwortlichkeit des Betreibers für Inhalte seiner Seite gibt es bekanntlich klare Urteile.

  • Echt armseelig und traurig das ganze. Auch merke wie GW mir immer fremder und vorallem unsympatischer wird.
    Aber sie haben diesen Weg eingeschlagen, dann müssen sie auch mit den Konzequenzen klar kommen.
    Es ist eben nur Schade, das durch diese Aktion ja eigentlich auch die öffentliche Auseinandersetzung mit der Firma unterbunden wird.Denn da wo keine News veröffentlicht werden, wird sich auch nicht darüber ausgelassen. Na ja was solls, es gibt genug andere Firmen die Sachen produzieren, welche nach Farbe schreien ;-).

  • GW-Cheff, iss nen Snickers. Immer wenn du hungrig bist wirst du zur Diva.
    Uhh, jetzt krieg ich bestimmt ne Copyright-beschwerde von Snickers…

    An jede Berichterstattung über GW hängt sich mittlerweile eine Diskussion von Lesern mit Kritik an Sculpts und deren Preispolitik. Ich vermute, GW will nicht wie deren kritiklose 14-jährige Fanboys merken, dass es auch andere Meinungen gibt. Das sind eben die Kunden, aus denen man am meisten Geld rausleiern kann. Und diese kann man am Besten im Laden, oder durch den White Dwarf auf Linie trimmen. Alternative Berichterstattung stört da gerade so wie alternative Hersteller.

    • Also das 14 jährige mehr Geld zur Verfügung haben als normale arbeitende Erwachsene halte ich für ein Gerücht. Wenn GW geile Bausätze zu annehmbaren Preisen veröffentlichen würde, könnten die von mir jeden Monat um die 200 Euro haben, die Elten von nem 14-jährigen will ich sehen die das mitmachen.

      Und prinzipiell erwarte ich ja schon von großen Firmen beschissen zu werden, aber wenn, dann sollen Sie sich dabei auch etwas anstrengen und nicht so plump wie GW das macht

  • Auch in Ordnung… Dann warte ich jetzt halt immer 2 Wochen länger, um mir die Bilder der Neuheiten anzusehen. Unzwar im White Dwarf, den ich mir i.d.R. jeden Monat kaufe.

    Werde aber die Kommentare zu den neuesten Sachen vermissen, vor allem die der Hater. Freue mich schon richtig auf die GW Preiserhöhungs News demnächst. Da wird es hier wieder richtig lustig. 😀
    Rechne so mit 3 bis 400 Kommentaren.

    • Ja, ist leider Traurig, die wirklich Guten Sachen bekommen hier immer so wenig Aufmerksamkeit im Vergleich zu GW.
      Wie heißt es so schön, “Piss sells, but who’s drinking!?”

      • Also so kann ich das leider nicht unterschreiben. Ich nenne mich hier eher einen stillen Leser, der sich Zeit nimmt jeden einzelnen Beitrag durchzulesen. Dass von mir wenig Kommentare kommen, liegt eher an der Zeit sie zu schreiben.

  • Ich würde eine klare Verweigerung der Berichterstattung über GW auch favorisieren. Dann haben sie endlich das was sie wollen. Ihren überteuerten monatlichen Katalog kaufe ich schon lange nicht mehr und nach dieser Aktion werde ich GW und alle Tochterunternehmen komplett boykottieren, bis sich mal wieder was zum Positiven ändert.
    Klar, ist es ihr “gutes” Recht so zu handeln, aber nur weil man es kann, muss man nicht gleich immer die Juristenkeule schwingen.

    Wie wäre es mit einer online-Umfrage/ Petition, die Berichterstattung über GW-Produkte für 3 Monate KOMPLETT auszusetzen? Wenn da die führenden News-Blogs mal mitziehen, wird GW quietschen!

    ALSO:

    Ich setze mich ein für einen kompletten 3-monatigen Bericht-Stopp über GW-verwandte Themen hier auf Brückenkopf-online.

    Wenn ihr mir zustimmt, bekundet das bitte mit einem “+1″….

  • Wie einige andere Kommentatoren auch, würde ich es auch unterstützen, wenn ihr euch komplett aus der Berichterstattung über GW und deren Produkte zurückziehen würdet.
    Wer sich da auf einen Kampf mit der Firma einlassen will, wird wahrscheinlich Federn lassen müssen, von daher ist euch bei der Einschränkung in puncto Gerüchteküche und geleakter Bilder kein Vorwurf zu machen.

    Ich denke aber, dass man hier sowohl als Konsument, als auch als unabhängiger Berichterstatter immer stärker in die moralische Pflicht genommen wird, wobei man sich entscheiden sollte, welche Restriktionen man noch gewillt ist mitzutragen, und ab wann man es sich zutraut, auf eigenen Beinen zu stehen und vielleicht zum Abschied nochmal den gestreckten Mittelfinger nach Nottingham zu schicken 😉
    Ich habe keine Ahnung, in wieweit eure Seite auf Berichte über GW angewiesen ist, aber ich kann einfach nur jedem gut zureden, der bei diesem Zirkus nicht mehr mitmachen will.
    GW will alles selbst kontrollieren? Bitte schön. Wenn man dann auf die Krümel, die GW einem zusichert, angewiesen ist sollte man sich auch spätestens jetzt die Frage stellen, ob sich dafür der ganze Aufwand lohnt.
    Die Community macht für GW die komplette Arbeit des “Streetteam” (und bitte jetzt die Ladenlokale vergessen, da diese eh nur in starken Ballungsräumen vertreten sind). Um die Vernetzung in der Provinz oder gar die Unterstützung unabhängiger Läden/Clubs schert sich GW einen feuchten Furz.
    Auch sonst versteht es GW, sich von jeglicher Symbiose innerhalb der “TT-Szene” fernzuhalten. Alles wird hausintern ausgebrütet. Fremdbefruchtung? No Way.

    Also, gebt der Firma doch das, was sie will. Wer die Produkte gut findet und sich darüber informieren, oder sie gar kaufen möchte. Bitte. Aber dann nur über die von GW zur Verfügung gestellten Ressourcen. Mir wäre meine Zeit, Kreativität und Mühe einfach zu kostbar, als dass ich mich von GW vor den Karren spannen lassen wollte und dann immer noch einen Tritt in die Seite bekomme.

    Egal, wie ihr weiter macht. Ich lese hier weiter mit. Trotzdem fände ich es super und zudem auch hochprofessionell, wenn ihr diesbezüglich einen Standpunkt definieren würdet (egal wie dieser dann aussieht. Aber ihr würdet euch dann klar positionieren und nicht mehr wie ein Spielball zwischen Community, unabhängig professioneller Arbeit und dem Konzern hin- und herdengeln müssen).

  • Jede Werbung ist gute Werbung

    Aber für GW ist Gute Werbung wohl nur das, was direkt 6 oder 7 € einbringt (WD). Ich finde es auf der einen Seite witzig, wie GW sich mehr und mehr selbst ins Abseits schießt, auf der anderen Seite ist es aber traurig und bemitleidenswert. Jeder der selbst in kleinem Rahmen selbstständig arbeitet weiß, dass die Verbreitung von Neuigkeiten über Social Networks Gold wert ist. Sicher, das Copyright steht denen natürlich zu, aber wie sich der Miniaturenriese mittlerweile vermarktet ist sehr bitter. Macht GW sich weiter so unbeliebt und kommen keine hochwertigeren Minis in nächster Zeit, gebe ich GW wirklich nur noch 5-7 Jahre als Marktführer.

  • Von mir aus braucht Ihr überhaupt nichts über und von GW posten. Warum etwas unterstützen und dafür Werbung machen, wenn es sowieso nicht verbreite werden soll. Konzentriert Euch mehr auf kleiner Firmen und Unternehmen. Die werden Euch sehr dankbar sein.

  • Selbst wenn der BK seine Berichterstattung einschränkt, würde doch gar nix passieren. GW hat eine Größe und Reichweite erreicht, dass sie einfach machen können was sie wollen. Jedesmal wenn GW sich vermeintlich ins Bein schießt, ist irgendwo im Netz zu lesen “das ist der Anfang vom Ende” und dennoch ist diese Firma immer noch dabei und unantastbarer Marktführer. Auch nach diesem Vorfall werden sie es bleiben und sie werden sich weitere Korken erlauben, einfach weil sie es können.

    Natürlich wäre es schön GW mal einen Denkzettel zu verpassen, aber mit einem halbherzigen Boykottaufruf ist da gar nix zu machen.

  • Leute, bleibt doch mal auf dem Boden.

    Es gibt da draußen sehr viele GW Fans. Warhammer und Warhammer 40k sind immer noch die wohl bekanntesten und weitverbreitetsten Tabetops überhaupt.

    Würde die Redaktion des Brückenkopf aufhören über GW zu berichten würden all diese Leute halt in Zukunft einfach die Seite meiden und sich anderen Portalen zuwenden.

    Es gäbe wohl einen deutlichen Einbruch der Besucherzahlen und letztendlich wäre es der Brückenkopf der darunter leidet und nicht GW.

    Trotz all dem “coolen GW-Bashing” muss man das schon ein wenig realistisch sehen.

    GW ist nun mal rechtlich auf der sicheren Seite mit der Aktion. Ob das Marketing technisch wirklich geschickt war, wird sich jedoch zeigen…

    Apple schadet es komischerweise auch nicht wenn die “geleakten” Bilder ihrer Produkte durch das Web geistern.

    • also ob “GW-Bashing” wirklich cool ist, sei mal dahingestellt. Ich hab 6 Jahre für den Verein gearbeitet und bin durch GW seit fast 25Jahren im Hobby.
      Meine persönliche meinung ist, das GW das Hobby (das sie ja angeblich sind) zugunsten der Bereicherung ihrer Aktionäre kaputt macht. Eine langfristige kundenbindung wie früher ist nicht mehr gewollt, man zielt auf den jungen Neukunden ab, an dem man innerhalb kurzer Zeit mehrere tausen Euro verdient (dazu gibt es GW-Interne Studien) und danach kommt der Nächste. Veteranen haben schon fast alles und verwenden oft alte Minis aus früheren Ranges, hinterfragen entscheidungen von GW und kaufen nicht blind jeden Mist, den einen als Gold angepriesen wird.
      ich finde die Taten genauso lächerlich wie Bushido, der einerseits auf bösen Gangstarapper macht oder Lars Ulrich, der das mit SEX/DRUGS/Rock n Roll wohl vergessen hat und die dann ein Heer von Anwälten beschäftigen, die ihnen aufgrund von Klagen wegen Copyrightsverletzungen Millionen verschaffen.
      Auch wenn das Recht in den Fällen auf ihrer Seite ist wiederspricht es dem Image dem sie ihren Erfolg verdanken.

  • Die Frage ist halt, ob GWs Aktionen überhaupt rechtlich durchführbar sind oder ob das wieder einer der vielen Augenblicke ist, in denen ein Konzern/der Staat einfach mal Post vom Anwalt versendet und hofft, dass die Empfänger sich davon so einschüchtern lassen, dass sie darauf reagieren. Diese Praxis ist ja in der Geschäftswelt leider zum Teil gang und gäbe geworden 🙁

    Wäre halt nur mal interessant, diese Aufforderungen von einem Anwalt prüfen zu lassen und zu gucken, ob die überhaupt eine rechtliche Grundlage besitzen 😉

  • Jeder hat das recht sein Unternehmen so an die Wand zu fahren wie er das für richtig hält. Da kann ihm keiner reinreden. Das GW Beratungsresistent ist wissen wir alle schon lange. Man kann eigentlich nur zugucken und in meinem Fall nur herzlich lachen. Inzwischen sind so viel bessere Spiele auf dem Markt. Die Miniaturen der anderen werden auch immer besser. Wer braucht denn noch GW? Also echt. Ich nicht.

    • Muss ich Dir zustimmen, jedoch sind schon viele Minis einfach von der Quali und der Innovation her als die von GW. Auch ist die Spielmechanik schon längst nicht mehr das was sie mal war und wurde von anderen Herstellern schon längst überholt. Einzig vom Fluff / Hintergrund/ Büchern/ Romanen her ist meines Erachtens noch Marktführer.

  • Ich finde, dass GW im Recht ist. Solange sie aber nur den “Boten” killen und nicht das Informationsleck stopfen wird es immer wieder solche Blogs geben.

    Mich wundert es, dass hier noch nichts zum zweiten Paukenschlag seitens GW gepostet wurde. Das mit den Gerüchten ist schließlich nicht alles, was GW der Fanbase gestern “angetan” hat. 😉

    Denn die Specialist Games laufen nun wohl komplett aus. Also, kein Epic, kein Necormunda, kein Mordheim, kein Bloodball, kein gar nichts mehr!

    • Wo hast du die Infos her? Wundern würds mich nicht, aber gibts da konkrete Statements dazu?

      • Nein, noch nicht. Ein paar der Sachen sind aber bereits nicht mehr im Onlineshop verfügbar und die Gerüchteküche brodelt.

        In ein paar Tagen wissen wir alle mehr. Wundern tut es mich aber nicht, da GW keines der Systeme in den letzten 2-3 Jahren aktiv unterstützt hat. Schade.

      • Es haben wohl Leute bei GW angerufen und die Auskunft erhalten, dass die Dinge, die jetzt bereits nicht mehr erhältlich sind, auch zukünftig nicht wieder verfügbar gemacht werden. Also gilt für die Specialist Games: Was weg ist, ist weg.
        Nicht unerwartet ob der stiefmütterlichen Behandlung GWs für ihre besten Spielsysteme, aber schade.

      • Die Aussage zu den Spezialistensystemen ist uns von vielen Seiten zugetragen worden und wir halten sie für authentisch. Eine News dazu gibt es morgen.

      • Es sind übrigens nicht nur die Spezialistensysteme betroffen, sondern auch die Sammlermodelle für die Hauptsysteme. Es scheint, dass alles, was nicht unmittelbar einen Zweck für die Hauptsysteme hat, wegfällt. Was man sich davon verspricht, ist mir schleierhaft.
        Ich bin gespannt, ob als konsequente Fortsetzung dieses Kurses demnächst auch ganze Armeen wegfallen, die nicht zu den Populärsten gehören. Ich fürchte ein wenig um meine Waldelfen und Bretonen.

      • @ Norton: müsste man dann nicht Warhammer 40k in Space Marines 40k oder gleich the Horus Heresy 40k umbenennen?

        Ich finde es schade, dass die Systeme wegfallen sollen. Einige waren schon richtig klasse…

    • Na mal ganz ehrlich, was kam den noch zu Mordheim, die Fanregeln sind eh am brauchbarsten und meine Zwergenbande habe ich mir komplett von Scibor zusammengekauft und mag einer über die sagen was er will, deren Zwerge sind wirklich ein Hingucker.

      Aber wie Du schon bemerkt hast, um die Spezialistensysteme wurde sich schon lange nicht mehr gekümmert.
      Doch BK sei Dank wird man ja hier über die besten alternativen täglich informiert und was schon alles geiles auf den Markt kam in letzter Zeit und noch Folgen wird.
      Dust, Freebooters Fate, Malifaux, WWX, Die Spartan Games Range, die ganzen hist. Systeme und und und.

      Es gibt so viele alternativen zum sogenannten “Marktführer” man muss Sie bloß nutzen!!!
      Natürlich sprechen diese Systeme auch erwachsenere TTer an als die Hauptsysteme von GW.

    • Das “informationsleck”, daß sie haben, ist ihr verflixtes Hochglanzmagazin, und zwar aus einem einzelnen Grund: Sie produzieren ihn nicht mehr gesammelt selber, so daß jeder, der ihn kauft, den gleichen hat wie jeder andere. Der WD wird doch AFAIK von Land zu Land separat von Redaktionen gehandhabt, was dummerweise zu unterschiedlichen Veröffentlichungsdaten (und zu einer größeren Chance auf skrupellose Mitarbeiter) und damit zu Lecks führt.

      GW mag hier im Recht sein – aber das hätte man schöner lösen können. Statt der Gerüchteküche das Gesundheitsamt aufzuhalsen hätte man eher die Verteilung der Infos selber regeln können. Aber das würde ja interne Aktionen erfordern, die sieht man ja nicht…

      • Nein, die nationalen Redaktionen des White Dwarf wurden schon vor Jahren wieder abgeschafft.

      • Die Informationslecks sind mit Sicherheit nicht in der Redaktion zu verorten, sondern haben mit dem Vertrieb zu tun. Der White Dwarf wird ca. 3 Monate im Voraus produziert, die Informationen kommen/kamen aber mit erstaunlicher Regelmäßigkeit erst etwa eine Woche vor Erscheinen, also in dem Zeitraum, in dem die Auslieferung beginnt.

  • Hm, kommts mir nur so vor oder denkt GW, dass sie Apple sind? 😀
    Die Hobbyisten bzw. Jünger sollen monatelang, durch nichtssagende Teaser angeheizt werden, bis sie am großen Präsentationstag von GW die Neuheiten präsentiert bekommen. Die ersten Hobbyisten/Jünger fallen vor Freude in Ohnmacht, andere rufen auf Grund der letzten Preiserhöhung schon mal vorsorglich ihren Bankberater an oder setzen schnell alles, was sie dabei haben zu Geld um (Schmuck, Auto etc.). 😀

    Einfach nur lächerlich… andere TT Hersteller können sogar Monate vorher offizielle Bilder stellen, aber gut, wenn man wie GW mit jedem neuen Release dafür sorgt, dass vorher gekauftes den Status des Vitrinenhüters erlangt, dann muss man wohl etwas anders verfahren.

    @nicht-über-GW-Berichten würde den Blogs schaden:
    Ich behaupte ja mal, dass es BK-online auch noch geben würde, wenn sie nicht über GW berichten, wäre mir sogar lieber, irgendwie brauch ich es nicht, dass paranoide fanboys mir bei jeder Meinungsäußerung Hass, Bösartigkeit und noch schlimmere Dinge unterstellen 😀 Hey das wäre für BK-online bestimmt sogar bessser, da das ganze geflame, hassen und bashen Unmengen an Traffic produziert! 😀
    Also liebe Fanboys, bildet zusammen mit Apple Jüngern nen Fanforum und lasst den Rest der Tabletopszene in Ruhe. Vielen Dank. Kommt wieder, wenn ihr mündige Konsumenten geworden seid 😛

    Ausserdem: All diese Blogs sind Projekte, wo niemand Geld verdient oder damit reich wird, im Gegenteil, da wird massiv Zeit und Geld zugeschossen, von daher:
    Ich bin pro-GW-BerichterstattungsSTOP!

  • GW verhindert massiv die Verbreitung von Gerüchten und Geheimnissen, um hoch brisante News und Releases am GamesDay zu veröffentlichen. Damit sind dann die 50 Euro Eintritt gerechtfertigt… ist doch logisch…

    • Keine Ahnung wer die freiwillig bezahlt!!! Besonders für den Billigableger in Deutschland!!!

  • …ich habe schon von wahnsinnig hohen Schwarzmarktpreisen für die Tickets gehört…. ;o)

    • Mal ehrlich der GW Deutschland ist der H&M der Kleinstadt (wo ich wohne). Eine gute Freundin von mir ist Filialleiterin einer Großstadt, das Sortiment mit unserem nicht zu vergleichen. Da wird teilw. wirklich nur der Ausschuss gelagert. Ähnlich dem GW Deutschland…..je nicht soviel zeigen den der große Bruder(UK) folgt ja erst.

      Selbst Schuld wer dafür auch noch Schwarzmarktpreise zahlt. Sollten Sie lieber gleich mit nem Billigflieger zum GD nach England fliegen. Dann lohnt sich vielleicht der unangemessene Preis….hüstel….

  • Ich freue mich schon, dass bald die GW-Slots für interessante Produkte frei werden. Ich mein, neun News sind ja nicht sooo viele (wenn man sie liest, einstellen ist schon was anderes), da freue ich mich über jeden Platz, den GW räumt.

  • Ich bin sicherlich kein GW-Fanboy und bezahle längst nicht alles, was GW verlangt. Viele Figuren sind mir einfach zu teuer und ich finde die Preistreiberei beschissen.
    Aber Warhammer Fantasy ist immer noch mein Lieblingsspiel, mit dem ich sehr viel Zeit verbinge und ich habe da auch letztes Jahr (prozentual) viel von meinem Geld investiert.
    Ich war letzten Herbst sogar in der Warhammer World und habe da was gekauft. Bin extra für einen Tag von Manchster nach Nottingham gefahren.

    Aber diese Art der Politik stößt mir übel auf. Nicht grundlos haben die “Helden” der 90ziger wie die Perrys, Rick Priestley und andere den Laden verlassen und nun ist nur noch der Schwadlappen Jervis Johnson übrig.
    Geld, Geld, Geld – nichts mehr übrig vom Charme der Hobbyisten für andere Hobbyisten.

    Deswegen fände ich es gut, wenn nicht nur der Brückenkopf sondern auch tabletopwelt.de oder gwfanworld (bei dem Namen wohl eher utopisch) für einen gewisse Zeit (3 Monate?) nicht mehr über GW-Neuerscheinungen berichten oder irgendwelche Reviews dazu verfassen. Egal ob 40.000, Fantasy, HdR, Forgeworld, PC-Spiele, FF-Gamesspiele mit GW-Lizenz, usw.

    • das wäre als Statement sicher nett und respektabel, allerdings gehn dadurch Leser und das Geld durch die Anzeigen flöten, und GW juckt sowas leider seit Jahren nicht mehr. Und obwohl dass mal wieder ein unfassbarer aber doch nicht wirklich überraschender Schritt von GW is, würde ich trotzdem gern über neue Erscheinungen (vor allem Forgeworld, FF, etc) lesen, selbst wenn ich sie mir nicht kaufen werde.

    • gwfanworld (bei dem Namen wohl eher utopisch)Hey GW Fanworld ist die Kurzform für Great Wargames Fanworld. 😉

      Aber zum Thema:
      GW versucht die eigenen Rechte zu schützen und mahnt hier in eindeutigen Fällen (illegale Kopien aus Publikationen, die noch nicht einmal veröffentlicht wurden) die Urheber ab. Daran kann ich erst einmal nichts Verwerfliches sehen. Bei der Anzahl an Abmahnungen, die Faeit212 in den letzten Monaten erhalten hat, hätte man auch gleich klagen können. Dass jetzt der Provider Google die Notbremse nutzt und den Blog sperrt ist ebenfalls verständlich, handelt es sich doch um einen Wiederholungstäter. Sogar um einen Wiederholungstäter ohne Einsicht, wie seine Äußerungen nach der Sperrung belegen.

      Dem gegenüber steht die Informationspolitik GWs. Für die Kunden ist die sehr kurzfristige Ankündigung neuer Produkte unbefriedigend, wir wünschen uns da mehr Infos. Leider liegt dies im Ermessen der Firma und wir müssen mit dem auskommen, was sie uns vorwerfen oder was in Brocken nach außen durchsickert. Und bei letzterem besteht immer das Problem, dass Teile der durchgesickerten Infos aus illegalen Scans bestehen.
      Aber auch ansonsten macht es GW den Berichterstattern oder sonstigen Seitenbetreibern nicht einfach. Die rechtlichen Richtlinien GWs sind unübersichtlich und in Teilen einfach nicht haltbar. Deshalb müsste hier eine Überarbeitung stattfinden, gerne auch mit einer kosequenteren Überwachung der Einhaltung.

      Wir haben also zwei Seiten, GW und die Fanbasis, die unterschiedliche Bedürfnisse haben. Schade finde ich, dass GW dafür verdammt wird, dass sie ihre Interessen, gedeckt durch das Recht, im moderaten Rahmen durchsetzen und ein Möchtegern-Robin-Hood (oder sollte ich eher “Pirat” sagen?) zum Helden stilisiert wird. Nur weil die frühen Infos toll sind, sind sie noch lange nicht rechtens.

  • Hallo zusammen, mein 1. Beitrag! 🙂
    Vorweg, der Brückenkopf ist für mich DIE tägliche Info-Seite, was unser Hobby angeht. Ihr macht super Arbeit. Was GW angeht, bin ich von Anfang an dabei. Ich habe früher einen Epic-Chaos-Titan in einem Kölner Spielzeugladen erworben und dachte ich könnte damit, den Marines meines Freundes einheizen. Es kam der 1. GW-Laden in Köln und und und. In meinem Freundeskreis hatten wir beinahe alles was es so gab. Inklusive ALLES von Armorcast, GW´s Thunderhawk aus Zinn, alle Titanen von FW… Nur ein Imperator-Titan hat gefehlt. Apocalypse war ein Witz gegenüber unseren Schlachten. Wenn ich an das Geld denke… Ich bin also lange “dabei” und kaufe immer noch den ein oder anderen Artikel von GW. In den letzten Jahren kaufe ich hauptsächlich Produkte anderer Hersteller, weil mir die Minis einfach besser gefallen. Über den Brückenkopf bin ich auf viele schöne Dinge “gestolpert”, die nun in meinem Besitz sind. Macht weiter so! GW, wer ist GW?
    Die Regeln für 40k sind m.M.n. immer schlechter geworden, die zuletzt erschienenen “Minis” sind immer unattraktiver, geschmackloser und zumindest optisch billiger geworden. Den WD kaufe ich mir seit Jan 2013 wieder. Da hat sich was getan, zumindest geht es doch wieder in eine gute Richtung. Viele Bilder von schönen Minis (GD), Kitbashing, Armeevorstellungen… Das ist meine persönliche Meinung und jeder hat seinen persönlichen Geschmack. Klar, man kann alles im Netz sehen, man kann auch jegliche Musik kostenlos saugen, Kinofilme gucken. Das entscheidet zum Glück jeder für sich.
    Ich denke die meisten finden es schade das sich GW so entwickelt. Es gab Zeiten, da war GW einfach geil! Ich kann GW auch ein wenig verstehen, vielleicht ist es wirklich so, das sie dahin zurück wollen, wo sie mal waren. Würde ich begrüßen.
    Wenn ich an die zumeist aufdringlichen, unhöflichen Mitarbeiter in den GW-Läden denke, deren Geschäftpraktiken anscheinend darauf zielen, jungen unerfahrenen Menschen, Produkte aufzuzwingen, werde ich GW wohl völlig fern bleiben, auch wenn die nochmal ein Modell rausbringen, was ich unbedingt haben will. Die Rothemden stehen wohl unter Druck. Hätte ich keine Frau und Kinder, hätte ich sicher mal jmd. aus dem Laden gezogen. Rot macht aggressiv! 😉
    Mein Freundeskreis hat über die Jahre viele Kontakte mit Händlern, GW-Mitarbeitern usw. gehabt und immer wieder ist der Name Scientology gefallen. Ich weiß es nicht. Es ist mir auch egal, ich habe Familie und ziemlich geile Modelle anderer Hersteller.
    Schade GW!!! Ich hoffe ihr schlagt wieder einen vernünftigen Weg ein.

    Wenn man nur auf Kiddies zielt, die Alten vergrault, wird irgendwann Schluss sein. Die Alten haben irgendwann Kinder und wofür deren Kinder ihr Taschengeld ausgeben, da hat Papa mit Sicherheit ein Auge drauf! 😉

    • Scientology! Würde alles erklären.
      Aber mal im ernst, wie meinste das denn? Hat die echte Scientology Church damit was zu tun oder ist die interne Stimmung bei GW vergleichbar?

      • Das topic ist ja “Gerüchte eingeschränkt”. Ich wollte jetzt kein neues, bzw. altes Gerücht auffassen. 😉
        Es war nicht als Vergleich gemeint, eher “was damit zu tun” oder evtl. im Besitz von… Nachforschungen kann jeder selbst tätigen. Ist GW nicht auch eine AG?
        Wie auch immer. GW ist kein Wasser oder Brot. 😉

        Schönen Feiertag!

    • Ich bin mir auch nicht sicher, inwiefern GW sich bei den Preiserhöhungen halten kann. dass die letzte massive Preiserhöhung bei GW so kurz vor dem CEO wechsel an der Spitze stattfand hat mich schon etwas gewundert. Vorbei war es für mich, als plötzlich Monsterbausätze erschienen die 65€ kosteten wo Monster sonst klassischerweise immer bei ~40€ lagen.
      Und der WD ist schon seit langem weg, weil einfach 8€ für nen Magazin bei dem meine alte Schülerzeitung besser war, Jungejunge. Auch wenn viele sagen, “er ist besser geworden” : NEIN! er ist schicker geworden, nicht besser. Die benutzen eine neue Textverarbeitungsprogramm, mehr nicht! Und ehrlich gesagt; ich frage mich wie man ein Magazin inhaltlich so verbocken kann und dass den Leuten nicht auffällt, dass sie nur schicke Fotos angucken und Anmahnungen lesen, die einem sagen, dass man doch bitte auch die anderen Hobbyutensilien kaufen soll ( als das mit den Schablonen im Standartenträger kam…..echt ey!)
      Was ist mit Leserbriefen? mit Kurzgeschichten? Ey verdammt der PLAYBOY hat all das ZUSÄTZLICH zu den schicken Fotos und kostet keine 8€ ! Der kostet 5,50 !
      Und sicherlich steht im PLAYBOY nicht vom Text abgesetzt und fett hervorgehoben: “ich kann kaum die Flammenschablone benutzen ohne ‘pffffschuuuu’ zu machen.”

  • Konsequenz wäre, auch nach dem release nicht mehr über GW zu informieren. Ich bin der Meinung, diese Firma muss vom Markt verschwinden.

  • ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass GW es groß interessiert, wenn auf dem Brückenkopf o. ä. 3-Monate nichts über sie berichtet wird, da ihnen so etwas schon seit Jahren sch*ßegal geworden ist. Es wäre primär eine Art “persönliche Genugtun”, mehr aber auch nicht.

    Ich sage es jedesmal wenn diese Diskussion aufkeimt: der beste Weg, sich gegen die GW-Politik zu stemmen ist, sich andere Spiele zu suchen, andere Miniaturen zu kaufen und andere Regelwerke auszuprobieren und mit GW abzuschließen. GW setzt momentan vor allem darauf, dass ein gewisser Fankreis auf sie angewiesen ist und daher alle Eskapaden mitmacht. Man muss als Kunde dieses Spiel aber nicht mitspielen, wenn man nicht will.

    Dinge wie “Ich boykottiere jetzt mal für ein halbes Jahr GW und hoffe, dass sie dann mal ein einsehen haben” halte ich eher für Illusion.

  • Ich hab das jetzt alles mit Freude gelesen. Sehr unterhaltend. Sowohl die Kommentare als auch die GW-Idiotie.
    Ich bin täglich mindestens ein mal hier am BK und schätze es als Infoquelle oder kurzweilige Unterhaltung bei manchen Diskussionen. Die GW-Kommentare werden mir fehlen, aber auch ich von dafür, dass der BK ab sofort keine und damit meine ich absolut keine Berichterstattung über GW macht. Die BK Redaktion macht tolle Arbeit mit Herzblut. Dass man dann Bloggern wie euch ins Gesicht schlägt ist halt traurig. Darum würd ichs wirklich verstehen, wenn ihr eure Konsequenzen daraus zieht. Ich will GW auch nicht das Ende prophezeihen, dafür bin ich schon zu lange dabei, als sich das je bewahrheitet hätte. Na mal sehen was das nächste sein wird. Ich tippe auf das Verbieten von Warhammer LARP. RPC is ja bald 😉
    Naja, ich bin mit der Firma seit Jahren fertig und die paar Neuerscheinungen die ich mir überlegt hab, hab ich deshalb nicht gekauft, weils einfach viel zu tollen andere Anbieter gibt, denen ich lieber mein Geld geb und die auch vernünftigere Preise haben. Baba GW…

    • Auf GW trifft sicherlich auch das zu, was man über das römische Reich gesagt hat:

      “Es hat Königreiche gegeben, die haben noch nicht halb solange gehalten, wie das römische Reich gebraucht hat um unterzugehen.” 🙂

  • Das ist natürlich schade, aber durchaus nachvollziehbar. Besser so, als wenn der BK down geht.

  • 1) Leaky Mc Leakyleak photographiert mit seinem Handy wackelig und unscharf ein paar WD-Seiten und fühlt sich wie ein ganz, ganz cooler Gangster.
    2) Bloggy Mc Bloggerogg stellt eben jene Photos online und hofft auf ein paar mehr Klicks, da er der Erste ist.
    3) Newsy Mc News und seine Kollegen verbreiten die Bilder über das ganze Net. Schliesslich müssen sie die Bilder zeigen, sonst wandern die Besucher ab auf andere Portale, die es tun.
    4) Timmy der Troll sieht unscharfe, wackelig aufgenommene, farbverfälschte Bilder von halb-umgeblätterten WD-Seiten und schreibt: “Iiiieh, sehen die neuen Releases wieder sch*** aus!” Er ist ein Troll, es ist sein Job, nicht nachzudenken.
    5) Bernhard Beeinflussbar, der potentielle Kunde, lässt sich von Photos und Trollen mitreissen und formt einen negativen, ersten Eindruck vom Produkt.

    Sorry, Leute, aber sich darüber zu beschweren, dass GW versucht, diesem Prozess Einhalt zu gebieten, ist etwas schwach. Nach Monaten der Design-Arbeit und nem gründlich geplanten und teuren Marketing-Auftritt der neuen Produkte macht irgendein Hinz mit seinen Handy-Photos alles kaputt. Und der Kunz, der ihm dabei hilft, verdient auch noch dran! Selbst redliche News-Portale wie der Brückenkopf werden dann gezwungen, das üble Spiel mitzuspielen.

    Man kann über die Preispolitik, über designphilosophische Entscheidungen oder das allgemeine Geschäftsgebaren des “Gelben Riesen” denken, was man will, aber GW haben so wie jeder andere das Recht, ihr geistiges Eigentum zu schützen und ihre Produkte nicht von Dritten durch schlechte Darstellung benachteiligt zu präsentieren.

    “Aber die KUNDEN!” jammert jetzt sicher einer.
    Ja, die Kunden. Was verlieren die denn? Einen Satz schlechter Photos ohne jede Aussagekraft. Warten wir eben ne Woche länger und dafür kriegen wir dann anständige, repräsentative Photos des Produktes, von denen wir uns ne anständige Meinung bilden können.

    • “(…) und nem gründlich geplanten und teuren Marketing-Auftritt der neuen Produkte (…)”

      😉

    • Sehr unterhaltsam geschrieben. Zum Teil hast du recht, aber wenn GW eine vernünftige, kundenorientierte Informationspolitik betreiben würde, wäre das ganze Kleingangsterverhalten gar nciht nötig.

      Mich berühert das emotional überhaupt nicht. Für mich sind die derzeitigen GW Produkte und die momentane kreative Ausrichtung absolut unatraktiv. Wenn nun mehr Platz für andere Hersteller und deren Produkte hier frei wird, die sich für die Werbung auch noch bedanken, dann soll mir das mehr als recht sein.

    • Muss ehrlich sagen, bei mir war es genau andersrum. Erst hab ich mir die unscharfen Fotos der Hochelfen angeschaut und gedacht “wird bestimmt nicht so schlimm”. Dann kamen die hoch aufgelösten Produktfotos und ich dachte mir “es ist noch schlimmer als befürchtet”.

      Jetzt gibts halt nur noch die schlimmen, billig gemacht und nichts aussagenden Produkttrailer. Juhu! Ich denke, da war die Gerüchteküche die bessere PR. Die Diskussion über die unverhältnismäßig hohen Preis wird sowieso fortgeführt.

      Man hätte solche Release Diskussionen auch ideal nutzen können um seine zukünftigen Releases und Produkte besser zu machen. Da aber GW auf seine Fanbase und deren Meinung nen großen Haufen setzt, lässt man sich dieses Chance natürlich auch entgehen.

      In der Hinsicht hoffe ich einfach das sich das Sprichwort “Hochmut kommt vor dem Fall” bewahrheiten wird. Vielleicht kehrt GW dann mal zu dem zurück was sie mal waren.

    • Deine Argumentation hat einen Haken: Diese Leaks sind kein Naturphänomen, gegen das man nichts tun könnte. Ich spiele seit 8 Jahren PP-Produkte und noch NIE ist bei denen eine News geleakt, ohne dass sie sie selbst lanciert hätten. Sprich: Die kündigen ihren Kram entweder selbst an oder es gibt bis zum Release (meistens auf irgendner Messe/Con) gar keine Infos.

      Wenn GW das nicht hinbekommt, sind sie selbst Schuld, nicht diejenigen, die die GW’sche Unfähigkeit ausnutzen. Es ist wie immer mit GW: Die können’s einfach nicht, suchen die Schuld aber bei anderen.

      • Wenn PP 10% der Mitarbeiterzahl von GW hätten, würde dein Vergleich immer noch nicht funktionieren. Bei der Menge an Ladenmitarbeitern allein, die in den ganzen Filialen überall auf der Welt arbeiten, findet sich immer wer, der was leakt. Das kann man nicht stoppen, ausser man publiziert alle News immer in dem Moment, wo sie feststehen.

        Sicher könnte GW auf das völlig überholte Konzept White Dwarf verzichten und damit einem Teil der Leaks Herr werden, aber damit ist’s halt noch lange nicht getan.

        Ich sage auch nicht, dass GWs Geschäftspolitik besonders klug, bewundernswert oder Kundenfreundlich ist. Ich sage nur, dass a) dieser Schritt VÖLLIG logisch ist wenn der WD weiter publiziert werden soll und b) wir Kunden durch diesen Schritt überhaupt keinen Schaden nehmen, da wir auf diese häßlichen Wackelbildchen eh verzichten können.
        Dementsprechend gibt es keinen Grund, sich über diese Sache so aufzuregen, wie das hier getan wird. Aber sag das mal den Trollen. 😉

      • Hachja, wenn man sich hier schon unbeliebt macht, kann man doch wenigstens ein Scherzlein einbauen, dachte ich. 😉

      • Was genau? Ich seh da keinen Punkt 😀

        Ich seh nur ein wenig rumgeflame und Dreck auf Leute werfen und Leuten Dingen unterstellen, mehr nicht.

        Wie war das doch gleich, wo kann ich konstruktive Kritik an den Produkten von GW anbringen? Genau, nirgends. Kann sich noch jemand daran erinnern, dass GW sogar mal ein Forum auf der Webseite hatte, wo GW-Menschen mit Hobbyisten kommuniziert haben? Unvorstellbar, oder?

        LG Ralf

  • kennt ihr das? ihr steht morgens auf, geht in die küche und nehmt euch ein schneidebrett.
    legt eine hand drauf, schnappt euch das schärfste messer in der küche und hackt frölich drauf los bis ihr lacht.
    GW IST SO DOOF!!!

    • dein beitrag müsste eigentlich auch gelöscht werden… manchmal frage ich mich wie hier zensiert wird bzw. welcher “redakteur” hier was zensiert. richtlinien wären da mal toll fürs team…

      • Jetzt erkläre mir mal warum ich das löschen sollte?

        “GW-ist doof” ist zwar eine eher simple Sicht der Dinge, aber es geht völlig als freie Meinungsäußerung durch. Es wurde kein User beleidigt und auch sonst nichts Verbotenes gepostet. Warum also sollte ich das löschen?

        Im übrigen: Der Nick “kackwurst3” und der komplette Verzicht auf Großschreibung zeugen auch nicht gerade von sonderlich weit ausgeprägter Reife…

  • Der Brückenkopf braucht GW nicht und GW braucht den Brückenkopf nicht.
    Wer etwas über GW-Dinge wissen will, der stolpert da überall drüber oder kann auch einfach mal die Homepage von GW aufrufen.

    Ich glaube nicht, dass ihr weniger Leser ohne GW haben würdet. Und ganz ehrlich – die Sachen, die bei euch stehen, habe ich meistens schon früher auf anderen Seiten gefunden.

  • HAHAHAHA …

    GW legt sich mit dem internet und seiner fan base an … es kann nur gewinner geben … grosses kino jetzt auch in 3d !!!!1elf

    • Ist ja auch nicht das erste Mal. Ich erinnere mich noch daran, als vor Jahren TalkBloodBowl plötzlich nicht mehr so heißen durfte und bei boardgamegeek sämtliche Sachen zu Spielen von GW gelöscht werden mussten, also Communities gegängelt wurden, die nichts anderes gemacht haben, als durch ihr Engagement die Produkte von GW zu verbreiten.
      Manchmal habe ich echt den Eindruck, die sind in Nottingham so begeistert von ihren eigenen Sachen, dass sie sie eigentlich gar nicht hergeben wollen und alles dafür tun, dass möglichst wenige Leute sie ihnen abkaufen (aber das zumindest so teuer wie möglich).

  • Ansich dieser Vorgänge sollte auf eine komplette Berichterstattung von GW Produkten verzichtet werden.

  • der BK wird schon wissen, woher sein Geld kommt.

    irgendwo hat doch einer der redakteure mal selbst geschrieben, dass die gw sachen, zig tausend klicks kriegen, und manch andere sachen froh sein dürfen, 200 mal geklickt zu werden

    • Jo, das ist in der Tat so, sieht man ja auch wieder an dieser News und der Zahl der Kommentare.

      Ich wäre trotzdem gar nicht mal sicher, wie hart ein Verzicht auf GW-News den BK treffen würde. Ausprobieren werden wir es aber trotzdem nicht. Games Workshop sind trotz der allseits gepflegten Hassliebe ein wichtiger Teil des Hobbys und da wir uns immer um einen vollständigen Blick bemühen, werden sie auch künftig Teil unserer Berichterstattung sein.

  • Zum Thema nicht mehr über GW berichten, vergleicht mal wieviele Kommentare dieser Beitrag hat, im Vergleich zu allen anderen.
    Da hat es sich doch schon gelohnt über GW zu berichten.

    • Wobei wenn man die GW-Hate Kommentare abzieht (also auch bei normalen Veröffentlichungen, bei denen GW nicht schon vom Inhalt der News her der Böse ist), dann würde die Zahl auch anders aussehen 😀

      • Auch die GW-Hate-Kommentar-Schreiber müssen erst mal auf die Seite und damit sehen auch die die Werbung. Und die Werbung ist ja nicht nur GW-Werbung. 😛

        Sorry, aber Klick ist Klick und der Brückenkopf weiss so gut wie jede andere Website, dass polarisieren Geld bringt. 🙂

    • Ja, Schade GW polarisieren obwohl Sie nicht wirklich etwas “neues” oder “etwas das begeistern kann” vorweisen können.

  • Ich denke auch, dass ein Boykott zur GW-News-Erstattung GamesWorkschop hier nicht wirklich treffen oder überhaupt interessieren würde (sonst hätten sie ihre Firmenpolitik ja schon mal geändert…). Und News über GW – egal ob über die Produkte oder die Firma selbst – gehören schon irgendwie zu einem Tabletop-News-Magazin. Es ist ja nun mal immer noch Marktführer.

    Warum GW auch nicht will, dass über deren Neuerscheinungen berichtet wird, hat m.M.n. aber auch noch einen anderen Grund: Die Mitarbeiter sollen dem Kunden noch schnell das “alte Zeug zum alten Preis” aufschwatzen. Sobald man das Zeug zuhause hat, muss man kurze Zeit später gleich nochmal nachkaufen um mit seiner Armee auf dem laufenden zu bleiben.

    Ohne News-Portale hätten mich die “Tipps” der Jungs in rot noch einige hundert Euro mehr für “veraltete” Modelle gekostet. Und diese Tipps habe ich nicht nur 1x und nur bei mir, sondern etliche Male auch bei anderen Kundengesprächen mitgehört. 🙁
    Klar will sich GW auch diese doppelten Verkäufe nicht durch die Lappen gehen lassen… 😉

    • Gibt es diese doppelten Verkäufe denn wirklich oder denken sich die meisten, denen so etwas passiert, nicht eher “Die Schweinepriester haben mich über den Tisch gezogen, denen gebe ich kein Geld mehr”?
      Würde jemand mein Vertrauen ausnutzen und mir z. B. ein Buch aufschwatzen, das eine Woche später nicht mehr zu gebrauchen ist, käme das zumindest meiner Reaktion nahe.

      • Glaub mir: Wenn du wirklich im Hobby bist und eh schon etliche hundert Euro in deine Army gesteckt hast, gibst du auch garantiert nochmal nen par Euro aus, um die wieder aktuell zu kriegen.
        Außerdem wissen die GW-Mitarbeiter ja (angeblich) auch nicht mehr über die kommenden Neuerscheinungen als du -> haben dich ja also nicht “wissentlich falsch beraten”… 😉

      • ich habe aufgehört GW codices zu kaufen anchdem mein Ork Codex nach 2 wochen auseinandergefallen ist……( mal davon abgesehen das dervoller rechtschreib und regelfehler war )
        insofern bleibt mir nur übrig das zu posten was ich immer sage… die leute müssen sich nicht verarschen lassen findens aber anscheinend klasse

  • ich lese als nur die bk redaktion soll gw news streichen, nicht mehr berichten.

    Machts doch einfach selbst und ignoriert die news zu gw!!!

  • Stimme sx1 zu, und habe dies auch selbst einmal erlebt bzw. mitgehoert. GW ist der Marktfuehrer und wird es auch noch etwas laenger bleiben. Ich lebe seit 2 Jahren in Salem, Oregon und hier spielt man hauptsaechlich WHF oder WH40K. Haette mein Freund hier vor 5 Jahren nicht mit FoW angefangen, gaebe es als Nebensystem hoechstens Warmachine. WH ist hier aber immer noch Spielsystem Nummer eins und wird es auch noch laenger bleiben, bis ich endlich mehr Zeit habe, um KoW zu etablieren 🙂 .
    Das GW die Geruechte einschraenkt ist wohl ihr gutes Recht, mMn kontraproduktiv, aber man wird sehen.
    Viel bedenklicher finde ich es das unabhaengige Haendler nur noch fuer 500$ Waren bei GW im Monat bestellen koennen. Das hat mittlerweile schon zu Schliessungen von Laeden gefuehrt.

  • Tja….. ist es überraschend ? NEIN ! Find ich es lächerlich JA !

    Irgendwer weiter oben hatt gepostet dass GW ja auch einfach aufpassen könnte dda nichts leakt…..
    das sehe ich genau so ! … Die leute die hier abgemahnt werden sind nahezu alle Fans des hobbys….der gesunde Menschenverstand würde einem jetzt vorgeben die sache unter “Werbung” abzuschreiben….. aber man kann …so als grosser konzern ja jetzt auch wie der letzte penner reagieren….

    Zum Thema Boykott finde ich dann allerdings das die Idee dann deutlich die Journalistische Integrität des Brückenkopfes untergraben würde
    Bestimmte Produkte aus der berichterstttung zu “zensieren” würde zumindest mir als leser sehr misfallen
    zu einer vernünftigen berichterstattung gehört auch über die Produkte eines unbeliebten herstellers zu berichten , denn auch wenn viele von uns GW nicht wirklich toll finden haben die produkte nunmal ihre fans

    Wenn die leute gW boykottieren wollen dürfen sich halt die betreffenden themen nicht anklicken !

  • An BKs Stelle würde ich quartalsweise über GW Neuheiten berichten, ohne Bilder (sofern nicht selber gemacht), ohne Links.

  • Hmm… habe weiter vorne gelesen das jemand meinte das immer der Anfang vom Ende vorhergesagt wurde und nie kam… Aber ich bin mir über alle Maßen sicher das es schleichend kommt. Es gibt bestimmt noch viele Clubs wo man über gute TT alternativen nicht aufgeklärt ist und dort zu 100% GW gespielt wird. Aber in den zwei Clubs in denen ich vertreten bin habe ich in den letzten Jahren beobachtet wie die Zahl der bestrittenen GW Partien am Abend von nahezu 100% der Partien auf ca unter 20% gefallen sind… der Rest sind mittlerweile Alternative Systeme. Und für mich ist das Anzeichen genug.

    MFG Terrorbär

  • Heidewitzka…. Da sind aber alle schwer empört!

    Der Branchenriese lässt wieder seine Muskeln spielen. Aber das kommt ja in regelmäßigen Abständen.

    Liebe Feunde des Hobbys:

    Wer unter euch ist millionenschwer und tief in der Brokerbranche versumpft?

    Wer hat ein Gehalt von 40.000 Pfund im Monat?

    Wer unterliegt dem Zwang im Durchschnitt 3% Wertsteigerung seiner Aktien den Aktionären seiner Firma präsentieren zu müssen?

    Ich jedenfalls nicht. Und ich weiß auch warum; Das stresst! Und wenn man Stress hat brüllt man eben gerne wie ein wildgewordener Gorilla seinen Unmut in die Welt. DIese Firma hat seit ihrem Börsengang…. Aaachtung… 1998, einen erheblichen Anteil ihrer Geekhaftigkeit und Sympathie verloren, zwar nur schrittweise aber merklich.

    Games Workshop hat sich in die wohlig weichen und sanften Arme des Raubkapitalismus begeben. Der basiert nunmal auf:

    1. Ausbeutung der Arbeitskräfte.
    2. Abschöpfen der plumpen Masse der konsumgesteuerten Schafe, die wir nun alle leider sind, in der einen oder anderen Form.
    3. Belohnung derjenigen die skrupellos genug sind diesem Mafiaclan gewissenlos beizutreten.

    Also mutet mancher Boykott ähnlich an, wie geworfene Steine auf russische T55 Panzer. Aber die deutsche Mauer fiel. Wer weiß, vielleicht triumphiert einst das Volk der Hobbyisten über seine Peiniger wie das Volk der DDR über seinen repressiven Staat.

    So genug schwadroniert. Back to Topic. Gw fährt einen neuen Kurs seit letztem Jahr, der News nur über WD und Homepage. Der Gedanke ist schlicht und viel weniger böse als gedacht. Plump aber typisch Marketing-Fuzzis.

    Tadaaaaaaa…. !!!

    1. Die Leute sind so überwältigt, die neuen Modelle im WD zu sehen, dass sie sofort ihre Vorbestellung in selbigem GW Laden aufgeben, in dem sie eben noch den WD gekauft haben. Oder etc. pp. sind so überwältigt…blabla… dass sie direkt auf der Homepage VORBESTELLEN!!!!!! Vorkasse versteht sich. Habe ich VORBESTELLEN erwähnt.

    Das geht nicht wenn man nix VORBESTELLEN kann !!!!! Und wenn es das dann gibt dann ist es ein alter Hut. Das mit Apple trifft es ganz gut.

    2. Kunden geben immer brav Geld aus und sparen dann nicht.

    Das ist offizielle interne Stellungnahme dazu. Das ist Fakt. So lautet die neue “Enclosure Politik” aus England.

    P.S.: GW…, ich find das Sch*´#e, so wie den andere Mist auch, den ihr verzapft, in der letzten Zeit. Mist auch, das es immer noch funktioniert.

    Amen

    • Amen again.

      EDIT: sind seit 1994 an der Börse, aber seit 1998 nach Umstrukturierungen ihrer Systeme 😉 auch erfolgreich.

    • Der Kapitalismus hat eines von zwei Möglichen Schicksalen:
      -Mit der Gewehrmündung am Kopf (er zerstört sich selbst)
      -Mit einem Strick am Baum (er wird gestürzt)

    • Hm, da ich 1996 aus dem ganzen Summs ausgestiegen bin, weiß ich jetzt auch, wieso ich mich nach meinem Wiedereinstieg 2011 so gar nicht mehr zurecht finden konnte.

      Aber, nach kurzem GW-Anachronismus bin ich in die herzlichen Arme anderer Unternehmen gelandet, denen ich jetzt mein Geld gerne gebe.

    • Schön zusammengefaßt!

      Man sollte vieleicht auch noch mal ganz deutlich darauf hinweisen, daß das fast schon brutale durchdrücken, einer einmal festgelegten, Firmenpolitik in der Wirtschaft allgemein und besonders bei börsennotierten Unternehmen, absolut normal ist.
      Nur intressiert es eben immer nur die Betroffenen.

      Ob eine solche Politik sinnvoll und effektiv ist steht nicht nur auf einem anderen Blatt sondern ist eigentlich unrelevant. Entscheident für die Entscheidungsträger ist das sie etwas tun und dann konsequent durchziehen. Das können sie den Aktionären so vermittelen. Auch wenn es schief geht. Eine Ausrede oder ein Sündenbock ist immer schnell gefunden.
      Worauf Aktionäre und zwar alle, institutionelle wie private, gar kein Verständniss haben ist laissez-faire. Da hilft dann auch kein Sündenbock und keine Ausrede mehr. Dann ist man ganz schnell seinen Job los.

      Bei anderen großen Spiele- oder Spielzeugherstellern ist es übrigens ganz ähnlich. Hasbor, zu denen WotC, gehört oder Mattel verstehen auch gar keinen Spaß wenn es um solche Sachen geht. Nur sind deren PR- und Legal-Departments besser bzw da steckt noch mehr Geld hinter. Darum ist, wenn die das wollen, der Deckel richtig drauf. In dem Sinne, das man von einer Unterlassungsverfügung gar nichts mehr mitbekommt ausser Stille.

      • In meinem letzten Post ist ein Suchspiel eingebaut:
        Wer die meisten Rechtschreibfehler findet hat gewonnen 😉

        Mal eben auf der Arbeit, nebenher, schnell was tippen ist eben doch eine doofe Idee…
        wann kommt nochmal die Editierfunktion… 😛

  • Habe für 156€ zum Geburtstag 1 Panzer, 1 Panzerwaggon, ordentlich Geschütze, Bazokkas, Machine Guns + Hardcoverregelwerk vollfarbig + Würfel + Gelände + ausreichend Infanterie bekommen.
    Insgesamt eine vollspielbare und wettbwerbsfähige Armee.
    Maßstab 28 mm und Fahrzeuge 1:56, das Kreative Team dahinter: Allesio Cavatore und andere Größen der Szene.
    Die Infanteriemodell sind detailliert modelliert und die Stadard’s sind aus Plastik.
    Leider leider nicht WH40k, leider nicht GW.
    Malifeaux bekommt ne neue Auflage, Godslayer wird von Monat zu Monat besser und Dust Tactics hat die besseren Flieger und cooleren Läufer.
    Werde ich die GW Gerüchte vermissen??? Nein.
    Besuche ich noch GW Fanworld? Nein.
    War das vor einem Jahr noch anders? Ja!
    Ich hoffe sehr, das GW sich besinnt, aber wenn nicht, wird es der Markt mittlerweile verschmerzen, da der Markt sich ja eh unabhängig von GW entwickelt.
    Aber dennoch: Die Spiele WH40k und Warhammer sind richtig gut und ich würde es sehr schmerzlich finden, wenn ich ebenso verweifelt nach GW Spielern suchen muss, wie nach aktiven Battletech – Spielern.

  • Ohne Spaß, ich weiß nicht was ich tragischer finde, das Ende der Gerüchteküchen oder die Kommentare manchen Leute hier.

    Punkt 1: GW gibt nichts auf die Meinung der Leute im Internet. Brauchen sie auch nicht. Denn ihr seid weder Zielgruppe noch werdet ihr gezwungen GW’s „Spiel“-Systeme zu zocken.

    Punkt 2: Auch Seiten auf denen Werbung der Konkurrenz zu sehen ist locken GW_Kunden gerne mit den neuesten Neuigkeiten aus Nottingham.

    Punkt 3: Niemand kommt auf die Idee zu hinterfragen, wieso eigentlich die Gerüchte sooo wichtig ist.

    Punkt 4: Die Gerüchteküche ist wird gerne als Marketinginstrument bezeichnet, tatsächlich ist sie eine Fehlkauf- Vermeidungsstrategie. Wer etwas anderes behauptet belügt sich schlicht selbst.

    Punkt 5: Tabletop ist großartig, die vielen guten anderen Systeme wirken nur deshalb so langweilig, weil man sie tatsächlich nur spielen muss. (Keine Schattenreleaseplan, keine Gerüchteküche, stabile Preise,schöne Miniaturen, keine Lamas(!))

    • “Punkt 1: GW gibt nichts auf die Meinung der Leute im Internet. Brauchen sie auch nicht. Denn ihr seid weder Zielgruppe noch werdet ihr gezwungen GW’s „Spiel“-Systeme zu zocken.”

      Was sollen denn immer Aussagen wie diese? Wo ist denn der Unterschied zwischen mir und einem GW-Kunden? Bin ich kein Kunde von GW, nur weil ich mich im Internet über ihre Firmenpolitik aufrege? Im Internet sind so viele Leute unterwegs, die darauf keinen Bock mehr haben, dass GW da sicherlich einige Einnahmen entgehen.

      Das ist genau so wie die Aussage “GW ist eher auf Neukunden ausgerichtet.”
      Kann es GW nicht voll egal sein, ob sie 400€ von einem totalem Neuling kriegen oder von einem, der bereits X Armeen hat, aber gerne mit Armee 0815 weiter machen würde? Sollte es nicht eigentlich sogar eher das Ziel sein, bereits vorhandenen Armeebesitzern weitere Armeen schmackhaft zu machen? Klar, die brauchen das Regelbuch bzw. Anfanfsset nicht mehr, aber daran wird GW wohl nicht gerade das meiste verdienen.
      Zumal die limitieren Armeebücher sich ja wohl eher an bereits aktive Spieler richten, denn welchen Wert haben die überhaupt für Neulinge und woher sollen die davon überhaupt erfahren?

  • …ich weiß nicht, wieviel Poster in diesem Topic den tatsächlichen Anteil derjenigen reflektieren, die sich durch vorherige Gerüchte und Abbildungen im Netz auf z.B. den Kauf neuer Minies (allgemein oder jenen von GW – die mutieren sicherlich noch in der Community zur Firma, die nicht mehr genannt werden darf; “Du weißt schon wer”) konzentrieren, aber ich vermute stark, dass alle Argumente, die hier geliefert wurden – sowohl für das FÜR als auch das WIDER – nicht den Hintergrund dessen abbildet, warum GW so reagiert. Vielleicht ist es die lahme Vermutung der Herren dort, dass deshalb deren WD nicht so richtig anspringt (falls er das überhaupt oder auch nicht macht – HIER im BK kennt wahrscheinlich keiner die wahren Absatzzahlen), vielleicht verletzter Stolz der Firmenehre (oder der Repräsentanten) oder einfach nur die chemisch-biologische Reaktion eines einzelnen Verantwortlichen dort, weil ihm irgendein widerlicher Plumpudding aus der Kantine nicht geschmeckt hat.

    Halte das Getue darum auch für reichlich egal für die hintergründigen Entscheider, sage aber auch nicht, dass da an Nicht- oder besondere Unterstützung der Fangemeinde gedacht war/wurde.

    Ich freue mich (auch als täglicher Besucher dieser Seite) hier weiterhin auf ein Review der Produkte von GW und die üblichen Vergleiche anderer Hersteller bzw. deren Produkte zu denen zu stoßen. Die Gerüchte sind zwar nett, aber egal, wie weit hier oder dort Bilder vorher geleakt sind: ich entscheide eh’ erst konkret für den Kauf, wenn die Vorbestellungen einerseits möglich sind und andererseits mir die Modelle, wie sie dann repräsentiert sind, auch anschauen kann. Der Effekt, ob ich ein Modell vorher unscharf oder nachher “richtig” erkenne und beurteilen kann, wir meiner Meinung nach hier in der Diskussion etwas übertrieben.
    Ja, leider ist GW recht teuer und bei den Erscheinungen wie den Schattenkriegern bin ich eben auch mal froh, dieses nicht haben wollen zu müssen, weil ich WHF einfach nicht spiele, so schön ich manche Modelle dort auch finde und die Story um den totalen Fantasykrieg auch cool finde.

    Wie viele alte Hasen bin auch ich einstmals, Anfang der 90er über Hero- & Starquest an das GW-Universum geraten und seit dem ersten Monat der 2. Edi 40k dabei. Und trotz aller Reduzierungen von Nischen (Einzelteilbestellservice, X Sub-Systeme aufgeblüht und wieder verraucht) finde ich GW immer cooler: noch nie war das Sortiment so reichhaltig und in den Bausätzen so flexibel wie heute, nebst allem, was man zum Spielen benötigt (der ganze Fundus um das stetig wachsende Angebot von Gelände, egal, was man tatsächlich auch selbst noch bauen und schaffen kann), der Hintergrund immer stimmiger (allein der Wurf zur 6. Edition lässt den Abgrund, vor dem die Menschheit steht, immer “präsenter” wirken) und die Armeebücher – und hier muß man mal wirklich ehrlich bleiben; schaut Euch mal wirklich die alten Schinken der 2. Edi an – immer umfassender, was den Hintergrund angeht.
    Aktuell sehe ich das Angebot von GW bzgl. 40k auf einem guten Weg (Orks, Tau, Necrons, Dark Eldar, Grey Knights – hey, was gab es da alles NICHT vor 10, 12 Jahren?), ebenso den Hintegrund.
    AAABER echt daneben die Preisentwicklung. Wer kennt noch die Rhinos für 20,-DM oder die Neuen dann für 30,-DM (oder waren es 40,-DM). Damals war ich noch Student und bin heute, dank eines geiles Jobs mit durchaus …nicht anzuprangernder Bezahlung in der glücklichen Lage – erst recht über den internationalen Markt, aber auch guten Kontakten in meiner Region – alles das zu bekommen, was ich und meine nachfolgende Generation an Söhnen (die ich egoistischer Weise natürlich “eingenordet” habe) benötige. Das meiste landet sowieso auf der ewigen Ebene der “noch zusammenzubauenden und zu bemalenden Gußrahmen”, die unter den Füßen knirschen, wenn man nur einen Schritt macht.
    Sich über den Nonsens der Darbietung (allein das Wording in den heutigen WD-Artikeln) war “damals” auch schon so – ok, vielleicht nicht so übertrieben, aber eben auch auf GW fokussiert – aber ebenso “jugendlich”. Dass “wir alte Hasen” schon mal darüber stolpern, ist nicht ungewöhnlich, bei stetig wachsender Zahl erlebter Sommer. Aber auch damals hätte ich den GW-Texten gerade mal ein “Befriedigend” in Sachen Ausdruck verliehen. Warum heute anders? Der Hintergrund ist infantil und soll entsprechende Geister ansprechen. Ich bewahre mir diesen Charakterzug, nicht zuletzt durch meine Kids. Wer sich dagegen über die “1-Klick”-Angebote ärgert und ausläßt, statt sich darüber kaputt zu lachen, der steht auch täglich am Fenster zur Hauptstraße und regt sich über Fehler im Verkehr von deren Teilnehmern auf…

    Alternativen, wie FoW und ähnliche WKII Szenarien halte ich z.B. für geschmacklos, weil das eben nicht infantil ist, sondern krasser Ernst war, mit Folgen bin in die heutige Zeit. HdR von GW übrigens genauso… zumindest doof, da die Story – egal wie die Schlachten dann ausgehen, doch die von Tolkien sind und bleiben …Dystopian Legions oder der Deadzone Kickstarter wirken vielversprechend, aber solange sich keine ausreichende Fangemeinde/Mitspieler finden, ist das auch tot (meine alten Kumpels sind auch froh, wenn sie gerade mal den GW-Neuerungen hinterherkommen). Ansonsten ist aber z.B. Mantic 2. und damit keine Wahl in Sachen Design, egal wieviel billiger die sind. Und Warmaschine spricht mich einfach nicht an… Ich bin halt mal als Terminator auf ‘nem 386er durch die Flure getapert und habe die üblichen Sprüche gebrüllt…

    Fazit: ich fürchte, die Reaktionen hier sind eher dem hohen Ross geschuldet, auf dem GW sich bewegt, auf dem sich dieses Unternehmen aktuell aber zurecht und offensichtlich auch erfolgreich (und darüber bin ich ehrlicher Weise tatsächlich froh) bewegt…

    • Danke für deinen Kommentar, du sprichst mir aus der Seele und ich kann dir zu hundert Prozent zustimmen.

      Dazu denke ich noch, dass sich kein Mensch darüber aufregt, dass hier auf der Seite keine Leaks der andere TT-Firmen gezeigt werden (die sich wahrscheinlich ebenso zurecht darüber aufregen würden). Allein das zeigt schon, dass GW’s Stellenwert in der Szene eben sehr viel größer ist, als viele hier bereit sind, gerne zugeben zu wollen.

      Mich persönlich stört es nicht, dass diese unscharfen Bilder, die eh meistens nicht der Realität genüge tun, einfach hier von der Seite verschwinden. Auch finde ich es nicht verwerflich, dass GW sein Copyright schützt, für das wir ja teuer bezahlen. Die stecken jede Menge Geld in qualitativ hochwertiges Design/Marketing und haben jedes Recht den Diebstahl dessen zu schützen. Das wird leider viel zu oft in der heutigen Internetcommunity vergessen und zu gering geschätzt. Wenn ich eine Sache entwickel, gestalte und veröffentlichen möchte, ist es meine Entscheidung, wann dies geschieht und niemand hat mir da meine Idee kaputt zu machen (besonders wenn ich diese schon copyrighttechnisch geschützt habe), in welcher Weise auch immer.

      • Aus Interesse: Was von GWs Marketing hältst du für hochwertig und was davon verschlingt deiner Erkenntnis nach jede Menge Geld?
        Ich meine, angesichts der Tatsache, dass die Firma keine Marketing-Abteilung besitzt.

      • Sie besitzt vielleicht keine namenliche Marketingabteilung, aber eine Designabteilung, wo immer noch John Blanche einer der federführenden Art Directoren ist. Marketing ist nicht nur verkaufen, sondern auch der weitumfassende Bereich des Werbungmachens und Gestaltens. Ihre Corporate Identity ist z.B. Teil ihres Marketings und diese ist ziemlich gut. Der White Dwarf hat mit der letzten Designänderung in meinen Augen sehr hinzugewonnen, besonders in gestalterische Form, aber auch inhaltlich (z.B. Blanchitsu ist jetzt fest in jeder Ausgabe vertreten und ich empfinde es als reine Inspiration).
        Die Gestaltung der Warhammer World, das Design der Regelbücher, die Verarbeitung ihrer gedruckten Veröffentlichungen, usw. – all dies ist Teil ihres Marketings und es sind qualitativ hochwertige Produkte, die innerhalb ihrer CI wunderbar funktionieren.

        Es wird immer so über die Preise gemeckert, aber niemand bedenkt dabei, dass die gedruckten Produkte von GW niemals in Deutschland so günstig verkauft werden könnten, wenn sie in dieser hochwertigen Form hier hergestellt werden würden. 6-Farben-Druck in dieser kleinen Auflage, mit dieser hochwertigen medientechnologischen Verarbeitung ist in Deutschland nicht zu diesem Preis herzustellen. Dies gilt auch für England. Jedes Regelbuch, jeder Codex, jedes Armeebuch ist also eigentlich günstig für die Qualität, die man bekommt.

        Natürlich gibt es einige, die ein so hochwertiges Druckprodukt gar nicht möchten und denen das dann natürlich zu teuer ist. Das ändert aber nichts daran, dass GW nun mal es genau so sehen möchte, dass ihre Regeln hochwertig verpackt, veröffentlicht werden. Als Alternative bleibt dann immer noch das E-Book, das ebenfalls in hoher Qualität aufwartet und nicht ganz so teuer ist. Auch das ist eine Marketingentscheidung: Qualität vor Quantität – und ich kann diese nur begrüßen, weil ich diese schlecht geklammerten Heftchen mehr als satt habe und diesen Lumbackscheiss auch nicht brauche. Diese Qualität hat ihren Preis und ich bin gerne bereit, diesen zu zahlen (wie viele andere auch). Wer das nicht möchte, dem sei dies auch gegönnt, aber ein Schlechtreden wird daran nichts ändern bzw. entspricht es überhaupt der Wahrheit.

  • Hi,

    etwas Off-Topic, aber wer Interesse hat:

    Sucht mal unter „bbc news“ mit den Suchbegriffen: „Space Marine“.

    GW mahnt nun schon Autoren wegen der Bezeichnung ab.
    Allerdings gibt es wohl schon Bücher auf den 1940er die diese verwenden…..

    Auch auf ein paar anderen Seiten von Sci-fi Autoren gibt es dazu Interessante Artikel.

  • Was gab es den vor, sagen wir mal 15 Jahren, außer GW an relevanten TT Systemen? Nüscht. Demonworld kam und ging, Cronopia und Warzone kamen und gingen und auch Confrontation kam, wurde sogar etwas größer und ging dann wieder. Alle vom Markt verdrängt von GW, die einfach mehr Geld für bessere Minis und (nur indirekte) Webung hatten.
    Aber jetzt verlieren sie den Überblick/das Allmachtsgefühl und schlagen wild um sich. Eine Vielzahl neuer guter Systeme, die sich neuer Vermarktungswege (Internet, Kickstarter!) bedienen und nicht mehr auf Werbung angewiesen sind um überhaupt in der Szene bekannt zu werden. Internetforen und -magazine (Brückenkopf oder Magapotato) zeigen neue andere Welten…

    * All das Geld, dass in die anderen Systeme fließt, geht GW ab. Viele die mal in den 90ern mit GW angefangen haben sind mittlerweile (auch noch) bei anderen Systemen aktiv und geben dort (auch) ihr Geld aus.

    * Intern verbreitet GW, dass die “Spielveteranen” uniteressant sind und so werden diese halt auch behandelt.

    * 14Jährige wachsen nach, jedes Jahr gibt es neue 14Jährige, die von unterbezahlten und zu Überstunden gegängelte Mitarbeiter (Betriebsrat brauchen wir nicht, wir duzen uns hier ja alle…) in roten Uniformen in einer endlosen Schleife von Verkaufsgesprächen zur Geldausgabe gelabert werden sollen.

    * Wie passt es in dieses Gedankenkonstrukt, dass GW seit Jahren keine Kerneinheiten mehr überarbeitet aber für alle Armeen riesige Maschine/Monster/Flieger zu massiv überteuerten Preisen raushaut? Keine Ahnung. Ich denk noch. Ne, doch nicht…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen