von BK-Christian | 28.09.2013 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Forge World: Finale Games Day Previews

Kurz vor dem Wochenende haben Forge World noch einmal die Marines losgelassen.

Zum einen gibt es die Krieger der Iron Hands für 32,00 Pfund:

Iron Hands Legion Squad 1 Iron Hands Legion Squad 2 Iron Hands Legion Squad 3 Iron Hands Legion Squad 4

Das „Realm of Battle Space Marine Castellum Stronghold“ Element liegt bei 90,00 Pfund:

Realm of Battle Space Marine Castellum Stronghold 1 Realm of Battle Space Marine Castellum Stronghold 2 Realm of Battle Space Marine Castellum Stronghold 3 Realm of Battle Space Marine Castellum Stronghold 4

Forge World ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Quelle: Forgeworld

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Battlefleet Gothic: Armada 2

22.10.201812
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Speed Freeks

20.10.201825
  • Warhammer 40.000

Speed Freeks: Regelpreviews

17.10.20187

Kommentare

  • Bei der Spielplatte würden mich mal 4 zusammengestellte interessieren – wobei da die Mauerecke auf dem Gebäude stören dürfte – da gehört nen passender Tower mit drauf o.ä….

    sehr unschön finde ich übrigens die Bemalung der Fenster…

  • Mit den Iron Hands werde ich einfach nicht warm. Der Strongpoint hingegen ist mal meg, zwar auch Mega teuer aber dennoch eine Überlegung wert um die Minnis mal „artgerecht“ in der Wohnung zu plazieren.

  • Das Element sieht klasse aus und der Preis ist so niedrig, dass sich der Eigenbau nicht rechnen dürfte. Sieht bestimmt auf jeder Platte alleinstehend gut aus

    • Ein kleiner Aquila ist in der Mitte des „Hofes“ 😉 Aber mal Astartestypisch dezent was die Imperiale Symbolik angeht!

  • Das kommt darauf an, wer den Eigenbau macht. Wenn ich so eine Platte für mich selber bauen würde, zahlte ich ca. 30-50 eur in Materialien (anteilig von mengenkauf für einen ganzen tisch, d.h. 1, 2×1, 2m). Das Bauen wäre Hobbyzeit, die ich sehr genieße.

    Wenn ich es für Dich machen sollte, wäre es in der Tat aber deutlich teurer als die 110 EUR something hier – wegen dem Arbeitslohn, den ich Dir berechnen würde. Terrainbau ist immer eine Frage der (Arbeits-) Zeit, nicht der Materialkosten.

  • Die Festung könnte noch zwei Tore an den Einfahrten vertragen und dann würde sie Wehrtechnisch sinn machen. Aber schnieke isse trotzdem!

  • Ehrlich gesagt find ich die Platte relativ guenstig. Bei Gw kriegt man da ja gerade noch 2 Teile der neuen Verteidigunggstellung, hat dann aber bei weitem nicht so viel Gelaende auf dem Tisch stehen. Und es sieht echt gut aus.
    Nur 2 Tore waeren schoen gewesen..
    🙂

      • Angron von 50£ auf 55£
        Fellblade von 155 £ auf 159.50£
        Spartan Land Raider von 95 £ auf 98 £
        Und noch eine Menge anderer Artikel. Die Machen das in der Regel jedes Jahr einmal klamm u d heimlich das Sie die Preise anziehen.
        Vor ein paar Jahren hat ne 10er Death Korps Trupp noch 32 £ gekostet! Jetzt erhöht von 37 £ auf 38 £

  • Also so schick finde ich die Platte jetzt auch wieder nicht. Vom Preis- Leistungsverhältniss ist sie ja ganz ok, aber es fehlt diese Deteilverliebtheit, die man sonst bei Forge World Produkten gewohnt ist. Alles sehr glatte Flächen die scheinbar Stahl darstellen sollen, also eher glatt und ohne Struktur. Abzeichen zum selbst aufkleben wären hingegen ein Fortschritt.
    Der Preis wird sich auch bestimmt nochmal ordentlich steigern, wenn man die ganzen Zusatzteile kauft, die da ja offensichtlich noch fehlen.
    So als Einzelteil ist es mir jedenfalls zu unvollständig, bzw. sogar unlogisch. Es gibt keine Treppe vom Wehrgang in den Hof, der Wehrgang hat stellenweise keine Brüstung und die ganzen Waffentürme sind scheinbar auch nicht dabei. Der Preis da, ist also noch lange nicht der finale Preis.

    • Auf die hohen Wehrgänge kommt man nur über das Zenzralgebäude, was Verteidigungstechnisch absolut Sinn macht.
      Die „fehlenden“ Teile der Brüstung sind praktisch wenn man an Erweiterungen denkt (sei es durch Mehrfache hiervon oder kommendes).
      Ich weiss auch noch nocht was besser aussähe: Eine Zentralbasis mit „Bergfried“ in der Mitte oder vier „Wehrtürme“ an den Ecken einer Festung mit einem grossen verbundenem Hof.

      Hätte ich das Geld übrig würde ich da wirklich überlegen. Vielleicht bin ich auch so dreist und kopiere das Design. Ggf. mit erheblicheren Kampfschäden.

      • Das macht verteidigungstechnisch mal gar keinen Sinn. Wehrgänge sollen immer möglichst gut aus dem Inneren erreichbar sein, um einerseits Nachschub heraufzuschaffen und andererseits Verwundete herabzuschaffen. Ich habe das schon ein paar mal Live erlebt, wenn leute aus zwei verschiedenen Richtungen durch ein Nadelöhr wollen. Nicht gut.

        Das man dazu noch einmal soviel Geld für Tore und Anbauten ausgeben darf ist also ein Vorteil? Sehe ich nicht ein.

  • Die Iron Hands finde ich genial.
    Die Platte kann allerdings nicht wirklich bei mir punkten: Viel zu schlicht. Normalerweise beherrscht FW einen einfachen „ohne drölfzig Mio Schädel und Schnörkel“ Look sehr gut. Hier aber wurde die Grenze zwischen „Weniger ist mehr“ und „Zu wenig ist halt auch nix“ überschritten.

    • Gerade das simple und schnörkellose
      ist für mich sehr interessant.
      Das Teil ist meine Coporations Base für Warpath 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.