von BK-Christian | 26.05.2013 | eingestellt unter: Dystopian Wars

Dystopian Wars: Landträger der Osmanen

Es gibt nicht nur Schiffe, auch zu Lande erhalten die Osmanen Verstärkung.

Ottoman Empire Land Carrier 1 Ottoman Empire Land Carrier 2 Ottoman Empire Land Carrier 3

We have had a number of people contact us to say how much they like the new Ottoman Empire Naval and Aerial models, and a good chunk of them have asked whether ground forces for this nation are coming. The simple answer is yes and you can expect enough vehicles to arrive that allow the Ottomans to be played both within Dystopian Wars and Armoured Clash. We’re keeping the lid on the armoured models for now, but we thought you would like to see the Walking City (working name for now) which works not only with the upcoming Armoured models, but the top can be used to make it a Naval Fleet Carrier. Best of both worlds.

Dystopian Wars ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasyladen und Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Regelbuchtausch

14.12.20177
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741

Kommentare

  • Immer wieder genial, was Spartans Designer da aus dem Haut zaubern. Das ist ein richtig schöner Land-Carrier. Schon fast zu schade, dass das Teil eigentlich eine Kriegswaffe ist. Ich will aber nicht wissen, was das DIng am Ende kostet. Das könnte eventuell das teuerste Einzelmodell der DW Range werden…

  • Ich mache mir grade Gedanken darüber wieviel Zeit die Bemalung kosten würde und wie gut man das hinbekommt. Bei aller Bescheidenheit, aber die Detailgrade haben eine so hohe Qualität, das man da wirklich für 20-40 Stunden min. einsetzen muss, um das Modell komplett bemalt zu bekommen.

    • Ich denke, man kann das auch in einem Zehntel der Zeit brauchbar bemalen, wenn man sich vor Augen führt, dass man von den Details ohnehin nichts mehr sieht, sobald das Teil auf dem Spielfeld steht.

      • Anders kann man die auch nicht bemalen. Wenn man bei denen die Details einzeln bemalen würde, würde man nie fertig.

        Wie Clödi sagt, washen trockenbürsten und dann noch das ein oder andere Detail so bemalen.

  • Die Aufbauten sind sehr schön, aber wenn ich mir den Unterbau ansehe, frage ich mich, wie schon häufiger bei den Landträgern, wie sich das Teil bewegen soll. Die Füße scheinen ja keine Gelenke zu haben, sondern nur an einer Achse aufgehängt zu sein. Wenn die nun in Bewegung gesetzt werden, könnte das Teil zwar ein bisschen hin- und herrucken, aber kaum vorwärts kommen. Und das bei einer Erschütterung, wegen der jedes Flugzeug da herunterfallen würde.

  • Echt hübsch geworden, der Träger.

    Zur Bewegung: DW geht ja davon aus, dass die Metall (vom Convent entwickelt) haben, das Hart wie Stahl aber leicht wie eine Feder ist.

    Wenn die Beine so aufgehängt sind, dass die sich immer einen halben Meter nach oben, dann nach vorne und dann wieder nach unten bewegen, jeweils ein Paar versetzet dürfte das Teil wunderbar laufen können :-).,

  • Es geht und es schwimmt. Ganz ganz große Klasse. Vielleicht lass ich mich jetzt doch zu den Ottomanen hinreißen…

    • Boahh! das ist jetzt echt n Hammer. Sehr spielerfreundlich. Das hätten die Preußen mit ihrem Walker und die FSA auch benötigt

  • ein sehr interessantes Design, dass auch mich sofort an dieses Biest erinnert hat, zudem oben im Video verlinkt wurde. Ist auf jeden Fall mal was anderes. o.o”

  • Kommentar von der Redaktion gelöscht.
    Noch so ein Spruch und du wirst gesperrt! Für dumme Hetze ist hier kein Platz!

  • Wow! Ich war bisher schon total begeistert vom Design der Osmanen. Der Landträger toppt das aber noch mal. Allein diese Fußkonstruktion von den Strandbeests… Geil. Damit birgt der Träger für mich eines der realistischsten bzw. glaubwürdigsten Konzepte. Aber die Idee, dass der Landträger auch noch schwimmen kann und das Modell dafür einfach von den Füßen abgenommen werden kann…. Super! Irgendwie werde ich da gerade etwas schwach^^.

  • Sieht echt schick aus – vor allem, wenn ich mir den noch gut angemalt vorstelle.
    Leider find ich so selten wen für die Landschlachten bei DW. Wollen alle meist nur Wasser ohne Landflächen spielen. (Gut, dass man den umbauen kann, aber zu land sieht er doch besser aus mit den SteamPunkFüßen)

    Ich darf nicht noch die Osmanen anfangen! *bleib stark*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen