von BK-Christian | 11.10.2013 | eingestellt unter: Firestorm Armada

Firestorm Invasion: Planetfall kommt

Spartan Games haben die Katze aus dem Sack gelassen: 2014 kommt Planetfall im 10mm-Maßstab.

Firestorm Invasion Planetfall 2014

Planetfall is a tabletop game of explosive, fast paced armoured combat, set in the exciting and ever expanding Firestorm Galaxy.

In this deadly, hard sci-fi setting, hordes of futuristic tanks, agile aircraft and hulking mech-walkers tear one another asunder with high powered weaponry. Lasers burn across the tabletop, rail-gun slugs smash through armoured hulls and advanced cyber-warfare weapons hack through vital systems – the war zones of the distant future are no place for the faint hearted.

Firestorm Planetfall puts you in the role of a Grand Commander, orchestrating the manoeuvres of your chosen army. Each of your Battle Groups will contain several Squadrons of stunningly detailed 10mm scale miniatures, ranging from towering Behemoths to platoons of Infantry, all prepared to fight to the last under your command.

Firestorm Invasion Planetfall 2014 1

Your planetary invasion force will be formed of troops from one of the six core races, who in turn belong to either the Alliance of Kurak or the Zenian League, two vast Alliances currently fighting for dominance of the galactic sector. Each of the six races has its own complex motivations within the conflict, as well as entirely unique vehicles and distinct ways of fighting their battles.

You will even have the option to supplement your force with Battle Groups from the other races within your Alliance, offsetting your troops’ weaknesses, bringing new and dangerous technologies to the field and allowing for an enormous variety of tactics.

The gameplay of Firestorm Planetfall is fast, fluid and brutal. Emphasis is placed on combined tactics and using the strengths of your various Battle Groups – your Aerial Squadrons use speed and firepower to soften up the enemy, recon teams dash forward to seize objectives, which your infantry sections can then dig in and hold. In turn, this allows your heavy hitters to effectively coordinate their attacks; Squadrons of tanks, heavily armed skimmers and enormous walkers deliver the killing blow in an unstoppable tide of armour and advanced weaponry.

Weitere Informationen gibt es unter folgendem Link:

Firestorm Invasion Planetfall

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

    • Mir aus der Seele gesprochen!
      Dass die Designs der FSA-Fraktionen, nicht stringent in den anderen Maßstäben angewendet werden stört mich schon die ganze Zeit. Ist mir auch vollkommen unverständlich, da man sich Wiedererkennungseffekt und Alleinstellungsmerkmale so ziemlich verbaut – und das ist nunmal sowohl spielerisch praktisch als auch visuell toll und markttechnisch sinnig. Man könnte so nicht nur seine Miniaturen-Reihen systemübergreifend durchgängig identifizieren sondern auch enorm profiliern. Ich habe mir zB Dindrenzi-Infanterie in sehr klaren, kantigen Panzerungen wie deren Schiffdesigns vorgestellt – das könnte fantastisch sein (wenn’s gut gemacht ist, natürlich).

      • Ernsthaft? Wir sprechen hier von Dingen, welche vollkommen auf’m Reißbrett bestimmt werden. Design ist Design – da kann man alles machen, hat aber auch die Bürde zu tragen, das unter gestalterischen Gesichtspunkten das halten zu müssen. Und das (da oben und andernorts) ist mindestens mal ungeschickt, wenn nicht gar unpassend oder regelrecht 08/15. Ordentliche Portion persönliche Sicht dabei, klar, aber das ist nunmal so bei Gestaltung (und der Rest spricht nunmal auch dagegen).
        Find’s einfach sehr schade: das FS:A-Design ist so eigen und dann sowas.

      • Man werfe nur einen Blick auf andere Systeme und wie dort Bodenfahrzeuge und Schiffe einen durchgehenden Stil haben, da ist das hier doch teils ein heftiger Bruch.

  • Helft mir mal kurz…
    Ich verliere da gerade den Überblick.
    Die wollten doch eigentlich 3 Maßstäbe haben, richtig?
    28mm für Skirmishes (daher auch die Gebäude, sowie das Dropship)
    15mm für Landungsschlachten (War IMHO nur angekündigt und hier gabs mal Bilder zu sehen)
    10mm für RIESENschlachten (War hier auch schon angekündigt und gab es doch auch von euch Bilder zu, oder???)

    Und da frage ich mich gerade, 10mm war doch schon lange im Test und es gab da doch auch Figuren für, oder???

    Ich spiele ja sau gerne Dystopian Wars, aber den Überblick verliere bei Spartan-Sachen ständig. Die Regeln sind über dutzende PDF’s, Editionen und Downloads verteilt (oder sogar nur im Forum) und bei den restlichen Sachen, habe ich oft das Gefühl, dass da Dinge angekündigt werden und dann nie kommen.

    • Ja, die ersten Modelle (Dindrenzi und Terraner) waren 10mm. Die sind übrigens aus dem Shop verschwunden, ich könnte mir also vorstellen, dass Spartan Games das System noch einmal komplett neu starten werden. Ob die alten Modelle dabei übernommen werden, oder teilweise noch einmal überarbeitet, weiß ich nicht. Der Terranische Panzer sieht z.B. etwas anders aus als das bisherige Modell…

      Aber in Sachen Maßstab hat man sich jetzt wohl erst einmal entschieden.

      • Steht alles auf der Seite. Man wird die „Veteranen“ weiterhin benutzen können.

        Please Note: During the initial early campaign of 2012 Dindrenzi and Terran ground forces engaged each other in battle. Many brave Commanders assembled their forces to wage war. As the war progressed, drawing into it all of the other primary races, both Terran and Dindrenzi military masterminds set about creating a whole new generation of advanced military technology. But to the first generation Commanders we say …do not worry, your veteran ground forces are still a valid and valued part of Planetfall. News of how they can be deployed in future military engagements will follow.

  • Das ging mir genauso. Allerdings fand ich Firerstorm Armada nicht wirklich gut von daher werde ich das hier als eigenständiges Spiel ansehen. Und was ich bisher sehe gefällt mir sehr gut. Ist denn schon was zu den Regeln bekannt ? Wird es ähnlich sein wie andere Systeme von Sparatn Games ?

  • Nun, die Entscheidung zu 10 mm ist auf jeden Fall recht clever, ist doch Dropzone Commander in der selben Größenordnung angesiedelt. Man wird so später sicherlich viele Vergleiche mit diesem System finden – was ja sogar von einem Ex-Spartan Mitarbeiter designt wurde.

    Ich bin ja momentan durch die neue Starterbox eher dem genannten System mit den Dropships zugetan, denke mir aber auch, dass Spartan es hier miniaturentechnisch sicher nicht versauen wird. Bei den Regeln würde ich bei einem 10 mm System dann sowas ähnliches wie bei Armoured Clash (und damit auch in Ansätzen wie bei Dropzone Commander) erwarten. Sprich: Organisation der Armee in mehrere Verbände/Battlegroups, die dann abwechselnd aktivieren.

  • Ich finde die entscheidung nur 10mm anzubieten wird sich „höchstens“ auf lange sicht rentieren (und auch nur wenn das System sich hält) 10mm ist derzeit im SciFi Bereich nicht weit genug verbreitet und IMHO auch nur Lebensfähig wenn es ein System/Hersteller schafft eine ausreichend große Kundenbasis fest an sich zu binden.

    • Ich glaube, 10mm wird sich (gegenüber 15 und 28mm) nie rentieren. Allerdings ist Dropzone Commander in England sehr erfolgreich, da wird man sicher bei Spartan Games nicht länger zuschauen wollen wie ein Ex-Mitarbeiter den eigenen Planungen das Wasser abgräbt. Die spannende Frage wird sein, ob Hawk mit einer deutlich größeren Firma wie Spartan Games mithalten kann was Modelle, Preise und Regeln angeht, oder ob Spartan DzC ein paar Marktanteile abknapsen kann. Dank der bekannten Regelschwächen bei Spartan konnte man mit dem Dropsone Regelwerk auch die Spartan Modelle verwenddn, könnte auch gut werden…!

      • So viel größer ist Spartan nicht und wenn sie nicht aufpassen ist Hawk bald größer…

        Außerdem ist Dave nicht so anglofixiert wie Spartan, was diese einiges an Kunden kostet.

        Da Dave 10mm Gebäude anbietet dürfte es auch bei Gelände keine größeren Probleme geben und die üblichen Verdächtigen aus dem Zubehörbereich gehen ja auch schon in Richtung 10mm Gebäude.

        Regeltechnisch ist Dropzone deutlich überlegen.

      • Und woran machst du das fest?

        Ich brauch in der Regel weniger Zeit einem Neuling DZC-Regeln beizubringen als die von Firestorm Invasion oder Dystopian Wars.

        > DZC-Regeln sind deutlich strukturierter und besser ausformuliert. Spartan-Regeln sind zwar oft idiotensicherer formuliert, aber dafür lesen sie sich teils wie juristische Texte, was dem schnellen Erlernen hinderlich ist.

        > DZC-Regeln sind alle an einer Stelle zu finden, nämlich im Buch. Änderungen findet man in einem einzigen Errata/FAQ und noch zu testende Beta-Regeln für neue Einheiten in einem dritten Dokument. Bei Spartan muss man erst mal abklären welches der meist 4 verschiedenen Regelbücher man hat (1.+2.Fassung hatten keine V-Nummer, erst dritte Fassung hat meist ein 1.1 bekommen), dann nachsehen in welchen der vielen PDF noch Regeln enthalten sind und dann noch das Forum absuchen, ob sich nicht doch was Neues aus Diskussionen mit dem Team ergeben hat.

  • Ich harre der Dinge, Preise, wie Regeln, die da kommen. Hier wird halbwegs aktiv DZC gespielt, daher wird sich zeigen, ob sich für Planetfall genügend Interessenten finden lassen. Unsere Spartan Afficiandos sind zumindestens nicht uninteressiert.

  • Die Konzeptskizzen sehen sehr gut aus. Ich bin maö gespannt, wie das finale Produkt und die Regel aussehen. Vielleicht schafft es dann ein Starter in meinen Besitz, der Walker hat es mir jedenfalls angetan.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.