von BK-Christian | 23.02.2013 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Forge World: Abaddon und Loken

Die Horus Häresie erreicht einen neuen Höhepunkt.

ABADDON AND LOKEN 1 ABADDON AND LOKEN 2 ABADDON AND LOKEN 3 ABADDON AND LOKEN 4

Ezekyle Abaddon, First Captain of the Sons of Horus and Master of the Justaerin, was one of the most renowned and fanatically loyal commanders of the XVIth Legion. A hulking brute of a Space Marine, whispered rumour had long speculated that he was the clone-progeny of the Warmaster himself. Regardless, Abaddon walked willingly into treachery alongside his master, slaughtering many of his former comrades on the blasted fields of Isstvan III, and soon his name was amongst the most feared and despised of the traitor Horus’ followers.

Garviel Loken once commanded the 10th Company of the Luna Wolves Legion; later the Sons of Horus. He was a well-respected and senior commander, and one of the Mournival, the unofficial cadre of Horus’ closest advisors. His idealism and staunch loyalty to the Emperor and Humanity saw him selected to command the Sons of Horus contingent in the assault against the recidivists of Isstvan III. When the true scope of betrayal was revealed, Loken and his comrades cast aside their Legion name and proclaimed themselves Luna Wolves once more.

Das Set kostet 55,00 Pfund.

Forge World ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Forge World

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • WOW okay ich finds episch. Abaddon hat endlich mal ein ordentliches Modell und Loken ist auch der Hammer.
    Wenn nur der Mutterbetrieb mal sowas abliefern würde.

      • Den Spruch hättest du dir auch schenken können!-Ok, ich meinen wohl auch…

        Die HH ist halt einfach so überhaupt nicht mein Ding! Diese ganze (Prä-) Bruderkriegsgeschichte war ja vielleicht während den In nomine Imperatoris-Büchern interessant, aber heute?
        Und um den ganzen Dosen-Kult die Krone aufzusetzen muss jetzt auch noch FW da mitmachen?
        Ich persönlich würde ja gerne wieder einmal etwas anderes von denen sehen. Wie wäre es z.B. mit einem neuen IA-Band? Oder geilen Sororitas?!? Es muss ja nicht immer gleich alles aus Plastik sein. Man denken nur einmal an die DKOK.

        Und 55(!) Pfund für dieses Teil ist schon eine Ansage. Für diesen Preis haben die Jungs aus Nottingham mMn wesentlich tollere Sachen im Angebot!

        Aber eben wie gesagt: Jedem das Seine!

  • Nett.
    Wenn ich mal 55 Pfund übrig hab und überhaupt nicht weiß, was ich mit dem Geld anfangen soll…okay, das wird nie passieren.

  • Ich lese hier immer nur “Mimimimimi ist das teuer….” Zwei Modelle von dem Kaliber plus Dioramabase: Das geht klar!

    • Für das gleiche Geld kann man sich nunmal eine komplette Truppe für ein beliebiges Skirmish-Spiel plus Resin-Bases kaufen.
      Die zwei Modelle sind nett, keine Frage. Aber wenn ich acht oder zehn für den gleichen Preis haben kann, die nicht weniger nett sind…

  • OOOOOOHHHHHHHH MEIN GOTT !!!!!!!!!!!!

    Dosen…

    Nett, aber auch wirklich nur nett, wird aber mit sicherheit seine Abnehmer finden.

  • Also ich mags alleine schon deswegen, weil ich noch genau die Szene aus den Büchern im Kopf habe und es einfach dramatisch war. Darüber hinaus ist Loken sehr sehr cool und eine angenehm tragische Figur.

    Sachlich betrachtet ist das hier sicher nen gutes Diorama-Set. 55 Pfund ist hoch, aber gerade noch vertretbar. Es ist ja auch durchaus als Sammlerstück angelegt, ähnlich wie Angron und selbst die Verpackung macht nen ordentlichen Eindruck.
    Die Modelle selbst sind gut und dem HH-Stil angemessen gestaltet und fallen entsprechend schlichter aus, als die 40k Varianten. Wobei aber Lokens Mantell eine irgendwie seltsam verkehrt wirkende Form hat, sieht eher aus wie beim fliegenden Superman, als bei nem laufenden Krieger.
    eher entäuschender ist da das Base. Die beiden Kämpfen ja in ner Ruine, da hätte ich mir gerne etwas “plastischeres” gewünscht, als nur recht flachen Schutt auf dem Boden.

  • @Ozelot,mal jedem seine Meinung aber so wie du es nicht mehr lesen kannst das sich Leute über die Preise beschweren kann ich es nicht mehr lesen wen sich diese GW-Kultisten die alles was GW macht gutheissen sich so geben als würden sie die ,zb wie in diesem Fall, 55 Pfund nicht ärgern!
    Baut euren GW Gott ein Denkmal und lasst doch die normalen Leute in ruhe, die eben noch wissen was Geld und dessen Wert ist!
    Und 55 Pfund für zwei kleine minis auf Diorama sind der letzte Scheiss,ganz einfach.
    Mir hat die Story von Gavriel sehr gut gefallen und ich lese auch fleissig die HH Reihe weiter,die minis werden wahrscheins von einem günstigen Drittanbieter gekauft…wenn überhaupt.
    Und die geistig gesunden Leute die sich eben mal melden wen GW 20€ bzw neuerdings 20,25€ für EINE plastikmini verlangen,macht weiter so den es ist schön zu lesen das es da draussen noch mehr Menschen als GW “Roboter”,die alles in den Himmel loben was die rausbringen, gibt……

      • @ Norton: Was hat “sich etwas völlig Überteuertes leisten wollen” mit “geistig Arm” zu tun? Wenn ich diese Logik weiter verfolge, dann müssten unsere oberen 10.000 dumm wie Stroh sein. Ich denke, dass sich solche Leute dieses Diorama aus den gleichen Gründen, wie sich einen Titanen anzuschaffen, holen: Weil sie es sich leisten wollen und evtl. sogar können.

        Manche wollen sich mit sowas profilieren – genau wie die, die immer alles besser wissen oder andere ständig korrigieren müssen.

        Wenn du schon einen auf hochschlau machst, dann sei doch bitte mal über solche Kommentare geistig erhaben und denk dir einfach deinen Teil. Du lässt nämlich auch hin und wieder Zeug hier ab, welche mich nur zum Kopfschütteln bringen.

        Zum Diorama: Ich finde es von der Optik her ziemlich klasse. Leider ist auch mir der Preis ein wenig zu teuer. Wenn ich aber mal das Nötige in meiner Portokasse über habe, dann könnte ich mit den Gedanken spielen diese Anschaffung zu tätigen. Immerhin zählt dieser Kampf zu meinen Lieblingsszenen in der ganzen HH-Reihe.

      • Wenn sich jemand etwas Überteuertes leisten will, habe ich da nichts gegen. Tu ich selbst öfter als ich sollte.
        Aber es besteht ein himmelweiter Unterschied dazwischen, sich etwas Überteuertes leisten zu wollen, und denen, die das nicht wollen, Sozialschmarotzertum vorzuwerfen. Insofern hast du deine Logik einfach falsch angelegt.
        Der Vorwurf der geistigen Armut ist angesichts des Strohmann-Arguments angemessen, das als angeblich einzige Alternativen voraussetzt, man müsse entweder mit diesem Preis einverstanden sein oder Schach spielen. Wie schon angemerkt, für die 75€ die man für dieses Diorama (inkl. Versand) zahlt, könnte man sich wunderbar eine komplette Skirmish-Truppe aus vergleichbar hochwertigen Miniaturen zulegen.

    • Wenn ich sowas lese fange ich doch demnächste mal an das Ergebnis diverser Klogänge auf ein Diorama-Base zu kleben, schreibe dann Shitstormraven drauf und klebe ein GW dran. Und solche Leute wie du kaufen das dann für 55 Pfund.

    • Das sind zwei normale Infanterie Modelle + gestaltete Base für 55 Pfund, also ca. 71 €, das ist also nen normaler anständiger Preis? 😀
      Das ganze Set ist NICHT limitiert, also wirklich zwei ganz normale Charaktermodelle + Bases.
      Hallo?! 😀
      Mal ernsthaft, wenn ihr den Preis super findet, dann gratuliere ich an dieser Stelle GW ganz herzlich. GW verdient solche Kunden und solche Kunden verdienen GW. Da findet zusammen, was zusammen gehört.
      GW Fanboys sind ja mittlerweile noch schlimmer als Apple Fanboys 😀

  • jetzt glaub ich es auch, fw macht die sachen für erwachsene und gw die für die jüngere gen. hübsch sind die minis.

  • Ich finde auch das es ein sehr gelungenes Diorama ist mit 2 der prestigeträchtigsten Chars in der HH Reihe.Ok über 55 Pfund kann man sich streiten.Ich persöhnlich finde den Preis für FW Verhältnisse echt in Ordnung, wenn man bedenkt das Angron auf ahnlich guter Base 50 Pfund kostet.Ist etwas das man sich mal gönnen könnte mMn.

  • Müsste Loken nicht eigentlich einen Luna Wolves Schulterpanzer tragen? In den romanen wurde doch sowas erwähnt oder? Die Modelle gefallen mir. Der Preis nicht.

  • Also ehrlich gesagt finde ich hier wird sich mit der Preiskritik noch sehr zurück gehalten…
    denn objektiv gesehen ist 55 £ für ein Diorama bestehen aus Base und zwei 28 mm Minis eine echte Frechheit.
    Vor allem wenn man dann noch in Betracht zieht, daß die Minis zwar von solider Qualität sind aber nichts wirklich besonderes. Limitiert ist das Angebot auch nicht.

    Vergleicht man das mit dem was andere Hersteller als Sammlermodelle und Dioramen anbieten wird es offensichtlich.
    Von Studio McVey bekommt man vergleichbar große Dioramen für die Hälfte des Preises. Obendrauf ist die Qualität der Minis besser als die von FW. Die sind streng Limitiert und es gibt ein unterschriebenes Echtheitszertifikat (… nur so zum Thema Sammlermodell).
    Selbst verglichen mit anderen FW Produkten kommt das Diorame sehr schlecht weg. Nur kurz im Shop gestöbert und ich sehe, daß ich für “nur” 54 £ einen Tauros und ein Missile Laucher Sentinell bekomme. Zwei komplette Fahrzeuge! Vom DKoK würde man für geneu 55 £ einen zehn Mann Trupp plus ein Waffenteam bekommen. 22 (!) Minis plus Wägelchen mit schwerer Waffe anstatt zwei Dosen auf einer Base.

    Hier den Preis zu kritisieren hat gar nichts mit GW bashing zu tun.
    Ich habe eine gut bezahlte Arbeit. Vieles von meinem Einkommen ist frei Verfügbar und ich bin durchaus bereit Premiumprodukte angemessen zu bezahlen. Das heißt aber nicht das ich Preise jenseits von Premium für Durchschnittsprodukte zahle. Das hat nichts mit Geld haben oder nicht zu tun, sondern mit Verstand haben oder nicht.
    Mir ist durchaus klar das jeder Premiummarkt speziellen Gesetzen gehorcht (Snobeffekt usw) aber das hier ist einfach nur noch versuchte Abzocke. Wer das nicht erkennt dem ist mMn nicht mehr zu Helfen.

    • Wer rechen und/oder tippen kann ist klar im Vorteil.
      Vom DKoK gibt es natürlich nur 12 Minis plus Wägelchen.

      …war natürlich nur ein Test 😉

    • Ich würde das auch mit Studio McVey vergleichen. Das Niveau ist ähnlich, wobei die Modelle von Mike limitierter sein dürften (ein Absatz einer Forge World Miniatur jenseits der 750er Auflage ist sehr wahrscheinlich).

      Eigentlich hatte ich damit geliebäugelt Angron zu kaufen, aber als ich dann auf der HdR Con gesehen habe, wie klein das Modell eigentlich ist und ich mich da schon schwer tue mir selbst 30-35 Euro für ein Monster / größeres Charaktermodell zu rechtfertigen, waren 50 GBP (sind immerhin 60 Euro) dafür auszugeben. Auf Loken und Abaddon hatte ich mich ebenfalls gefreut, aber 55 GBP für ein Diorama sind mir auch zu heftig, zu mal es zwar schick ist, mir aber irgendwo das Top-Notch, dieses gewisse Etwas fehlt.
      Selbst für Forge World Preise ist das nochmal heftig, da würde ein Space Marine 13 GBP und ein Terminator 19 GBP kosten (nach der letzten Preiserhöhung, die waren auch mal günstiger vor 2-3 Jahren) und das macht zusammen 32 GBP. Nun 22 GBP für ein bisschen Geröll ausgeben? Die Dioramabase ist von der Gestaltung her eher schwach und für das gleiche Geld kriege ich bei Games Workshop selbst ein ganzes Städte in Flammen Gebäude das ich kleinhäckseln könnte für Basegestaltung einer ganzen Armee samt ausladender Charaktere.
      35 GBP wäre hochangesetzt gewesen, meinetwegen 40 GBP bei einem Tag mit guter Laune, aber 55 GBP ist mir einfach zu hoch. So verhält es sich leider mit der kompletten Horus Heresy, wäre es ein Weg gewesen wie 40k und ich nochmal zusammenfinden, aber leider nein.

  • Na ja. Meine Begeisterung hält sich arg in Grenzen.
    Die Püppies wirken recht langweilig und das Base hätte man auch ansprechender gestallten können. Besonders, wenn man sich den Preis ansieht,
    der für das gebotene ein Witz ist.

  • Habe mir soeben mal die Studio McVey Sachen angeguckt und muss echt sagenh das die kein Stück mit FW mithalten können.Preislich ok da liegen Welten zwischen aber von der Quali her hat ganz klar FW die Nase vorne.

    • Mit Verlaub, das ist totaler Quatsch. Ich habe hier eine ganze Reihe verschiedener McVey-Modelle (Reviews kommen im Lauf der kommenden Wochen), und die sind mindestens gleichwertig, wenn nicht besser als Forgeworld. Gussgrate – kaum vorhangen. Gussfahler – nicht vorhanden. Details – extrem scharf und fein.

      Forgeworld produziert auf einem hohen Niveau, keine Frage, aber mit McVey können sie nicht mithalten, allein schon wegen der gravierenden Qualitätsmängel, die sich immer wieder einschleichen. Gerade letztens hatte ich hier wieder einen FW-Bausatz, bei dem sich mit alle Fußnägel gerollt haben…

      • Kann ich nur bestätigen.

        Bei den Sachen, die ich bei McVey bestellt habe hatte ich nie irgentwas zu beanstanden. Die Qualität ist einfach hervorragend.
        Einmal bekam ich eine E-Mail mit der Info, daß ein Teil einer Mini, die ich bestellt hatte, durch die Ausgangsüberprüfung gefallen ist und sich die Lieferung deshalb ein paar Tage verzögert, weil das Teil erstmal nachproduziert werden muß. Hat sich dann effektiv um 3 Tage verzögert. Das ist Service wie man ihn sich wünscht.

        Bei seit einiger FW geht erstmal alles raus und bei bedarf kann man sich dann beschweren. Man bekommt zwar Ersatz aber hat trotzdem den Ärger.

        Von vielen Forgeworld Minis war ich auch unterwältigt. Grade die Sachen die viel bestellt werden werden oft in der Qualität schlechter. Ich erinnere mich da an so einige Eskapaden min DKoK Minis. Kurz nach dem Release bestellt alles im Rahmen. Nach einem ca. Jahr nachbestellt und die Details waren wesendlich weniger scharf. Dafür waren die Gußgrate viel ausgeprägter. Versatz und Gußfehler gab es dann auch.

        Natürlich ist niemand perfekt und Fehler passieren. Aber genau dafür hat man QM und Ausgangsprüfungen. Wenn ich ein Produkt habe, welches gut ankommt und sich verkauft wie doof muß ich auch darauf reagieren und die Formen nicht erst nach 5 Jahren erneuern, wie sonst auch, sondern in dem Moment, in dem sie abgenutzt sind. Vor allem wenn man sich fürstlich für die Minis bezahlen läßt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen