von BK-Christian | 16.07.2013 | eingestellt unter: Brettspiele

Fantasy Flight: Blood Bound

Fantasy Flight Games präsentieren ein neues Brettspiel.

Blood Bound Brettspiel Cover

Fantasy Flight Games is proud to announce the upcoming release of Blood Bound, a game of deduction, bluffing, and strategy for six to twelve players. You and your clan of vampires must work together to capture the leader of your rival clan. However, your adversaries won’t sit idle as you work. They will be simultaneously working to identify and eliminate your leader. The catch? Everyone is secretly assigned an identity and clan affiliation at the beginning of the game–you can never be truly certain who is your friend and who is your foe!

A Dangerous Game

Throughout a game of Blood Bound, you’ll need to use your powers of deduction and all the cunning at your disposal to determine which players are trustworthy and which are enemies in disguise.

You can communicate strategies and build alliances with other players, or you can work to deceive and betray them. Information can be shared freely, as long as everyone is privy to it. However, players are under no obligation to be truthful. They may bluff as it suits them. Since each player begins the game with knowledge only of his own identity, and the clan affiliation of his neighbor, you must carefully devise a way to learn more information about other players.

Will you employ negotiation, clever maneuvers, and utilize each player’s special abilities to determine friend from foe? Or will you resort to treachery and deceit in order to root out your rivals?

Paranoia abounds as players work to uncover the identity of their teammates, and collar their rival clan leader. You may find yourself targeted by a rival clan, or even a team member who doesn’t think you can be trusted. All the while, you’ll need to find your way through the mistrust and deception to uncover the information you need to capture the rival leader. Blood Bound is filled with tense moments of tough and tactical decision making. Choosing the wrong person to trust could spell disaster for you and your clan.

Ultimately, to win, you must successfully capture your rival clan’s leader. If you capture the wrong vampire, you have led your clan into your enemy’s trap and lose the game. Therefore, as you work to determine other players’ allegiance, you must also be diligent in determining their rank within their clan.

Blood Bound Brettspiel Inhalt

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.20174
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tank Chess: Kickstarter läuft

14.12.20171
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Klingt irgendwie nach dem Spiel “Werwölfe vom Düsterwald” (oder wie das heißt), nur mit Vampiren. Und “Werwölfe” funktioniert schon nicht.

      • Das wird sich erst mit Gewissheit sagen lassen wenn mehr Informationen vorliegen. Die Beschreibung klingt schon deutlich nach einem “Laberspiel”, auch wenn das Formen von Allianzen natürlich eine ganz andere Heransgehensweise und Finesse verlangt als dieses kindische “der ist es ein Werwolf, ich weiß es ganz genau” wie bei Werwölfe, das ja zu 90% nur auf blindem Raten beruht.

      • Zukar verfügt aber über mehr Informationen *g*

        Der Grundmechanismus/die Idee mag an Werwölfe erinnern, das war es dann aber auch schon…

        Blood Bound ist ein durchaus komplexes Deduktionsspiel mit vielen Optionen und Möglichkeiten…

      • “wie bei Werwölfe, das ja zu 90% nur auf blindem Raten beruht.”

        Ich glaube dann gehst du falsch an das Spiel ran 😉

      • Ich habe das Spiel bestimmt ein Dutzend mal mit verschiedenen Gruppen in verschiedenen Größen gespielt und keine der Runden war auch nur ansatzweise anspruchsvoll oder spannend. Schön, es gibt irgendwelche obskuren Rollen die mehr Informationen haben (können), aber wenn sie sich outen sind sie schnell raus und wenn nicht, können sie nicht mehr sinnvolles beitragen als alle anderen.

      • @Paperback:

        Ich würde an dieser Stelle behaupten dass du dann vermutlich einfach noch keine fähige Werwolfgruppe gefunden hast (Nicht böse gemeint!).
        Mit den richtigen Leuten ist Werwolf nämlich ein ziemlich geniales Psychospiel, was viel Schauspielkunst, Tricks, Menschenkenntnis und Kombinationsgabe erfordert. Wir haben das Spiel zu Hochzeiten jedes Wochenende ausgiebig gespielt… je besser die Spieler einander kennen, desto besser läuft auch das Spiel. Da kann dann ein Spiel -Tag auch ruhig mal e Stunde dauern… mit Raten hat das Spiel im Idealfall auf jeden Fall nichts zu tun 😉

    • @Paperback:

      Ich würde an dieser Stelle behaupten dass du dann vermutlich einfach noch keine fähige Werwolfgruppe gefunden hast (Nicht böse gemeint!).
      Mit den richtigen Leuten ist Werwolf nämlich ein ziemlich geniales Psychospiel, was viel Schauspielkunst, Tricks, Menschenkenntnis und Kombinationsgabe erfordert. Wir haben das Spiel zu Hochzeiten jedes Wochenende ausgiebig gespielt… je besser die Spieler einander kennen, desto besser läuft auch das Spiel. Da kann dann ein Spiel -Tag auch ruhig mal e Stunde dauern… mit Raten hat das Spiel im Idealfall auf jeden Fall nichts zu tun 😉

  • Also die Aufmachung sieht jetzt nicht so berauschend aus. Die Charaktere sehen eher nach Faschingsparty aus und dann gibts noch einen Haufen eher fader Tokens. Einen TT-Bezug kann ich hier ehrlich gesagt auch nicht erkennen.

    • Den muss es ja auch nicht geben. Vor einiger Zeit wurde der Brückenkopf schließlich um die Kategorie “Brettspiele” erweitert und in diese Kategorie gehören diese News auch.

      Die Idee vom Spiel spricht mich an (bei Battlestar Galactica machen die Verdächtigungen auch ziemlich Spaß), leider sagt mir die Aufmachung aber auch nicht so recht zu. Aber die ist bei Brettspielen ja auch nicht unbedingt das wichtigste.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen