von BK-Christian | 29.03.2013 | eingestellt unter: Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Noch mehr Indiegogo News

Die Piraten schicken uns auch heute wieder neue Bilder!

El Almirante Stretch Goal Version 1 El Almirante Stretch Goal Version 2 Chassa Stretch Goal Version 1 Chassa Stretch Goal Version 2

Ahoi, Indiegogo-Gemeinde,

Der Captain hat alle Modellierarbeiten abgeschlossen und die Greens befinden sich beim Produzenten zum Erstellen der Master-Modelle. Nachdem diese fertig und überprüft sind, kann die Produktion der noch fehlenden Stretch Goal Inhalte los gehen. Die Basismodelle haben wir bereits zum Einpacken hier und das Eintüten derselben ist bereits in vollem Gange!

Aber zum Wesentlichen – wir haben wieder neues Material für euch:

El Almirante ist unser allseits beliebter Gobernador von Puerto Alto/Longfall in jungen Jahren. Wie sein historisches Vorbild Henry Morgan ist er als junger Mann ein regelrechter Volks- und Kriegsheld gewesen, aber das bequeme Leben als Gobernador haben ihn weich gemacht. Unserem El Almirante sieht man diesen Niedergang jedoch nicht an. Eine neue Bewaffnung, ein schicker Hut, eine ganze Kollektion von Orden und nicht zu vergessen sein Schoßmops lassen ihn in voller Pracht erstrahlen. Außerdem haben wir die bereits gezeigte Pelada mit auf die Basis gepackt.

Chassa kommt mit deutlich weniger Prunk daher. Den braucht sie als Kopfgeldjägerin auch nicht. Wen genau sie in Longfall verfolgt, weiß noch niemand, aber unterwegs nimmt sie jedes Kopfgeld mit, das sich ihr bietet. Ein neuer Hut, ihre Netzkanone und ein Umhängesäbel sind die neuen Bits dieser Miniatur.

Beide Miniaturen stellen die Stretch Goal Version der Charaktere dar. Diese Version von El Almirante war NUR bei Indiegogo erhältlich. Chassa wird in der Form für den Jubiläumszeitraum in den Handel kommen.

Nun fehlt nur noch die Stretch Goal Version von Antoinette und mein Liebling, ihr Äffchen Drecksack. Aber irgend etwas muss ja auch noch im Osternest versteckt sein.

Euch allen ein frohes Osterfest
Cheers
Christian

Und weil bald Ostern ist, gibt es noch mehr!

Ozomatli  Green 1 Ozomatli  Green 2 Nartz Green 1 Nartz Green 2

Wer geglaubt hat, dass die ganze Arbeit an der Indiegogo-Kampagne uns von weiteren Neuheiten für Freebooter’s Fate abhalten würde, der irrt sich gewaltig.

Im April erscheinen derer gleich zwei und zwar als kleiner Vorgeschmack auf unser neues Buch.

Ozomatli (AMA 012) ist der Name der neuen Spezialistin für die Amazonen. Ihr Totemtier ist der Affe. Als Besonderheit trägt sie eine mit bösartigen Hornissen gefüllte Kokosnuss bei sich, die als Wurfgeschoss eingesetzt werden kann.

Nartz (GOB 021) ist ein Goblin-Spezialist, der den Assassinnen der Bruderschaft nacheifert, seitdem einer der ihren ihn von seinem ehemaligen Herrn befreit hat. Natürlich hat er das nicht für Nartz getan, aber das hält ihn nicht davon ab, es zu glauben und die Bruderschaft zu idealisieren.

Als Erscheinungstermin für beide Miniaturen ist etwa Mitte April geplant, wenn wir hinsichtlich der Vorbereitungen für die Indiegogo-Auslieferung (hoffentlich) aus dem Gröbsten raus sind.

Bis dahin wünschen wir euch ein schönes Osterfest und eine erfolgreiche Eiersuche!

Werner und das gesamte Freebooter-Team

Freebooter’s Fate ist unter anderem bei unseren Partnern Radaddel und Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Freebooter’s Fate

Link: Kampagne bei Indiegogo

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Dezember Neuheiten

10.12.201714
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: November Neuheiten

13.11.201718
  • Freebooters Fate

Tabletop Workshop: Ironball

24.10.201712

Kommentare

  • Chassa gefällt mir so gleich viel besser.
    Mit weiteren Veröffentlichungen im April hatte ich nicht gerechnet. Das linke Bein der Amazone sieht etwas merkwürdig aus, aber vielleicht gibt sich das, wenn man sie dreidimensional betrachtet.

  • Stimmt, das Bein sieht eigenartig aus. Ich denke mal, dass dadurch die Nähe zu ihrem Totem unterstrichen werden soll.
    Die Idee mit der Kokosnuss ist genial!

  • Ich glaube das Bein passt, das wirkt nur so komisch, weil sie den Fuß nach unten abgewinkelt hat und der Unterschenkel deshalb etwas lang wirkt. Die Haltung ist aber machbar und passt, wenn man bedenkt, dass sie sich gerade auf einem Felsen festklammert.

  • Finde die Amazone auch sehr gelungen das einzige was mich stört ist die Base. Finde das die Figur viel zu hoch ist. Hinter einer Mauer kann man sie so schlecht verstecken.

    Freu mich schon auf die Legenden im April. Bin mal gespannt wie ” Drecksack” und “Schatten” aussehen. 🙂

  • Hm, der Mops hat jetzt ein struppiges Fell bekommen? Sieht nun nicht mehr nach Mops aus, aber gefällt mir trotzdem. Bei der neuen Amazone dachte ich, oh, die Mini bemale ich doch gerade? Es gibt von Malifaux einen Young Nephilim, der vom Gesichtsausdruck und der Pose auf dem ersten Blick sehr ähnlich aussieht. Auf dem zweiten aber nicht mehr 😉

  • Joah, die Pfeiler-Tante is schon ganz nett. Wobei man das Fell mal in der eigenen Hand checken müsste. Und der bra hätte bisschen interessanter sein dürfen.

    Äffchen sind sowieso am coolsten.

    Am Bein is alles richtig. Man sollte schon sehen können, dass der Fußrücken angewinkelt ist….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen