von BK-Christian | 13.01.2013 | eingestellt unter: Dust Tactics / Dust Warfare

DUST: Zahlreiche Neuheiten

Fantasy Flight Games haben zahlreiche Neuheiten für DUST angekündigt.

explosive Ubertoten Suicide Squad

The Ubertoten Suicide Squad is armed to the teeth with Magnetic Mines designed to do damage to tanks at close range. They also wield Panzerfaust 100s which they use to soften their targets before charging in to detonate their mines. These troops have less than no regard for their safety, as they try to blow up themselves with their targets. The Ubertoten Suicide Squad are a terrifying and effective presence on the field of battle, and will work as an excellent anti-tank measure in your Axis army.

Red Fury Self-Propelled Weapon Platform Red Rain Self-Propelled Weapon Platform

The SSU is always working to find ways to support their tremendously effective infantry with more firepower. The BR 47 Self-Propelled Weapon Platform has proven an inexpensive and potent method for bringing some anti-tank weapons to the battlefield. This light vehicle evolved from little more than a farm machine into a staple of the SSU forces.

P-48C Pelican Diving DottyP-48X Pelican Bellowing Bertie

The Allies have the largest air fleet of all the factions, though they have recently been given a tough time by the Axis’ jets. The Allies have been hard at work developing a means to meet this new threat: the P-48. The P-48 Pelican is capable of taking off with a very short runway, making this light and versatile fighter very quick to deploy on any new battlefield. The Pelican is equipped with Triple Dual .50 cal machine guns that give it a serious edge against enemies in the air and quickly eats through infantry.

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Cthulhu Starter und mehr

02.12.201713
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Pulp

Dust: Neuheiten

29.11.20177
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Operation Hellgate Previews

16.11.201729

Kommentare

  • Diese Flieger würde ich sofort als Vitrinenmodell kaufen, wenn es sie zum Selbstzusammenbauen gäbe..
    Schade, das es keine Möglichkeit gibt, an die Einzelteile zu kommen

    • Das ist eine P38 Lightning mit Triebwerken anstelle von Kolbenmotoren und verkürzte, abgewinkelte Flügel. Das kannst Du Dir aber nun wirklich selber bauen.

      • perfekte antwort in der kategorie “wie beschäme ich andere völlig ohne grund” glänzt durch wissen und überheblichkeit…

        -.- war doch jetzt wirklich nicht nötig oder?

      • Prinzipiell richtig, ich habe sogar den 1:32 Bausatz von Trumpeter von dem Flieger zuhause
        Aber leider fehlt mir dann eben das knubbelig comicartig überzogene an dem Modell

  • Schade, dass die Flieger den Gesamteindruck des Spiels echt versauen. DIe sehen so blöd knubbelig, billig Spielzeug mäßig aus. :/

    Das Fahrzeug ist gut.

    • Ist irgendwie die selbe Knubbelkrankheit wie bei den GW-Fliegern. Das Problem ist wahrscheinlich, dass schnittige und halbwegs maßstabsgetreue Flieger wahrscheinlich zu groß wären. ´
      ABER die beiden hier finde ich gar nicht so schlimm, sind insgesamt doch sehr schöne Modelle diesmal, vor allem diese SSU-Platform hat was.

    • Im Prinzip hats Du recht, aber Flieger sind auf Grund ihrer Größe bei TT schon immer ein Problem. Selbst bei FoW sind sie erheblich kleiner, die GW – Flieger wurden ja auch schon mehrfach kritisiert, obwohl ich persönlich sie gar nicht so schlecht finde.
      Die P 48 paßt aber gut zu den Allies.
      Absolut super sind aber die neuen Übertoten, leider kann man nicht mehr, wie am Anfang, die Oberkörper enfach mit den Beinen frei kombiniern, dann hätte man noch mehr Potenzial.
      Spieltechnisch aber in jedem Fall gut.

  • Hmm, eigentlich finde ich die Sachen Dust in der Regel ziemlich gut, aber die hier überzeugen mich nicht wirklich. Und das aus verschiedenen Gründen. Ich persönlich kann nicht viel mit den okkulten Zombie-Deutschen anfangen, aber gut man muss sie ja nicht spielen. Die Selbstfahrlafette find ich super, nur unpassend für die SSU, da sie mehr an deutsche Selbstfahrlafetten und Geschützträger erinnert. Besonders da das Laufwerk 1:1 vom Raupenschlepper Ost übernommen worden ist. Dennoch ein Supermodell, nur falsche Fraktion.
    Und der Flieger ist mir zu Quietscheentig^^

      • Und den Raupenschlepper Ost haben die Deutschen eigentlich bei den Russen erbeutet (Stalinez 65) und dann entweder umgebaut oder als leicht abgewandelte Designs bei Steyr und Co nachgebaut..

  • Ich bin immer wieder fasziniert, wie die zu den Preisen so ordentlich vorbemalte Modelle hinbekommen. Das ist, wenn ich mir so anschaue, was oft gespielt wird, schon guter TT-Standard.

    Ich denke, eine etwas gedecktere Bemalung und die Flieger wirken nicht mehr ganz so comichaft.

    • Die Modelle werden nicht vorbemalt verkauft, sondern lediglich zusammengebaut und einfarbig grundiert, eventuell noch mit ein paar Decals drauf.

      Was oben zu sehen ist sind lediglich Promobilder von Miniaturen mit Studiobemalung, wie man es von anderen Herstellern auch kennt.

      Es gibt allerdings auch eine “Premium” Linie der Dust Modelle, die dann tatsächlich komplett vorbemalt ist. Die sind aber auch ein ganzes Stück teurer als die normalen Figuren.

  • Ich bin von Dust Warfare recht begeistert. Nur manche Modelle finde ich zu seltsam, wie die bisherigen SSU Fahrzeuge. Da greife ich lieber auf 1:48 WW2 Modelle zurück.

  • Seit bekannt wurde, das die Alliierten die P48 bekommen, gibt es schon erste Konzept-Ideen der Community. Am besten hat mir eine Propellerversion gefallen, bei der die Triebwerke in die Senkrechte schwenkbar waren. Das war historisch passender und sah viel besser aus als die dicken Airbus-Triebwerke. Ich würde sicher nachbessern oder auf einem fremden Bausatz zurückgreifen.

    Ich bin sehr auf die Stats gespannt, da die P48 das erste Dustmodell mit einem langen Base ( zwei Felder) ist und sehr wahrscheinlich auch kein Senkrechtstarter sein wird.

    Die SSU war anfangs zwar etwas schwach, wenn sie gegen schwere Panzer ran musste aber nun übertreiben sie’s mit der Aufrüstung. Seit ich die Regel für ihre Tesla-Waffen kenne, bin ich echt skeptisch, ob das noch ausbalanciert werden kann.

  • Bisher

    -Karl Marx mit einer Reichweite von 6
    -Heavy Weapons Team, noch ohne Stats
    -AC 2 Team, noch ohne Name und Stats

    DT ist irgendwie die Testspielwiese für Warfare. Naja, es macht ja trotzdem Spaß, auch wenn ich wegen dem schlechten Balance keine Gegner finde

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen