von BK - André | 06.03.2013 | eingestellt unter: Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Chassa

Das Team von Werner Klocke zeigt uns die letzte der zehn Kickstarter Legenden.

FF_Chassa1 FF_Chassa2 FF_Chassa3 FF_Chassa4

Ahoi,

der März steht vor der Tür und damit wird es Zeit, dass wir euch nun auch die zehnte und letzte Legende unserer Indiegogo-Kampagne präsentieren.

Die Söldnerin Chassa ist eine Kopfgeldjägerin und eigentlich eine Landratte, die irgendein geheimnisvoller Auftrag nach Longfall geführt hat. Bevor sie sich diesem jedoch widmen kann, bietet sie allen etablierten Gruppierungen ihre Dienste an und sichert sich ganz nebenbei ein paar zusätzliche Dublonen durch die Ergreifung subversiver Elemente, die jemand Anderem etwas wert sind.

Die gezeigte Version ist die Chassa Basisversion ohne Stretch Goals. Wie die anderen Legenden ist ihr Erscheinen für April geplant, dann aber mit den zusätzlichen Stretch Goal-Bits.

Freebooter’s Fate ist unter anderem bei unseren Partnern Radaddel und Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Freebooter Miniatures

 

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Dezember Neuheiten

10.12.201714
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: November Neuheiten

13.11.201718
  • Freebooters Fate

Tabletop Workshop: Ironball

24.10.201712

Kommentare

  • Kann mir jemand die Pose erklären?
    Für mich sieht die so aus, als würde sie mit viel Tschingerassabumm vor einer Kapelle her marschieren.

  • Entweder das, oder sie führt ihr Schwert in einer Art “Fechtergruss” zum Gesicht. Aber ja, die Pose ist gewöhnungsbedürftig.

  • Ich sag es nochmal. Der rechte Handschuhe erinnert mich total an die Witchblade. Mir gefällt sie.

    • Ich finde die Skizze schaut so aus, als würde sie jemanden britisch-galant zum Fechten auffordern. Die Miniatur schaut aus, als würde sie die olympische Flagge tragen.
      Ehrlich gesagt, eines der wenigen Modelle von FF, die mir überhaupt nicht gefallen.

      • Naja, bemaltechnisch und Optik der Mini, is es warscheinlich eher problematisch die Hand direkt vors Gesicht zu platzieren.

  • Für Werner Klocke ist dieser Sculpt wirklich nicht zu 100% gelungen. Ich finde die Säbelhaltung auch eher merkwürdig. In Punkto Details gibt es aber wie üblich wenig auszusetzen…

  • Im Grunde stimme ich der Kritik an der Armhaltung zu, aber das sind ein paar minimale Korrekturen, die sich durch leichtes Biegen problemlos machen lassen sollten. Metallmodelle sind da ja sehr pflegeleicht.

  • Also mich persönlich stört eher das rechte Bein statt der linke Arm….
    Eine statischere Beinpose hätte die Armhaltung sowie den gesamt Eindruck wesentlich ansehnlicher gemacht. Ist zumindest meine Meinung.:-) naja mal auf die alternativ Bewaffnung warten;-) (Netzgewehr oder was es war)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen