von BK-Christian | 08.11.2013 | eingestellt unter: Fantasy, Kickstarter

Ex Illis: Kickstarter online

Es ist soweit, Ex Illis wagt das Comeback und versucht sein Glück bei Kickstarter.

Der Kickstarter wird in kanadischen Dollar gehandelt und die Early-Pledge-Levels sehen so aus:

Ex Illis Kickstarter Pledge 1 Ex Illis Kickstarter Pledge 2 Ex Illis Kickstarter Pledge 3

In diesem Kickstarter geht es zunächst um die Offline-Version, also ein konventionelles Tabletop mit Regelbuch und Würfeln, allerdings ohne Maßband, da das Spiel auch weiterhin das Kachelsystem des ersten Spiels verwenden wird.

Ex Illis Kickstarter Regelbuch

During this Kickstarter campaign, we are seeking your support to create and publish a complete hard copy rule set of Ex illis.

The hard cover rulebook will include :

  • Original full color art and concept drawings
  • The immersive background, history and timeline of the Ex illis world
  • A traditional version of the Ex illis ruleset that captures the feel of the original digitally assisted game.
  • The history, statistics and gameplay tips for all the heroes and units in the base game
  • Tips for modelling and customizing your miniatures
  • A sample Army Sheet and a blank copy
  • A sample Unit card and blank copies for each hero and unit
  • Unlockable content with stretch goals.

Quelle: Ex Illis Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Guild Ball: Rattenfänger Team angekündigt!

20.01.20183
  • Malifaux

Malifaux: Neues Wyrdscapes Preview

20.01.20186
  • Fantasy

Kensei: Januar-Neuheiten

20.01.20182

Kommentare

  • Wirkt momentan leider noch sehr wie die Bastion Games Resterampe. Bis auf das Regelbuch gibt es ja noch nichts Neues, was mich umso mehr erstaunt, da es damals kurz vor der Pleite bzw. Während der Pleite noch hieß: “Wir haben fertige Render für weitere 10 Boxen schon fertig und bräuchten nur Geld um sie zu produzieren.” Wallace und Lucifer sollten da eigentlich nur den Anfang machen (die waren zwar als early special mal zu kaufen Ber nicht im Spiel einprogrammiert). Fände es schade wenn man nun wieder scheitert weil man ausser einem printregelwerk nichts neues anzubieten hat. Würde gerne was pledgen, aber momentan ist eben echt weder ein besonders günstiges, noch ein neues Produkt dabei für welches es sich lohnen würde. Ich hoffe da kommt noch was. So einen zweiten emissiarius-like Dämon würde ich zumindest gerne nehmen!

    • Ich sehe da ähnliche Probleme. Die Modelle sind alle nicht neu, als Veteran weiß man, dass es auch die Modelle der Stretch Goals bereits gab, die Gussformen etc sind also alle schon da. Und vermutlich haben viele Leute noch den Rausverkauf nach dem ersten Exitus des Spiels im Kopf, so dass die Preise etwas abschreckend wirken…

      Ich hole mir vielleicht das Buch, damit ich meine Ex Illis Armee endlich mal spielen kann, aber mehr eher nicht.

      • Ach naja. Schlechte sculpts halten die Leute ja auch nicht davon ab bei Mantic oder GW zu kaufen. Sicher sieht man ihnen an, dass sie die erste Generation PC Render Miniaturen sind, aber brauchbar sind die schon. Da gibt es bedeutend schlechtere Modelleam Markt. Wenig Gussgrate, hohe Passgenauigkeit – man könnte argumentieren dass sie von der Verarbeitung her besser sind als alles was mit Sedition Wars zu kaufen war. Ich sehe den Ärger da eher wo anders: Man hätte jetzt zum Kickstarter vielleicht mal alternative Posen oder eine Überarbeitung der Modelle anbieten können. Das kann man ja alles am Computer machen und kostet so nur Zeit, nicht mal Geld. Ich hoffe sehr dass da noch mehr kommt als Stretchgoals mit bekannten Modellen und ein Abverkauf der Lagerbestände.

      • Das Problem bei neuen Posen wären die neuen Gussformen, nicht das Modellieren an sich. Die wären nach wie vor verdammt teuer.

        Ich hätte mir aber in der Tat andere Stretch Goals gewünscht, denn im Grunde sind die Stretch Goals alle schon finanziert, man schaltet also nichts wirklich neues frei, sondern sicher sich durch Stretch Goals das Recht, alte Modelle kaufen zu dürfen, was ich reichlich albern finde.

        Ohne irgendeine Neuerung bei den Modellen wird das eine enge Kiste…

      • Hm, naja, im Prinzip mögen zwar die Formen noch rumliegen, aber auch die müssen nach China geschickt und neu getoolt werden, also ganz kostenfrei ist die Reaktivierung nicht. Aber dafür 15K anzusetzen ist schon heftig, das ist eigentlich das was andere für komplett neue Minis ansetzen.

      • Die haben doch sicher noch Unmengen fertige Boxen irgendwo rumstehen! Der onlineshop ist glaube ich bis heute nicht vom Netz gegangen. Ich denke, von den alten Minis müssen die gar nix neu machen. Kurz vor konkurs haben die ja nochmal unmengen neuer Minis produziert. Und ich wüsste nicht dass die gepfändet worden sind.

  • Erstmal warten ob das Projekt nicht geflaggt wird, da hier ja quasi nur bereits bestehendes Material unter neuem namen und mit nem Regelbuch verkauft wird.

    Kickstarter schreibt ja ausdrücklich, dass es für sowas nicht gedacht ist

  • Ich halte neben dem hier erwähnten auch den Zeitpunkt für enorm unglücklich. Da laufen derzeit mit Shadows of Brimstone, Mars Attacks und Journey 3 enorm starke Kickstarter zur gleichen Zeit, dieser hier wird dazu noch um die Weihnachtszeit enden, was dann für viele wohl auch eher suboptimal sein dürfte, da würde ich nur für einen evtl. HeroQuest KS Chancen sehen, da ordentlich was zu reißen.

    • Und nicht zu vergessen der Alien versus Predator Kickstarter der heut nacht gestartet ist.
      Davon ab finde ich die Minis irgendwo zwischen sehr geil (Wallace) und irgendwie komisch … aber nicht Haha komisch :/

      • Das war sehr, sehr böse von euch! Ich wusste bis eben nichts von diesen beiden KS und wollte eigentlich auch nichts darüber wissen … wenn ich doch nur nicht so leicht von bunten Bildern und lauten Kurzfilmchen zu überzeugen wäre. 😉

    • Es gibt doch mittlerweile garkeinen “richtigen” Zeitpunkt mehr für Tabletop-Kickstarter. Da laufen doch jederzeit mindestens 3-5, die gut laufen…

  • Mein Problem mit Ex Illis ist, dass mit Hell Dorado bereits ein System existiert, wo thematisch fast identische Figuren auftauchen. Dazu gefällt mir dort die Hintergundgeschichte und die durchschnittliche Qualität der Miniaturen besser.

  • Imho hätten sie sich das mit dem gedruckten regelbuch sparen sollen, da gibt es genug andere (und bessere!) Tabletops. Besser wäre es gewesen sich 100% auf die digitale Version zu stürzen und ein anderes Interface zu bauen, appmäßiger, wenigwr animationen mehr Gehalt und Unterstützung, dazu das – ich nenne es mal – “browsergame” fertig machen. Die Liga etablieren und dann ein paar der 2010 angekündigten Miniaturen direkt zum Kauf (lilith z.b.) mit reinnehmen. Irgendwie ärgerlich dass man sich jetzt vom (einzigen) Merkmal von Ex Illis lieber verabschiedet als die Verbesserungen einzubauem sich alle vor drei Jahren gewünscht haben. Die software wird garantiert in irgendwelche Stretchgoals abseits der 200k Dollar gesteckt die nie erreichr werden.

  • Sie scheinen davon auszugehen, dass sie zu wagemutig mit dem Konzept waren, wobei ich denke, dass sie nicht innovativ genug waren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen