von BK-Christian | 17.06.2013 | eingestellt unter: Dystopian Legions

Dystopian Legions: Neuheiten im Sommer

Auch in den Sommermonaten wird bei Dystopian Legions weiter aufgerüstet.

Zum einen kommen die beiden fehlenden Ironclad-Kampfpanzer:

DL Kingdom of Britannia Terrier Ironclad DL Empire of the Blazing Sun Ke-Ho Ironclad

Striking a balance between speed, durability and firepower, the Terrier Ironclad is the perfect expansion to a Kingdom of Britannia force. Able to engage any opponent whilst weathering all but the heaviest attacks, the Terrier provides a steadfast iron anchor for the Britannian gun line. Any foe foolish enough to approach the Terrier head on will be blasted by its relentless 122-Pdr Gun, whilst the sponson mounted AT Rifles deter any attempted flanking assaults. As well as this devastating array of firepower, the Terrier holds a powerful shield generator within its hull – a sparking energy field to disrupt incoming fire.

Fast, tough and deadly from every angle, the Ke-Ho Ironclad’s unconventional design in no way hampers its capacity for destruction. Often seen speeding forward amidst a spearhead of Kote Armoured Transports, the Ke-Ho’s unique mechanisms keep it operating efficiently even after sustaining heavy damage, ensuring that its brutal firepower will never cease. Whether laying down smoke screens to cover the advancing Infantry, picking off Tankettes with bursts from its sponson mounted weaponry, or bearing down on the enemy with its wide-mouthed cannon, the Ke-Ho is both the shield and the sword of the Divine Empress’ armies.

DL Prussian Empire Landwehr Infantry Section DL Empire of the Blazing Sun Imperial Rifles Infantry Section DL Federated States of America Armoured Infantry Section DL Kingdom of Britannia Black Watch Infantry Section

The Prussian Empire has a long standing tradition of compulsory conscription and, in times of war, the Landwehr are raised in great numbers to defend their homes and the Emperor’s territories. These valiant soldiers are not to be underestimated, for while they lack the experience of the crack Grenadier Regiments, they compensate with zeal and dedication. When well commanded, they are more than equal to anything the enemy can throw at them.

Markedly distinct from the fearsome Ashigaru and garbed in crisply-cut uniforms, the Imperial Rifles are a model of discipline and modern precision. However, their heritage has not been forgotten for they are armed with a modernised Teppo, a powerful, long-ranged rifle descended from the early Tanegashima firelocks. On the field, the Imperial Rifles support the advance of their Ashigaru brethren with volley after devastating volley from their arrow-straight firing lines.

Heavily protected against conventional munitions and even deadly gas weaponry, the Armoured Infantry Regiments have earned a fearsome reputation across the world as elite shock troops. Often sent barrelling deep into enemy lines secure within a Patriot, they emerge to storm the strongest of redoubts with their state-of-the-art Automatic Carbines. Once entrenched, there is little that can displace these tough and resolute soldiers from a valued position.

Resplendent in the traditional kilts and tartan that are their regimental heritage, the Black Watch are a striking sight on the battlefield. Trained to the same exacting standards of musketry as all Britannian Rifle Regiments, the Black Watch also have a notable proficiency in close-quarter combat. With a list of battle honours as impressive as it is intimidating, the elite Black Watch are famed as some of Britannia’s finest fighting soldiers.

Die Infanterieboxen kosten jeweils 14,00 Pfund, der britische Terrier liegt bei 45,00 Pfund, der japanische Kugelpanzer kostet 60,00 Pfund.

Dystopian Legions ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasyladen und TabletopShop Hamburg erhältlich.

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Legions
  • Dystopian Wars

Angebot der Woche: 30% auf Dystopian Wars/Legions

17.10.2016
  • Dystopian Legions
  • Dystopian Wars

Spartan Games: Umfrage und Gewinnchance

16.10.201612
  • Dystopian Legions
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars/Legions: Vertriebsänderungen

28.09.201614

Kommentare

  • 60 Pfund? Wie groß soll das Teil denn sein? Das ist schon eine Menge Holz.
    Die Infanterie finde ich, von den gepanzerten Amis abgesehen, recht langweilig und irgendwie austauschbar.

    • “Wie groß soll das Teil denn sein?”

      Der Pioneer und der Walze Ironclad sind beide von der Größe irgentwas zwischen Leman Russ und Land Raider.
      Nur eben aus Harz und Zinn. 50 € sind für die schon ein angemessener Preis.
      Der Terrier wird in etwa gleich groß sein. Kostet auch das gleiche. Der Ke-Ho ist einfach voluminöser. Da wird viel mehr Material draufgehen. Warscheinlich ist er auch schwieriger zu giessen. Das Kostet eben.

      • Die 60 £ werden aber auch nur für den größeren Ke-Ho fällig.
        Der Pioneer, Walze und Terrier kosten alle 45 £ und hier in Deutschland bekommt man die für 50 € (meist 49,9x). Darauf habe ich mich bezogen. Für die ist der Preis mMn angemessen. Vorausgesetzt der Terrier ist nur halb so gelungen wie die ersten beiden.
        Wenn der Ke-Ho wirklich soviel größer ist wie es scheind wären 60 £ bzw 70 € mMn auch angemessen.

  • Buh, die Preise sind wirklich mal ne Ansage.

    Die FSA Jungs und auch die Briten wissen zugefallen.

    Preußen und Japaner waren aber sehr mau, undetailliert und vorallem musste ich mehr mal hingucken um überhaupt den Unterschied festzustellen.

  • Den Terrier der Briten finde ich beeindruckend, wenn wir Glück haben gibts den wieder für um die 40€ zum vorbestellen.
    Die Blackwatch sieht ganz nett aus, die Landwehr finde ich sehr schön umgesetzt.
    Die Amis sind, einzeln für sich, sehr schöne Minis, jedoch weichen sie für mich am weitesten vom bisherigen Konzept der Amis ab. So ähnlich ging es mir schonmal bei den Preview Bildern der gepanzerten Briten.
    Die Japaner sehen auch gut aus, sind aber bis dato die für mich am wenigsten ansprechende Fraktion.

  • Wieder recht schicke Modelle für Dystopian Legion. Der Japanische Small Tank dürfte wohl schwieriger zu produzieren oder eben größer sein als die Tanks der anderen 3 DL Fraktionen, daher der höhere Preis.

    Bei der Infanterie gefallen die Designs, allerdings werden sie teilweise auch wieder die relativ statische “Zinnsoldatenpose” haben, die mir schon bei den Standardtruppen teilweise negativ aufgefasllen ist.

  • Wissen durchaus zu gefallen. Weiter so. Sehr schön, daß es jetzt eine zweite Wahl der Infanterie für jede Fraktion gibt. Grade die Amis können das recht gut gebrauchen. Sorgt für noch mehr Abwechslung. Kann das Game weiterhin jedem nur empfehlen.

  • Der Terrier ist schon sehr schick… Die Infanterie finde ich auch eher langweilig, aber die beiden Panzer sind durchaus interessant. Und meine Briten brauchen vermutlich irgendwann mechanisierte Verstärkung…

  • Also die Panzer und Jetbikes der Japaner sind schon unglaublich geil! Leider gefällt mir bei denen der Rest ned so. Leider deshalb, weil EoBS meine größte Flotte bei DW ist. Sollte ich mit DL anfangen werden´s aber wohl die Amis…

  • Ich habe bereits den FSA Tank und muss sagen, dass er seinen Preis wert ist. Super passgenaue Teile, sehr detailliert und schlicht und ergreifend ca. 500g Resin pur^^. 70€ fände ich als EotBS Spieler wahrscheinlich auch etwas teuer. Aber schließlich kann man pro Platoon eh nur einen Tank einsetzen.

    Die neuen Infanterie Modelle finde ich klasse. Zugegebenermaßen beschränkt sich mein Euphorismus eher auf die FSA und die KoB Verstärkungen. Aber auch die wohl eher kostengünstigeren (Punktekosten) Infanteristen von PE und EotBS haben sicherlich ihre Berechtigung.

  • Kurze Frage, die Dytopian Figuren sind komplett aus Resin? Kein Restik?

    500g Resin die in der Vitrine stehen und dann mal wieder so ein Hitzetag wie diese Woche…..puh!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen